1. Willkommen bei KWICK!

    Wir freuen uns, dass Du ein Teil der Community geworden bist. Nimm Dir ein paar Minuten Zeit um zu erfahren wie KWICK! funktioniert!

    Du möchtest lieber alleine auf Entdeckungsreise gehen? Ok! Über die Seitennavigation kannst Du die Tour jederzeit erneut starten, falls Du es Dir anders überlegst.

  2. Logo

    Ein Klick auf das KWICK!-Logo bringt Dich wieder auf die Startseite. Außerdem öffnet sich ein Menü mit vielen nützlichen Links wenn Du mit der Maus darüber fährst.

  3. Ereignisse

    Sämtliche Neuigkeiten, Freundschaftsanfragen und Messages findest Du oben rechts in der Navigation.

  4. Einstellungsmöglichkeiten

    Einfach mit der Maus über einen Beitrag fahren und schon erscheint das Zahnrad. Dort findest Du alle Einstellungen zu Deinen Neuigkeiten.

  5. Supermodul

    Das Supermodul fasst unterschiedliche Inhalte auf kleinstem Raum zusammen. Viel Spaß beim Erkunden!

Jul
15

Klassig Open Air & Feuerwerk

Seeschloss Monrepos ludwigsburg, Ludwigsburg – Beginn 18:00 Uhr  – Eintritt 10

Sicher Dir jetzt Deinen Vorteil und melde Dich zum Event an!

Anmeldungen (8)


Mit Werken von PETER TSCHAIKOWSKYALEXANDER BORODINNIKOLAI RIMSKY-KORSAKOW u.a.

Orchester der Schlossfestspiele
Pietari Inkinen Musikalische Leitung

Orchester des Goethe-Gymnasiums Ludwigsburg
Benedikt Vennefrohne Musikalische Leitung [ab 20.00 Uhr]

Wenn um den Johannistag im Norden Europas die Tage kaum enden wollen, dann erblüht das Leben auf ganz wundersame Weise. »Weiße Nächte« nennt man in Russland die von der Dämmerung erleuchtete Zeit um die Sommersonnenwende. Städte wie Sankt Petersburg strahlen in diesem Licht einen ganz eigenen Zauber aus und locken mit märchenhaftem Charme nächtliche Flaneure auf die Straßen, wie sie Fjodor Dostojewski nicht besser erfinden hätte können. Diese schlaflose Stimmung zwischen Abend und Morgen passt vortrefflich auf das Konzert am Seeschloss Monrepos. Pietari Inkinen und das Orchester der Schlossfestspiele entführen uns mit der Musik russischer Komponisten in eine jener lustvollen Nächte. Als Höhepunkt hat sich unser Chefdirigent ein ganz besonderes Werk ausgesucht. Für seine »Ouvertüre 1812« schreibt Peter Tschaikowsky nicht nur Pauken und Trompeten vor, auch Glocken und Kanonen sind in dem Stück zu hören. Bei uns knallen aber freilich die Leuchtkörper der Potsdamer Feuerwerker im Takt der Musik, denn es gilt ja die Freiheit und das Leben zu feiern.