1. Willkommen bei KWICK!

    Wir freuen uns, dass Du ein Teil der Community geworden bist. Nimm Dir ein paar Minuten Zeit um zu erfahren wie KWICK! funktioniert!

    Du möchtest lieber alleine auf Entdeckungsreise gehen? Ok! Über die Seitennavigation kannst Du die Tour jederzeit erneut starten, falls Du es Dir anders überlegst.

  2. Logo

    Ein Klick auf das KWICK!-Logo bringt Dich wieder auf die Startseite. Außerdem öffnet sich ein Menü mit vielen nützlichen Links wenn Du mit der Maus darüber fährst.

  3. Ereignisse

    Sämtliche Neuigkeiten, Freundschaftsanfragen und Messages findest Du oben rechts in der Navigation.

  4. Einstellungsmöglichkeiten

    Einfach mit der Maus über einen Beitrag fahren und schon erscheint das Zahnrad. Dort findest Du alle Einstellungen zu Deinen Neuigkeiten.

  5. Supermodul

    Das Supermodul fasst unterschiedliche Inhalte auf kleinstem Raum zusammen. Viel Spaß beim Erkunden!

Aug
12

Mèra Luna 2017

Flugplatz Hildesheim-Drispenstedt, Am Flugplatz 26, 31137 Hildesheim – Beginn 12:00 Uhr

Sicher Dir jetzt Deinen Vorteil und melde Dich zum Event an!

Anmeldungen (6)
           6397755507882934338.png
12. und 13. August 2017, Flughafen Hildesheim-Drispenstedt

Korn und weitere Bands komplettieren Line-Up für Mera Luna 2017

 

Diese Band ist die düstere Stimme einer ganzen Generation: Korn kommt zum M'era Luna Festival 2017. Dort sind die Crossover-Legenden aus Kalifornien natürlich nicht allein: Der Veranstalter FKP Scorpio komplettiert das Line-up des Festivals am 12. und 13. August in Hildesheim-Drispenstedt mit weiteren Größen aus der Schwarzen Szene.

Mit ihrem brachialen, aber jederzeit präzisen Sound haben die fünf Männer von Korn ihren eigenen Klang irgendwo zwischen Metal und Industrial gefunden. Aber ihre Musik ist nicht nur wegen der treibenden, eng verzahnten Rhythmen und den haushohen Gitarrenwänden legendär: Korn war schon immer die provokante Stimme jener, die sich von der Gesellschaft vergessen fühlen. Das hat die Band, die seit der Gründung im Jahr 1993 regelmäßige Chart-Erfolge feiert, nicht nur für Fans weltweit zur Ikone gemacht. Blutengel klingt definitiv sanfter, aber nicht weniger intensiv: Mastermind Chris Pohl ersinnt komplex arrangierten Gothic Pop, dessen Spektrum von Synth-Pop bis hin zu Goth-Rock reicht. Auch Leæther Strip aus Dänemark experimentiert mit elektronischen Sounds: Das Ergebnis ist dunkle, hypnotische und jederzeit tanzbare Electronic Body Music, die seit 1988 insbesondere in Deutschland zahlreiche Anhänger gefunden hat.

Damit aber noch nicht genug: Ebenfalls bestätigt wurde das weißrussiche Duo Ambassador21, das bei seinem wütenden Industrial Hardcore keine Kompromisse macht. Auch Schwarzer Engel lässt sich nicht beirren und konfrontiert Dark Metal mit immer neuen Einflüssen. The Arch liefern dagegen reifen Electro Wave, während sich Johnny Deathshadow dem Industrial Metal verschrieben haben. Das Line-up komplett machen schließlich Dear Strange mit New Wave, der neue verschlungene Wege geht.