1. Willkommen bei KWICK!

    Wir freuen uns, dass Du ein Teil der Community geworden bist. Nimm Dir ein paar Minuten Zeit um zu erfahren wie KWICK! funktioniert!

    Du möchtest lieber alleine auf Entdeckungsreise gehen? Ok! Über die Seitennavigation kannst Du die Tour jederzeit erneut starten, falls Du es Dir anders überlegst.

  2. Logo

    Ein Klick auf das KWICK!-Logo bringt Dich wieder auf die Startseite. Außerdem öffnet sich ein Menü mit vielen nützlichen Links wenn Du mit der Maus darüber fährst.

  3. Ereignisse

    Sämtliche Neuigkeiten, Freundschaftsanfragen und Messages findest Du oben rechts in der Navigation.

  4. Einstellungsmöglichkeiten

    Einfach mit der Maus über einen Beitrag fahren und schon erscheint das Zahnrad. Dort findest Du alle Einstellungen zu Deinen Neuigkeiten.

  5. Supermodul

    Das Supermodul fasst unterschiedliche Inhalte auf kleinstem Raum zusammen. Viel Spaß beim Erkunden!

Kategorie auswählen: Alle Kategorien

Magazin

  • Wirtschaft fordert nach US-Steuerreform Entlastungen in Deutschland

    Wirtschaft fordert nach US-Steuerreform Entlastungen in Deutschland Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die deutsche Wirtschaft fordert nach der US-Steuerreform Entlastungen für Unternehmen in Deutschland. "Schaut man sich die Ankündigungen in Großbritannien und Frankreich sowie erste Reaktionen aus China an, dann wird klar, dass Steuern ein wichtiger Standortfaktor sind. Bei der Politik in Deutschland ist diese Erkenntnis noch nicht ausreichend gereift", sagte Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Freitagsausgaben).

  • Mindestens sechs Tote nach Orkan - Bahnverkehr rollt wieder an

    Mindestens sechs Tote nach Orkan - Bahnverkehr rollt wieder an Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Orkan "Friederike" hat in Deutschland mindestens sechs Todesopfer gefordert, darunter auch mindestens zwei Feuerwehrleute. So kamen ein 28-jähriger Helfer in Bad Salzungen (Thüringen) und ein 51-Jähriger in Sundern (Sauerland) im Einsatz ums Leben. Mit Windgeschwindigkeiten von mehr als 200 Stundenkilometern war "Friederike" der schwerste Sturm seit "Kyrill" im Jahr 2007, in weiten Teilen Deutschlands gab es teils schwere Schäden.

  • Angelique Kerber fühlte sich 2017 "leer und orientierungslos"

    Angelique Kerber fühlte sich 2017 Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Tennisspielerin Angelique Kerber hat im vergangenen Jahr gelernt, "den eigenen Wert als Person nicht über sportliche Erfolge zu definieren". 2016 sei sehr viel auf sie eingestürzt, sagte Kerber dem "Zeitmagazin" über das Jahr, in dem sie zur Nummer eins der Weltrangliste geworden war. "Mir fehlte die Zeit, das alles zu verarbeiten." Anfang 2017 habe sie sich "eine Zeit lang leer gefühlt, orientierungslos", so Kerber. "Meine Träume, die mich bis dahin angetrieben hatten, waren erfüllt. Ich musste eine neue Motivation finden, mich selbst neu finden." Die Niederlagen hätten ihr dabei geholfen: "Die w…
    mehr...

  • Schlagerband Klubbb3 neue Nummer eins der Album-Charts

    Schlagerband Klubbb3 neue Nummer eins der Album-Charts Baden-Baden (dts Nachrichtenagentur) - Die aus Florian Silbereisen, Jan Smit und Christoff de Bolle bestehende Schlagerband Klubbb3 ist mit dem Album "Wir werden immer mehr!" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Die Rockband "Unantastbar" landet mit dem Album "Leben, Lieben, Leiden" auf dem Silber-Rang, die Punkband "Feine Sahne Fischfilet" kommt mit "Sturm & Dreck" auf Platz drei.

  • Bahn stellt Fernverkehr fast komplett ein

    Bahn stellt Fernverkehr fast komplett ein Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Wegen des Orkans "Friederike" lässt die Bahn im bundesweiten Fernverkehr fast keinen Zug mehr abfahren. Bereits gestartete Züge fahren aber noch so weit wie möglich zum Ziel, teilte die Bahn am Donnerstagnachmittag mit. Davon ausgenommen seien internationale Verbindungen zwischen Prag und Dresden, zwischen München und Klagenfurt, bzw. Zürich, Verona oder Budapest.