1. Willkommen bei KWICK!

    Wir freuen uns, dass Du ein Teil der Community geworden bist. Nimm Dir ein paar Minuten Zeit um zu erfahren wie KWICK! funktioniert!

    Du möchtest lieber alleine auf Entdeckungsreise gehen? Ok! Über die Seitennavigation kannst Du die Tour jederzeit erneut starten, falls Du es Dir anders überlegst.

  2. Logo

    Ein Klick auf das KWICK!-Logo bringt Dich wieder auf die Startseite. Außerdem öffnet sich ein Menü mit vielen nützlichen Links wenn Du mit der Maus darüber fährst.

  3. Ereignisse

    Sämtliche Neuigkeiten, Freundschaftsanfragen und Messages findest Du oben rechts in der Navigation.

  4. Einstellungsmöglichkeiten

    Einfach mit der Maus über einen Beitrag fahren und schon erscheint das Zahnrad. Dort findest Du alle Einstellungen zu Deinen Neuigkeiten.

  5. Supermodul

    Das Supermodul fasst unterschiedliche Inhalte auf kleinstem Raum zusammen. Viel Spaß beim Erkunden!

Magazin

Verona Pooth: 'Meine Mutter war keine Schmuse-Mama'

Verona Pooth: 'Meine Mutter war keine Schmuse-Mama'
  • bangshowbiz
Verona Pooth spricht über ihr schwieriges Verhältnis zu ihrer Mutter. In der Sendung '6 Mütter', die am Dienstag (5. Dezember) auf Vox startete, gibt die 49-Jährige Einblicke in ihr Familienleben. Neben der Erziehung ihrer Kinder ging es auch um das Verhältnis zu ihrer Mutter. "Meine Mutter war keine Schmuse-Mama", so die Moderatorin im Interview. "Sie war eher wie ein Trainer, hat immer gesagt 'Gut, und jetzt geht es weiter.'" Luisa Feldbusch war gelernte Friseurin und starb 2015 nach jahrelanger Demenz. Die Beziehung zu ihr war eher schwierig. "Ich habe ihr eine Eigentumswohnung gekauft von meinem ersten Geld, ein Auto, ich war immer für sie da. Das hat sie nie angenommen mit 'Danke, mein Schatz'. Sie hat verstanden, dass ich viel für sie tue - so wie sie ja auch für mich früher - aber sie war immer eine stolze Frau. Sie war schwierig", so Verona. Ein Grund mehr, warum es die zweifache Mutter in der Erziehung ihrer beiden Söhne anders machen möchte: "Für mich ist die Erziehung sehr wichtig. Vor allem auch, dass man Liebe gibt und nicht nur nimmt. Ich habe mir meine Kinder gewünscht und fühle mich jetzt für sie verantwortlich. Sie wurden ja nicht gefragt, mit mir zu leben. Ich finde es ganz wichtig, dass man nicht nur immer von den Kindern die Liebe nimmt, was viele machen, weil Kinder bedingungslos lieben können."

  • Source: bangshowbiz