1. Welcome to KWICK!

    We're happy that you are part of our community. Please take a few minutes discover how KWICK! works.

    You want to explore KWICK! on your own? No problem. You can easily restart the tour at any time by using the sidebar if you change your mind.

  2. Logo

    A click on the KWICK! Logo brings you back to the startpage. Besides a menue with a lot of useful links opens if you mouse over.

  3. Notifications

    You may find all of your news, friendship requests and messages up right in the navigation bar.

  4. Settings

    Just mouse over a post and the gearwheel will appear. Here you'll find all the settings for your news.

  5. Supermodul

    The supermodul summarizes various contents. Enjoy exploring!

Select category: Economy

Magazine

  • 20 Millionen Menschen kaufen Lektüre online

    20 Millionen Menschen kaufen Lektüre online Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) - Rund 20 Millionen Menschen in Deutschland kaufen Bücher, Zeitungen und Zeitschriften einschließlich digitaler Ausgaben über das Internet. Dies entspricht 40 Prozent der 50 Millionen Internetnutzer, die der Erhebung über die private Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) 2018 zufolge in den 12 Monaten vor der Befragung Waren oder Dienstleistungen online bestellt hatten, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Welttages des Buches am Dienstag mit. Von den Menschen, die ihre Lektüre online kauften, waren rund 11 Millionen weiblich und rund neun Millionen männ…

  • EZB-Direktor bringt sich als Draghi-Nachfolger ins Gespräch

    EZB-Direktor bringt sich als Draghi-Nachfolger ins Gespräch Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) - Das EZB-Direktoriumsmitglied Benoît Cœuré hat Ambitionen auf die Nachfolge des im Oktober ausscheidenden EZB-Präsidenten Mario Draghi erkennen lassen. "Wer würde es nicht?", sagte Cœuré der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" auf die Frage, ob er den Posten übernehmen wollen würde. Er habe in den vergangenen sieben Jahren für Europa gearbeitet.

  • Zeitarbeitsfirmen in Sachsen fordern vermehrt Ablösesummen

    Zeitarbeitsfirmen in Sachsen fordern vermehrt Ablösesummen Leipzig (dts Nachrichtenagentur) - Aufgrund des Fachkräftemangels fordern Zeitarbeitsfirmen in Sachsen vermehrt Ablösesummen für Arbeitnehmer bei einem Jobwechsel. "Bis zu 6.000 Euro zahlen Industriebetriebe und Dienstleister bei der Übernahme von Leiharbeitskräften", sagte Björn Richter vom Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen in Sachsen der "Mitteldeutschen Zeitung". Als Ablöse würden häufig drei Monatsgehälter des Arbeitnehmers vereinbart.

  • EZB-Direktor erteilt Bankenhoffnung auf gemilderten Minus-Zins Absage

    EZB-Direktor erteilt Bankenhoffnung auf gemilderten Minus-Zins Absage Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) - Der EZB-Direktor Benoît Cœuré hat den Hoffnungen vieler Banken auf eine Abmilderung des EZB-Negativzinses eine Absage erteilt. Er sei sehr skeptisch, dass ein gestaffelter negativer Einlagenzins richtig wäre, sagte Cœuré der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Er sei über die Intensität der Diskussion "überrascht" und sehe derzeit keine geldpolitische Begründung für eine Staffelung, sagte Cœuré, der neben EZB-Chefvolkswirt Peter Praet zu den engsten Beratern von EZB-Chef Mario Draghi zählt.

  • Ölpreis klettert nach US-Drohung auf neues Jahreshoch

    Ölpreis klettert nach US-Drohung auf neues Jahreshoch New York (dts Nachrichtenagentur) - Der Ölpreis ist am Montag auf ein neues Jahreshoch geklettert. Für ein Fass der Nordsee-Sorte Brent wurden über 74 US-Dollar bezahlt, über drei Prozent mehr als am Tag zuvor und so viel wie seit dem Herbst letzten Jahres nicht mehr. US-Präsident Donald Trump hatte zuvor angekündigt, die Ölexporte aus dem Iran ab Anfang Mai komplett verhindern zu wollen.