1. Willkommen bei KWICK!

    Wir freuen uns, dass Du ein Teil der Community geworden bist. Nimm Dir ein paar Minuten Zeit um zu erfahren wie KWICK! funktioniert!

    Du möchtest lieber alleine auf Entdeckungsreise gehen? Ok! Über die Seitennavigation kannst Du die Tour jederzeit erneut starten, falls Du es Dir anders überlegst.

  2. Logo

    Ein Klick auf das KWICK!-Logo bringt Dich wieder auf die Startseite. Außerdem öffnet sich ein Menü mit vielen nützlichen Links wenn Du mit der Maus darüber fährst.

  3. Ereignisse

    Sämtliche Neuigkeiten, Freundschaftsanfragen und Messages findest Du oben rechts in der Navigation.

  4. Einstellungsmöglichkeiten

    Einfach mit der Maus über einen Beitrag fahren und schon erscheint das Zahnrad. Dort findest Du alle Einstellungen zu Deinen Neuigkeiten.

  5. Supermodul

    Das Supermodul fasst unterschiedliche Inhalte auf kleinstem Raum zusammen. Viel Spaß beim Erkunden!

Kategorie auswählen: Wirtschaft

Magazin

  • Zalando liebäugelt mit Heimausstattung

    Zalando liebäugelt mit Heimausstattung Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Online-Modehändler Zalando denkt an eine Erweiterung seiner Produktsortimente. "Potenzial sehen wir beispielsweise noch im Bereich Heimtextilien und Heimausstattung, auch wenn wir noch keine konkreten Pläne dazu ausgearbeitet haben", sagte Mitgründer und Vorstandsmitglied David Schneider der "Welt" (Montagsausgabe). Das vor zehn Jahren gegründete Unternehmen, ursprünglich als reiner Schuhhändler, hatte sich zum Damenmode-Verkäufer entwickelt und vor Kurzem auch mehr Männermode sowie Kosmetik und Parfüm in seine Auswahl aufgenommen.

  • Verbraucherschützer-Chef wirft VW-Spitze Versagen vor

    Verbraucherschützer-Chef wirft VW-Spitze Versagen vor Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Deutschlands oberster Verbraucherschützer Klaus Müller hat mit scharfer Kritik auf den Rückruf Tausender VW-Autos wegen fehlerhafter Dokumente reagiert. Der Rückruf sei für Betroffene "eine harte Nuss unter dem Weihnachtsbaum", sagte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV) dem "Handelsblatt" (Montagsausgabe). "Dass es sich um VW-Modelle der Baujahre 2006 bis 2018 handelt, zeigt zum einen, dass Volkswagen auch drei Jahre nach Bekanntwerden des Dieselskandals nichts verstanden hat", so Müller.

  • DB: Warnstreiks werden Zugverkehr bundesweit beeinträchtigen

    DB: Warnstreiks werden Zugverkehr bundesweit beeinträchtigen Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die für Montagvormittag angekündigten Warnstreiks der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) bei der Deutschen Bahn werden den Zugverkehr voraussichtlich bundesweit beeinträchtigen. Mit Störungen sei auch nach dem Ende der Warnstreiks über Stunden zu rechnen, teilte die Bahn am Sonntag mit. Man setze alles daran, die Auswirkungen der Warnstreiks auf die Kunden so gering wie möglich zu halten.

  • Amazon verspricht Kunden pünktliche Lieferung zu Weihnachten

    Amazon verspricht Kunden pünktliche Lieferung zu Weihnachten München (dts Nachrichtenagentur) - Trotz der Probleme der Paketdienste, in der Vorweihnachtszeit genug Personal zu finden, verspricht Amazon seinen Kunden eine pünktliche Lieferung aller Weihnachtsgeschenke und experimentiert dazu auch mit eigenen Zustellern. "Wir haben es immer geschafft, alle Geschenke pünktlich unter den Baum zu bringen. Das wird in diesem Jahr nicht anders sein", sagte Amazon-Deutschlandchef Ralf Kleber dem "Tagesspiegel" (Montagsausgabe).

  • GDL-Chef Weselsky kritisiert Warnstreiks der EVG

    GDL-Chef Weselsky kritisiert Warnstreiks der EVG Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Chef der Lokführergewerkschaft GDL, Claus Weselsky, hat die angekündigten Warnstreiks der EVG bei der Bahn kritisiert. "Ich glaube, die EVG will auch mal zeigen, dass sie streiken kann", sagte Weselsky dem "Tagesspiegel" (Montagsausgabe). "Dass die Lokführer das können, haben wir ja in der Vergangenheit mehrfach bewiesen."