1. Willkommen bei KWICK!

    Wir freuen uns, dass Du ein Teil der Community geworden bist. Nimm Dir ein paar Minuten Zeit um zu erfahren wie KWICK! funktioniert!

    Du möchtest lieber alleine auf Entdeckungsreise gehen? Ok! Über die Seitennavigation kannst Du die Tour jederzeit erneut starten, falls Du es Dir anders überlegst.

  2. Logo

    Ein Klick auf das KWICK!-Logo bringt Dich wieder auf die Startseite. Außerdem öffnet sich ein Menü mit vielen nützlichen Links wenn Du mit der Maus darüber fährst.

  3. Ereignisse

    Sämtliche Neuigkeiten, Freundschaftsanfragen und Messages findest Du oben rechts in der Navigation.

  4. Einstellungsmöglichkeiten

    Einfach mit der Maus über einen Beitrag fahren und schon erscheint das Zahnrad. Dort findest Du alle Einstellungen zu Deinen Neuigkeiten.

  5. Supermodul

    Das Supermodul fasst unterschiedliche Inhalte auf kleinstem Raum zusammen. Viel Spaß beim Erkunden!

Kategorie auswählen: Alle Kategorien

Magazin

  • Länder fordern höhere Bußgelder

    Länder fordern höhere Bußgelder Nürnberg (dts Nachrichtenagentur) - Die Länder wollen höhere Bußgelder für Raser, Drängler und Falschparker, die durch ihr Verhalten andere in Gefahr bringen. Das geht nach Informationen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (RND/Donnerstagausgaben) aus einer Beschlussvorlage für die Verkehrsministerkonferenz hervor, die am Donnerstag in Nürnberg beginnt. Die Länder fordern darin die Bundesregierung auf, "das Sanktionsniveau für Verkehrsordnungswidrigkeiten mit einem hohen Gefährdungspotenzial zu erhöhen, um die erforderliche abschreckende Wirkung der Sanktionen zu entfalten".

  • Razzia bei Porsche

    Razzia bei Porsche Stuttgart (dts Nachrichtenagentur) - Im Zusammenhang mit dem Dieselskandal hat es am Mittwoch Durchsuchungen bei Porsche gegeben. Es gehe um den Verdacht des Betruges und der strafbaren Werbung im Zusammenhang mit der Manipulation des Emissionskontrollsystems von Diesel-Pkw, teilten die Staatsanwaltschaft Stuttgart und das Landeskriminalamt Baden-Württemberg mit. Insgesamt durchsuchten demnach 33 Staatsanwälte sowie rund 160 Einsatzkräfte der Landeskriminalämter Baden-Württemberg und Bayern zehn Objekte in Baden-Württemberg und Bayern nach "beweiserheblichen Unterlagen".

  • Bayern ballern sich ins DFB-Pokalfinale

    Bayern ballern sich ins DFB-Pokalfinale Leverkusen (dts Nachrichtenagentur) - Der FC Bayern steht im DFB-Pokalfinale. Die Münchner gewannen das erste Halbfinale am Dienstagabend gegen Bayer Leverkusen auswärts mit 6:2. Im Finale am 19. Mai im Berliner Olympiastadion treffen die Bayern auf den Sieger des zweiten Halbfinales, das Schalke und Eintracht Frankfurt am Mittwochabend austragen.  

  • Rolf Zuckowski fürchtet um Zukunft seiner Lieder

    Rolf Zuckowski fürchtet um Zukunft seiner Lieder Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Liedermacher Rolf Zuckowski fürchtet, dass seine bei Kindern populären Lieder aus Kitas und Schulen verschwinden werden. "Ich bin jetzt 70 Jahre alt und sorge mich um die Zukunft meiner Lieder", sagte Zuckowski der Wochenzeitung "Die Zeit". An Schulen verändere sich die Sprache gerade stark: "Man spricht vielerorts nur noch gegendert, sagt `Schülerinnen und Schüler`, `Lehrerinnen und Lehrer`. Man kann Kindern nur noch schwer erklären, warum Liedersprache anders klingt."

  • Carmen Geiss: Drohungen nach Kritik an Rappern!

    Carmen Geiss: Drohungen nach Kritik an Rappern! Carmen Geiss wird im Netz aufs Übelste beschimpft und bedroht, nachdem sie offen Kritik an Farid Bang und Kollegah geäußert hat. Die 52-jährige Millionärsgattin hatte nach dem Antisemitismus-Skandal bei der Echo-Verleihung Kritik an der Auszeichnung der beiden Rapper geübt und erntete dafür Anfeindungen und Drohungen von den Fans der beiden Künstler. Jetzt äußerten sich der TV-Star und ihr Mann Robert Geiss gegenüber 'InTouch' dazu, warum sie ihre Kritik überhaupt öffentlich geäußert haben: "Als Mutter von Teenie-Kids fühle ich mich in der Verantwortung, anderen Eltern und deren Kindern die Augen zu öffnen. Diese Texte machen Ju…
    mehr...