1. Welcome to KWICK!

    We're happy that you are part of our community. Please take a few minutes discover how KWICK! works.

    You want to explore KWICK! on your own? No problem. You can easily restart the tour at any time by using the sidebar if you change your mind.

  2. Logo

    A click on the KWICK! Logo brings you back to the startpage. Besides a menue with a lot of useful links opens if you mouse over.

  3. Notifications

    You may find all of your news, friendship requests and messages up right in the navigation bar.

  4. Settings

    Just mouse over a post and the gearwheel will appear. Here you'll find all the settings for your news.

  5. Supermodul

    The supermodul summarizes various contents. Enjoy exploring!

Overview / Glaube & Philosophie

Das Für und Wider des (A)Theismus

  • 6173 Posts
Author Post

Velgar 46

Velgar

Mythos
22,971 posts

03/17/18, 07:31 pm
Post from CobraKai 39 :
Es ist deshalb eine Frage, weil ich mich nicht in der Pflicht sehe Dich von Gott überzeugen zu wollen sondern es interessiert mich einfach wie Du Dir mit Deinem Glauben Antworten zu geben versuchst. z.B. Auf die Frage warum nicht nur das Nichts g…

"Es ist deshalb eine Frage, weil ich mich nicht in der Pflicht sehe Dich von Gott überzeugen zu wollen"

Was hat deine Frage mit "Gott" zu tun?

 

"sondern es interessiert mich einfach wie Du Dir mit Deinem Glauben Antworten zu geben versuchst."

Welcher Glaube wäre das denn?

Etwas nicht zu glauben ist kein Glaube. "Glatze" ist auch keine Haarfarbe.

 

Und aus "Nicht glauben" ergibt sich keine Antwort, also erübrigt sich das.

"Mit meinem Glauben Antworten zu geben" geht nicht, weil im Thema dieses Threads habe ich keinen Glauben. Ich kann mir also daraus auch keine Antwort geben.

 

Deine Frage ergibt also immer noch keinen Sinn zum Thema dieses Threads.

 

Velgar

"Den Irren erkennt man an der Freiheit, die er sich gegenüber der Beweispflicht nimmt, an der Bereitschaft, überall Erleuchtung zu finden"
Umberto Eco: "Das Foucaultsche Pendel"

CobraKai 39

CobraKai

Doyen
8,149 posts

03/17/18, 06:35 pm
Post from Velgar 46 :

"Na, man fragt sich eben, wie man sich die Tatsache erklärt dass eben nicht (nur) Nichts ist. (hab das "nur" mal, für Dein besseres Verständnis erwähnt)."

Kannst du dir sparen. Deine Frage habe ich schon verstanden.

Und es ist im…

Es ist deshalb eine Frage, weil ich mich nicht in der Pflicht sehe Dich von Gott überzeugen zu wollen sondern es interessiert mich einfach wie Du Dir mit Deinem Glauben Antworten zu geben versuchst. z.B. Auf die Frage warum nicht nur das Nichts gibt. Anders, wie sich das Sein in sich hinein schmiss? ;)
"Das größte Kommunikationsproblem ist, dass wir nicht zuhören um zu verstehen. Wir hören zu, um zu antworten"

Velgar 46

Velgar

Mythos
22,971 posts

03/17/18, 04:52 pm
Post from CobraKai 39 :
Na, man fragt sich eben, wie man sich die Tatsache erklärt dass eben nicht (nur) Nichts ist. (hab das "nur" mal, für Dein besseres Verständnis erwähnt).

Hat das keine Relevanz, oder wie siehst Du das?

"Na, man fragt sich eben, wie man sich die Tatsache erklärt dass eben nicht (nur) Nichts ist. (hab das "nur" mal, für Dein besseres Verständnis erwähnt)."

Kannst du dir sparen. Deine Frage habe ich schon verstanden.

Und es ist immer noch "nur" eine Frage. Und immer noch keine Antwort. Es impliziert noch nicht mal eine Antwort.

 

"Hat das keine Relevanz, oder wie siehst Du das?"

Welche Relevanz hat das in einem Thread über "Für und Wider Atheimus/Theismus"?

Als Frage nämlich gar keine.

 

 

Velgar

"Den Irren erkennt man an der Freiheit, die er sich gegenüber der Beweispflicht nimmt, an der Bereitschaft, überall Erleuchtung zu finden"
Umberto Eco: "Das Foucaultsche Pendel"

CobraKai 39

CobraKai

Doyen
8,149 posts

03/17/18, 04:27 am
Post from Velgar 46 :

"Es ist eine Frage. (Auch wenn Du es anders siehst)"

Es ist eine Frage. Keine Antwort.

 

"Und die Frage anders gestellt, da Du sie nicht ganz verstanden hast, lautet: "Warum ist nicht (nur) Nichts?""

Ich habe deine F…

Na, man fragt sich eben, wie man sich die Tatsache erklärt dass eben nicht (nur) Nichts ist. (hab das "nur" mal, für Dein besseres Verständnis erwähnt).

Hat das keine Relevanz, oder wie siehst Du das?
"Das größte Kommunikationsproblem ist, dass wir nicht zuhören um zu verstehen. Wir hören zu, um zu antworten"

Velgar 46

Velgar

Mythos
22,971 posts

03/16/18, 08:36 pm
Post from CobraKai 39 :
Es ist eine Frage. (Auch wenn Du es anders siehst)

Die darf sich ruhig jeder stellen.
Auch wenn niemand gänzlich die Wahrheit erfassen können wird (Du mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit übrigens auch nicht, sorry) (Z…

"Es ist eine Frage. (Auch wenn Du es anders siehst)"

Es ist eine Frage. Keine Antwort.

 

"Und die Frage anders gestellt, da Du sie nicht ganz verstanden hast, lautet: "Warum ist nicht (nur) Nichts?""

Ich habe deine Frage durchaus verstanden. Auch beim ersten Mal schon. Und die tausende Male dazwischen auch.

Und weißt du was?

Es ist immer noch eine Frage.

Und wird auch beim tausendsten Mal nichts anderes als eine Frage.

 

Jetzt die große Quizfrage: Was macht so eine Frage in einem Thread über "Für und Wider von Atheismus/Theismus"?

 

 

Velgar

"Den Irren erkennt man an der Freiheit, die er sich gegenüber der Beweispflicht nimmt, an der Bereitschaft, überall Erleuchtung zu finden"
Umberto Eco: "Das Foucaultsche Pendel"

Harp 48

Harp

Legend
8,623 posts

03/15/18, 12:44 pm
Post from CobraKai 39 :
Es ist eine Frage. (Auch wenn Du es anders siehst)

Die darf sich ruhig jeder stellen.
Auch wenn niemand gänzlich die Wahrheit erfassen können wird (Du mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit übrigens auch nicht, sorry) (Z…

Frage: "Warum ist nicht (nur) Nichts?"

Antwort: 42

 

Etwas, das ohne Beweise behauptet werden kann, das kann auch ohne Beweise verworfen werden.
(C. Hitchens)

Ignition 45

Ignition

Großmeister
466 posts

03/08/18, 02:23 pm (modified 03/08/18, 02:25 pm)
Post from Velgar 46 :

"OHNE jetzt Google zu fragen, ich wollte es nur von dir wissen"

Wenn du dich unbeliebt machen willst, dann kannst du so ein Scheissspiel wiederholen.

 

Velgar

 

Ich wollte dich nicht verarschen. Wenn ich das hätte tun wollen hätte ich es schon längst ganz offensichtilich und ohne irgendwelche Windungen getan!

 

Komm wieder runter.

"Um was sollte es sich bei ihrem Beitrag als Antwort zu dem vorangegangen Post handeln?"
Gar nicht so schwer, um Substanziell reduzierte, essentiell Antipragmatische Kunst. ;)
"Wie bitte?"
Ich hab einfach etwas hingeschmissen. :D

Velgar 46

Velgar

Mythos
22,971 posts

03/08/18, 07:16 am
Post from Ignition 45 :

"Wieviele (große) Prozessorhersteller gibt es derzeit Weltweit genau?"

Google ist dein Freund. Naja, ok, aber du weißt, was damit gemeint ist. "Prozessorhersteller" spuckt ne ganz schöne Liste aus.

Also, wenn du dir selbst eine…

"OHNE jetzt Google zu fragen, ich wollte es nur von dir wissen"

Wenn du dich unbeliebt machen willst, dann kannst du so ein Scheissspiel wiederholen.

 

Velgar

 

"Den Irren erkennt man an der Freiheit, die er sich gegenüber der Beweispflicht nimmt, an der Bereitschaft, überall Erleuchtung zu finden"
Umberto Eco: "Das Foucaultsche Pendel"

Ignition 45

Ignition

Großmeister
466 posts

03/07/18, 02:37 pm (modified 03/07/18, 02:39 pm)
Post from Velgar 46 :

"Merkwürdig ist meiner Meinung nach halt nur, dass die Geschichte größten Teils bei allen Prozessorherstellern vor kommt."

Nope. Bei zwei der Großen. Über die anderen weiß ich nichts.

Aus "Merkwürdig" oder "kommt mir komisch vo…

"Wieviele (große) Prozessorhersteller gibt es derzeit Weltweit genau?"

Google ist dein Freund. Naja, ok, aber du weißt, was damit gemeint ist. "Prozessorhersteller" spuckt ne ganz schöne Liste aus.

Also, wenn du dir selbst einen PC zusammenstellst, kannst du "auswählen" zwischen Intel und AMD.

Bei Handys gibt es einen teiweise einen bevorzugten (anderen). Zumindest bei Sony und Samsung.

Dann gibt es noch die "All in one" Miniatur Ausgaben von Computern, die bis zu einem gewissen Grad tatsächlich brauchbar sind, mit anderen Prozessoren.

(OHNE jetzt Google zu fragen, ich wollte es nur von dir wissen 3.gif)

Aber jetzt zurück zum Thema:

Der "unter-" oder auch "durchschnittliche" ist teilweise gezwungen Ramsch zu kaufen, der nicht lange hält. Bei Ausnahmen, wirklich Ausnahmen kann es ein Gerät auch mal länger als zwei Jahre "aushalten".

Mein Handy wäre mir so etwas von sch--- egal, ich persönlich brauche nicht jedes zweite, oder auch jedes Jahr ein neues.

(Vorausgesetzt durch Updates und andere Verschlimmbesserungen wird das Handy nicht unbrauchbar)

Ich weiß aber auch, das viele gern öfters was neues "brauchen", bzw. eher "wollen".

ICH habe auch schon einige Male Dinge gekauft, die "wertig" verarbeitet sind und bisher lange gehalten haben, aber der Preis war beeindruckend niedrig.

Wenn hunderttausend Leute Geraffel kaufen kann das fast so viel, oder auch mehr ausmachen, wie wenn ein einzelner "überdurchschnittlicher Verdiener" sich etwas teureres kauft.

Natürlich müssen Entwicklungskosten auch "bezahlt werden", doch das schützt nicht vor dem "kopiert werden".

"Um was sollte es sich bei ihrem Beitrag als Antwort zu dem vorangegangen Post handeln?"
Gar nicht so schwer, um Substanziell reduzierte, essentiell Antipragmatische Kunst. ;)
"Wie bitte?"
Ich hab einfach etwas hingeschmissen. :D

CobraKai 39

CobraKai

Doyen
8,149 posts

03/07/18, 10:47 am
Post from Velgar 46 :

Dir ist schon klar - naja, wahrscheinlich nicht - daß eine Frage keine Antwort ist oder auch nur impliziert?

Dir ist vielleicht auch klar - naja - daß "ich weiß es nicht" eine völlig legitime Antwort ist?

Und daß "Wie warf sich d…

Es ist eine Frage. (Auch wenn Du es anders siehst)

Die darf sich ruhig jeder stellen.
Auch wenn niemand gänzlich die Wahrheit erfassen können wird (Du mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit übrigens auch nicht, sorry) (Zumindest scheint es mir so), so regt sie die grauen Zellen durchaus an.

Und die Frage anders gestellt, da Du sie nicht ganz verstanden hast, lautet: "Warum ist nicht (nur) Nichts?"

:)
"Das größte Kommunikationsproblem ist, dass wir nicht zuhören um zu verstehen. Wir hören zu, um zu antworten"