1. Willkommen bei KWICK!

    Wir freuen uns, dass Du ein Teil der Community geworden bist. Nimm Dir ein paar Minuten Zeit um zu erfahren wie KWICK! funktioniert!

    Du möchtest lieber alleine auf Entdeckungsreise gehen? Ok! Über die Seitennavigation kannst Du die Tour jederzeit erneut starten, falls Du es Dir anders überlegst.

  2. Logo

    Ein Klick auf das KWICK!-Logo bringt Dich wieder auf die Startseite. Außerdem öffnet sich ein Menü mit vielen nützlichen Links wenn Du mit der Maus darüber fährst.

  3. Ereignisse

    Sämtliche Neuigkeiten, Freundschaftsanfragen und Messages findest Du oben rechts in der Navigation.

  4. Einstellungsmöglichkeiten

    Einfach mit der Maus über einen Beitrag fahren und schon erscheint das Zahnrad. Dort findest Du alle Einstellungen zu Deinen Neuigkeiten.

  5. Supermodul

    Das Supermodul fasst unterschiedliche Inhalte auf kleinstem Raum zusammen. Viel Spaß beim Erkunden!

Übersicht / Aktuelles

MeToo: war die Gesellschaft bisher blind oder nur feige?

  • 124 Beiträge
Autor Beitrag

KEd 31

KEd

Halbgott
40.154 Beiträge

20.02.18, 06:55 Uhr (geändert 20.02.18, 06:55 Uhr)
Beitrag von Ironic666 33 :
Und rein Inhaltlich:
Nein, ich gehe nicht auf die Strasse.
Demonstrieren bringt in dem Kontext nichts, warum sollte ich also, ich will den Staat ja nicht unter Druck setzen. Es geht um Privatpersonen die Dinge tun, in wie weit sollt…

nächstes mal kannst du dich ausschließlich auf das inhaltliche beschränken. es gibt schon genug leute im forum, die auch mir ständig fremdenhass unterstellen wollen. wie wenig muss deren leben wohl erst bieten und wo bleibt der aufschrei in die andere richtung? bei demonstrationen geht es nicht zuletzt darum ein bewusstsein zu schaffen. durch petapetitionen werden leider nicht weniger tiere misshandelt, aber die umstände finden vielleicht den weg in ein paar mehr köpfe und helfen auf lange sicht vielleicht dabei, aus diesem planeten einen besseren zu machen. im falle des frauenmarsches haben betroffene ihre stimme erhoben und auch sie haben das getan, um die umstände in diesem land vielleicht irgendwann wieder zu verbessern. es gab zeiten, da konnte man als frau sorgenfrei ohne pfefferspray und laut schrillendem keuschheitsgürtel joggen gehen. dass sich tatsächlich leute finden, die gegen diesen marsch demonstrieren, nur weil er über umwege auch von einer kampagne der identitären bewegung mit in die wege geleitet wurde, unterstreicht nur den unheimlichen realitätsverlust weiter gesellschaftsteile. und das soll dann politisch links sein? gegen frauen zu demonstrieren, die von ausländern belästigt, vergewaltigt und misshandelt wurden? bravo!

Ein Narr kann sicherlich einfacher glücklich gemacht werden als ein Philosoph.
Würde dieser aber deswegen mit ihm tauschen wollen? Wenn der Preis des einfachen Glückes die Erkenntnis wäre?

Ironic666 33

Ironic666

Halbgott
12.368 Beiträge

20.02.18, 06:34 Uhr
Beitrag von KEd 31 :

widerleg ihn doch einfach mal in der sache. da gehen frauen auf die straße (ich nehme an du bist auch eine, sofern du dein geschlecht noch nicht gewechselt hast) und demonstrieren in berlin, weil sie eben genau diese erfahrungen mit menschen a…

Und rein Inhaltlich:
Nein, ich gehe nicht auf die Strasse.
Demonstrieren bringt in dem Kontext nichts, warum sollte ich also, ich will den Staat ja nicht unter Druck setzen. Es geht um Privatpersonen die Dinge tun, in wie weit sollte eine Demo da etwas bewirken?

Das ist auf dem selben Niveau wie die ständigen Petapetitionen,.. weil es China enorm kratzen wird, wieviele Leute auf Facebook irgendeinen Wal geteilt haben,..sie machen es weiter mit großen Motorsägen.

Eine Denonstration schützt mich nicht vor übergriffen.
Was schützt mich dann?
Ich trinke keinen alkohol, bin damit immer zurechnungsfähig.
Ich bin immer bewaffnet, fühle ich mich unwohl (was nicht soo oft vorkommt) habe ich eine waffe im jackenärmel, wenn ich alleine laufen muss
Ich weiß wie ich jemandem überraschend und schwer blockbar sehr weh tun kann und habe keine angst davor andere zu verletzen
Und ich kann rennen.

Zahlentechnisch sind allerdings Übergriffe in familie, verwandschaft und enger bekanntschaft immernoch das hauptproblem.
Aber auch da wird eine demonstration niemanden schützen
Benutzer löscht gerne Beiträge!
Benutzer hat Spass an sowas!

Ehrenamtlicher Titten-Troll

Pimmelguide und Sonderbeauftragte für Pimmelichkeiten

Ironic666 33

Ironic666

Halbgott
12.368 Beiträge

20.02.18, 06:25 Uhr
Beitrag von KEd 31 :

widerleg ihn doch einfach mal in der sache. da gehen frauen auf die straße (ich nehme an du bist auch eine, sofern du dein geschlecht noch nicht gewechselt hast) und demonstrieren in berlin, weil sie eben genau diese erfahrungen mit menschen a…

:)) Majestset behauptet, dass es niemanden interessiert, wenn jemand von einem nicht-westlichen mann sexuell belästigt/vergewaltigt wird. Du hast ihn gerade widerlegt, danke dafür du held :)

Außerdem geht es mir nicht darum, zu behaupten, dass übergriffe nicht auch von Männern aus anderen Ländern begangen werden. Das habe ich niemals behauptet und deshalb muss ich auch nichts wiederlegen, die Sülze kannst du dir also sparen.

Mir geht es darum, wieviel Hass und Missgunst jemand in sich tragen muss und wie wenig anderes ein Leben bieten muss, wenn man egal bei welchem Thema SOFORT an die "bösen Moslem" denkt.
Asylthema, Nicht-Asylthema, Metoo-Thema,..
Egal was das Signalwort man gibt, er hat nur dieses Thema im Kopf,.. Psychiater haben dafür einen Namen!

zuckersteuer? ":"Das Geld brauchen wir nur nur, weil die Ausländer die Kassen leeren!"
Welches ist das beste handy? "Ich habe mal einen hoax für vol genommen, da hieß es, DIE bekommen alle die neusten smartphones geschnekt!"

DARUM ging es mir.
Benutzer löscht gerne Beiträge!
Benutzer hat Spass an sowas!

Ehrenamtlicher Titten-Troll

Pimmelguide und Sonderbeauftragte für Pimmelichkeiten

KEd 31

KEd

Halbgott
40.154 Beiträge

20.02.18, 06:03 Uhr (geändert 20.02.18, 06:08 Uhr)
Beitrag von Ironic666 33 :
Lol echt jetzt? Du kriegst echt jedes thema irgendwie auf "ich mag keine ausländer aus muslimisch geprägten ländern" runtergebrochen,... respekt

widerleg ihn doch einfach mal in der sache. da gehen frauen auf die straße (ich nehme an du bist auch eine, sofern du dein geschlecht noch nicht gewechselt hast) und demonstrieren in berlin, weil sie eben genau diese erfahrungen mit menschen aus diesem kulturkreis gemacht haben, welche @Majestaet hier beschreibt. und alles was dir dazu einfällt ist dieser beitrag? dann wärst du wohl sicherlich auch auf seiten der "gegendemonstranten" mitgelaufen, gratuliere!

Ein Narr kann sicherlich einfacher glücklich gemacht werden als ein Philosoph.
Würde dieser aber deswegen mit ihm tauschen wollen? Wenn der Preis des einfachen Glückes die Erkenntnis wäre?

Ironic666 33

Ironic666

Halbgott
12.368 Beiträge

19.02.18, 19:28 Uhr
Beitrag:

Wir haben ja alle gelernt, dass die noble #metoo Gesellschaft nur dann neue Mitglieder aufnimmt, wenn sie von weißen, erfolgreichen Männern aus dem Westen sexuell belästigt, ausngenutzt oder gar vergewaltigt wurden. Explodierende sexuelle Übe…

Lol echt jetzt? Du kriegst echt jedes thema irgendwie auf "ich mag keine ausländer aus muslimisch geprägten ländern" runtergebrochen,... respekt
Benutzer löscht gerne Beiträge!
Benutzer hat Spass an sowas!

Ehrenamtlicher Titten-Troll

Pimmelguide und Sonderbeauftragte für Pimmelichkeiten

Doit 57

doit

Halbgott
21.231 Beiträge

19.02.18, 16:34 Uhr
Beitrag von Auriga 48 :

MeToo ist ein Hashtag der in den sozialen Medien angefangen hat und nun mittlerweile eine rege gesellschaftliche Diskussion entfacht hat. Was denkt ihr, sind diese Behauptungen und Anschuldigungen authentisch oder möchten sich die Frauen nur rä…

Man(n) muss, will man(n) als Mann unbeschadet durch das Leben kommen, einfach die Pfoten von solchen verqueren Zuseln lassen. Was muss man(n) da noch einen Ehrgeiz entwickeln, die vorkommenden Machos jetzt ausgenommen, diese vom Gegenteil überzeugen zu müssen. Lasst sie einfach den Machos, dann bekommen sie das was sie verdient haben, also richtig viel Wertschätzung.

Tina4911 49

Tina4911

Legend
18.201 Beiträge

16.02.18, 12:04 Uhr
Beitrag von Nasenzwicker 58 :

Alice Schwarzers Rolle im Kampf um Emanzipation ist unbestritten und ich bewerte dies positiv, zu mal die Frau schon in den 60er Jahren für Frauenrechte gekämpft hatte. Über die Methode lässt sich streiten, aber um etwas zu bewegen muss man …

Meines Wissens wurde Kachelmann rehabilitiert, wobei in dem Bericht hervorgeht auf welchen Kosten dies für Kachelmann finanziell und existenziell geschah.

 

Ob das wirklich möglich ist? Ich denke, dass ihm noch sein Leben lang so ein "Da war doch mal was mit einer Vergewaltigung?" anhängen wird. Mit dem Argument "Kein Rauch ohne Feuer"...ich möchte nicht in seiner Haut stecken.




Nasenzwicker 58

nasenzwicker

Grünschnabel
64 Beiträge

16.02.18, 09:53 Uhr
Beitrag von HOERNCHEN-MANN 52 :

Mir fällt da spontan nur Eins ein :

Wenn der Herr Kachelmann womöglich gleichzeitig 100 Frauen " beglückt " hat,

dann ist es für mich schwer vorstellbar das diese einhundert Frauen Alle in keiner Beziehung / Partnerschaft etc pp …

Alice Schwarzers Rolle im Kampf um Emanzipation ist unbestritten und ich bewerte dies positiv, zu mal die Frau schon in den 60er Jahren für Frauenrechte gekämpft hatte. Über die Methode lässt sich streiten, aber um etwas zu bewegen muss man auf Stilmittel setzen, wie eben die Provokation.

Die komplette Kunstszene funktioniert so. Was mir auch nicht gefällt ist das esxplizite Herauspicken negativer Leistungen aus Ihrem Leben, denn wer kann schon behaupten im Laufe eines langen Lebens Alles richtig gemacht zu haben.  

Kachelmann wurde stigmatisiert. Es gibt eine Doku, in dem Kachelmann sehr glaubwürdig schildert, welche Mechanismen im Spiel waren, um Ihn gnadenlos zu demontieren. Die Boulevardpresse ist da völlig emotionslos. Zuerst machen sie mit Prominenten Kasse, wenn Er/Sie auf der Beliebtheitsskala ganz oben sind und dann machen sie nochmal Kasse, wenn der Stern zu sinken beginnt.

Die Details zu Kachelmanns Liebesleben ist seine Privatsache. Musste aber zum Thema werden, weil der Prozessinhalt nach "Draußen" drang.

Es ist ein Leichtes 100 Frauen "gleichzeitig" zu beglücken, wobei Jeder weiß dass "gleichzeitig" nicht zutreffen kann. In 100 Frauen gleichzeitig Eindringen ist nicht möglich. Was möglich ist, ist das mehrfache Besuchen eines Bordells an einem Tag.

Wenn ich dort mir 100 verschiedene Frauen heraussuche und diese in kurzer Zeit "abarbeite" so ist der Begriff "gleichzeitig" sachlich nicht richtig, aber ein Vorgang der gleichzeitig passiert, dauert eben auch seine Zeit.

Kachelmann wurde als Frauenheld dargestellt. ich glaube aber nicht, dass Er 100 Beziehungen gleichzeitig am Laufen hatte. Schon 2 bis 3 Beziehungen sind eigentlich organisatorisch nicht zu bewältigen und der Mann hatte einen Beruf.

Also kann es nur über die Bordell Schiene gewesen sein.

Wenn es nicht so gewesen sein soll, dann haben diese Frauen wirklich keinen guten Ruf, wobei Kachelmann als Casanova für mich noch einen Schlechteren hat, aber ich habe nicht das Recht moralisch über Kachelmann zu urteilen noch über die Beweggründe dieser Frauen.

Übrigens gibt es auch eine "Grauzone", die tatsächlich keine ist. Escort Service. Diese Frauen halten sich nicht für Prostituierte.

Vielleicht hat Kachelmann durch sein "Casanova Verhalten" und das "Sammeln von Frauen wegen des Sex" seine Quitung erhalten wobei dies alleine keinen Straftatbestand erfüllt, aber es zählt einzig und alleine was sich zwischen Täter und Opfer abgespielt hat und da steht Aussage gegen Aussage.

Meines Wissens wurde Kachelmann rehabilitiert, wobei in dem Bericht hervorgeht auf welchen Kosten dies für Kachelmann finanziell und existenziell geschah.

           

HOERNCHEN-MANN 52

HOERNCHEN-MANN

Legend
384 Beiträge

14.02.18, 20:24 Uhr
Beitrag von Der_Staufer 37 :

Es ist das Feindbild Mann, auf das auch undifferenziert die Schwarzer angesprungen ist und nicht nur sie hat sich ne blutige Nase geholt, die alte Steuerhinterzieherin, sondern auch die Dame, die Kachelmann eine Straftat unterstellte. Diese Dam…

Mir fällt da spontan nur Eins ein :

Wenn der Herr Kachelmann womöglich gleichzeitig 100 Frauen " beglückt " hat,

dann ist es für mich schwer vorstellbar das diese einhundert Frauen Alle in keiner Beziehung / Partnerschaft etc pp waren 49.gif

 

...Allerdings gebe ich zu das mir das Geschlechterverhältnis eben nicht bekannt ist...

 

Vielleicht gibt es allerdings einen Mathematiker hier der das erklären könnte :-P

Der_Staufer 37

Der_Staufer

Halbgott
6.991 Beiträge

14.02.18, 20:13 Uhr
Beitrag von Tina4911 49 :

Da gibts doch eine Regelung für die Medien, im Hinblick auf "Person des öffentlichen Lebens" und so? War mir so, dass dann, wenn jemand aufgrund seiner Lebensgestaltung vermehrt im Licht der Öffentlichkeit steht, auch (wahre!) Berichte aus dem…

Kachelmann hat sein Privatleben vor der Verhaftung aber stets vor den Medien verborgen, er ging damit nicht hausieren wie andere.

Wir kennen nur die Prozessversionen der Beiteiligten, die sie vor Gericht wiedergegeben haben. Wir wissen da nicht, was da vorher verabredet war und was nicht und manche bilden sich aufgrund der prozessualen Momentaufnahmen ein, die Wahrheit zu erfahren.

Vor Gericht wird immer und wurde immer schon gelogen oder sich nicht mehr so an die Wahrheit erinnert, wie es in anderen Situationen der Fall ist.