1. Willkommen bei KWICK!

    Wir freuen uns, dass Du ein Teil der Community geworden bist. Nimm Dir ein paar Minuten Zeit um zu erfahren wie KWICK! funktioniert!

    Du möchtest lieber alleine auf Entdeckungsreise gehen? Ok! Über die Seitennavigation kannst Du die Tour jederzeit erneut starten, falls Du es Dir anders überlegst.

  2. Logo

    Ein Klick auf das KWICK!-Logo bringt Dich wieder auf die Startseite. Außerdem öffnet sich ein Menü mit vielen nützlichen Links wenn Du mit der Maus darüber fährst.

  3. Ereignisse

    Sämtliche Neuigkeiten, Freundschaftsanfragen und Messages findest Du oben rechts in der Navigation.

  4. Einstellungsmöglichkeiten

    Einfach mit der Maus über einen Beitrag fahren und schon erscheint das Zahnrad. Dort findest Du alle Einstellungen zu Deinen Neuigkeiten.

  5. Supermodul

    Das Supermodul fasst unterschiedliche Inhalte auf kleinstem Raum zusammen. Viel Spaß beim Erkunden!

Übersicht / Aktuelles

MeToo: war die Gesellschaft bisher blind oder nur feige?

  • 218 Beiträge
Autor Beitrag

Auriga 48

Auriga

Legende
7.626 Beiträge

02.02.18, 13:52 Uhr

MeToo ist ein Hashtag der in den sozialen Medien angefangen hat und nun mittlerweile eine rege gesellschaftliche Diskussion entfacht hat. Was denkt ihr, sind diese Behauptungen und Anschuldigungen authentisch oder möchten sich die Frauen nur rächen? Was bezwecken diese Frauen Jahrzehnte danach noch mit ihren späten Enthüllungen?

Meine Einschätzung  sagt mir, die Frauen sagen die Wahrheit (auch wenn es sicher einige Trittbrettfahrerinnen darunter gibt). Aber generell ist es für mich vorstellbar. Ich weiß z.B. von einem Fall in einer größeren Firma, da hat eine Führungskraft jahrelang junge Frauen, speziell Auszubildende, extrem sexuell genötigt. Er hat sie berührt, hat dabei das Büro verschlossen usw. Es war jedem in der Firma bekannt, inklusive dem Betriebsrat, die Meldungen der jungen Frauen wurden jedoch nicht ernst genommen und unter den Teppich gekehrt. Was soll man davon halten? Bagatellisierte die Gesellschaft dies?

Kennt ihr solches Verhalten aus Erfahrung oder aus euren Freundes- und Bekanntenkreis?

Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust, mit Idioten zu diskutieren. Albert Einstein

Lirasu 37

lirasu

Meister
1.517 Beiträge

Vor drei Tagen, 19:48 Uhr
Beitrag von Struppi07 56 :

Und gerade über den Punkt "Darf ich eine Frau schlagen" sollte eben doch diskutiert werden.
Was ist wenn sie dich schlägt und tatsächlich physisch stärker sein sollte? 

Hier gehe ich absolut konform mit @Riot_77.

Wer schlä…

Wer schlägt ob Mann, Frau oder Kind handelt falsch und es lässt sich auch durch gar nichts rechtfertigen.

Das ist so nicht ganz richtig. Ich hatte viele Fälle an der Tür, in denen die Frauen die Angreiferinnen waren. Und natürlich hat man(n) da das Recht (nicht nur moralisch, sondern auch juristisch), sich nach dem Grundsatz der Verhältnismäßigkeit zu verteidigen und zwar auch mittels physischer Gewalt.

Es ist also nicht grundsätzlich falsch "zu schlagen", sondern es ist grundsätzlich falsch anzugreifen.

"Das Problem ist: Mach´ einem Bekloppten klar, dass er bekloppt ist." Dieter Bohlen

"Die Größe von Babies sind heute mit über 60 cm und über 4 kg keine Seltenheit. Also eine Vagina kann auch jede Größe eines Penisses auf nehmen." ein weiser Mann aus dem Kwick Forum

Abyssal 23

Abyssal

Urgestein
44 Beiträge

10.08.18, 07:12 Uhr
Beitrag von Struppi07 56 :

Und gerade über den Punkt "Darf ich eine Frau schlagen" sollte eben doch diskutiert werden.
Was ist wenn sie dich schlägt und tatsächlich physisch stärker sein sollte? 

Hier gehe ich absolut konform mit @Riot_77.

Wer schlä…

Wer schlägt ob Mann, Frau oder Kind handelt falsch und es lässt sich auch durch gar nichts rechtfertigen.

Ich denke selbstverteidigung rechtfertigt das schon, deswegen auch die prämisse mit "physisch stärker".

Sie können mir nicht erzählen, dass Sie sich nicht selbst verteidigen würden im falle eines angriffs. 

 

Im ursächlichen Video für die Diskussion hätte aus meiner Sicht der Typ schon nach 5 Minuten in Sicherheitverwahrung gehört mit langjähriger psychologischer Betreuung. Ein agressiver Kampfhund ohne Kette hätte nicht schlimmer aggieren können.
Dieses Verhalten war nicht normal, darüber zu diskutieren und mögliche Begründungen zu suchen ist elend.

Wenn es von vornerein klar ist was falsch gelaufen ist kann ich ihnen zustimmen dann ist eine Diskussion müßig. 

Bei einer Aktion - Reaktion kette sollte jedoch nicht versucht werde eine Diskussion abzuwürgen. 

Struppi07 56

struppi07

Großmeister
1.490 Beiträge

09.08.18, 17:55 Uhr
Beitrag von Abyssal 23 :

Solche Diskussion sollten immer geführt werden. GERADE wenn das Gegenüber eine andere Meinung hat. Du scheinst vorausszusetzen das so eine Diskussion von vorne rein schon Sinnlos ist. Legitimieren tust du in diesem Falle rein garnichts, besond…

Und gerade über den Punkt "Darf ich eine Frau schlagen" sollte eben doch diskutiert werden.
Was ist wenn sie dich schlägt und tatsächlich physisch stärker sein sollte? 

Hier gehe ich absolut konform mit @Riot_77.

Wer schlägt ob Mann, Frau oder Kind handelt falsch und es lässt sich auch durch gar nichts rechtfertigen.
Für mich ist das kein Diskussionsthema.

Im ursächlichen Video für die Diskussion hätte aus meiner Sicht der Typ schon nach 5 Minuten in Sicherheitverwahrung gehört mit langjähriger psychologischer Betreuung. Ein agressiver Kampfhund ohne Kette hätte nicht schlimmer aggieren können.
Dieses Verhalten war nicht normal, darüber zu diskutieren und mögliche Begründungen zu suchen ist elend.

 

Ironische Beiträge, wovon es reichlich gibt, werden nicht als solche gekennzeichnet. Dadurch bekommt das Chaos und Missverständnisse mehr Raum.

Ich lösche keine Kommentare,
antworte aber nicht bei jedem auf Kommentare, weil manche schneller schreiben als denken und dann wieder fleissig löschen.

Abyssal 23

Abyssal

Urgestein
44 Beiträge

09.08.18, 13:31 Uhr
Beitrag von Riot_77 40 :

Ich glaube, dass du mich falsch verstanden hast, bzw ich mich vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt habe.

Quatsch ist es darüber zu disskutieren ob Beleidigungen, zumal von einer physisch unterlegenen Person, physische Gewalt re…

Solche Diskussion sollten immer geführt werden. GERADE wenn das Gegenüber eine andere Meinung hat. Du scheinst vorausszusetzen das so eine Diskussion von vorne rein schon Sinnlos ist. Legitimieren tust du in diesem Falle rein garnichts, besonders nicht wenn du DAGEGEN hälst das ist eben das Wesen einer Diskussion.

Und gerade über den Punkt "Darf ich eine Frau schlagen" sollte eben doch diskutiert werden.
Was ist wenn sie dich schlägt und tatsächlich physisch stärker sein sollte? 


Riot_77 40

Riot_77

Halbgott
18.030 Beiträge

08.08.18, 14:47 Uhr
Beitrag von Lirasu 37 :

Wenn du es als "Quatsch" ansiehst, dagegenzuhalten, wenn versucht wird, aus einem Opfer eine Täterin zu machen, dann ist das grundsätzlich erstmal dein Problem.

 

Ich  halte es für einen ekelerregenden Quatsch, wenn hier ein ****…

Ich glaube, dass du mich falsch verstanden hast, bzw ich mich vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt habe.

Quatsch ist es darüber zu disskutieren ob Beleidigungen, zumal von einer physisch unterlegenen Person, physische Gewalt rechtfertigt.

Dadurch, dass du "dagegenhälst" verleihst du den Argumenten solcher Leute unverdiente Legitimität.

Es gibt einfach Diskussionen die müssen nicht geführt werden.

Darf ich eine Frau schlagen?

Nein!

Und wenn sie mich arg böse beleidigt?

Nein!

 

Es reibe sich mit der Lotion ein, und dann lege es die Lotion zurück in den Korb.
Es reibe sich mit der lotion ein, und dann lege es die Lotion zurück in den Korb, sonst kriegt ES!!! wieder was mit dem Schlauch
JETZT LEG DIE LOTION WIEDER IN DEN SCHEISSKORB!!!!

Lirasu 37

lirasu

Meister
1.517 Beiträge

04.08.18, 20:23 Uhr
Beitrag von Riot_77 40 :

Das ist eine völlige Quatsch " diskussion"

Wenn du es als "Quatsch" ansiehst, dagegenzuhalten, wenn versucht wird, aus einem Opfer eine Täterin zu machen, dann ist das grundsätzlich erstmal dein Problem.

 

Ich  halte es für einen ekelerregenden Quatsch, wenn hier ein ********* auftaucht und sich dafür ausspricht, dass eine (aus seiner Sicht unterlegene) weibliche Person das Maul zu halten hat, wenn sie von einem geübten Schläger provoziert und beleidigt wird bzw sie sich nicht über die anschließende körperliche Gewalt zu wundern hat, wenn sie sich ihrer zugesprochenen Rolle als unterwürfige Frau nicht beugt.

Und dann kommen Leute wie du, die metoo irgendwie total toll finden, aber mit Sozialarbeitergelaber anfangen, wenn es einen konkreten Fall von Relativierung von Gewalt gegenüber einer Frau gibt. Genau deshalb geht mir dieses ganze metoo-Zeug auf den Beutel: Es ist ein Event,... getreu dem Motto "Dabeisein ist alles",... es tut halt gut, etwas fürs Gewissen getan zu haben. Wenn es dann aber konkret wird, dann sollen sich doch bitte andere darum kümmern...

"Das Problem ist: Mach´ einem Bekloppten klar, dass er bekloppt ist." Dieter Bohlen

"Die Größe von Babies sind heute mit über 60 cm und über 4 kg keine Seltenheit. Also eine Vagina kann auch jede Größe eines Penisses auf nehmen." ein weiser Mann aus dem Kwick Forum

Aszur 27

Aszur

Dinosaurier
1.836 Beiträge

04.08.18, 12:03 Uhr
Beitrag von Nachlangerzeit 42 :

ach du, ich war schon hier wo man hunderte user mit so einer art weggeekelt hat bis hier praktisch tot war. interpretiert, zusammenhänge auseinandergerissen und jedes wort zerpflückt. das ist mir doch latte. haltet doch von mir was ihr wollt.…

Nein, du pöbelst und bringst deine frauenfeindliche Scheiße lieber in einem Forum, sozusagen aus sicherer Distanz. Denn dass man dich für deinen Mist eventuell in ner Kneipe umboxen würde ist dir schon irgendwo bewusst. Deshalb lieber Internetsoldat mit einem völlig anonymen Profil.

Und hier trauen sich viele was zu schreiben. Manche kritisieren sogar die Flüchtlingspolitik der CDU und die nennt niemand Rassist. Mancher kritisiert sogar manche Auswüchse von #Metoo ohne dass er Frauenfeind genannt wird. Vielleicht liegt's ja doch an dir. Oder alle anderen halt Geisterfahrer.

Wobei mir natürlich klar ist, dass du dein Verhalten hier nicht reflektierst, da du dich hier primär auslebst, weil du ja, wie du stets betonst, in der echten Welt lieber devot bist. Und hier kannst du's Flüchtlingen und Frauen so richtig zeigen. Aus sicherer Distanz.

Krieg den Hütten, Paläste für alle!

Riot_77 40

Riot_77

Halbgott
18.030 Beiträge

04.08.18, 00:35 Uhr
Beitrag von Lirasu 37 :

Es gibt aber einen Unterschied, wenn du beleidigt wirst

genau darum geht es ihm ja gerade nicht, sondern darum, aus einer Beleidigung einen Angriff zu zaubern:

Nein, man diskutiert darum warum ein Angreifer als Held in der Öffe…

Das ist eine völlige Quatsch " diskussion"

Es reibe sich mit der Lotion ein, und dann lege es die Lotion zurück in den Korb.
Es reibe sich mit der lotion ein, und dann lege es die Lotion zurück in den Korb, sonst kriegt ES!!! wieder was mit dem Schlauch
JETZT LEG DIE LOTION WIEDER IN DEN SCHEISSKORB!!!!

Riot_77 40

Riot_77

Halbgott
18.030 Beiträge

04.08.18, 00:25 Uhr
Beitrag von Nachlangerzeit 42 :

ach du, ich war schon hier wo man hunderte user mit so einer art weggeekelt hat bis hier praktisch tot war. interpretiert, zusammenhänge auseinandergerissen und jedes wort zerpflückt. das ist mir doch latte. haltet doch von mir was ihr wollt.…

Dude

Jetzt mal unter uns Pastorentöchtern, es sieht uns auch keiner und es besteht kein Anlass jetzt den wilden Mann zu machen

Meinst du nicht, dass es unterm Strich, also eventuell , vielleicht unter Umständen, an der *'metoo Debatte" nicht den einen oder anderen Aspekt geben könnte- heute bin ich der könig des konjunktivs- über den es nachzudenken lohnt? Ohne gleich reflexartig eine Verschwörung der linksversifftengenderfemistenszene zu vermuten?

ich stell das mal so in den Raum

Es reibe sich mit der Lotion ein, und dann lege es die Lotion zurück in den Korb.
Es reibe sich mit der lotion ein, und dann lege es die Lotion zurück in den Korb, sonst kriegt ES!!! wieder was mit dem Schlauch
JETZT LEG DIE LOTION WIEDER IN DEN SCHEISSKORB!!!!