1. Welcome to KWICK!

    We're happy that you are part of our community. Please take a few minutes discover how KWICK! works.

    You want to explore KWICK! on your own? No problem. You can easily restart the tour at any time by using the sidebar if you change your mind.

  2. Logo

    A click on the KWICK! Logo brings you back to the startpage. Besides a menue with a lot of useful links opens if you mouse over.

  3. Notifications

    You may find all of your news, friendship requests and messages up right in the navigation bar.

  4. Settings

    Just mouse over a post and the gearwheel will appear. Here you'll find all the settings for your news.

  5. Supermodul

    The supermodul summarizes various contents. Enjoy exploring!

Overview / Aktuelles

Flüchtlingsthread, die 3.!

  • 3575 Posts
Author Post

Kunibert_112 38

Kunibert_112

Meister
557 posts

03/19/19, 01:44 pm
Post from Loewe1860 47 :
Hab lange überlegt, ob ich hier mal meine Wahrnehmung reinschreiben soll, oder nicht.
Über das Flüchtlingsthema ist viel geschrieben worden, auch immer wieder heiß diskutiert.
Oft wird man dabei in eine Ecke gedrängt, in die man gar …

Mal kurz vorweg, wer wirklich Interesse an einer Unterhaltung hat, bemüht wegen eines unbekannten Wortes ggf auch mal schnell ne Suchmaschine. simple as that :)

Davon ab, solange man sich nicht in Fachforen bewegt, darf meiner Ansicht nach der übermäßige Gebrauch von Fremwörtern durchaus zur Bewertung einer Persönlichkeit herangezogen werden. Nach leicht erkennbaren Defiziten wird nicht lange suchen müssen. Aber nun zum Thema:

Ob Frau Merkel 2015 eine Wahl und Handlungsoptionen hatte, muß jeder für sich selbst entscheiden. Ich denke, sie hatte keine und tat das, was menschlich richtig war. Alles danach, war aus meiner Sicht komplettes Versagen auf politischer Ebene - der Rückzug folgerichtig und absolut notwendig. Mit den Folgen werden wir uns alle noch eine Weile herumärgern müssen bzw mehr auseinanderzusetzen haben incl AFD am rechten Rand. Mir persönlich ist, nach wie vor, jeder echte Flüchtling willkommen - ebenso unbarmherzig bin ich gegenüber allen, die in Deutschland nur die gebratenen Tauben ernten wollen. Die brauchen wir in der Tat für das eigene Volk und die unsäglichen Folgen einer inzwischen schrottreifen Hartz4 Gesetzgebung. Was bei nationalem Gedöns herauskommt, kann man aktuell bei den Briten ganz gut verfolgen - danke an England dafür ^^, sowas kann doch kein halbwegs intelligenter Mensch haben wollen.

In dieser Frage, also dem Flüchtlingsthema, muß man sich selbst eingestehen, konnte es nur Verlierer geben, keine Gewinner.

Ich bezeiche die vergangenen 3 Jahre als gesellschaftliche Zäsur. Es ist alles aufgebrochen, was viel zu lange unter dem Deckel gehalten wurde. Die Linken glaubten das Land gehört ihnen, die Grünen wollen alle umerziehen, die Mitte mit CDU,SPD; FDP war unsichtbar und der rechte Rand unbesetzt. Dank autonomer und linksgrüner "Du bist ein NaziBrüller" ist die AFD ziemlich konstant die 4 politische Kraft im Land geworden. Klasse gemacht aber die begreifen die Konsequenzen ihres schlicht dummen Handelns sowieso nicht. Wärenddessen wurden politisch, eher im Stillen, längst Fakten an den Außengrenzen der EU geschaffen. Dafür paktiert man dann sogar mal mit dem Teufel, damit der in Grenzstaaten unsere Arbeit macht und das Problem für uns löst. Kann man eigentlich nur erbrechen aber so ist Politik halt bisweilen.

Kurzum, was meiner Meinung nach wichtig ist, wieder miteinander reden statt nur gegeneinander, der Verrohung der Sprache überwinden und auf einem gemeinsam erarbeitenden kleinen Nenner den Karren aus dem Dreck holen. Gelingt das nicht, sehe ch die AFD durchaus in Machtpositionen wo sie eigentlich niemand haben möchte. Einzig beruhigend daran, dann wird sie entzaubert und muß reale Politik machen. Das hat schon einige vor ihr auf den Boden zurück geholt.

Loewe1860 47

Loewe1860

Legende
10,094 posts

03/19/19, 01:44 pm
Post from Lirasu 37 :

Ich finde es seltsam, hier wird oft mit Fremdwörtern um sich geworfen, die ich noch nie gehört, bzw gelesen habe. Ich bin bestimmt nicht ungebildet, trotzdem bin ich der Meinung, die deutsche Sprache ist so ausdrucksstark, man muß net alles…

Es ist auch eine Frage des Respekts voreinander. Ich kann mich so ausdrücken, das jeder weiß was gemeint ist. Ich muß einem net mehr Arbeit machen, als notwendig, nämlich nen Text zu lesen, ohne irgendwo googeln zu müssen.
Das Du weder Anstand noch Respekt hast, beweist Dein Kommentar, wegen Überforderung.
Überfordert bin ich mit Sicherheit nicht, nur muß ich keine Suchmaschine bedienen, wenn ich einfach net will :D
Zudem, lesen und verstehen ist auch net Dein Ding, denn ich schrieb mein ehemaliger Theorielehrer äußerte besagten Satz, und damals gab es kein Internet, kein Google, etc. Und vermutlich kennt besagter Lehrer mehr Fremdworte als wir beide zusammen. Es geht um einfache Ausdrucksweise. Ich muß hier niemandem etwas beweisen, will ich auch gar net. Du scheinbar schon, sonst hättest net solch Text geschrieben.
Das war es dann für mich. Soviel Aufmerksamkeit sollte ich Dir gar net widmen :)

Lirasu 37

lirasu

Meister
1,912 posts

03/19/19, 03:27 am
Post from Loewe1860 47 :
Ich wähle einfach mal Deinen Beitrag, Du mögest es mir verzeihen.
Ich finde es seltsam, hier wird oft mit Fremdwörtern um sich geworfen, die ich noch nie gehört, bzw gelesen habe. Ich bin bestimmt nicht ungebildet, trotzdem bin ich der Me…

Ich finde es seltsam, hier wird oft mit Fremdwörtern um sich geworfen, die ich noch nie gehört, bzw gelesen habe. Ich bin bestimmt nicht ungebildet, trotzdem bin ich der Meinung, die deutsche Sprache ist so ausdrucksstark, man muß net alles mit Fremdworten ausdrücken.

ja,... es ist wirklich skandalös, wenn Wörter benutzt werden, die man nicht kennt. Es ist völlig ok, auf Seiten, wie Kwick, FB,... rumzuhängen,... aber eine Suchmaschine bedienen, um ein Wort nachzuschlagen - näää, geht mal gar nicht! 

 

Denn, kaum jemand wird sich outen und nachfragen, welch Bedeutung manch Wort hat, man will ja net als Idiot gelten.

Wessen Problem ist dieser falsche Stolz eigentlich? 

"Das Problem ist: Mach´ einem Bekloppten klar, dass er bekloppt ist." Dieter Bohlen

"Die Größe von Babies sind heute mit über 60 cm und über 4 kg keine Seltenheit. Also eine Vagina kann auch jede Größe eines Penisses auf nehmen." ein weiser Mann aus dem Kwick Forum

Loewe1860 47

Loewe1860

Legende
10,094 posts

03/18/19, 06:59 pm
Hab lange überlegt, ob ich hier mal meine Wahrnehmung reinschreiben soll, oder nicht.
Über das Flüchtlingsthema ist viel geschrieben worden, auch immer wieder heiß diskutiert.
Oft wird man dabei in eine Ecke gedrängt, in die man gar nicht will. Aus meiner heutigen Sicht muß ich sagen, vieles ist falsch gelaufen, auf Seiten pro Flüchtling, und auf der Gegenseite.
Vieles wurde verharmlost, ob Kölner Silvesternacht, andere Delikte, die regional stattfanden und immer noch stattfinden, dazu später mehr, oder es wurde einfach zu wenig kommuniziert, Ängste und Sorgen betreffend, die viele Flüchtlingsgegner hatten und haben, und somit gleich in die rechte Ecke abgeschoben wurden.
In Deutschland gibt es ein Phänomen. Egal welch Problematik angesprochen wird, oft benutzt man Schlagworte um andere mundtot zu machen. Neiddebatte ist zum Beispiel solch ein Schlagwort.
In der Flüchtlingsfrage waren diese Schlagworte Gutmensch oder Nazi. Beide total bescheuert, wenn es um sachliche Meinung geht!
Jetzt wie vorhin angekündigt zu den regionalen Delikten.
Mir wurde von einigen Verkäuferinnen berichtet, man habe Flüchtlinge beim Ladendiebstahl erwischt, und daraufhin die Polizei verständigt, kam sie zwar, aber irgendwann würde von den Beamten gesagt, ihr braucht uns deswegen nicht mehr zu rufen, wir können da nix machen, ihnen seien da die Hände gebunden. Ich fragte dann einfach mal nen Polizisten, ob das tatsächlich so ist? Kam als Antwort, er werde sich zu dem Thema nicht weiter äußern. Also kein Dementi seinerseits.
Es ist einfach traurig, im Nachhinein betrachtet, das vieles versucht wird und wurde, zu verschleiern.
Hilfsbereitschaft ist schon was tolles, aber trotzdem darf sie nicht ausgenutzt werden. Ich war anfangs auch total pro Flüchtling, und es gibt auch wirklich total Nette, unbestritten, trotzdem ist meine anfängliche Naivität auch durch manch Vorfälle in meiner unmittelbaren Umgebung, in Sorge, Mißtrauen, und Vorsicht umgeschlagen. Ob das gut ist, ich weiß es nicht. Ich bin jedenfalls froh, kein politischer Entscheidungsträger gewesen zu sein. In dieser Frage, also dem Flüchtlingsthema, muß man sich selbst eingestehen, konnte es nur Verlierer geben, keine Gewinner. Also in politischer Hinsicht. In menschlicher Hinsicht aber auch nicht, weil kaum sachlich und lösungsorientiert öffentlich darüber debattiert wurde. Und das ist mehr als traurig.

Loewe1860 47

Loewe1860

Legende
10,094 posts

03/12/19, 06:42 am
Post from Schafseggl 44 :
@Aggronautx Du wirst doch nicht etwa an der geistigen und kommunikativen Überlegenheit von @Uljanowa zweifeln, also das geht ja mal gar nicht. Unwissende Maden, wie DU und ich sollten dankbar sein, das wir solch geistige Kapazitäten unter uns h…
Ich wähle einfach mal Deinen Beitrag, Du mögest es mir verzeihen.
Ich finde es seltsam, hier wird oft mit Fremdwörtern um sich geworfen, die ich noch nie gehört, bzw gelesen habe. Ich bin bestimmt nicht ungebildet, trotzdem bin ich der Meinung, die deutsche Sprache ist so ausdrucksstark, man muß net alles mit Fremdworten ausdrücken.
Als ich die Umschulung zum Feinmechaniker machte, sagte unser Theorielehrer nen Dipl-Ing.: Wer zu viel mit Fachchinesisch um wirft, will oft damit verschleiern, das man selbst auch net mehr Ahnung hat, als andere. Denn, kaum jemand wird sich outen und nachfragen, welch Bedeutung manch Wort hat, man will ja net als Idiot gelten.
So in etwa beschrieb er es. Gut damals gab es kein Internet. Trotzdem ist mir die Aussage des Lehrers in Erinnerung geblieben

Unregistered

Profile picture

Newbie
0 posts
03/11/19, 07:06 pm
An die Marxistin^^

„ Der Kommunismus ist gut gemeint aber marx voll dumm hat einfach die Natur des menschen vergessen und zwar die GIER , deswegen ist die Mauer gefallen und honecker ddr insolvenz gemaket „
(alfred Rosenberg, asylkritischer philosoph)

kommunismus geowned ;)

(bin ich jetzt „faschistisch“ oder hhahahahaa)

Schafseggl 44

Schafseggl

Halbgott
17,122 posts

03/11/19, 02:09 pm
Post from Aggronautx 34 :

Mir ist durchaus bewusst, von welcher "Randgruppe" Du sprichst, allerdings bleibt mir schleierhaft, wie sich dieses Gerücht entwickeln konnte, ich würde sie unkritisch und idealistisch abfeiern.

Du scheinst erhebliche Defizite mit dem…

@Aggronautx Du wirst doch nicht etwa an der geistigen und kommunikativen Überlegenheit von @Uljanowa zweifeln, also das geht ja mal gar nicht. Unwissende Maden, wie DU und ich sollten dankbar sein, das wir solch geistige Kapazitäten unter uns haben, die uns leiten... ALso... bitte...
RTFM = Read the fucking manual wer lesen kann ist klar im Vorteil
oder = Gott ist nicht mit Idioten…..!
Unsoziale gewissenlose S21 befürwortende Kapitalistensau! :D

Aggronautx 34

aggronautx

Gelegenheitskwickie
539 posts

03/11/19, 01:16 pm
Post from Uljanowa 27 :

Mir ist durchaus bewusst, von welcher "Randgruppe" Du sprichst, allerdings bleibt mir schleierhaft, wie sich dieses Gerücht entwickeln konnte, ich würde sie unkritisch und idealistisch abfeiern. Vielleicht wäre es i…

Mir ist durchaus bewusst, von welcher "Randgruppe" Du sprichst, allerdings bleibt mir schleierhaft, wie sich dieses Gerücht entwickeln konnte, ich würde sie unkritisch und idealistisch abfeiern.

Du scheinst erhebliche Defizite mit dem Verständnis einfacher Texte zu haben. Die obengenannte Behauptung konnte ich persönlich nirgends herauslesen, bist du nicht einmal in der Lage auf einfache Fragen zu antworten?

Vielleicht wäre es in der Debatte nach all den Jahren tatsächlich mal angebracht, das krude Schwarz-Weiß-Bild abzulegen und immerhin anzuerkennen, dass ich Marxistin bin, und keine "Links"liberale, was Deinen Horizont dennoch nicht sonderlich erweitern würde, da - und nun nutze ich deine Argumentationsstruktur - in eurem Duktus alles dasselbe sei.

 

Ich bin eine Ballerina! So unter uns Mädels, es ist völlig irrelevant für diese Diskussion, für wen sich jemand hält. Ich weiss nicht einmal, was du exakt mit deinen wirren Worten sagen willst, da selbigen keine logische Argumentationsstruktur immanent ist.

Besser: Keine eigens für die Debatte aufoktroyierten Argumente entkräften, sondern lernen zu verstehen.

Ist dir bewusst, dass das Wort oktoyiert nach seinem Wortsinn ein Subordinationsverhältnis voraussetz (es stammt es doch von auctoritas) ab? Eine Verfassung kann bsw "von oben" oktroyiert sein, wie es bsw in einigen konstitutionellen Demokratien der Fall war. Wo kannst du denn konkret ein irgendwie geartetes Subordinationsverhältnis bezüglich des Verfassers erkennen?

Besser: Keine Verwendung von unpassenden Fremdwörtern, sondern lernen zu verstehen. Ein Duden wäre dabei hilfreich!

 

Superomi 78

superomi

Halbgott
9,645 posts

03/11/19, 11:29 am

An die Marxistin...^^

Der Kommunismus wurde von den Menschen, die er zu beglücken vorgab, von der Weltbühne gefegt.

Er ist wirtschaftlich gescheitert, hat sozial versagt. Er hat sich als eine blutige Diktatur erwiesen.

Und er war unfähig, sich zu läutern. Auch ich habe mich nach diesem Fiasko leider erst danach gefragt, wie es dazu kommen konnte. Wer sich das ehrlich beantwortet, kann kein Kommunist mehr sein.

- Günter Schabowski -

 

 Diktatur des Proletariats: Bei Marx Übergangsperiode zwischen Revolution und klassenloser Gesellschaft.[4]...

Geschichte - Wissen

\\\\\"Der Klügere gibt nach!\\\\\" Eine traurige Wahrheit,sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit!\\\\\"
Marie von Ebner-Eschenbach...
Takt beinhaltet,dass man weiß,wie weit man zu weit gehen darf...
um ein gehorsames Schaf einer Schafherde zu sein- muss man selber ein Schaf sein...^^

Uljanowa 27

Uljanowa

Guru
9,556 posts

03/10/19, 01:49 pm
Post from Shadowpriest 36 :

verstehe..

ist es human ein tier ohne betäubung ausbluten zu lassen wegen einer religion?

ist es human ältere und kinder anzupöbeln und frauen zu bedrängen?

ist es human auf jeden konflikt mit brutalität zu reagieren?

<…

Mir ist durchaus bewusst, von welcher "Randgruppe" Du sprichst, allerdings bleibt mir schleierhaft, wie sich dieses Gerücht entwickeln konnte, ich würde sie unkritisch und idealistisch abfeiern. Vielleicht wäre es in der Debatte nach all den Jahren tatsächlich mal angebracht, das krude Schwarz-Weiß-Bild abzulegen und immerhin anzuerkennen, dass ich Marxistin bin, und keine "Links"liberale, was Deinen Horizont dennoch nicht sonderlich erweitern würde, da - und nun nutze ich deine Argumentationsstruktur - in eurem Duktus alles dasselbe sei.

Besser: Keine eigens für die Debatte aufoktroyierten Argumente entkräften, sondern lernen zu verstehen.