1. Willkommen bei KWICK!

    Wir freuen uns, dass Du ein Teil der Community geworden bist. Nimm Dir ein paar Minuten Zeit um zu erfahren wie KWICK! funktioniert!

    Du möchtest lieber alleine auf Entdeckungsreise gehen? Ok! Über die Seitennavigation kannst Du die Tour jederzeit erneut starten, falls Du es Dir anders überlegst.

  2. Logo

    Ein Klick auf das KWICK!-Logo bringt Dich wieder auf die Startseite. Außerdem öffnet sich ein Menü mit vielen nützlichen Links wenn Du mit der Maus darüber fährst.

  3. Ereignisse

    Sämtliche Neuigkeiten, Freundschaftsanfragen und Messages findest Du oben rechts in der Navigation.

  4. Einstellungsmöglichkeiten

    Einfach mit der Maus über einen Beitrag fahren und schon erscheint das Zahnrad. Dort findest Du alle Einstellungen zu Deinen Neuigkeiten.

  5. Supermodul

    Das Supermodul fasst unterschiedliche Inhalte auf kleinstem Raum zusammen. Viel Spaß beim Erkunden!

Übersicht / Aktuelles

Flüchtlingsthread, die 3.!

  • 3175 Beiträge
Autor Beitrag

Ison 32

Ison

Dinosaurier
13.100 Beiträge

29.08.18, 14:20 Uhr
Beitrag von Red_Sky 22 :

Irgendwelche Meinungen zu Chemnitz?

Was will man dazu noch sagen...

Gibt halt immer noch Menschen ohne Hirn und irgendwann werden sie sich den Hals an den Stolpersteinen brechen!

"Schmeichler sind Katzen, die vorne lecken, aber hinten kratzen"

Schau mich nicht in diesem Ton an ^^

Lirasu 37

lirasu

Meister
1.606 Beiträge

29.08.18, 10:39 Uhr
Beitrag von Red_Sky 22 :

Irgendwelche Meinungen zu Chemnitz?

die haben nen hässlichen Bahnhof,... aber das Einsiedler Bock Bier schmeckt echt super

"Das Problem ist: Mach´ einem Bekloppten klar, dass er bekloppt ist." Dieter Bohlen

"Die Größe von Babies sind heute mit über 60 cm und über 4 kg keine Seltenheit. Also eine Vagina kann auch jede Größe eines Penisses auf nehmen." ein weiser Mann aus dem Kwick Forum

Red_Sky 22

Red_Sky

Legende
156 Beiträge

29.08.18, 10:03 Uhr

Irgendwelche Meinungen zu Chemnitz?

Hey, Hey, ElektroHexe
Ferngesteuert und mobil
Hey, Hey, ElektroHexe
Weil dich keiner haben will!

Wildoldlady 54

wildoldlady

Veteran
19.719 Beiträge

29.08.18, 09:58 Uhr
Beitrag von Der_Staufer 37 :

Der gesellschaftliche Nutzen der Schulpflicht ist höher zu bewerten als ein Jahr "Mensch-Ärgere-Dich-Nicht"-Spielens mit der reichen Kaufmannswitwe aus Hamburg, die genug Geld für einen Platz in einem Stift hat, weil der verstorbene Ehegatte z…

Ja klar die Flüchtlinge sollen vom Schulbesuch und Deutschlernen abgehalten werden. Das ist ein perfider Plan und du hast ihn entlarvt. Kluges Kind ;)

Liegt der Bauer tot im Zimmer lebt er nimmer

Wildoldlady 54

wildoldlady

Veteran
19.719 Beiträge

29.08.18, 09:54 Uhr
Beitrag von Tina4911 49 :

Genau da liegt der Hase im Pfeffer: Nicht dem Heim, sondern dem alten, kranken oder gehandicapten Menschen sollte es was Gutes tun. 

Und deswegen wäre es eigentlich zielführend dieDienste Pflichtdienstler nur gemeinnützigen Vereinen zur Verfügung zu stellen. Z.b. dem Tierschutzverein, der Katzenhilfe, Guttempler, Kneippvereine usw.

 

Liegt der Bauer tot im Zimmer lebt er nimmer

Der_Staufer 37

Der_Staufer

Halbgott
7.337 Beiträge

29.08.18, 00:54 Uhr
Beitrag von Riot_77 40 :

Da hast du einen Punkt

Öffentliche Einrichtungen sind unterm Strich fürn Arsch

Ich meine ganz im Ernst wem nutzt die Schulpflicht eigentlich? Der Steuerzahler gibt drölfzig Milliarden trillionen fantastilliarden Oironen dafür aus,…

Der gesellschaftliche Nutzen der Schulpflicht ist höher zu bewerten als ein Jahr "Mensch-Ärgere-Dich-Nicht"-Spielens mit der reichen Kaufmannswitwe aus Hamburg, die genug Geld für einen Platz in einem Stift hat, weil der verstorbene Ehegatte zu Lebzeiten im Beirat saß.

Es gibt Schulen, die ein verpflichtendes Sozialpraktikum fordern.

Warum sollte sich an die enorm lange Schulpflicht dann noch ein verpflichtendes Dienstjahr anschließen?




Der_Staufer 37

Der_Staufer

Halbgott
7.337 Beiträge

29.08.18, 00:44 Uhr
Beitrag von Truxel 49 :
Ist doch egal wer diese Angebote nicht will braucht sie nicht Nutzen. Die wo es wollen sollten aber die Möglichkeit dazu haben. Das notorische dauer Nörgler es nicht wollen, wen interessiert das?

Totschlagargument...

Wer sagt denn, dass es für diese Angebote überhaupt eine Nachfrage gibt? Ist doch genau wie Urlaubsanimation. Nett zu haben, aber so wirklich braucht man sie nicht. Bedürfnisse der Menschen sind eben unterschiedlich. Mir würd so ne Altersheim-Animation am Popo vorbeigehen, was ich brauchen würde ist ein Internetanschluss.

Wie gesagt, ne Dienstflicht, die fürs Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Spielen im Altersheim herhalten soll, halte ich für einen unangemessenen Grundrechtseingriff für die Dienstverpflichteten. So ne Verpflichtung ist ein recht harter Grundrechtseingriff, der bis in den privatesten  (intimsten) Lebensbereich Auswirkungen hat. Was solch ne Dienstpflicht im Alltag bedeutet, können wohl zu wenige Menschen nachvollziehen, die zudem derlei für sich kategorisch ausschließen würden.

Im Jahr 2000 gab es in Deutschland fast 767.000 Geburten. Natürlich gibt es auch Ab- und Zugänge, auch Untaugliche, aber nehmen wir mal an, die Zahl würde passen. Diesen 767.000 Leuten müssten entsprechende Stellen angeboten werden, 767.000 Stellen, die sich nicht auf den Arbeitsmarkt auswirken dürfen, also gewerbliche Arbeit nicht verdrängen.

Nehmen wir mal an, jemand aus Stuttgart bekäme solch eine Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Spielstelle in einem Altenheim in Hamburg. Der würd sich doch erheblich vergackeiert fühlen: Ein Jahr für absoluten Quatsch aus dem sozialen Umfeld herausgerissen. Und jetzt kommt das Argument, dass der halt in Stuttgart in einer Einrichtung spielen solle, dann nur soviel dazu, dass dies nicht mal zur Zeiten der Wehrpflicht in allen Fällen funktioniert hat. Der Staat muss in diesen Fällen für Unterkunft, Verpflegung, Versicherungen und Entlohnung sorgen. 

2010 waren im Bundeshaushalt 600 Millionen Euro für den Zivildienst vorgesehen, für 77.437 Verpflichtete. Diese 600 Mio. können wir wegen der Anzahl der Geburten 2000 fast verzehnfachen. Würd also direkt 6 Mrd. Euro kosten. Ohne den Inflationsausgleich zu berücksichtigen. Die indirekten Kosten sind um ein vielfaches höher, weil Dienstverpflichtete keine eigene Beiträge in die Sozialversicherungen zahlen, also auch z.b. keine Rentenansprüche aus eigenen Beiträgen erwerben und auch keine Einkommensteuern bezahlen. Da er oder sie nicht Teil einer Wertschöpfungskette sind, ist der wirtschaftliche Schaden höher als die Gehaltseinbußen, die ein Dienstverpflichteter wegen Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Spielen hinnehmen muss. 

 




Riot_77 40

Riot_77

Halbgott
18.306 Beiträge

29.08.18, 00:04 Uhr
Beitrag von Truxel 49 :
Ist doch egal wer diese Angebote nicht will braucht sie nicht Nutzen. Die wo es wollen sollten aber die Möglichkeit dazu haben. Das notorische dauer Nörgler es nicht wollen, wen interessiert das?

Da hast du einen Punkt

Öffentliche Einrichtungen sind unterm Strich fürn Arsch

Ich meine ganz im Ernst wem nutzt die Schulpflicht eigentlich? Der Steuerzahler gibt drölfzig Milliarden trillionen fantastilliarden Oironen dafür aus, dass das inzestiöse Pack aus was weiß denn ich woher, das ABC lernt.

Du kannst die fckng Baumwolle, bzw den Flachs auch ernten ohne genaue Kenntnisse des katergorischen Imperativs.

Niemand braucht die öffentlichen Schulen wo der Pleb in einem  Klassenraum sitzt mit denjenigen die sich Privatunterricht leisten können

Eine Zumutung ist das

 

Es reibe sich mit der Lotion ein, und dann lege es die Lotion zurück in den Korb.
Es reibe sich mit der lotion ein, und dann lege es die Lotion zurück in den Korb, sonst kriegt ES!!! wieder was mit dem Schlauch
JETZT LEG DIE LOTION WIEDER IN DEN SCHEISSKORB!!!!

Truxel 49

truxel

Veteran
1.439 Beiträge

28.08.18, 23:48 Uhr
Beitrag von Der_Staufer 37 :

Aber die Einrichtung profitiert davon, nicht so sehr wie der Mensch, der evtl. das zusätzliche Angebot gar nicht haben möchte...

Ist doch egal wer diese Angebote nicht will braucht sie nicht Nutzen. Die wo es wollen sollten aber die Möglichkeit dazu haben. Das notorische dauer Nörgler es nicht wollen, wen interessiert das?

Der_Staufer 37

Der_Staufer

Halbgott
7.337 Beiträge

28.08.18, 23:39 Uhr
Beitrag von Tina4911 49 :

Genau da liegt der Hase im Pfeffer: Nicht dem Heim, sondern dem alten, kranken oder gehandicapten Menschen sollte es was Gutes tun. 

Aber die Einrichtung profitiert davon, nicht so sehr wie der Mensch, der evtl. das zusätzliche Angebot gar nicht haben möchte...