1. Willkommen bei KWICK!

    Wir freuen uns, dass Du ein Teil der Community geworden bist. Nimm Dir ein paar Minuten Zeit um zu erfahren wie KWICK! funktioniert!

    Du möchtest lieber alleine auf Entdeckungsreise gehen? Ok! Über die Seitennavigation kannst Du die Tour jederzeit erneut starten, falls Du es Dir anders überlegst.

  2. Logo

    Ein Klick auf das KWICK!-Logo bringt Dich wieder auf die Startseite. Außerdem öffnet sich ein Menü mit vielen nützlichen Links wenn Du mit der Maus darüber fährst.

  3. Ereignisse

    Sämtliche Neuigkeiten, Freundschaftsanfragen und Messages findest Du oben rechts in der Navigation.

  4. Einstellungsmöglichkeiten

    Einfach mit der Maus über einen Beitrag fahren und schon erscheint das Zahnrad. Dort findest Du alle Einstellungen zu Deinen Neuigkeiten.

  5. Supermodul

    Das Supermodul fasst unterschiedliche Inhalte auf kleinstem Raum zusammen. Viel Spaß beim Erkunden!

Übersicht / Aktuelles

Flüchtlingsthread, die 3.!

  • 3292 Beiträge
Autor Beitrag

Lirasu 37

lirasu

Meister
1679 Beiträge

20.11.18, 20:44 Uhr
Beitrag von Rosenlaub 57 :
Faktencheck -Vorurteile gegen Flüchtlinge auf dem Prüfstand

 

 

„Wir in Deutschland können doch nicht alle aufnehmen!“

Das tun wir auch nicht. Bis Ende 2017 hat Deutschland knapp eine Million Flüchtlinge aufgenommen. …

Das Land, das die meisten Geflüchteten aufgenommen hat, ist die Türkei

jup,... und dass die Türkei dafür ordentlich Kohle abstaubt (sonst würde sie nämlich niemand aufnehmen), verschweigt deine "objektive" Quelle sicher nur aus Unwissenheit, oder? 

 

 

Gemessen an ihrer Größe und ihrem Bruttoinlandsprodukt tragen andere Länder eine weit größere Last als Deutschland.

lächerlich (siehe "Flüchtlings-Deal")

"Das Problem ist: Mach´ einem Bekloppten klar, dass er bekloppt ist." Dieter Bohlen

"Die Größe von Babies sind heute mit über 60 cm und über 4 kg keine Seltenheit. Also eine Vagina kann auch jede Größe eines Penisses auf nehmen." ein weiser Mann aus dem Kwick Forum

HOERNCHEN-MANN 53

HOERNCHEN-MANN

Legende
674 Beiträge

20.11.18, 19:43 Uhr
Beitrag von Rosenlaub 57 :
Faktencheck -Vorurteile gegen Flüchtlinge auf dem Prüfstand

 

 

„Wir in Deutschland können doch nicht alle aufnehmen!“

Das tun wir auch nicht. Bis Ende 2017 hat Deutschland knapp eine Million Flüchtlinge aufgenommen. …

Guten Abend Rosenlaub, ich nehme nun Mal Deine Fakten um hier meine Meinung dazu zu äußern. Mir erscheint es doch völlig logisch das man in die Nachbarländer flüchtet Türkei & Libanon ( Flüchtlinge hauptsächlich aus Syrien / Irak ) Pakistan ( Flüchtlinge hauptsächlich aus Afghanistan ) Uganda ( Flüchtlinge z.b. Kongo ) zumal diese in den allermeisten Fällen eine ähnliche Sozialisation haben ( Sprache, Kultur etc pp ) Ich erinnere mich hier an den Jugoslawien - Konflikt zurück. Damals sind auch viele Flüchtlinge aus Bosnien & Kosvo in die Nachbarländer Österreich bzw Deutschland und sind zu einem gewissen Teil wieder in ihrer Heimat zurückgekehrt Es wäre also wünschenswert das die Nachbarländer von der Weltgemeinschaft dabei unterstützt werden die Flüchtlinge ähnlich wie in deiner verlinkten Publikationen in Uganda anzusiedeln. Mir ist natürlich bewusst dass genau das nicht passiert, was im Prinzip das Dilemma ist!

Rosenlaub 57

Rosenlaub

Gelegenheitskwickie
182 Beiträge

20.11.18, 18:25 Uhr
Faktencheck -Vorurteile gegen Flüchtlinge auf dem Prüfstand

 

 

„Wir in Deutschland können doch nicht alle aufnehmen!“

Das tun wir auch nicht. Bis Ende 2017 hat Deutschland knapp eine Million Flüchtlinge aufgenommen. Pro Kopf sind das wesentlich weniger Menschen, als andere Länder schützen, denen es wirtschaftlich und politisch viel schlechter geht. Während sich die weltweite Lage weiter zuspitzt und die Mehrheit der Geflohenen in ihrer Heimatregion verbleibt, ist die Zahl der neu ankommenden Flüchtlinge hierzulande drastisch zurückgegangen.

Ende 2017 lebten 970.000 anerkannte Flüchtlinge in Deutschland. Damit steht Deutschland immerhin auf Platz 6 der Aufnahmeländer. Das Land, das die meisten Geflüchteten aufgenommen hat, ist die Türkei (3,5 Mio. Flüchtlinge), gefolgt von Pakistan, Uganda (jeweils 1,4 Mio.) und dem Libanon (1 Mio.).

Gemessen an ihrer Größe und ihrem Bruttoinlandsprodukt tragen andere Länder eine weit größere Last als Deutschland. Das wird deutlich, wenn man sich das Verhältnis der Anzahl von Flüchtlingen zur Gesamtbevölkerung vor Augen hält: Im Libanon ist heute jeder sechste Einwohner ein Flüchtling, in Deutschland jeder achtzigste.

Während es global gesehen immer mehr Flüchtlinge gibt, kommen immer weniger Menschen nach Deutschland: 2015 waren es 890.000 Asylsuchende, 2017 nur noch ungefähr 187.000. Die gefühlte Wahrheit, Deutschland werde von Flüchtlingen „überrannt“, entspricht nicht den Tatsachen, da die Anzahl an Asylsuchenden um 80% zurückgegangen ist.

 

aus:  https://www.uno-fluechtlingshilfe.de/fluechtlinge/faktencheck/?fbclid=IwAR34w100RGNHxXSfI1VuRrC3WcuJ6OUOSbX8feAXqIk73jT6Dvxl-x_N8ys

Rosenlaub 57

Rosenlaub

Gelegenheitskwickie
182 Beiträge

20.11.18, 18:25 Uhr
Der Beitrag wurde vom Benutzer gelöscht.

Rosenlaub 57

Rosenlaub

Gelegenheitskwickie
182 Beiträge

20.11.18, 18:25 Uhr
Der Beitrag wurde vom Benutzer gelöscht.

Paulaunddu 58

Paulaunddu

Guru
277 Beiträge

18.11.18, 09:35 Uhr

transparent.gif

"Die wahre Liebe hat kaum eine Methode." - Franz von Sales,

Myplaceisback 44

Myplaceisback

Großmeister
12061 Beiträge

18.11.18, 03:39 Uhr
Beitrag von Lirasu 37 :

Der Vergleich mag übertrieben, aber nicht unter- sein!

Jup,... und nachts ist es dunkler, als draußen.

 

Geschichtsrevisionismus fetzt halt nur dann, wenn man ihn moralisch verpackt. Was die AfD-Heinis können, können dere…

So; so.
You've gotta dance like there's nobody watching,
Love like you'll never be hurt,
Sing like there's nobody listening,
And live like it's heaven on earth.

Lirasu 37

lirasu

Meister
1679 Beiträge

17.11.18, 16:56 Uhr
Beitrag von Myplaceisback 44 :
Der Vergleich mag übertrieben, aber nicht unter- sein!

Der Vergleich mag übertrieben, aber nicht unter- sein!

Jup,... und nachts ist es dunkler, als draußen.

 

Geschichtsrevisionismus fetzt halt nur dann, wenn man ihn moralisch verpackt. Was die AfD-Heinis können, können deren Gegner und selbsternannte Humanisten tausend Mal besser...!

"Das Problem ist: Mach´ einem Bekloppten klar, dass er bekloppt ist." Dieter Bohlen

"Die Größe von Babies sind heute mit über 60 cm und über 4 kg keine Seltenheit. Also eine Vagina kann auch jede Größe eines Penisses auf nehmen." ein weiser Mann aus dem Kwick Forum

Lorcher_Loewin 61

Lorcher_Loewin

Meister
203 Beiträge

17.11.18, 14:49 Uhr

Da gibt es eigentlich nicht mehr viel hinzuzufügen - der offene Brief spricht für sich...

Besorgter Bürger – worum es geht und worum nicht …

Ein offener Brief

Wir leben heute in einer liberalen Demokratie. Das ist ganz sicher kein perfektes oder gar fehlerfreies System. Und denken wir an den rasanten technischen Fortschritt, die Globalisierung und den Kapitalismus, ist klar, dass wir noch einige Weichen für die Zukunft stellen müssen. Doch unser System ist ganz schlicht die beste Idee, die wir Menschen bisher hatten. Oder möchtest du tatsächlich in einer Diktatur nach nordkoreanischem Vorbild, einer Theokratie nach iranischem Vorbild, einer Oligarchie nach russischem Vorbild oder einer Monarchie nach saudi-arabischem Vorbild leben? Wirklich?

„Du skandierst laut Lügenpresse …“

Unsere Demokratie ist in ihrer kurzen Geschichte schon oft attackiert worden. Kennzeichen all dieser Angriffe ist immer, dass es extreme Gruppierungen gibt, die mit Propaganda und Hetze Menschen gegen die Meinungsfreiheit, allgemeine Wahlen und Gleichheit vor dem Gesetz aufzuwiegeln versuchen. Doch Demokratie lebt von verschiedenen Ansichten und Meinungen – und das muss man aushalten. Man kann, darf und muss über Themen wie Zuwanderung, Klimawandel, Globalisierung und gesellschaftliche Ungleichheit offen streiten dürfen. Dabei gibt es aber ein paar „Spielregeln“ zu beachten. Jeder kann eine Meinung haben, diese ist aber mit nachprüfbaren Fakten zu begründen! Die jüngere Geschichte ist voll von dreisten Lügen, vom Brexit-Wahlkampf über Trump bis hin zur „neuen“ Rechten – ganz ihrem Vorbild Hitler gerecht, der davon überzeugt war, dass sich eine große Lüge besser verbreite, als eine kleine, sowie den Rat gibt, sich auf wenig zu beschränken und das gesagte auf ewig zu wiederholen. Das ist auch der Grund, warum die freie Presse systematisch angegriffen und als Lügenpresse verleumdet wird, denn nichts fürchten Radikale mehr, als dass ihre Lügen entlarvt werden.

„Deine Angst ist wohlberechtigt …“

Sorge ist zunächst kein negativer Begriff. Da steckt Fürsorge, umsorgen oder sorgsam sein darin. Das klingt doch super! Doch das Wort „Sorge“ hat auch noch eine andere Bedeutung: Ein Bürger der Angst hat, der Wut verspürt. Problematisch wird es, wenn du dich von deiner Angst beherrschen lässt. Ja, wir leben in einer globalisierten Welt, die sich rasch verändert. Und das werden wir auch nicht mehr rückgängig machen können. Manche Sorgen sind bestimmt berechtigt – aber du stehst damit nicht allein. Millionen Menschen weltweit teilen deine Sorgen und sind ebenso wie du an einer Lösung interessiert. Die Lösung besteht daher nicht im nationalen Alleingang, sondern in einer Gemeinschaft wie zum Beispiel der EU. Es heißt nicht umsonst, gemeinsam sind wir stark. Nationalismen verschärfen die Probleme nur noch. Wenn jede Nation wieder denkt sie sei die beste und erste, dann wird das unweigerlich zu Konflikten und, in letzter Konsequenz, zu neuen Soldatenfriedhöfen führen.

 

„Doch lass dich deshalb nicht verführen, von Führer, Reich und Vaterland!“

 

Darfst du deshalb nicht mehr besorgt sein? Natürlich darfst du das. Aber wer auf Demonstrationen geht, die von gewalttätigen und rechtsradikalen Gruppen organisiert werden, wer neben offen gezeigten Hitlergrüßen herläuft, wer Gewalt gegen Presse und anders aussehenden Mitbürgern einfach „übersieht“, wer Applaus klatscht, wenn Asylunterkünfte brennen, der ist kein besorgter Bürger, der ist ganz schlicht ein Arschloch und Steigbügelhalter für die radikale Rechte.

 

„Gewalt und Hass sind keine Lösung“

 

Was können wir tun? Zunächst einmal: Lass dich nicht verunsichern. Wer gegen Rechtsextremismus ist, ist nicht automatisch linksextrem, sondern schlicht jemand, der für das Grundgesetz einsteht und nicht in einer Diktatur aufwachen möchte. Auch wir als Band sorgen uns um unsere Demokratie, deswegen sind wir gegen jede Form von Gewalt, egal ob diese nun von rechten, von linken, oder von religiösen Gruppen verübt wird. Leider gibt es immer wieder extreme Gruppierungen, die Gewalt für ein probates Mittel halten. Wenn sich das durchsetzt, wirst auch du irgendwann zum Opfer. Sei es, weil du die falschen Klamotten trägst, die falsche Musik hörst oder den falschen Menschen liebst. Recht sprechen die Gerichte und nicht der Mob auf der Straße, Gewalt wird falls nötig von der Polizei ausgeübt und nicht von einer Horde Hooligans, und Gesetze macht der Gesetzgeber, den wir wählen!

 

Damit ist auch klar was jeder von uns tun kann. Geh‘ wählen! Bestimme mit, wer die Gesetze macht. Halte dagegen, hinterfrage einfache Lösungen, lass dir keine Ängste einjagen, denn die Welt ist besser, als dir die Rechten einzureden versuchen.

 

Wenn du mehr willst, engagiere dich. Das ist auch der Grund, warum wir dieses Lied schreiben, dieses Video veröffentlichen und warum wir auch in Zukunft ein Dorn im Ohr sein werden.

 

Deine Saltatios

Quelle

transparent.gif

 

 

Myplaceisback 44

Myplaceisback

Großmeister
12061 Beiträge

16.11.18, 12:37 Uhr
Beitrag von Riot_77 41 :

Ich sehe das ein wenig anders.

In erster Linie sind Zentren in denen man Immigranten sammelt erst einmal ein Zeichen der Unfähigkeit eines modernen Staates Migration zu steuern.

Aber sie mit Konzentrations,-oder Arbeitslagern zu …

Der Vergleich mag übertrieben, aber nicht unter- sein!
You've gotta dance like there's nobody watching,
Love like you'll never be hurt,
Sing like there's nobody listening,
And live like it's heaven on earth.