1. Willkommen bei KWICK!

    Wir freuen uns, dass Du ein Teil der Community geworden bist. Nimm Dir ein paar Minuten Zeit um zu erfahren wie KWICK! funktioniert!

    Du möchtest lieber alleine auf Entdeckungsreise gehen? Ok! Über die Seitennavigation kannst Du die Tour jederzeit erneut starten, falls Du es Dir anders überlegst.

  2. Logo

    Ein Klick auf das KWICK!-Logo bringt Dich wieder auf die Startseite. Außerdem öffnet sich ein Menü mit vielen nützlichen Links wenn Du mit der Maus darüber fährst.

  3. Ereignisse

    Sämtliche Neuigkeiten, Freundschaftsanfragen und Messages findest Du oben rechts in der Navigation.

  4. Einstellungsmöglichkeiten

    Einfach mit der Maus über einen Beitrag fahren und schon erscheint das Zahnrad. Dort findest Du alle Einstellungen zu Deinen Neuigkeiten.

  5. Supermodul

    Das Supermodul fasst unterschiedliche Inhalte auf kleinstem Raum zusammen. Viel Spaß beim Erkunden!

Übersicht / Aktuelles

Flüchtlingsthread, die 3.!

  • 1729 Beiträge
Autor Beitrag

Bourdalou 30

Bourdalou

Gelegenheitskwickie
414 Beiträge

07.04.18, 00:15 Uhr
Beitrag von Uljanowa 26 :

?? Nach dem verlorenen Krieg wurde Deutschland entnazifiziert...

Das ist richtig. Man stelle sich mal vor, im 21. Jahrhundert gäbe es in Deutschland noch nationalsozialistische Terrorist*innen. Zum Glück wurde der Nazismus nach 1945 v…

Leider wurde seine Ideologie in zig Länder importiert und z.B. durch Hosseini u.a. in die arab. Welt. Dort fiel er auf fruchtbaren Boden und die antijudaistische Komponente wird mittlerweile wieder zu uns reimportiert und dies ist mit zig Datensätzen belegt.

\edit: tpcoef {0.3} ==> komm mal zu Potte bzw. aus dem Quark...
https://www.youtube.com/watch?v=eLNgk2Gq8KI

Bourdalou 30

Bourdalou

Gelegenheitskwickie
414 Beiträge

06.04.18, 23:47 Uhr
Beitrag von Uljanowa 26 :

Meiner Ansicht nach ist Muddi tief in ihrem Herzen immer noch eine Kommunistin/Sozialistin und eigentlich inner falschen Partei.

Hat sie schon die Diktatur des Proletariats verkü…

Hat sie schon die Diktatur des Proletariats verkündet und die Bonzen vom Hof gejagt?

Iwie ja schon so bissi, oder meinst ned?

Zumindest diktiert sie dem Werteestablishment wie es mit Leutchen zu verfahren hat, die mit nix als sich selbst und ihren zig Kinderlein zu uns machen. 

Das ist sowas wie Kommunismus 4.0.

\edit: tpcoef {0.3} ==> komm mal zu Potte bzw. aus dem Quark...
https://www.youtube.com/watch?v=eLNgk2Gq8KI

Uljanowa 26

Uljanowa

Großmeister
8.773 Beiträge

06.04.18, 22:51 Uhr
Beitrag von Majestaet 34 :

Junge, ich wollte an Deinem Thema vorbei reden,

Das ist dir gelungen und macht es neben deiner Faktenresistenz noch schwieirger -.-

 

Tatsache ist, dass Deutschland noch nicht untergegangen ist und auch nicht untergehen …

?? Nach dem verlorenen Krieg wurde Deutschland entnazifiziert...

Das ist richtig. Man stelle sich mal vor, im 21. Jahrhundert gäbe es in Deutschland noch nationalsozialistische Terrorist*innen. Zum Glück wurde der Nazismus nach 1945 vollkommen ausradiert. 

Uljanowa 26

Uljanowa

Großmeister
8.773 Beiträge

06.04.18, 22:48 Uhr
Beitrag von Bourdalou 30 :

Hinzu kommt, das wir keinen Wert auf Kinder und Familie mehr legen (soweit gebe ich dir sogar recht) dafür können die Muslime auch nichts, es ist unsere Entscheidung ob "wir" lieber als dämliche Wirtschaftsdronen sinnlos konsumieren oder ob…

Meiner Ansicht nach ist Muddi tief in ihrem Herzen immer noch eine Kommunistin/Sozialistin und eigentlich inner falschen Partei.

Hat sie schon die Diktatur des Proletariats verkündet und die Bonzen vom Hof gejagt? Ach nein, ihre Politik unterdrückt die Arbeiter*innen, schwächt die Gewerkschaften und hofiert die Kapitalist*innenklasse. 

HOERNCHEN-MANN 52

HOERNCHEN-MANN

Legende
439 Beiträge

06.04.18, 22:15 Uhr
Beitrag von Velgar 46 :

"Hätte die SPD, GRÜNE oder LINKE die Untersuchung 2007 in Auftrag gegeben hätten, wäre das Resümee vermutlich anders ausgefallen."

Dann wäre mindestens eine der Untersuchungen Bullshit.

Daten sind Daten. Die Interpretation mag gef…

Leider liest genau davon sehr wenig:

>>> Dann erst kann man sich sinnvoll Gedanken machen, wie man das Problem löst.<<<

Für die aktuelle Zuwanderung :

Ein Einwanderungsgesetz das für Beide Seiten ein " Geben & Nehmen " ( Rechte & Pflichten ) definiert,

Bei Kriegs - Flüchtlingen ( mit subsidiären Schutz ) können dieses optional angewendet werden.

 

Bei Migranten der 2 - 3 Generation frage ich mich machmal ob ein Doppelpass Sinn macht. 49.gif

 

Ansonsten sollte man wohl meinen das dass BGB & das GG ausreichen sollte,

lediglich die Umsetzung ( Exekutive ) scheint wohl in diversen Bereichen mit der Umsetzung selbiger Probleme zu haben...

Velgar 46

Velgar

Legende
22.776 Beiträge

06.04.18, 21:50 Uhr
Beitrag von Elephanterrible 58 :

Da täuscht du Dich gewaltig. ich haben Velgar nicht in die rechte Ecke gestellt. Er hatte sich vielleicht missverständlich ausgdrückt oder ich wollte hinter Ihm auch diesen Mainstream sehen,den du verkaufen möchtest und die Meisten hier.

<…

"Hätte die SPD, GRÜNE oder LINKE die Untersuchung 2007 in Auftrag gegeben hätten, wäre das Resümee vermutlich anders ausgefallen."

Dann wäre mindestens eine der Untersuchungen Bullshit.

Daten sind Daten. Die Interpretation mag gefärbt werden, aber die Zahlen ändern sich dadurch nicht.

Umera 11% bis 16% demokratieferne Einstellung (2007, in eine der untersuchten Altersgruppen) mag der eine als bedenklich betrachten und der andere nicht, aber dadurch ändert sich die Zahl nicht.

Im Ürbigen solltest du das "Resüme" auch mal lesen.

Wenn da wirklich andere Parteien zu einem anderen Schluß kommen, dann muß man die dann fragen, welche Lösungen die anbieten. Es wäre allerdings doch verwunderlich, wenn es andere sind als die in der Untersuchung vorgeschlagenen. Solltest wirklich mal lesen. 

Überhaupt war die Untersuchung nicht von einer Partei, sondern vom Innenministerium in Auftrag gegeben worden.

 

"Du verdrehst Realitäten total. Die meisten Muslime gehen Ihrem Job nach, bezahlen Ihre Steueren, wollen Ruhe und Frieden für sich und die Familie. Mit Radikalität haben die Wenigsten Etwas im Sinn, sonst würden nicht 730 Gefährder beobachtet, sondern 4,5 Millionen."

Davon geht das Problem aber nicht weg.

Die meisten Christen sind auch völlig harmlos. Davon geht die Handvoll, die Abtreibungskliniken angreifen aber nicht weg. Sind halt in Deutschland nicht besonders viele. Die meisten "Reichsbürger" sind auch eher harmlos. Nervig und nicht die Allerhellsten, aber harmlos. Davon geht der nicht unrelevante Prozentsatz, der gewaltbereit ist davon aber nicht weg.

Die vorliegenden Untersuchungen zeigen, daß es ein Problem mit einem kleinen Teil der Muslime gibt, das ursächlich zum Teil mit der Religion zu tun hat.

Um ein Problem zu lösen, muß man erstmal verstehen, was das Problem ist, wie groß es ist und was die Ursachen sind. Dann erst kann man sich sinnvoll Gedanken machen, wie man das Problem löst.

 

 

Velgar

"Den Irren erkennt man an der Freiheit, die er sich gegenüber der Beweispflicht nimmt, an der Bereitschaft, überall Erleuchtung zu finden"
Umberto Eco: "Das Foucaultsche Pendel"

Elephanterrible 58

elephanterrible

Milchgesicht
144 Beiträge

06.04.18, 14:06 Uhr
Beitrag von Majestaet 34 :

Junge, ich wollte an Deinem Thema vorbei reden,

Das ist dir gelungen und macht es neben deiner Faktenresistenz noch schwieirger -.-

 

Tatsache ist, dass Deutschland noch nicht untergegangen ist und auch nicht untergehen …

Da täuscht du Dich gewaltig. ich haben Velgar nicht in die rechte Ecke gestellt. Er hatte sich vielleicht missverständlich ausgdrückt oder ich wollte hinter Ihm auch diesen Mainstream sehen,den du verkaufen möchtest und die Meisten hier.

Ich habe in meiner Antwort geschrieben, dass Velgar differenziert, was kaum Einer hier tut und mir dir hat es keinen Sinn mehr zu streiten.

Du verdrehst Realitäten total. Die meisten Muslime gehen Ihrem Job nach, bezahlen Ihre Steueren, wollen Ruhe und Frieden für sich und die Familie. Mit Radikalität haben die Wenigsten Etwas im Sinn, sonst würden nicht 730 Gefährder beobachtet, sondern 4,5 Millionen.

Hätte die SPD, GRÜNE oder LINKE die Untersuchung 2007 in Auftrag gegeben hätten, wäre das Resümee vermutlich anders ausgefallen.

  

Bourdalou 30

Bourdalou

Gelegenheitskwickie
414 Beiträge

06.04.18, 12:26 Uhr
Beitrag von Majestaet 34 :

Ja da siehste mal wie schnell sich das ändert "mehr als 3 Milllionen" 2007 und heute ca. doppelt so viele. Es wäre mir tatsächlich absolut egal wie viele Muslime hier leben, wenn wir eben nicht die ganzen Probleme mit und um die islamische …

Hinzu kommt, das wir keinen Wert auf Kinder und Familie mehr legen (soweit gebe ich dir sogar recht) dafür können die Muslime auch nichts, es ist unsere Entscheidung ob "wir" lieber als dämliche Wirtschaftsdronen sinnlos konsumieren oder ob wir eine Familie gründen, deren Nachkommen letztlich Träger unserer Kultur und Werte sind. Na ja was solls...ich kanns nicht ändern. Wir wollen einen starken Islam in Deutschland und Europa? Bitte...er ist da und er wird größer.

 

Darum wurde Muddi ja heute ein Manifest konservativer Leute aus der CDU/CSU und deren Peripherien vorgelegt.

Meiner Ansicht nach ist Muddi tief in ihrem Herzen immer noch eine Kommunistin/Sozialistin und eigentlich inner falschen Partei.

Das Problem ist hier tatsächlich der Abfall von religiös-christlichen Überzeugungen und eine Abkehr von christl. Werten und Traditionen. Wenn man heute inner Fussgängerzone fragt, was Weihnachten, Ostern, Pfingsten usw. bedeutet, wissen überwiegend nur noch die älteren Herrschaften bescheid.

In genau dieses Vakuum aus Ignoranz, Interessenlosigkeit und Abwesenheit von eigenen Werten stößt dann die Ideologie des Koran und fällt auf sehr fruchtbaren Boden.

Ob dies nun gut oder schlecht ist, mag jeder für sich entscheiden - jedenfalls läuft alles auf einen evolutionären Prozess der Werte und Normen raus und da hat der Liberalismus traditionell schlechte Karten.

 

\edit: tpcoef {0.3} ==> komm mal zu Potte bzw. aus dem Quark...
https://www.youtube.com/watch?v=eLNgk2Gq8KI

Majestaet 34

Majestaet

Gelegenheitskwickie
454 Beiträge

06.04.18, 11:30 Uhr (geändert 06.04.18, 11:38 Uhr)
Beitrag von Elephanterrible 58 :

Ehrlich gesagt, bist du bei Deiner Antwort sehr emotinal. Das geht schon aus deinem Schreibstil hervor.

Junge, ich wollte an Deinem Thema vorbei reden, denn ich hatte Dir erklärt, wie mein Weltbild entstanden ist, um Dir mal meine Seit…

Junge, ich wollte an Deinem Thema vorbei reden,

Das ist dir gelungen und macht es neben deiner Faktenresistenz noch schwieirger -.-

 

Tatsache ist, dass Deutschland noch nicht untergegangen ist und auch nicht untergehen wird. 

Was meinst du denn mit "Untergang"?

 

Selbst Nazi Deutschland konnte das Land nicht untergehen lassen

?? Nach dem verlorenen Krieg wurde Deutschland entnazifiziert...

 

Im Ansatz kann ich Deine Sorgen bezüglich der Migration von Muslimen verstehen, aber

Das klingt fast wie bei den Teilzeitnazis: "Ich bin zwar kein Nazi...aber man wird ja wohl noch sagen dürfen"

NEIN in unserem Zusammenhang wehrst du jegliche Kritik, jedweden Nachweis bzgl. der Probleme rund um das Thema Islam und dem Thema der unkontrollierten und massenhafen Zuwanderung ab. Selbst @Velgar hast du in die rechtsradikale Ecke gedrückt.

 

Also nimm dich mal zusammen und projiziere die schlechten Erfahrungen, die du vielleicht gemacht hast nicht auf die Allgemeinheit sondern differenziere Etwas mehr. 

Das ist ja gerade der springende Punkt...meine (zum größten Teil positiven) Erfahrungen mit Muslimen hat mit der Wirklichkeit im Land/Europa nichts zu tun. Ich habe keine "repräsentativen" Kontakte (also in Anzahl, Altersverteilung...usw.) zu Muslimen. Eben "nur" -wie du auch- einen minimalen privaten und eben nicht repräsentativen Einblick. Wenn aber eine Studie beauftragt vom Innenministerium nach über 40 Jahren muslimischen Lebens in Deutschland ein im Grunde so vernichtendes Ergebnis zeigt, dann spielen deine und meine Erfahrungen absolut keine Rolle. Und wie kann man mit dem Wissen so blauäugig, die unter weitaus schlechteren Bedinungen stattfindente (im Vergleich zur Gastarbeiter-Migration) unkontrollierte muslimische Zuwanderung gut finden?

Im Grunde hat sich doch bisher (leider) alles Bewahrheitet, was Kritiker und Skeptiker vorhersagten (Kriminalitätswachstum, Asylbetrug, Parallelgesellschaften, Terror, sexuelle Übergriffe...usw,) und dennoch wurden sie in die rechtsradikale Ecke gestellt.

Wenn man einen Spanner erschießt ist er weg vom Fenster O.O

Elephanterrible 58

elephanterrible

Milchgesicht
144 Beiträge

06.04.18, 10:32 Uhr
Beitrag von Majestaet 34 :

Wie kann man bitte so viel schreiben und mit keiner Silbe auf den Beitrag eingehen, auf den man antwortet O.O

 

Ich hege keine Vorurteile gegen Menschen, die ich nicht kenne und die mir pwesönlich nichts getan haben. Manchmal is…

Ehrlich gesagt, bist du bei Deiner Antwort sehr emotinal. Das geht schon aus deinem Schreibstil hervor.

Junge, ich wollte an Deinem Thema vorbei reden, denn ich hatte Dir erklärt, wie mein Weltbild entstanden ist, um Dir mal meine Seite zu präsentieren und um zu zeigen, welche Beweggründe dahinterstecken zu argumentieren, wie ich argumentiere. 

Ging ja völlig daneben bei Dir, aber hätte ich mir denken können. 

Ich habe auch keine Lust mehr, dass wir uns thematisch im Kreis drehen. Tatsache ist, dass Deutschland noch nicht untergegangen ist und auch nicht untergehen wird. 

Selbst Nazi Deutschland konnte das Land nicht untergehen lassen. 

Im Ansatz kann ich Deine Sorgen bezüglich der Migration von Muslimen verstehen, aber das Zusammenleben mit Ihnen seit gut 60 Jahren sprechen einfach eine andere Sprache. Die Horrorszenarien, die du propagierst sind nie eingetroffen und werden nicht eintreffen. 

Du scheinst ein Problem mit Menschen zu haben, die anders aussehen als wir und die sich anders benehmen. Dabei gehst du selbst noch als Türke durch, wenn man Deine Fotos so anschaut. 

Also nimm dich mal zusammen und projiziere die schlechten Erfahrungen, die du vielleicht gemacht hast nicht auf die Allgemeinheit sondern differenziere Etwas mehr. 

Und Gespräche mit Muslimen werden auch dein ekaltetes Herz erweichen.