1. Willkommen bei KWICK!

    Wir freuen uns, dass Du ein Teil der Community geworden bist. Nimm Dir ein paar Minuten Zeit um zu erfahren wie KWICK! funktioniert!

    Du möchtest lieber alleine auf Entdeckungsreise gehen? Ok! Über die Seitennavigation kannst Du die Tour jederzeit erneut starten, falls Du es Dir anders überlegst.

  2. Logo

    Ein Klick auf das KWICK!-Logo bringt Dich wieder auf die Startseite. Außerdem öffnet sich ein Menü mit vielen nützlichen Links wenn Du mit der Maus darüber fährst.

  3. Ereignisse

    Sämtliche Neuigkeiten, Freundschaftsanfragen und Messages findest Du oben rechts in der Navigation.

  4. Einstellungsmöglichkeiten

    Einfach mit der Maus über einen Beitrag fahren und schon erscheint das Zahnrad. Dort findest Du alle Einstellungen zu Deinen Neuigkeiten.

  5. Supermodul

    Das Supermodul fasst unterschiedliche Inhalte auf kleinstem Raum zusammen. Viel Spaß beim Erkunden!

Übersicht / Aktuelles

Flüchtlingsthread, die 3.!

  • 589 Beiträge
Autor Beitrag

Majestaet 33

Majestaet

Milchgesicht
233 Beiträge

Vor zwei Tagen, 06:35 Uhr
Beitrag von Der_Staufer 36 :

Sie kann kontraproduktiv sein. kann aber auch Fluchtursachen bekämpfen bzw. erst gar nicht entstehen lassen.

Verstehen halt nicht viele, ist aber eigentlich einfach.

Bisher und in ihrer aktuellen Form hat sie jedenfalls absolut versagt. Ehrlich gesagt ist Afrika im Grunde für sich selbst verantwortlich. Religiöse und ethnische Konflikte noch und nöcher, sie verschachern ihre Ressourcen zu einem Spottpreis, weil die Eliten korrupt sind. Ich habe vor längerem eine Sendung gesehen, wie kleine Kinder in Afrika ausgestoßen werden (glaube es war über Nigeria, bin mir da aber nicht mehr sicher), weil ihre Mütter angeblich Hexen sind. Da laufen die Menschen an 3-4 Jährigen abgemagerten Kids vorbei und ignorieren sie, nachdem die Mutter gekillt wurde. Die verhungern und verdursten dort. Es gibt dort Menschen, die schicken ihre Kinder auf Müllhalden, mit Magneten aus kaputten Lautsprechern um Metall zu sammeln. Besonders glücklich sind die kleinen, wenn sie Kupfer finden. Die rennen da also den ganzen Tag barfuß über die Müllberge und bringen kiloweise Schrott an einen Händler, der ihnen dafür ein klitzekleines bisschen Geld gibt. Was ist das für eine widerwärtige Gesellschaft? Also wir machen es uns oft zu einfach, weil wir die Verantwortung aus den afrikanischen Nationen bzw. Gesellschaften nehmen und sie auf uns projizieren...was im Grunde den eigentlichen Rassismus darstellt, der sich hier etabliert hat :/

Der_Staufer 36

Der_Staufer

Halbgott
6.908 Beiträge

Vor drei Tagen, 22:52 Uhr
Beitrag von Majestaet 33 :
Ja die Entwicklungshilfe ist auch kontraproduktiv. Abgesehen davon verschwindet die in korrupten Taschen...

Sie kann kontraproduktiv sein. kann aber auch Fluchtursachen bekämpfen bzw. erst gar nicht entstehen lassen.

Verstehen halt nicht viele, ist aber eigentlich einfach.




Majestaet 33

Majestaet

Milchgesicht
233 Beiträge

Vor drei Tagen, 20:38 Uhr
Beitrag von Der_Staufer 36 :

Warum unsere Vergangenheit?

Ist es nicht eher so, dass es mehr eine Rolle spielt, welche Außenpolitik in Deutschland in den letzten 10 Jahren betrieben hat als das, was zur Geschichte geschrieben wurde?

Deutschland und andere Staa…

Ja die Entwicklungshilfe ist auch kontraproduktiv. Abgesehen davon verschwindet die in korrupten Taschen...

Der_Staufer 36

Der_Staufer

Halbgott
6.908 Beiträge

Vor drei Tagen, 20:34 Uhr
Beitrag von Majestaet 33 :

Vermutlich trägt unsere unrümliche Vergangenheit auch sein Schärflein zum Entstehen der bekannten Asylsituation inkl. deren Kollateraleffekte bei.

Mehr als das. Man kann mit fug und recht behaupten, dass unsere Vergangenheit heute durc…

Warum unsere Vergangenheit?

Ist es nicht eher so, dass es mehr eine Rolle spielt, welche Außenpolitik in Deutschland in den letzten 10 Jahren betrieben hat als das, was zur Geschichte geschrieben wurde?

Deutschland und andere Staaten haben in den Jahren vor der Flüchtlingskrise die finanziellen Mittel für Entwicklungshilfe und Flüchtlingshilfe zurückgefahren. Man hat Staaten wie Griechenland und Italien und Spanien (First-Entry-Staaten) finanziell im Regen stehen lassen. Man hat eine AUßenpolitik betrieben, die an den eigenen und europäischen Interessen vorbei gegangen war.

 




Bourdalou 30

Bourdalou

Praktikant
128 Beiträge

Vor drei Tagen, 12:23 Uhr (geändert Vor drei Tagen, 12:29 Uhr)
Beitrag von Majestaet 33 :

Vermutlich trägt unsere unrümliche Vergangenheit auch sein Schärflein zum Entstehen der bekannten Asylsituation inkl. deren Kollateraleffekte bei.

Mehr als das. Man kann mit fug und recht behaupten, dass unsere Vergangenheit heute durc…

Mir persönlich ist ehrlich gesagt noch keine Idee gekommen, warum für Millionen Menschen aus den islamistischsten Brennpunkten dieser Welt, die Türen in diesem Land weit geöffnet waren und bleiben.

Dies habe ich mich auch schon sehr oft gefragt und vor allem vor dem Hintergrund, dass das antisemitische Grundrauschen in islamisch geprägten Kulturkreisen besonders hoch ist. Gerade da haben wir doch eine besondere Verantwortung, dass wir uns keinen zusätzlichen Antisemitismus importieren.

Der Koran sollte zur Pflichtlektüre für alle polit. Entscheidungsträger werden.

 

Wieso fliegt man keine armen Vietnamesen ein? Von denen man weiß, dass sie in allen belangen überdurchschnittlich und damit besser als die Mehrheitsgesellschaft hier und besser als alle Minderheiten sind (was Bildung, Benehmen und Beruf angeht).

Auch dies habe ich mich auch schon sehr oft gefragt - finde aber bis jetzt keine befriedigende Antwort.

Einzig die Offenbahrung der Bibel liefert einen Hinweis, warum dies so ist, doch dies würde das Thema sprengen.

 

Man weiß doch durch viele Studien, dass die islamische Community aufgrund ihrer Religion/Kultur eher zur Segretation als zur Integration neigt.

Der Witz an der Sache ist ja: man muss dafür nicht mal Studien bemühen, denn diese Studien zeigen ja prinzipiell nur die Wirkung einer Information. Man muss einfach nur den Koran lesen und der sagt ganz klar: die Muslime dürfen keine Freunde unter den Kuffar (Ungläubige) haben und die höchste rechtliche Instanz ist die Scharia bzw. das Imamsystem. Damit ist eigentlich alles klar und man kann sich ausrechnen, dass sich die Muslime mehrheitlich niemals in eine Kuffar-Gesellschaft integrieren werden, da sie es nicht dürfen.

Konvertieren sie vom Islam (Apostasie) in eine andere Religion, oder sagen sich einfach nur los, um endlich mal frei sein zu können, dann droht ihnen lt. dem Koran der Tod.

Drum sollte der Koran ja zur Plichtlektüre aller Politiker inner EU werden - da steht doch alles haargenau so drin, wie es von den Muslimen zu machen ist und auch gemacht wird.

 

Man weiß doch, dass aufgrund dieser kulturellen Prägung die Nachkommen dieser Migranten nahezu mehrheitlich mit Gewalt und Unterdrückung in der eigenen Familie konfrontiert werden (selbst und bei anderen). Das dabei vieles logischerweise schief gehen muss ist kein Geheimnis. Auch wenn dutzende grüngefärbte Gutmenschen das bis aufs Blut abstreiten...

Natürlich weiß man das.

Man weiß ja auch, mit welcher Methodik der Islam verbreitet wurde/wird. Islam heißt ja auch nicht umsonst absolute Unterwerfung unter den Koran und wenn ein Muslim die dort geltenden Regeln nicht befolgt, dann wird er aufs aller schärfste sanktioniert.

Im Fazit lässt sich sagen: so wie das Wesen einer spirituellen Ideologie ist, so verhalten sich auch deren Anhänger. Und wenn diese Ideolgie sehr streng hierarchisch mit starker Affinität zu faschistoiden Methotiken zu charakterisieren ist und Konzepte wie Vergebung, Nächstenliebe, Feindesliebe nicht kennt, dann darf man sich nicht über die Reaktionen deren Anhänger wundern.

Ich sehe da nur eine Lösung: eine grundlegende Reformation des Koran und damit des Islam, die von der UN überwacht und ggf. auch durchgesetzt wird bzw. die Definition einer Schwellenmenge an Muslimen inkl. Ein-Kind-Politik in nicht islamischen Ländern.

Der Fehler der "gutmenschlichen Politsurrealisten" ist meiner Meinung nach der, dass sie ein Problem, das seine Ursache im spirituellen Bereich hat (Ismaels Hass auf Isaak) mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln lösen wollen, ohne dass sie den Kern des Problems überhaupt verstanden haben.

Sag mal jemandem, der an Hexen glaubt, dass es Hexen ned gibt und es ganz arg gaga ist, wenn man Frauen als Hexen verbrennt.

\edit: tpcoef {0.3} ==> komm mal zu Potte bzw. aus dem Quark...

Majestaet 33

Majestaet

Milchgesicht
233 Beiträge

Vor drei Tagen, 07:40 Uhr (geändert Vor drei Tagen, 10:08 Uhr)
Beitrag von Bourdalou 30 :

Neben der religiösen Ideologie könnte die in archaischen Stammesgesellschaften sehr oft praktizierte Verwandtenehe einen degenerativen Charakter haben.

Soweit ich weiß, hat die Bundesregierung schon vor Jahren dazu Studien in Auftrag geg…

Vermutlich trägt unsere unrümliche Vergangenheit auch sein Schärflein zum Entstehen der bekannten Asylsituation inkl. deren Kollateraleffekte bei.

Mehr als das. Man kann mit fug und recht behaupten, dass unsere Vergangenheit heute durch die laxe und schon fast selbstzerstörerische Asylparxis von den 68ern (die ja heute maßgeblich im Establishment vertreten sind) kompensiert werden will. Sozusagen eine Supergeneration, die nicht nur ihre Eltern und Großeltern für die Nazizeit (mit recht) verantwortlich machte und sie damit konfrontierte, sondern der heutigen Generation ihre ganz eigene Art der Widergutmachung aufbürden.

Mir persönlich ist ehrlich gesagt noch keine Idee gekommen, warum für Millionen Menschen aus den islamistischsten Brennpunkten dieser Welt, die Türen in diesem Land weit geöffnet waren und bleiben. Man weiß das diese Menschen im negativen überproportional vertreten sind (d.h. bezogen auf ihren Bevölkerungsanteil). Egal ob bei Arbeitslosen, Gesetzesverstößen, schlechten schulischen Leistungen...usw.usf. Es gibt natürlich genügend Leute aus diesem Kulturkreis, die normal leben und erfolgreich sind. Das Gefährdungpotential ist aber im Vergleich zu allen anderen Migrantengruppen das größte und das messbare tatsächliche Versagen eben auch. Wieso fliegt man keine armen Vietnamesen ein? Von denen man weiß, dass sie in allen belangen überdurchschnittlich und damit besser als die Mehrheitsgesellschaft hier und besser als alle Minderheiten sind (was Bildung, Benehmen und Beruf angeht).

Man weiß doch durch viele Studien, dass die islamische Community aufgrund ihrer Religion/Kultur eher zur Segretation als zur Integration neigt. Man weiß doch, dass aufgrund dieser kulturellen Prägung die Nachkommen dieser Migranten nahezu mehrheitlich mit Gewalt und Unterdrückung in der eigenen Familie konfrontiert werden (selbst und bei anderen). Das dabei vieles logischerweise schief gehen muss ist kein Geheimnis. Auch wenn dutzende grüngefärbte Gutmenschen das bis aufs Blut abstreiten...

Schau dir mal den Artikel an:

https://www.welt.de/politik/deutschland/article168663937/Zahl-der-Salafisten-in-Deutschland-steigt-auf-ueber-10-000.html

Das sind aber nur die besonders radikalen unter den Islamisten. In den letzten Jahrzehnten ist die Zahl der Islamisten explodiert:

Rechnet man die Schätzungen der Mili Görus Bewegung hinzu, liegt das Personenpotential des Islamismus jenseits der 45.000er Marke! So viel ergibt nichtmal die Summe der Rechts- und Linksextremen. Schau dich hier mal um:

https://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af-islamismus-und-islamistischer-terrorismus

Daher ist mir bis heute keine Idee in den Sinn gekommen, warum gerade dieser Kulturkreis vor allen anderen auf der Welt am meisten gehypt und in Schutz genommen wird -.-

Bourdalou 30

Bourdalou

Praktikant
128 Beiträge

17.01.18, 22:40 Uhr
Beitrag von Majestaet 33 :

@Ironic666

Um nochmal auf die massiv erhöhte Gewaltbereitschaft von Migranten im Vergleich zur "schon länger hier lebenden" aufgrund der kulturellen Prägung.

Bericht aus dem Jahr 2007:

Jeden Tag Prügel - Migranten und Gewa…

Neben der religiösen Ideologie könnte die in archaischen Stammesgesellschaften sehr oft praktizierte Verwandtenehe einen degenerativen Charakter haben.

Soweit ich weiß, hat die Bundesregierung schon vor Jahren dazu Studien in Auftrag gegeben, um einen Zusammenhang zwischen ausufernder Gewalt innerhalb von Migrantenpopulationen aus bestimmten Regionen und deren genetischen Disposition zu untersuchen. Werde da mal dran bleiben und etwas recherchieren.

Vermutlich trägt unsere unrümliche Vergangenheit auch sein Schärflein zum Entstehen der bekannten Asylsituation inkl. deren Kollateraleffekte bei.

Verwunderlich dabei ist allerdings, dass man auf dem antisemitischen Auge zeitenweise blind zu sein scheint und beispielsweise der Kuwait Airways recht gibt, wonach die keine Israelis/Juden befördern wollen oder dass in Berlin ganz offen ein antiisraelischer Mob stundenlang Parolen skandiert, dass es einem nur so graust.

 

\edit: tpcoef {0.3} ==> komm mal zu Potte bzw. aus dem Quark...

Bourdalou 30

Bourdalou

Praktikant
128 Beiträge

17.01.18, 22:23 Uhr
Beitrag von Avalonangel 57 :

sorry , aber tust du nicht selbst alles dafür dich zu blamieren? 

glaubst du an diesen ganzen religions/ Götter /Götzenquatsch? wir leben inzwischen im 21.Jahrhundert mit sehr fortschrittlichen naturwissenschaftlichen Erkenntnissen usw.…

Meiner Ansicht nach ist es sehr gewagt, den Islam als Religion zu sehen - meiner Ansicht nach ist er mehr Ideologie als Religion.

Bzgl. des institutionalisierten Christentums gebe ich dir Recht.

Was der Bhuddismus allerdings mit Naturwissenschaften zu tun haben soll, ist mir schleierhaft.

\edit: tpcoef {0.3} ==> komm mal zu Potte bzw. aus dem Quark...

Ironic666 33

Ironic666

Halbgott
12.166 Beiträge

17.01.18, 21:47 Uhr (geändert 17.01.18, 21:49 Uhr)
Beitrag von Avalonangel 57 :

sorry , aber tust du nicht selbst alles dafür dich zu blamieren? 

glaubst du an diesen ganzen religions/ Götter /Götzenquatsch? wir leben inzwischen im 21.Jahrhundert mit sehr fortschrittlichen naturwissenschaftlichen Erkenntnissen usw.…

Wieso blamiere ich mich, wenn ich im gegensatz zu ihm WEISS was Bibel/Tora und Koran beinhalten und wer zur Hölle bist DU, dass du es wagst über den Glauben anderer zu urteilen?
Benutzer löscht gerne Beiträge!
Benutzer hat Spass an sowas!

Ehrenamtlicher Titten-Troll

Pimmelguide und Sonderbeauftragte für Pimmelichkeiten

Reha-Zelle-202 47

Reha-Zelle-202

Occasional user
95 Beiträge

17.01.18, 18:07 Uhr (geändert Vor drei Tagen, 07:34 Uhr)
Beitrag von Avalonangel 57 :

sorry , aber tust du nicht selbst alles dafür dich zu blamieren? 

glaubst du an diesen ganzen religions/ Götter /Götzenquatsch? wir leben inzwischen im 21.Jahrhundert mit sehr fortschrittlichen naturwissenschaftlichen Erkenntnissen usw.…

Das klingt jetzt etwas seltsam von jemandem, der sich erstens Engel und zweitens nach einer Sage benennt, also nach Dingen, die dann doch etwas realitätsfern sind (und Engel ist ja durchaus biblisch, ne?).

Ansonsten: wer mit "Gutmensch" um sich wirft... ach, lassen wir das. Gute Besserung.