1. Willkommen bei KWICK!

    Wir freuen uns, dass Du ein Teil der Community geworden bist. Nimm Dir ein paar Minuten Zeit um zu erfahren wie KWICK! funktioniert!

    Du möchtest lieber alleine auf Entdeckungsreise gehen? Ok! Über die Seitennavigation kannst Du die Tour jederzeit erneut starten, falls Du es Dir anders überlegst.

  2. Logo

    Ein Klick auf das KWICK!-Logo bringt Dich wieder auf die Startseite. Außerdem öffnet sich ein Menü mit vielen nützlichen Links wenn Du mit der Maus darüber fährst.

  3. Ereignisse

    Sämtliche Neuigkeiten, Freundschaftsanfragen und Messages findest Du oben rechts in der Navigation.

  4. Einstellungsmöglichkeiten

    Einfach mit der Maus über einen Beitrag fahren und schon erscheint das Zahnrad. Dort findest Du alle Einstellungen zu Deinen Neuigkeiten.

  5. Supermodul

    Das Supermodul fasst unterschiedliche Inhalte auf kleinstem Raum zusammen. Viel Spaß beim Erkunden!

Übersicht / Aktuelles

Flüchtlingsthread, die 3.!

  • 3169 Beiträge
Autor Beitrag

Rahzel101 28

Rahzel101

Halbgott
6.944 Beiträge

16.02.18, 09:43 Uhr

Bitte: Keine "Du bist ein XY" - "Nein, DU!" - "Nein, DU!"-Unterstellungen und Diskussionen. Und hier möchten wir auch keine "Gossensprache", keine Drohungen. Der Thread lief ziemlich lange ziemlich ruhig und wir würden ihn ungern wieder (temporär) schließen müssen, damit sich die Gemüter beruhigen können. Also: tief durchatmen, bis drei zählen und dann nicht auf der persönlichen Schiene auf das Gegenüber eindreschen, sondern sachlich bleiben!

Wenn der Blütenschimmer der Kirschbäume auf den Hügeln länger währte als ein paar Tage, würden wir ihn nicht so innig lieben.
Den Impuls gibt der Trainer...umsetzen muss man selbst

Tina4911 49

Tina4911

Mythos
18.273 Beiträge

18.12.17, 11:02 Uhr

Leider hat uns die Technik überrascht und den "alten" Flüchtlingsthread nach der eigentlich vorübergehend angedachten Schließung nach wenigen Tagen gelöscht. Tut uns sehr leid, dass da nun monatelange Diskussionen verloren gegangen sind!

Das Thema "Flüchtlinge", das offensichtlich immer noch viele Menschen sehr beschäftigt, soll hier im Forum einen eigenständigen Platz haben. Zum Einen, damit wirklich dicht diskutiert werden kann, zum Anderen, um nicht in diversen Threads immer die gleichen Kontroversen zu haben.

Wie auch beim letzten Mal: bitte schaut euch euren Beitrag vorm Veröffentlichen noch einmal an. Sind Beleidigungen drin, kann man etwas missverstehen? Das Thema ist hochemotional beladen, das ist uns bewusst - versucht bitte, sachlich und freundlich zu bleiben. 




HOERNCHEN-MANN 53

HOERNCHEN-MANN

Legende
490 Beiträge

12.09.18, 13:43 Uhr
Beitrag von Der_Staufer 37 :

Ohne Whistleblower wären die Panama Papers nichts geleakt worden und wir wüssten von nichts. Die Journalisten haben da nichts recherchiert, die haben lediglich vorgesetzte Dokumente durchgearbeitet. Da fand keine wirkliche Recherche statt, den…

Passt irgendwie...aktueller denn je

Riot_77 40

Riot_77

Halbgott
18.129 Beiträge

11.09.18, 21:33 Uhr
Beitrag von Der_Staufer 37 :

Ohne Whistleblower wären die Panama Papers nichts geleakt worden und wir wüssten von nichts. Die Journalisten haben da nichts recherchiert, die haben lediglich vorgesetzte Dokumente durchgearbeitet. Da fand keine wirkliche Recherche statt, den…

gilt das nicht für allen guten journalismus

Es reibe sich mit der Lotion ein, und dann lege es die Lotion zurück in den Korb.
Es reibe sich mit der lotion ein, und dann lege es die Lotion zurück in den Korb, sonst kriegt ES!!! wieder was mit dem Schlauch
JETZT LEG DIE LOTION WIEDER IN DEN SCHEISSKORB!!!!

Der_Staufer 37

Der_Staufer

Halbgott
7.327 Beiträge

11.09.18, 20:20 Uhr
Beitrag von Riot_77 40 :

Auf der anderen seite ist es aber doch so, dass alle wirklichen Skandale der letzten Jahre und Jahrzehnt von engagierten Journalisten aufgedeckt wurden.

Kann sich noch jemand an die Panama Papers erinnern?

Ich persönlich bin der M…

Ohne Whistleblower wären die Panama Papers nichts geleakt worden und wir wüssten von nichts. Die Journalisten haben da nichts recherchiert, die haben lediglich vorgesetzte Dokumente durchgearbeitet. Da fand keine wirkliche Recherche statt, denn hier wurden nicht durch die Journalisten eigenständig die Informationen beschafft. Das, was stattfand, war nicht mehr als eine Datenauswertung, die Auwertung eines vorgesetzen Quellenmaterials, dass dann maximal profitorientiert veröffentlicht wurde. 109 Presseorgane haben die Ergebnisse zeitgleich veröffentlicht.




Riot_77 40

Riot_77

Halbgott
18.129 Beiträge

11.09.18, 19:01 Uhr
Beitrag von Der_Staufer 37 :

Profitmaximierung, Agendasetting und eine gewisse Unruhe ins Land bringen. Nicht zu viel, denn das würde das eigene Geschäft ruinieren, aber gerade so viel, um Auflage zu bringen. Kritische Berichterstattung gegen Anzeigekunden verhindern.

Auf der anderen seite ist es aber doch so, dass alle wirklichen Skandale der letzten Jahre und Jahrzehnt von engagierten Journalisten aufgedeckt wurden.

Kann sich noch jemand an die Panama Papers erinnern?

Ich persönlich bin der Meinung, das zB das Recherchenetztwerk aus NDR, SZ, Guardian und SPIEGEL einen recht ordentlichen Job macht

Es reibe sich mit der Lotion ein, und dann lege es die Lotion zurück in den Korb.
Es reibe sich mit der lotion ein, und dann lege es die Lotion zurück in den Korb, sonst kriegt ES!!! wieder was mit dem Schlauch
JETZT LEG DIE LOTION WIEDER IN DEN SCHEISSKORB!!!!

Der_Staufer 37

Der_Staufer

Halbgott
7.327 Beiträge

11.09.18, 18:07 Uhr
Beitrag von Struppi07 56 :

Die Presse, also die Tageszeitungen, sind fast alle zentral manipuliert.

Das ist mir viel zu diffus.
Manipulation hat ein Ziel. Immer.

Nehmen wir mal an ein Kopf oder Kremium manipuliert.

 

Wie sieht das Zie…

Profitmaximierung, Agendasetting und eine gewisse Unruhe ins Land bringen. Nicht zu viel, denn das würde das eigene Geschäft ruinieren, aber gerade so viel, um Auflage zu bringen. Kritische Berichterstattung gegen Anzeigekunden verhindern.

https://www.youtube.com/watch?v=MOpNkgFTuBU

https://www.deutschlandfunk.de/konzentration-im-zeitungsbereich-die-informationsvielfalt.2533.de.html?dram:article_id=418663

DuMont muss 16 Mio. Euro Kartellstrafe zahlen, weil sie mit Wettbewerber verbotenerweise auf Gebietsabsprachen verständigt haben.

https://meedia.de/2018/09/04/koeln-bonn-kartell-dumont-muss-16-millionen-euro-fuer-verbotene-gebietsabsprachen-zahlen/

Zum Agendasetting sei an das Bild des ertrunkenen Flüchtlingskind 2015 erinnert. Auch wurde und wird die AFD hochgeschrieben.




Struppi07 56

struppi07

Guru
1.527 Beiträge

10.09.18, 22:43 Uhr
Beitrag von Der_Staufer 37 :

Die Presse, also die Tageszeitungen, sind fast alle zentral manipuliert.

Viel zu wenige Player haben da viel zu große Auflagen. Journalisten werden prekär als freie Mitarbeiter beschäftigt, Redaktionen zusammengelegt und die Zeitungsaust…

Die Presse, also die Tageszeitungen, sind fast alle zentral manipuliert.

Das ist mir viel zu diffus.
Manipulation hat ein Ziel. Immer.

Nehmen wir mal an ein Kopf oder Kremium manipuliert.

 

Wie sieht das Ziel aus?

Was soll abgesehen von einer Auflagensteiegerung erreicht werden?

 

Ironische Beiträge, wovon es reichlich gibt, werden nicht als solche gekennzeichnet. Dadurch bekommt das Chaos und Missverständnisse mehr Raum.

Ich lösche keine Kommentare,
antworte aber nicht bei jedem auf Kommentare, weil manche schneller schreiben als denken und dann wieder fleissig löschen.

Der_Staufer 37

Der_Staufer

Halbgott
7.327 Beiträge

10.09.18, 22:05 Uhr
Beitrag von Struppi07 56 :

Jeder alte Columbo oder Hitchcock übersteigt an Kompexität das Denkvermögen der Lügenpresseplärrer.

Dabei würde es reichen für 5 Minuten den kindlichen Aufstampftrotz zu verlassen.

 

Entweder die Medien sind  nicht zentral…

Die Presse, also die Tageszeitungen, sind fast alle zentral manipuliert.

Viel zu wenige Player haben da viel zu große Auflagen. Journalisten werden prekär als freie Mitarbeiter beschäftigt, Redaktionen zusammengelegt und die Zeitungsausträger bekommen nicht mal den Mindestlohn. Die Friede Springer Stiftung überweist Joachim Sauer, der Mann von Angela Merkel, jedes Jahr 10.000 Euro für seine "Tätigkeit" im Vorstand der Stiftung, in dem auch Horst Köhler sitzt. Spitze des Eisbergs. Empfehlenswert zum Thema: Die Serie "in medias res" vom Deutschlandfunk.

Die Presse hat bald fertig, und das ist schade: Die Sturmgeschütze der Demokratie liegen verrostet im Straßengraben.

Objektive Berichterstattung, in der über ein Thema berichtet wird, findet nur noch an sehr wenigen Stellen überhaupt, vorallem in den öR statt.




OnkelTom 37

OnkelTom

Urgestein
1.637 Beiträge

10.09.18, 22:00 Uhr (geändert 10.09.18, 22:01 Uhr)
Beitrag von Auriga 48 :

Körperverletzugn mit Todesfolge, also kein Mord. Wieder nur einer dieser bedauerlichen Einzelfälle.

https://www.focus.de/politik/deutschland/lage-in-koethen-im-news-ticker-tod-von-22-jaehrigem-gleich-informieren-die-sicherheitsbehoerden…

Wahrscheinlich stecken diese Staatsanwälte mit unter der Decke einer Verschwörung gegen den teutschen Volkskörper.