1. Willkommen bei KWICK!

    Wir freuen uns, dass Du ein Teil der Community geworden bist. Nimm Dir ein paar Minuten Zeit um zu erfahren wie KWICK! funktioniert!

    Du möchtest lieber alleine auf Entdeckungsreise gehen? Ok! Über die Seitennavigation kannst Du die Tour jederzeit erneut starten, falls Du es Dir anders überlegst.

  2. Logo

    Ein Klick auf das KWICK!-Logo bringt Dich wieder auf die Startseite. Außerdem öffnet sich ein Menü mit vielen nützlichen Links wenn Du mit der Maus darüber fährst.

  3. Ereignisse

    Sämtliche Neuigkeiten, Freundschaftsanfragen und Messages findest Du oben rechts in der Navigation.

  4. Einstellungsmöglichkeiten

    Einfach mit der Maus über einen Beitrag fahren und schon erscheint das Zahnrad. Dort findest Du alle Einstellungen zu Deinen Neuigkeiten.

  5. Supermodul

    Das Supermodul fasst unterschiedliche Inhalte auf kleinstem Raum zusammen. Viel Spaß beim Erkunden!

Übersicht / Aktuelles

Bus-Kunstwerk in Dresden

  • 99 Beiträge
Autor Beitrag

Balladenkind 27

Balladenkind

Halbgott
7.706 Beiträge

07.02.17, 22:09 Uhr (geändert 08.02.17, 17:08 Uhr)

Hallo zusammen,

momentan protestieren einige Dresdner gegen ein Kunstwerk, das als Mahnmal für die Bombardierung der Stadt und als Mahnmal für den Krieg in Syrien v.a. in Aleppo gleichermaßen fungieren soll- eine Brücke zwischen Vergangenheit und Gegenwart.

Der Oberbürgermeister Dresdens gab folgendes Statement ab:

"Gerade in Zeiten des erstarkenden Populismus – „nicht nur in unserer Stadt, sondern in der gesamten westlichen Welt“ – wolle Dresden am 13. Februar Akzente setzen. Dabei sei neben Demokratie auch der Frieden „ein ganz wichtiges Gut“, sagte Hilbert.

Er warnte abermals vor dem Mythos der Zerstörung einer „unschuldigen Stadt“. Nach der Machtergreifung der Nazis sei Dresden eine Stadt gewesen, „die sich sehr schnell dem Zeitgeist angeschlossen“ habe. Es mache ihn nachdenklich, „wie schnell wir da mitbeteiligt waren und Vorreiter waren bei Bücherverbrennung, bei Judenvertreibung. Das sollte nie wieder von unserer Stadt (aus) passieren." (FAZ)

Wie steht ihr zu dem Kunstwerk? Erfüllt es seinen "Zweck"?

Ich persönliche sehe die einzige wirkliche Problematik tatsächlich darin, dass die Bombardierung Dresdens, die mit der Befreiung der Opfer der Nationalsozialisten "einherging", mit der Bombardierung Aleppos gleichgesetzt und die unterschiedlichen Kontexte dabei ignoriert werden könnten.

 

Bitte bleibt sachlich.

LG Balladenkind

Time won't heal, it just buries the pain
and slowly changes form.
But a bleeding heart is an open one,
alive yet so undone.

Abgemeldet

Profilbild

Einsteiger
0 Beiträge
10.10.17, 17:40 Uhr

"Schrottplatz der Geschichte"

Der_Staufer 36

Der_Staufer

Halbgott
6.908 Beiträge

21.02.17, 17:43 Uhr
Beitrag von Klausm 42 :

 

So viel zu Völkermord mit Vorsatz,und wer kündigt da wohl wem was an? Du hast irgendwie sehr wirre Ansichten

Wenn man die Rede so hört, dann antwortet Hitler mit deutschen Anriffen auf die erfolgten englischen Angriffen in der Nacht. Müsste man also nur nachschauen, was bis zu dieser Rede von wem wie bombardiert wurde.




Klausm 42

klausm

Superkwickie
1.284 Beiträge

21.02.17, 13:26 Uhr
Beitrag von DerVorwinter 26 :

Dieses dummdreiste Gelaber ist unerträglich. Aber 1934 konnte niemand mehr etwas dagegen tun, genug haben es versucht, es wurden 10 000 Widerständler ermordet.

Die Vernichtung Dresdens war Völkermord, mit Vorsatz, hat Chruchil ja selbe…

 

So viel zu Völkermord mit Vorsatz,und wer kündigt da wohl wem was an? Du hast irgendwie sehr wirre Ansichten 4.giftransparent.gif

Shadowpriest 35

Shadowpriest

Superkwickie
55 Beiträge

18.02.17, 23:43 Uhr
Beitrag von Balladenkind 27 :

Hallo zusammen,

momentan protestieren einige Dresdner gegen ein Kunstwerk, das als Mahnmal für die Bombardierung der Stadt und als Mahnmal für den Krieg in Syrien v.a. in Aleppo gleichermaßen fungieren soll- eine Brücke zwischen Vergan…

Ich frage mich wieviele mahnmale wir noch brauchen. Rausgeschmissenes Geld das anderweitig mehr nutzen findet..
Obdachlosn hilfe, neue Spielplätze oder andere Grünanlagen..
Weit wertvoller und zeitgemäßer als ein Mahnmal

Bernfeld 38

Bernfeld

Halbgott
5.752 Beiträge

18.02.17, 13:56 Uhr (geändert 18.02.17, 22:04 Uhr)
Beitrag von DerVorwinter 26 :

Achja, noch was. Wäre es tatsächlich um ´´Kasernen´´ und dergleichen gegangen, wieso wurden die dann nicht angegriffen? Oder waren die Soldaten in der hisotrischen Altstadt untergebracht, und deshalb musste die verbrannt werden? Wahrscheinlich…

Eine gezielte Bombardierung bestimmter Gebäude war bei den nächtlichen Angriffen auf Dresden nicht gewollt und mit an Sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit auch gar nicht technisch möglich. Ziel war primär, wie bei anderen deutschen (Groß)Städten auch, die großflächige Zerstörung der Innenstädte und die Demoralisierung der Bevölkerung.

 

Bzgl. Deines anderen Beitrags:

Ok. und es ist also in Ordnung, um 1oo Nazis zu töten ca. 60 000 Zivilisten zu verbrennen? 

Das sind fiktive Zahlen. Die Zahl der Todesopfer in Dresden beläuft sich nach aktuellen Forschungen auf mindestens 18.000 und bis zu 25.000. Dresden war bis Kriegsende Festungs- und Garnisonsstadt, in der zum Zeitpunkt der Luftangriffe rund 20.000 Mann stationiert waren.

Das alles ändert natürlich nichts daran, dass der Sachverhalt sowohl aus militärischer, als auch juristischer und ethischer Perspektive durchaus fragwürdig war und nicht zuletzt deshalb bis heute unter Historikern debattiert wird.

 

Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen.

Ich bin kein direkter Rüpel, aber die Brennnessel unter den Liebesblumen.

Red_Sky 22

Red_Sky

Veteran
153 Beiträge

17.02.17, 20:45 Uhr

https://www.youtube.com/watch?v=Mz2pp2WtX_8

Hey, Hey, ElektroHexe
Ferngesteuert und mobil
Hey, Hey, ElektroHexe
Weil dich keiner haben will!

Aszur 27

Aszur

Guru
1.802 Beiträge

17.02.17, 19:15 Uhr
Beitrag von DerVorwinter 26 :

...und in stalingrad kamn von 1oo ooo gefangenen 6 ooo zurück, und die Frauen in Berlin und bla und bla. Das aufrechnen bringt doch nix. Einigen wir uns darauf, dass alle Scheiße gebaut haben, und dann sollte man das auch klar benennen und sich …

Niemand legt den Alliierten eine weiße Weste an. Das unterstellst du aber den Leuten, die darauf verweisen, dass Deutschland massiv Städte bombardiert und ne ganze Menge Kriegsverbrechen begangen hat. Denn man kann sehr wohl den Alliierten eine harte Kriegsführung zugestehen, auch und gerade in der Endphase, und sich gleichzeitig bewusst sein, dass es eine Menge unschuldiger Toter auf seiten der Achsenmächte gab, ob durch Luftangriffe (Dresden, Nagasaki), durch Vergewaltigung (die Rote Armee überall in Osteuropa) oder durch gezielte Racheakte amerikanischer und britischer Soldaten in Frankreich.

 

Krieg den Hütten, Paläste für alle!

Superomi 76

superomi

Halbgott
9.458 Beiträge

17.02.17, 17:00 Uhr
Beitrag von DerVorwinter 26 :

Und ich sags auch nochmal, ich bin kein Nazi. Es geht mir darum, dass falsch falsch ist, unabhängig davon, wer es macht. Rotterdam war falsch. Würzburg genauso (um mal Dresden zu vermeiden).

 

Und noch was. Macht es den Sieger …

Und wer glaubt, dass 45. die Gräueltaten beendet waren, der lebte nicht in einer von den Russen besetzten Zonen...

Manches Lied lässt sich nicht singen...

\\\\\"Der Klügere gibt nach!\\\\\" Eine traurige Wahrheit,sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit!\\\\\"
Marie von Ebner-Eschenbach...
Takt beinhaltet,dass man weiß,wie weit man zu weit gehen darf...
um ein gehorsames Schaf einer Schafherde zu sein- muss man selber ein Schaf sein...^^

TomX 55

TomX

Halbgott
10.641 Beiträge

17.02.17, 16:16 Uhr
Beitrag von Truxel 49 :

der unterschied ist, chruchil hat den krieg mitgewonnen. nach meiner sicht ist er ein kriegsverbrecher.

wir sollten aber die dinge ruhen lassen, erinnern ja. die eigends auferlegte selbstgeiselung der deutschen ist doch nach solch langer…

Ich denke schon, dass man aus der Geschichte viel lernen kann. 

Geschichte ist ja nicht nur Kriege und Schlachten - sondern auch Entwicklung - und Grundlage der heutigen Welt. 

Insofern ist ein lebendiges Interesse an der Vergangenheit auch ein Stück Gestaltung der Zukunft.

Wir werden sie finden und wenn es auf dem Klo ist, und wir werden sie zerquetschen.
- Wladimir Putin ... ob er damit die Trolle gemeint hat ???

FREIE FAHRT FÜR FREIE BÜRGER

Dem Wald zuliebe ... Tempo 100 in der Stadt