1. Welcome to KWICK!

    We're happy that you are part of our community. Please take a few minutes discover how KWICK! works.

    You want to explore KWICK! on your own? No problem. You can easily restart the tour at any time by using the sidebar if you change your mind.

  2. Logo

    A click on the KWICK! Logo brings you back to the startpage. Besides a menue with a lot of useful links opens if you mouse over.

  3. Notifications

    You may find all of your news, friendship requests and messages up right in the navigation bar.

  4. Settings

    Just mouse over a post and the gearwheel will appear. Here you'll find all the settings for your news.

  5. Supermodul

    The supermodul summarizes various contents. Enjoy exploring!

Overview / Aktuelles

Umweltschutz - Intelligenz vs Ideologie

  • 774 Posts
Author Post

Struppi07 56

struppi07

Guru
1,664 posts

07/03/19, 07:00 pm
Post from Schafseggl 44 :

Wovon reden wir jetzt?

Der Diesel war ja vor allem erst mal wegen NoX böse.. und das schlimmste seit dem Holocaust. Daran hat man doch die ganze Kampagne  aufgehängt..

Wer sagt im übrigen das die Leute das nicht akzeptieren wü…

Hatte ich ja geschrieben, Verbrenner weiterbauen wo es benögt wird. Nur hier haben wir aine andere Infrastruktur als in Indien. Wir sollten unsere Ausrichtung nicht von anderen Ländern abhängig machen.

Der Kat ist ein gutes Beispiel für die träge Denkweise und Anhängen an alter Technik.
Bleifrei war den Leuten nicht zu verkaufen weil die Hersteller scheinbar selbst nichts über ihre Motoren wussten, könnte man meinen. Die gestreute Angst war lediglich weil die Motoren mit Blei weniger Benzin verbrauchten. Benzinverbrauch ist und war Kaufargument.
Gegen die ganze träge Masse musste der Kat eingeführt werden um das Blei loszuwerden.

Aus jetziger Sicht wäre es der Alptraum verbleit und ohne Kat. So wie es in 30 Jahren der Alptraum sein wird mit Verbrenner.

 

Wann geht es eigentlich in den Schädel rein das verschiedene Märkte andere Lösungen brauchen

Naja gerade in Rio werden viele Ladestationen eingerichtet und eben auch in Ägypten trotz Widrigkeiten.

https://new.abb.com/news/de/detail/26522/abb-liefert-aegypten-die-ersten-schnellladestationen-des-landes

Vielleicht muss man nichts in Schädel prügeln, weil andere denen man es gar nicht zumutet schon verstanden haben.

Gerade diese von dir  genannten Märkte schreien nach e-Autos.

https://www.ingenieur.de/technik/fachbereiche/e-mobilitaet/das-preiswerte-elektroauto-fuer-robusten-einsatz/

 

Bezüglich Atomkraftwerke... sag das mal den Franzosen und vor allem den Chinesen

AKW Strom ist über 12ct --Windkraft und Solar unter 6 ct.
Die Franzosen und Engländer haben verpennt und wursteln halt teuer weiter.
In China stagnieren die CO2 Emmisionen seit 2013 weil es den Anstieg des Stromverbrauches ausschliesslich mit erneuerbaren Energien ausgleicht. 

Atomkraft galt in China jahrelang als Wachstumsbranche. Doch nun wird in Peking plötzlich Kritik an der Kernenergie laut. Die Erneuerbaren gelten mittlerweile als billiger und schneller.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/china-erwaegt-abkehr-von-atomkraft-a-1229668.html

 

Das größte Problem was wir haben, ist vor allem das der Mensch sich auf der Erde ausbreitet wie ein Heuschreckenschwarm und es schlicht und ergreifen zu viele Exemplare der Spezies Mensch gibt. Nur redet eben keiner drüber.

Ja sehe ich auch so.

mit einer Batterie wo die Offensive s nach 50 Metern zusammen

Dazu brauchen die keine Batterie. Das klappt auch mit vorhandenem Inventar. :)

 

Bezüglich Merz

Er ist ein Kaufmann wie Trump. Klasse, keine Frage aber ihm fehlt der Blick fürs ganze Volk
Aus seiner Sicht sind Aktien als Altersvorsorge klasse, aber für über 50% des Volkes gänzlich ungeeignet. Da brauch ich keinen Krug und Telekom. Letztendlich ist es eine Aktion wie bei Strauss die Steuerfreiheit für Kerrosin weil er doch so gerne selbst flog.
Dann noch die betrügerische CUM CUM und CUM EX Geschäfte von Blackrock mit ihm als Aussichtsrat.

 

Ironische Beiträge, wovon es reichlich gibt, werden nicht als solche gekennzeichnet. Dadurch bekommt das Chaos und Missverständnisse mehr Raum.

Ich lösche keine Kommentare,
antworte aber nicht bei jedem auf Kommentare, weil manche schneller schreiben als denken und dann wieder fleissig löschen.

Riot_77 41

Riot_77

Halbgott
19,365 posts

07/03/19, 06:19 pm (modified 07/03/19, 06:20 pm)
Post from Schafseggl 44 :

Wovon reden wir jetzt?

Der Diesel war ja vor allem erst mal wegen NoX böse.. und das schlimmste seit dem Holocaust. Daran hat man doch die ganze Kampagne  aufgehängt..

Wer sagt im übrigen das die Leute das nicht akzeptieren wü…

Der Diesel war ja vor allem erst mal wegen NoX böse.. und das schlimmste seit dem Holocaust.

Geht es vielleicht auch eine Nummer kleiner? Holy shit

Und, verdammte kacke, der plural von LKW ist LKW und nicht LKW´s, es heißt ja nicht Lastkraftwagens.

Unabhängig davon, wird den Verbrennungsmotor auf kurz oder lang das gleiche Schicksal ereilen wie den kohlebetriebenen Dampfschiffen oder dem Zeppelin.

Wir haben jetzt die Möglichkeit an alter Technologie festzuhalten und Greta Pipi Lindgren und den linken versifften Grünen die Schuld zuzuschreiben oder wir schaffen es als Hochtechnologieland uns an die Spitze zu setzen

 

Es reibe sich mit der Lotion ein, und dann lege es die Lotion zurück in den Korb.
Es reibe sich mit der lotion ein, und dann lege es die Lotion zurück in den Korb, sonst kriegt ES!!! wieder was mit dem Schlauch
JETZT LEG DIE LOTION WIEDER IN DEN SCHEISSKORB!!!!

Schafseggl 44

Schafseggl

Halbgott
17,123 posts

07/03/19, 05:48 pm
Post from Struppi07 56 :

Man hätte beim Diesel was ganz anderes machen können das sogar effektiv gewesen wäre. nämlich das gleiche wie bein LKW's Harnstoff zuführen.

Wird doch gemacht. Sehr viele Autos haben neben dem Tankfüllstutzen einen weiteren für Harns…

Wovon reden wir jetzt? 1.gif

Der Diesel war ja vor allem erst mal wegen NoX böse.. und das schlimmste seit dem Holocaust. Daran hat man doch die ganze Kampagne  aufgehängt..

Wer sagt im übrigen das die Leute das nicht akzeptieren würden? Das sagt vor allem die Autolobby selbst.. damals beim KAT hat man den Verbraucher auch nicht gefragt. Du weisst es genau so gut wie ich, der wurde durch gedrückt weil es notwendig war. Hat den Industriekapitänen damals auch nicht gepasst, aber sie haben es gefressen und die Käufter haben es auch gefressen.

Noch mal... ich muss alles anbieten können... und Südamerika  auch Indien ist nicht Bingo Bongo Tal... ob es hier bekannt ist seit mal dahin gestellt, aber z.B. der Große Seifenkistenbauer in Stuttgart,  hat ja ein Jointventure mit Tata... die verkaufen gemeinsam LKW's in Indien, da die dortige Infrastruktur abgesehen von Zentren recht überschaubar ist, können die mit unseren hochgezüchteten LKW's nix anfangen.

Also was machen die da unten? Der Daimler baut die LKW's meistens sind das Zetros und Tata rüstet die Dinger dann ab...

Jetzt verkauf dort mal nen Batterie LKW hin,  in der Theorie könnte ich mir das ja noch im australischen Outback vorstellen... ein Road Train vollgepflastert mit Batterien und Photovoltaik könnte ja im Wunschtraum und in der Pilotphase sogar gehen.

 

In Zentren wie Kairo, Rio de Janeiro sind Ladestationen aktuell sicher auch die dringendsten Probleme?

Wann geht es eigentlich in den Schädel rein das verschiedene Märkte andere Lösungen brauchen und für einen globalen Hersteller ist Schlaaand nur ein Markt,  China ist auch nur ein Markt, wenn auch der größte.

Schon mal auf die Idee gekommen das die Chinesen auch deshalb die E Autos befeuern weil ihre Motoren nicht konkurrenzfähig sind, wären die so gut wie das was aus Japan und der EU kommt würden die den Teufel tun und sich den Ast absägen.

Bezüglich Atomkraftwerke... sag das mal den Franzosen und vor allem den Chinesen, auch Forsmark wird ausgebaut ebenso wie an Temlin rumgebastelt wird um den österreichischen Markt besser bedienen zu können.

 

Mir kommen die E Auto only Apologeten genau so vor wie vor einem Jahr die Gewerkschafter die in Mettingen auf dem Werksgelände beim Daimler rumposaunt haben, wir werden nie zulassen das hier Batterien gebaut werden sollen und glaub es mir ich hab nur mit de Kopf geschüttelt.

Das größte Problem was wir haben, ist vor allem das der Mensch sich auf der Erde ausbreitet wie ein Heuschreckenschwarm und es schlicht und ergreifen zu viele Exemplare der Spezies Mensch gibt. Nur redet eben keiner drüber.

Wir führen hier eigentlich völlig blödsinnige Scheindebatten... Man kann die Frage eigentlich auf eines reduzieren...

 

Will ich wohlhabend/reich bleiben?

Dann verkauf ich jedem Markt das was Er will... und zwar genau das was Er will und dort gebraucht wird.

Den Diesellaster für's Bingo Bongo Tal in Indien... Birma/Myanmar... den 1500 PS Batterie Elektro Ökoroller für den Stadthippster.

Von Veganern getragene Sänften... für die ökologisch bewegten Künstler in der Filmindustrie.

Oder wie sieht es aus mit Militärfahrzeugen..  schicken wir den Leopard in die nächste "Lebensraumeroberungsmission" (das deutsche Vok braucht Lebensraum für Stromspeicherseen)  mit einer Batterie wo die Offensive s nach 50 Metern zusammen bricht, oder mit Dieselaggregat?

Kann ich das nicht... bauen, macht es ein anderer... und ich kuck in die Röhre, ebenso wie das der Geldbeutel leer bleibt.

Ehrlich gesagt steh ich auf vollen Geldbeutel und auch was gscheites zu essen.

Wohnin Armut die Welt bringt lässt sich jeden Tag erleben.

Bei meinen Zynismus würde ich mittlerweile sogar so weit gehen und sagen wer Armut sehen will dem buche ich "kostengünstig" die Reise mit Reiseleitern...

"Ihre Studienreise ins Elend mit Schlafsack zum aufwärmen in die Straßen von London und um das Erlebnis zu steigern... Armut in Kalkutta, nach 14 Tagen kommen Sie erholt in Ihr Büro zurück-"

 

Was die Briten generell angeht... in Fünf Jahren werden wir wissen wohin der Weg geht, die nächsten fünf Jahre werden für die Briten ein Stahlbad, aber ich trau meiner ehemaligen Wahlheimat durchaus zu das die gewitzt genug sind  sich da raus zu winden. Die breite Masse ist eh arm, die kennen es nicht anders und die "City" wird alles dafür tun um ihre Machtposition nicht zu verlieren.

Bezüglich unserer eigenen großartigen Bauprojekte brauchen wir uns gar nicht so weit aus dem Fenster lehnen... und mit dem Finger auf andere zeigen...  der BER ist immer noch nicht funktionsfähig und wird es voraussichtlich bis zum Neubau auch nicht sein. Also lassen wir die Kirche mal im Dorf un gehen da lieber mal selbst in Sack und Asche.

 

Was unsere Frau Kanzlerin angeht, der Frau wünsche ich aufrichtig, in erster Linie viel Gesundheit und einen erholsamen Ruhestand und hoffe auf einen Kanzler Merz.

Aber bei unserem Glück bekommen wir wahrscheinlich Habeck... Gut wenn der Wähler es dann so will.. wovon ich ausgehe.

Vielleicht wäre es dann auch mal eine gute Therapie, sowohl für das Land als auch für die Grünen als Partei. Eigentlich würd ich mich fast drauf freuen, dann noch eine ordentliche Rezession am Start... und der Spaß mit dem Realitätscheck wäre garantiert.

RTFM = Read the fucking manual wer lesen kann ist klar im Vorteil
oder = Gott ist nicht mit Idioten…..!
Unsoziale gewissenlose S21 befürwortende Kapitalistensau! :D

Struppi07 56

struppi07

Guru
1,664 posts

07/03/19, 04:57 pm (modified 07/03/19, 05:09 pm)
Post from Schafseggl 44 :

Man hätte beim Diesel was ganz anderes machen können das sogar effektiv gewesen wäre. nämlich das gleiche wie bein LKW's Harnstoff zuführen.

Da hätte man den Autobauern das ganze auch gesetzlich vorschreiben können... wäre ganz einfach…

Man hätte beim Diesel was ganz anderes machen können das sogar effektiv gewesen wäre. nämlich das gleiche wie bein LKW's Harnstoff zuführen.

Wird doch gemacht. Sehr viele Autos haben neben dem Tankfüllstutzen einen weiteren für Harnstoff. Letztendlich werden damit nur die NOx gesenkt. LKWs verbrauchen über 25% des Treibstoffes den Harnstoff. Also auf 4 Liter Diesel 1 Liter Harnstoff. Bei PKW wird viel weniger beigemischt weil die Leute das nicht akzeptieren würden. Auf 100 Km 6 Liter Diesel und für 4 Euro Harnstoff verbraucht.

Von der CO2 Seite betrachtet verschlechtert es gewaltig. Zur Herstellung von 1 Liter Harnstoff wird 1 Kg Erdgas verbraucht.
Last but not least das ganze Zeug funktioniert wie der Kat nur ab einer Temperatur. Damit sind Kurzstreckenfahrten mit Abgaswerten wie vor 50 Jahren zu betrachten.

Autokonzerne verkaufen ihr Zeug auf allen Kontinenten nicht nur im Schlaaaaaaaand.

Naja gerade darum geht es. Auf den Golanhöhen oder in der Taige werden jetzt nicht soo viele Autos verkauft. Kann auch sein dass im Bingo Bongo Tal der Häuptling gerne einen Dieselbenz fahren möchte. Die entscheidenden Märkte China, USA haben Quoten die sich nur noch in Kombination oder in Zukunft lediglich mit E-Autos erreichen lassen.

Vielleicht schreibe ich auch etwas unsauber, die Technik ist aber da und funktioniert. Aus den heutigen Gesichtspunkten ist das E-Auto umweltfreundlicher und wird günstiger als der Verbrenner. Ob in 50 Jahren andere Orientierungen eine Rolle spielen, lässt sich schwerlich sagen. 1970 dachten wenige an CO2, Feinstaub und NOx. 

Dieser scheinbar günstige Atomstrom ist ja nun durch. Entgegen den Prognosen der "Experten" die jahrelang Schmidt, Strauss und Kohl beraten hatten, setzt der günstige alternative Strom die wirtschaftliche Effizienz eines AKW ins Aus. In England scheitern 3 Projekte und im Augenblick sieht es aus, dass selbst Hinkley Point C zu einem Berliner Flughafen wird, trotz milliardenschweren Subventionen und Garantiepreise die inzwischen dem dreifachen von PV-Strom entsprechen.

Ein Gück ist die Kanzlerin noch in den Pfad der ökobewegten Einfaltspinsel eingeschwenkt und wir können uns in Ruhe anschauen wie England sein Brexit- und Energieproblem lösen wird.

 

Ach jetzt hab ichs doch vergessen.
Es gibt keinen Grund die Verbrennerherstellung aufzugeben solange noch Nachfrage besteht. Genauso werden auf unseren Strassen noch Jahrzehnte beide Konzepte zu sehen sein. Wenn durch neue Batterien das E-Auto günstiger sein wird, löst sich das langsam auf.
Sind jetzt auch sehr wenige noch mit Holzkohlevergaser unterwegs. Nur bevor die Großserie den Preis drückt, ist es nötig den Weg zumindest in den Städten zu ebnen und parallel bei Besserverdiener ein "Habenwollengefühl" zu etablieren um die nötigen Erfahrungen für die Großserie zu erlangen. Das finde ich läuft jetzt auch richtig. Porsche, Audi, Tesla...

Ironische Beiträge, wovon es reichlich gibt, werden nicht als solche gekennzeichnet. Dadurch bekommt das Chaos und Missverständnisse mehr Raum.

Ich lösche keine Kommentare,
antworte aber nicht bei jedem auf Kommentare, weil manche schneller schreiben als denken und dann wieder fleissig löschen.

Schafseggl 44

Schafseggl

Halbgott
17,123 posts

07/03/19, 12:32 pm (modified 07/03/19, 01:01 pm)
Post from Struppi07 56 :

hehe ich kenn das. Da schreibt jemand was grundsätzlich Passendes und am Ende streichelt er die Katze von hinten nach vorn. :)

Indios? Die neu gefundene größte Lagerstätte mit 7 Mio Tonnen in Peru ist auf 4500 Meter. Zudem ist das Mater…

Man hätte beim Diesel was ganz anderes machen können das sogar effektiv gewesen wäre. nämlich das gleiche wie bein LKW's Harnstoff zuführen.

Da hätte man den Autobauern das ganze auch gesetzlich vorschreiben können... wäre ganz einfach gewesen, in den USA wird kein Diesel ohne das Zeugs verkauft.

Naive Weltsicht liegt mir nicht, ich mach mir da keine Illussionen. Bei jedem neuen Hype kamen die Heilsversprechungen sauber, die beste Form der Energiegewinnung... das Ei des Kolumbus und überhaupt..war ja seinerzeit beim Optimismus des Atomzeitalters auch nicht anders. Damals träumte man von Atomgetriebenen Autos.

Persönlich sehe ich den pragmatischen Ansatz... man muss alles bauen... das inkludiert Verbrenner, Batterie und auch Wasserstoffautos.

Vor allem wär es vielleicht auch mal sinnvoll wenn unterqualifizierte Spinner in der Politik zu dem Thema einfach mal die Klappe halten... weniger reden und sich mal darum bemühen Rahmenbedingungen zu setzen.

Man kann es nur noch mal betonen... weil ich manchmal glaube das es oftmals keiner blickt... unsere Autokonzerne verkaufen ihr Zeug auf allen Kontinenten nicht nur im Schlaaaaaaaand... also musst Du auch alles liefern können was der Markt verlangt, mit was das Produkt befeuert wird ist völlig "bums".

Der Verbrenner mag müffeln... ist aber noch quicklebendig, der mag ausentwickelt sein... da drum geht es aber nicht, wenn es Regionen gibt wo der Verbrenner gefordert wird, musst Du den liefern können, ansonsten liefert ein anderer. Das mag dem ökobewegten Einfaltspinsel nicht immer einleuchten... der ist im Gesamtkontext  aber völlig wurscht.

Nur man muss es machen, sonst können wir uns früher oder später auf das fertigen von Ochsenkarren spezialisieren. Aber dafür sind wir wahrscheinlich auch schon zu doof.

 Bezüglich Bolsonaro, ich will da nicht vorschnell urteilen, aber ich denk der muss auch erst mal seine Finanziers und Partner bedienen... im Wahlkampf hat Er ja sinngemäß mehr oder weniger verlauten lassen das Ihm der Umweltschutz am Arsch vorbei geht...

RTFM = Read the fucking manual wer lesen kann ist klar im Vorteil
oder = Gott ist nicht mit Idioten…..!
Unsoziale gewissenlose S21 befürwortende Kapitalistensau! :D

Struppi07 56

struppi07

Guru
1,664 posts

07/03/19, 08:59 am
Post from Schafseggl 44 :

ich würde fast alles unterschreiben...  was Du  in Deinem Beitragschreibst.

Aber

 

Besser gestern als morgen E-Autos und Energiewende vorantreiben um Menschenleben zu retten, Ausbeutung und Vertreibung zu verhindern und d…

hehe ich kenn das. Da schreibt jemand was grundsätzlich Passendes und am Ende streichelt er die Katze von hinten nach vorn. :)

Indios? Die neu gefundene größte Lagerstätte mit 7 Mio Tonnen in Peru ist auf 4500 Meter. Zudem ist das Material reiner, weil mineralisch. Es wird kein Grundwasser benötigt. (Globale Nachfrage ist zur Zeit 0,08 Mio Tonnen jährlich. Im optimierten Prozess sind 90% Recyclingquote technisch drin. Damit würde diese Lagerstätte alleine weltweit reichen.)
Das Recycling ist aus einem einfachen Grund noch nicht entwickelt, weil keine Altbatterien anfallen. Powervault kauft alle anfallenden Batterien von Renault auf und baut daraus Heimspeicher. Vattenfall und andere Versorger kaufen von BMW etc.und puffern ihre Netze.

Mal sehen ob Bolsonaro bezüglich schonender Infrastrukturaufbau und das Einbeziehen sozialen und ökologischen Folgen weiterhin im Blick hat.

Die Situation in Peru ist noch offen, die Situation im nahen Osten und Russland ist seit über 30 Jahren und es zeichnet sich keine Änderung ab.

Das ist wie mit der Windkraft. Die Chance liegt in der Entwicklung und dem Berücksichtigen von Fehlern.
Growian war absolut unwirtschaftlich. 1995 kostete der Windstrom  noch über 20 ct pro KW/h. Nur 22 Jahre später erhalten Betreiber unter 4 ct pro KW/h. Fraunhofer geht von 2,5 ct pro KW/h in den nächsten 7 Jahren aus.

Solarstrom wurde vor 20 Jahren mit 50 ct pro KW/h bezahlt heute mit 11 ct / KW/h ( Landanlagen mit 5 ct pro KW/h)
Wir sind jetzt noch unter 20% Wirkungsgrad. Neue Entwicklungen versprechen 40%.

Die Batteerieleistungen haben sich in den letzten 10 Jahren verdoppelt und die Kosten halbiert.

Schon jetzt bei naiver Strommixbetrachtung ist das E-Auto in jeder Hinsicht umweltfreundlicher als Diesel oder Ottomotoren.
(Dieser CO2 Rucksack der Batterie ergibt sich weil Braunkohlekraftwerke in die Herstellung eingerechnet sind. Der Denksprung die Produktionshalle mit PV zu versorgen ist jetzt wirklich nicht gewaltig und wird real bei Tesla realisert. Damit reduziert sich der Rucksack auf nahezu 0.

Während der Diesel entwicklungstechnisch ausgereizt ist und nur noch mit Betrug heruntergerechnet werden kann ist auf der Entwicklungsseite des E-Autos noch nicht einmal die Decke zu sehen und es passieren große Entwicklungssprünge.

Warum an alter Technik festhalten?

 

Auch das Thema Wasserstoff kann frühestens dann interessant werden, wenn Windkraft oder Solar unter 2 ct liegen. er wird nunmal mit Strom produziert und hat sowohl bei der Erzeugung als auch bei der Umwandlung mit der Brennstoffszelle Wirkungsgradverluste.

Der einzige Vorteil von Wasserstoff liegt in der Tankzeit. Doch wenn man das gewohnte Denkmuster mal verlässt liegt darin eigentlich ein Vorteil der Batterie. Warum beim Tanken anstellen und warten?

https://www.welt.de/regionales/hamburg/article125178318/Die-Transrapid-Technik-lebt-im-Elektroauto-weiter.html

Jeder Hersteller ist da längst schon weiter als sich manche vorstellen.

https://edison.handelsblatt.com/erklaeren/induktives-laden-das-planen-die-autobauer/23910132.html

 

Mein Kind schreibt gerade eine Präsentation der "Goldenen 20er" Da sind unglaublich viele Parallelen. Henry Ford wäre beinahe Konkurs gegangen, weil er zuerst LKWs bauen wollte.  Erst als er Spielzeuge für die Oberschicht baute, entwickelt sich sein Autoimperium.
Tesla hatte den Weg eingeschlagen und wenn Audi seinen E-Tron GT im Markt hat, wäre ich auch gerne in der Oberschicht beheimatet.

 

 

 

 

 

Ironische Beiträge, wovon es reichlich gibt, werden nicht als solche gekennzeichnet. Dadurch bekommt das Chaos und Missverständnisse mehr Raum.

Ich lösche keine Kommentare,
antworte aber nicht bei jedem auf Kommentare, weil manche schneller schreiben als denken und dann wieder fleissig löschen.

Schafseggl 44

Schafseggl

Halbgott
17,123 posts

07/03/19, 03:24 am
Post from Struppi07 56 :

und in erster Linie beuten wir tausende Menschen in Afrika aus um hier mit grünem gewissen E-Auto zu fahren. (...)

Ach wäre das schön, wenn in Afrika nur tausende Menschen wegen E-Autos ausgebeutet werden würden.

Setz dich mal…

ich würde fast alles unterschreiben...  was Du  in Deinem Beitragschreibst.

Aber

 

Besser gestern als morgen E-Autos und Energiewende vorantreiben um Menschenleben zu retten, Ausbeutung und Vertreibung zu verhindern und die Natur nicht auszubeuten.

 

Aber sei mir nicht böse das ist genau so naiv wie das was der Kollege unten postuliert.

Wir haben jetzt kein besseres sondern nur ein anderes Tool der Ausbeutung mit dem wir versuchen unseren Wohlstand auf die Kosten anderer zu erhalten.

Macht es die Sache besser das dieses mal nicht Afrikaner die Opfer sind? Nein, die Indios sind genau so arme Schweine. Schau mer mal...

RTFM = Read the fucking manual wer lesen kann ist klar im Vorteil
oder = Gott ist nicht mit Idioten…..!
Unsoziale gewissenlose S21 befürwortende Kapitalistensau! :D

Struppi07 56

struppi07

Guru
1,664 posts

07/02/19, 07:05 pm
Post from Majestaet 34 :

Ich habe ja im weiteren Verlauf geschrieben, dass man nur Menschen und nicht die Natur ausbeuten kann:

(...)Man beutet nicht die Natur aus (das geht auch nicht, denn sie ist keine Person oder Lebewesen dafür aber ein Prozess), sondern M…

und in erster Linie beuten wir tausende Menschen in Afrika aus um hier mit grünem gewissen E-Auto zu fahren. (...)

Ach wäre das schön, wenn in Afrika nur tausende Menschen wegen E-Autos ausgebeutet werden würden.

Setz dich mal an einen fremden Rechner. ich glaube Google verheimlicht dir inzwischen schon die reale Welt und hält dich brav in deiner Informations-Blase.

Allein der Sudan hat wegen Ölkriegen in den letzten 22 Jahren 2 Millionen Tote zu beklagen. Vermutlich auch noch nichts von der Ausbeutung der Wanderarbeiter in Saudi Arabiengehört. Doch das betrifft uns ja kaum, weil wir kein Öl vom Sudan oder Saudi Arabien beziehen. Nein wir haben hauptsächlich russisches Öl das über eine Pipeline zu uns kommt. 

Das ist der Punkt an dem wir uns dein "Ausbeuten" etwas näher anschauen. Du wirst kaum Bilder und Berichte finden die von Ausbeutung in staatlichen oder großinduriellen Betrieben berichten. Die Bilder die du kennst sind Clans die mit ganzen Familien aus Gier wilde und unerlaubte Schürfungen durchführen. Nebenbei aktuelle Lithium-Ionen Batterien benötigen kein Kobalt mehr.

Jetzt ist es leider so dass 8-10 % des geförderten Öls hier nicht ankommt, weil besagte Pipeline nicht so ganz dicht ist. Zudem gibt es auch etliche Katasrophen bei der Förderung.  Das bedeutet ganze Areale werden unbewohnbar. Um das Öl zu finden wurden 5 nukleare Sprengungen durchgeführt. Irgendwie schon klar dass das auch schief ging. Radioaktives materiel gelangte in Flüsse und das Umfeld. Inzwischen ist die halbe Region zur "ökologischen Katastrophenzone" erklärt.

Da dir die Sorgen der Menschen so am Herzen liegen und Kobalt nun kein Problem mehr dastellt im Gegensatz zum Öl, bin ich mir sicher dass du zustimmst bei..

Besser gestern als morgen E-Autos und Energiewende vorantreiben um Menschenleben zu retten, Ausbeutung und Vertreibung zu verhindern und die Natur nicht auszubeuten. 

Der Begriff Ausbeuten wird von der Gesellschaft schon seit dem 16 Jahundert erst im Kriegswesen und später bezüglich Naturschätzen und viel viel später gerade wegen dieser Bedeutung von Marx und Engels auf die Arbeiter transferiert.
Welche Logik du auch immer anwenden magst um zu dem Schluss zu kommen "Natur kann man nicht ausbeuten", sie ist falsch.

Ironische Beiträge, wovon es reichlich gibt, werden nicht als solche gekennzeichnet. Dadurch bekommt das Chaos und Missverständnisse mehr Raum.

Ich lösche keine Kommentare,
antworte aber nicht bei jedem auf Kommentare, weil manche schneller schreiben als denken und dann wieder fleissig löschen.

Marcbw_78 52

marcbw_78

Legende
16,920 posts

07/02/19, 04:03 pm
Post from Traubenzucker75 43 :

Lieber Bäume pflanzen und nicht die Schuld auf die Autos schieben.

Regenwald Amazonas?

Info : Schottland hatte füher 80Prozent Wald

Deutschland auch.. inzwischen nur noch 32%
Ich füttere Trolle, denn die sind der letzte klägliche Rest an Unterhaltung hier...

Traubenzucker75 43

Traubenzucker75

Legende
85 posts

07/02/19, 03:26 pm

Lieber Bäume pflanzen und nicht die Schuld auf die Autos schieben.

Regenwald Amazonas?

Info : Schottland hatte füher 80Prozent Wald