1. Welcome to KWICK!

    We're happy that you are part of our community. Please take a few minutes discover how KWICK! works.

    You want to explore KWICK! on your own? No problem. You can easily restart the tour at any time by using the sidebar if you change your mind.

  2. Logo

    A click on the KWICK! Logo brings you back to the startpage. Besides a menue with a lot of useful links opens if you mouse over.

  3. Notifications

    You may find all of your news, friendship requests and messages up right in the navigation bar.

  4. Settings

    Just mouse over a post and the gearwheel will appear. Here you'll find all the settings for your news.

  5. Supermodul

    The supermodul summarizes various contents. Enjoy exploring!

Overview / Aktuelles

Umweltschutz - Intelligenz vs Ideologie

  • 785 Posts
Author Post

Natural 41

Natural

Grandmaster
343 posts

Two days ago, 06:18 pm
Post from Struppi07 56 :

Ach du und deine Milchmädchenrechnungen

Allein die Brennelemente-Lagerung kostet uns mittelfristig ne drittel Billion Euro.

Die Ewigkeitslasten aus Uranabbau, Braunkohleabbau, Kohleabbau und Brennstofflagerung überschreiten schon …

Ja wahrscheinlich kostet die Einlagerung von Fässern irgendwo Untertage etc. 300 Milliarden Euro. ;D In Dubai in nem Luxushotel?

Du glaubst das auch noch und verbreitest den Quatsch. Naja, was erwarte ich?

Und ich hoffe, dass die Solar-Giftplatten-Betreiber für die Entsorgung bzw. Aufbereitung in 10-15 Jahren, wenn die erste Entsorgungsrutsche losgeht, 1000 Euro pro Modul Entsorgung bezahlen müssen. Mal schauen, ob ihnen die Umwelt, das Wetter etc., welche/s ja angeblich maßgeblich durch Solarmodule verändert wird, das wert ist.

Ich mein so Solarmodule in Walen, wenn irgendwelche Absahner die Platten im Meer entsorgen, ähnlich wie bei Plastiktüten, muss ja mit Geld bzw. Strafzahlungen entgegengewirkt werden.

P.S. Mit Atomstrom lässt sich nicht genug Geld verdienen. Bei der Sicherheit und Effizienz aktueller Atomkraftwerke würde die kWh real wohl etwa 10 Cent kosten - damit lässt sich nicht genug Geld verdienen. Aber hey, das ist dir alles too much. Du müsstest das schon aus "staatlicher Quelle" lesen, Statistiken und so, staatlich anerkannte ;D Wissenschaftler und so, damit Du das glaubst.

 

KZ? Klang KL etwa nicht dramatisch genug?

Struppi07 56

struppi07

Guru
1,666 posts

Three days ago, 03:21 pm
Post from Majestaet 34 :

Wir haben es geschafft von 2010 auf 2016 von 9,45 auf 8,8 zu senken.

JAAAAAA :) ne drittel Billion Euro später. Hängst du dir da ein Geldverschwender des Monatsbild an den Arbeitsplatz? Und das alles gänzlich wirkungslos, selbst wenn …

Ach du und deine Milchmädchenrechnungen

Allein die Brennelemente-Lagerung kostet uns mittelfristig ne drittel Billion Euro.

Die Ewigkeitslasten aus Uranabbau, Braunkohleabbau, Kohleabbau und Brennstofflagerung überschreiten schon heute die Förderungen der alternativen Energien und werden auch an unsere Kinder vererbt.

Die Strompreise werden heute durch alternative Energien so stark gedrückt, dass sich AKW trotz Steuersubventionen nicht mehr rechnen. Kohle würde sich ohne Subventionen schon lange nicht mehr rechnen. Frag mal Mama oder Papa nach dem Wort "Kohlepfennig".

Da wurde locker schon ne ganze Billion in Kohle AKW... einsubventioniert. Allein schon die Standby-Kohlekraftwerke kosten jeden Tag.

 

Natürlich mit dem Gedanken nach mir die Sinnflut und hauptsache Ich, rechnet sich dein Konstrukt.

Ich finde es aber assozial so zu planen. Wegen Kohle die vor 30 Jahren verbrannt wurde, müssen wir heute die Kohleschächte pumpen damit Essen und das ganze Ruhrgebiet nicht absäuft und das Grubenwasser nicht an das Grundwasser gelangt. Arrbeitskraft und Energie verbraten für nix.

Rechne ich das auf 50 Jahre hoch kostet das KW eben mal 40ct. 

Tip: Ganzheitlich denken.  Kauf Betrieb Entsorgung 

 

 

 

Ironische Beiträge, wovon es reichlich gibt, werden nicht als solche gekennzeichnet. Dadurch bekommt das Chaos und Missverständnisse mehr Raum.

Ich lösche keine Kommentare,
antworte aber nicht bei jedem auf Kommentare, weil manche schneller schreiben als denken und dann wieder fleissig löschen.

Nachlangerzeit 42

Nachlangerzeit

Superuser
300 posts

Three days ago, 01:00 pm (modified Three days ago, 01:24 pm)
Post from Der_Staufer 37 :

Ich pers. glaube, dass der Mix eine Übergangszeit von einer Autogeneration, maximal zwei, dauern wird. Ein neues E-Mobil können sich derzeit noch nicht so viele ohne Komfortverlust leisten. E-Mobilität wird sich verbilligen, das steht fest.

Dein kleiner Durchschnittsbürger ist der Wähler. Warten wir es einfach mal ab. Die werden dir schon was husten. Was den Konsum betrifft: da geb ich dir Recht.

Aber erzähl das mal der modernen Prinzessin. Die wird weinen und jammern. Oder meinst du die haben sich daran zu gewöhnen? Viel Spass.

Heizöl ist weniger besteuert. Richtig. Was für eine Schande. Wo doch Feministinnen sogar die Tampons umsonst haben wollen :-p Aber heizen ist ja Luxus. Aber wo ist das Problem, nemen wir halt Gas. Ups, Mist. Mit Nachtspeicherheizung heizen? Ja, das ist perfekt.

Aber was obergeil ist: was China an Dreck illegal in die Umwelt bläst was in keiner deiner Statistiken auftaucht. Wie sie ihren Dreck in Flüsse und das Meer leiten. Wen juckts. So lässt sich der Umschwung auch besser finanzieren. Sorry, ihr seid Träumer.

Kernenergie ist auch so eine Sache, OK ich bin auch nicht unbedint dafür. Aber wie man über Kernkraftwerke diskutieren kann und gleichzeitig die USA und Russland ihre Atomwaffen "modernisieren"können? Da fällt wohl kein Abfall an. Aber ja, das kann man ja nicht ändern. 

Und der Trump wird dir auch was husten. Der findet die "saubere" Kohle ganz toll. Und in 10-20 Jahren, oder nach einer Wirtschaftskrise juckt keinen mehr das Geschwätz von gestern.

Was die E-mobilität betrifft: um mich mach ich mir da keine Sorgen. Ich hab meine Solaranlage schon auf dem Dach. Aber ich frage mich wie du dem z.B. Stuttgarter in der Mietsbude erklärst der gerade so über die Runden kommt. Krankenschwesern, Bauarbeiter und Co. Die sollen sich doch mal die nächsten Jahre nen E-Auto kaufen. Wo sie vermutlich noch nie im ihrem Leben überhaupt einen Neuwagen gekauft haben oder ein Auto über 5000€. Da bin ich mal gespannt. Der Kapitalist kann sich die Karre sowieso leisten. Der lacht sich was. Der bekommt die ganzen feinen Vergünstigungen. 

So bald ich rechnerisch mit dem T7 als E-mobil besser rauskomme, kauf ich den, versprochen.

Pegasos_x 51

Pegasos_x

Demigod
11,033 posts

Three days ago, 06:38 am
Post from Nachlangerzeit 42 :

ja ein 16 jähriger ist für mich ein Kind. Mein Fleisch kostet auch gewisses Geld. Aber den Discounter-Dreck gibt es nunmal immer noch. Setz den Preis mal auf das 3-4 fache hoch. Dann wird das Geheule laut. Ich finde die Naivität geil, jeder wi…

Ach Andi, immer noch der Alte

`All right,' said the Cat; and this time it vanished quite slowly, beginning with the end of the tail, and ending with the grin, which remained some time after the rest of it had gone.

Majestaet 34

Majestaet

Superkwickie
545 posts

Three days ago, 01:35 am
Post from Struppi07 56 :

Diese Tabelle heranzuziehen um zu der Aussage zu kommen, ist gelinde formuliert suboptimal oder untauglich in mehrerer Hinsicht.

Ist doch klar, dass ein kleines Land wie Katar in der Länderbetrachtung ungeachtet der Einwohner wie ein St…

Wir haben es geschafft von 2010 auf 2016 von 9,45 auf 8,8 zu senken.

JAAAAAA :) ne drittel Billion Euro später. Hängst du dir da ein Geldverschwender des Monatsbild an den Arbeitsplatz? Und das alles gänzlich wirkungslos, selbst wenn die Theorie stimmen würde.

Everyone has a plan - 'til they get punched in the mouth
Mike Tyson

Majestaet 34

Majestaet

Superkwickie
545 posts

Three days ago, 01:13 am
Post from Der_Staufer 37 :

Nein, das nehmen wir nicht für den Moment an, es ist Stand der Wissenschaft, dass es einen menschengemachten Temperaturanstieg gibt. Wenige Forscher vertreten die These, dass es den menschengemachten Klimawandel nicht gibt.. So wird ein Schu…

Nur weil du es wie eine Aufziehpuppe ständig wiederholst, wird es auch nicht wahrer :)

Das Problem ist, dass wir nach Ansicht von vielen Wissenschaftlern kein Problem haben, dass wir lösen könnten in dem wir an einem Gasregler drehen. Da man aber diesen so gut wie kein Gehör verschafft, schlimmer noch, sie in die rechte Ecke stellt. Sind die meisten Menschen eben einseitig informiert. Wer mag es ihnen auch verübeln, jagt doch eine Katastrophenmeldung die nächste:

  • Heißester Juni ever (was falsch ist)
  • Heißester Montag Mittag ever (Ok die gab es meines Wissens nicht aber wäre sicher auch mal ne Schlagzeile wert)
  • Dürremeldungen -> Der Kampf ums Wasser hat begonnen (auf einem Planetzu 70% mit Wasser bedeckt ist)
  • Panikmeldungen über exponentiell schmelzende Eisschilde auf Grönland (was ja vor nicht all zu langer Zeit komplett eisfrei war)
  • Rasant steigende Meeresspiegel (2-3 mm im Jahr sind eben schon mit der Lichtgeschwindigkeit vergleichbar)

Also der kreativität sind keine Grenzen gesetzt und dank dem medialen Dauerfeuer rennen die meisten Menschen wie Lemminge hinter den Meldungen her und sind zu 200% davon überzeugt, dass es so ist, wie es dargestellt wird -.- du bist ja das beste Beispiel...

WIR können nichts, aber auch absolut überhaupt nichts ändern, mit nichtmal 3% CO2-Anteileil sind wir (deutschen) so abgeschlagen im Pareto, dass wir auch anfangen könnten nackt ums feuer zu tanzen. Menschenopfer (Kinder!!) sind heut zu Tage keine Option aber man hat das auch schon probiert (Hier) um das Wetter zu beeinflussen). Übrigens auch die EU als ganzes ist völlig irrelevant für die weltweite CO2 Bilanz mit irgendwas um die 10 - 15 % CO2 Anteil ist das was wir machen vieles aber nicht wirklich wirksam.

Lange Rede kurzer Sinn: Es bleibt bullshit was hier verbreitet und veranstaltet wird.

Everyone has a plan - 'til they get punched in the mouth
Mike Tyson

Der_Staufer 37

Der_Staufer

Halbgott
7,439 posts

07/15/19, 03:33 pm
Post from Nachlangerzeit 42 :

Ob die E-Mobilität alleine die Zukunft ist, weiß noch keiner. Ich denke es wird eher ein Mix. Und ich lach mich schon schlapp wer sich alles ein neues E-Mobil leisten kann. Arbeiten um zur Arbeit zu kommen. Wie geil. Den Wohlhabenden juckt da…

Ich pers. glaube, dass der Mix eine Übergangszeit von einer Autogeneration, maximal zwei, dauern wird. Ein neues E-Mobil können sich derzeit noch nicht so viele ohne Komfortverlust leisten. E-Mobilität wird sich verbilligen, das steht fest.

Das Problem beim Durchschnittsbürger ist, dass es diesen nicht gibt. Heizöl wir hierzulande noch mehr subventioniert als Diesel.

Du kennst meine Einstellung zu Berlin: Failed State. Die haben wegen der Schuldenbremse ihren Wohnungsbestand verkaufen müssen... Versagen des Marktes.

China und Indien lassen ab 2030 keine PKW mit Verbrennungsmotoren mehr zu. Es ist ein Märchen, dass die darauf einen Dreck geben. Die USA hatte unsere ach so geliebte Automobilindustrie am Sack wegen den Abgasmanipulationen. Die haben verantwortliche Personen, denen sie habhaft werden konnte, auch eingesperrt. Ist halt nicht alles so schwaz-weiss...

Die Wirtschaft wird nicht eingestampft, das ist ein Märchen. Es fängt ein Wandel an und wir entscheiden, ob da was ersatzlos eingestampft wird oder gestaltet wird. Leider hat nur die Politik kein Interesse am Wandel, genau aus den von dir angeführten Gründen. Der deutsche Steuerzahler hat die chinesische Solarindustrie durch Finanzierung aufgebaut, weil es die Politik verabsäumt hat, den Zugang zum Binnenmarkt entsprechend zu beschränken. Solarworld und andere gingen auch deshalb mit den Bach runter.

Kristallkugel? Ja, du hast recht, der Transport ist viel zu günstig. Deshalb wird ja auch fast alles in China hergestellt. Es ist billiger, dort herzustellen und das Zeug um die Welt zu schippern als es hier herzustellen. Die Jobs für Geringverdiener fallen hierzulande immer mehr weg. Wegen dem Warenverkehr sind unsere Autobahnen und Brücken fertig. Die PKW-Maut ist ein Witz.

Das bisherige System ist so in deinem Kopf zementiert, dass du dir keine Alternativen dazu mehr vorstellen kannst.

Musk ist schon ein Exzentriker. Hat er sich ja auch erarbeitet. Teslas Verluste? Geschenkt, die haben noch 2,2 Mrd. Geldreserve.

Der kleine Durchschnittsbürger neigt dazu, ein Auto zu fahren, dass mindestens eine Klasse zu groß für ihn ist. Fehlinvestition, weil das Auto hierzulande oftmals emotional besetzt ist. Weil lieber ein paar Tausender mehr bei der Bank aufgenommen werden, um Mobilitätsreserven zu haben, die man vielleicht 2-3 Mal im Jahr vollständig abruft. Weil hierzulande viele Firmenwägen steuerbegünstigt unterwegs sind. Was kauft denn der Durchschnittsbürger heute? Der kann sich ja schon keinen Golf mehr für 25k leisten. Muss er finanzieren, Greift zu Skoda oder Seat und fährt zu 95% in einem 5-Sitzer alleine durch die Gegend. Selbst das muss er noch teilweise finanzieren. Lässt sein Auto 23 Stunden am Tag herum stehen. Diese Deppen finanzieren den Wohlstand anderer und blicken es nicht, wohin ihr Geld geht.

Die Preise für E-Autos werden noch fallen. War bei den Verbrennern ja auch so.

 

P.S.: Hättest ja selbst ein Assi oder Versager werden können, der auf Kosten anderer lebt. Dann könntest jetzt bestimmen, anstatt andere Menschen als Kapitalist ausbeuten zu müssen, aber halt, das ist ja schon irgendwie das gleiche. Leben beide auf Kosten anderer. Ist ja nicht schlimm, macht ja jeder so. Nur die eine Sorte behauptet, alles selbst und alleine gemacht zu haben... Der Kapitalismus hat sich den Terror gezüchtet. Womit machen noch gleich die Terrorfinanziers seit Jahrzehnten ihr Geld? Nicht mit PV! Mit dem Kapitalismus ist es ohne neuen Restart bald sowieso vorbei, hat sich selbst dann abgeschafft. Klimaschäden sind mal so richtige Kostentreiber...




Struppi07 56

struppi07

Guru
1,666 posts

07/15/19, 02:58 pm
Post from Majestaet 34 :

Nehmen wir für einen Moment mal alle an, dass die propagierte These des menschgemachten Klimawandels bzw. dessen Erwährumung stimmt und nicht umstritten ist. Dann muss man zumindest mal in Frage stellen wieso wir Milliarden ausgeben bzw. v…

Diese Tabelle heranzuziehen um zu der Aussage zu kommen, ist gelinde formuliert suboptimal oder untauglich in mehrerer Hinsicht.

Ist doch klar, dass ein kleines Land wie Katar in der Länderbetrachtung ungeachtet der Einwohner wie ein Streber wirkt, wobei dort der größte Handlungsbedarf besteht, weil die Pro Kopf Emmission gewaltig ist. Wie bei allen Ölproduzierenden Ländern.

Trotz deiner gewaltigen Anstrengungen produzierst du immer noch deutlich mehr als ein Chinese.

Zudem macht es Sinn die Kurve bis 2018 anzuschauen.  Dann erklärt sich auch ein Knick der in deiner Kurve fehlt, wenn man anschaut wer wirklich investiert.

 

 6713957473758686152.png

 Bei Indien als Schwellenland ist die Lage komplexer. Gestiegene Anforderungen mussten schnell befriedigt werden. 
Dennoch wird auch dort ab 2022 kein neues Kohlekraftwerk gebaut und 2027 sollen 52% nachhaltig erzeugt werden.  Bin mal gespannt ob wir das hinbekommen, wenn du jetzt schon so erschöpft bist von den Anstrengungen. 

Nochmals zu Info, der einzelne Inder belastet die CO2 Bilanz mirt 1,7 Tonnen, der Chinese mit 6,5 Tonnen und du mit 8,8 Tonnen.
Hältst du dich für einen besseren Menschen, der sich mehr erlauben darf als andere?

Wir haben es geschafft von 2010 auf 2016 von 9,45 auf 8,8 zu senken.  Also wenn die Chinesen keine weiteren Anstrengungen mit erneuerbaren Energien tun würden, bräuchten wir noch 30 Jahre um auf ihren Stand zu kommen. Ich denke aber in 10 Jahren werden sie nur noch die Hälfte von uns pro Kopf emmitieren weil wir ja nicht mal Tabellen und Grafiklen ordentlich lesen können.

 

Ironische Beiträge, wovon es reichlich gibt, werden nicht als solche gekennzeichnet. Dadurch bekommt das Chaos und Missverständnisse mehr Raum.

Ich lösche keine Kommentare,
antworte aber nicht bei jedem auf Kommentare, weil manche schneller schreiben als denken und dann wieder fleissig löschen.

Nachlangerzeit 42

Nachlangerzeit

Superuser
300 posts

07/15/19, 12:27 pm (modified 07/15/19, 12:57 pm)
Post from Der_Staufer 37 :

Nein, das nehmen wir nicht für den Moment an, es ist Stand der Wissenschaft, dass es einen menschengemachten Temperaturanstieg gibt. Wenige Forscher vertreten die These, dass es den menschengemachten Klimawandel nicht gibt.. So wird ein Schu…

Ob die E-Mobilität alleine die Zukunft ist, weiß noch keiner. Ich denke es wird eher ein Mix. Und ich lach mich schon schlapp wer sich alles ein neues E-Mobil leisten kann. Arbeiten um zur Arbeit zu kommen. Wie geil. Den Wohlhabenden juckt das alles sowieso nicht. Darum sehe ich der Sache gelassen entgegen. Ich befürchte nur das Gejammer der Durchschnittsbürger nach dem ganzen Hype. Zudem auch heizen teurer wird. Juhuuuuu. Auf Heizöl? Ernsthaft? 

Berlin ist das Vorzeigeprojekt. Jetzt kaufen sie Wohnungen zurück. Auf den Kosten der anderen Bundesländer. Mal schauen wie hoch der Finanzausgleich sein wird wenn es an Renovierungen geht. Ich lach mich jetzt schon schlapp. Berlin ist schon lange Pleite und dass ist das letzte Zucken. 

 Und auch deine anderen Länder sind ein Tropfen auf dem heißen Stein. Indien, China und die USA werden in Zukunft noch mehr rausblasen. Ob es dir passt oder nicht. Und du fängst mit Deutschland nicht mal 5% davon auf. Mit wehenden Fahnen untergehen. Alles für den Sozialismus. Wie immer halt.

Und die Erde hat keine Angst vor einem Klimawandel. Den kennt die schon. Von flüssiger Oberfläche bis zu Eiszeiten. Alleine der Mensch hat Angst davor. Der Planet überlebt das mit einem Lächeln. Und ja, die Zukunft der jungen Leute. Die wird gerade eingestampft. Nicht wegen 0,7 Grad Erwärmung. Wegen zerstörter Wirtschaft. Weil die großen 3 geben einen Dreck auf deine Ideologie.

Im Bausektor wird es noch besser. E-Bagger? E-LKW? Ich lach mich kaputt. Die Preise werden steigen. Gerade für diese Konsumverwöhnte Y und Z Generation. Und wenn diese Bande mal selber zahlen müssen, viel Spass mit der Jammerei.

Gott bin ich froh dass dieser Kelch an mir vorbei geht.

Und der Oberkiffer Munsk meint die Karren kosten bald einiges mehr. Ach? Echt? Wo sie doch nur Verlusst machen. Komisch. Aber der kleine Durchschnittsbürger soll doch eine Karre für 40-50k kaufen. Der Umwelt zuliebe. Das wird witzig.

PS: zu deiner Oma, warum muss ich für Assis und Versager in Berlin aufkommen seit ich arbeite? Warum muss ich mit meinen Rentenbeiträgen Leute finanzieren die nie Bock hatten zu arbeiten? Warum muss ich linke Zecken finanzieren die nur Terror machen? Weil ich ja ein böser Kapitalist bin und es wage Geld für mein Leben zu verdienen. Junge, ich gönn dir deine Träume, ganz Kwick mit ihren linken Assis und Hartz4ler gönne ich diesen Traum. Aber er wird nicht wahr werden. Sie werden keinen Euro mehr in der Tasche haben. Eher weniger. Die Kuh ist gemolken. 

Der_Staufer 37

Der_Staufer

Halbgott
7,439 posts

07/15/19, 12:06 pm
Post from Majestaet 34 :

Nehmen wir für einen Moment mal alle an, dass die propagierte These des menschgemachten Klimawandels bzw. dessen Erwährumung stimmt und nicht umstritten ist. Dann muss man zumindest mal in Frage stellen wieso wir Milliarden ausgeben bzw. v…

Nein, das nehmen wir nicht für den Moment an, es ist Stand der Wissenschaft, dass es einen menschengemachten Temperaturanstieg gibt. Wenige Forscher vertreten die These, dass es den menschengemachten Klimawandel nicht gibt.. So wird ein Schuh daraus und nicht bei der umgekehrten Betrachtungsweise.

Warum haben wir Milliarden dafür ausgegeben, um die Bedürfnisse der Automobilindustrie nachzukommen? Warum hat Hitler Wolfsburg aus dem Boden stampfen lassen? Warum musste meine Oma, die nie Auto fuhr, Steuern für die Automobilinfrastruktur zahlen? War damals Förderung einer Zukunftstechnologie. Diese hat den Zenit vermutlich überschritten, denn nur durch Betrug waren die von der Politik gemachten Emissionsvorgaben einzuhalten. Das haben auch andere bezahlen dürfen.

Das Problem ist, wenn nichts getan wird, dann ist es zu spät. Und die Klimafolgekosten trägt sowieso dann die Allgemeinhiet. Wenn man jetzt noch Weichen stellen kann, auch wenn sie scheinbar nur einen kleinen Effekt haben werden, sollte man das tun. Die Kosten steigen dann in unabschätzbare Höhen, was sich dann darin äußert, dass verschiedene dieser Risiken nicht mehr versicherbar sein werden.

Btw. ist ja Deutschland bei weitem nicht der einzige Staat, der etwas tut. Nein, eigentlich macht der ja nichts, denn er verschläft zum Beispiel die Transformation der Mobilität. Zudem soll die CO2-Steuer sozialverträglich ausgestaltet werden, die Steuer ansich ist noch en ungelegtes Ei und wird mit Sicherheit eine Zitterpartie werden.