1. Welcome to KWICK!

    We're happy that you are part of our community. Please take a few minutes discover how KWICK! works.

    You want to explore KWICK! on your own? No problem. You can easily restart the tour at any time by using the sidebar if you change your mind.

  2. Logo

    A click on the KWICK! Logo brings you back to the startpage. Besides a menue with a lot of useful links opens if you mouse over.

  3. Notifications

    You may find all of your news, friendship requests and messages up right in the navigation bar.

  4. Settings

    Just mouse over a post and the gearwheel will appear. Here you'll find all the settings for your news.

  5. Supermodul

    The supermodul summarizes various contents. Enjoy exploring!

Overview / Aktuelles

Umweltschutz - Intelligenz vs Ideologie

  • 649 Posts
Author Post

TomX 56

TomX

Inventory
10,641 posts

12/13/16, 08:26 am (modified 04/07/17, 07:43 pm)

Die Horrormeldungen kommen täglich... Feinstaubalarm, Staumeldungen,... zu leiden haben Wirtschaft und Bürger. Warum kann man ein wichtiges Thema nicht pragmatisch angehen?

Ganz klassisch AUFGABE - ZIELE - LÖSUNGEN... das Ganze bitte ergebnisoffen.

Die Aufgabe wäre es, den Energieverbrauch zu senken. Damit auch Feinstaub und andere Umweltbelastungen. Das Ganze möglichst ohne Einschränkungen der Bequemlichkeit der Bürger und der Effizienz der Wirtschaft. Und am besten noch sehr kostengünstig. Sowie einfach zu handeln. Schnell wirksam und umsetzbar. Ziel wäre es, eine WIN -WIN-WIN Situation zu schaffen, für Bürger, Wirtschaft und die Luft.

Lösungen - es wird nicht nur eine geben. Sondern mehrere, die einander ergänzen.

Dazu muss ich mir die FAKTEN anschauen - Am Beispiel Stuttgarts habe ich eine bestehnde Stadt mit Infrastruktur. Diese Stadt ist zwar abzuändern, aber das kostet. Also nehmen wir die Stadt als gegeben hin.

- Fakt sind Belastungen durch diverse Dinge wie Verkehr, Produktion oder auch Wohnen. Abschaffen kann ich diese Dinge nicht, aber hier kann ich ansetzen...

- Fakt ist der Lebensstandard, der möglichst erhalten werden soll. Fakt ist auch die techn. Entwicklung. Fakt sind Gewohnheiten und langjährige Traditionen genauso wie die Probleme, dass Arbeitsplätze meist in und um die Stadt herum sind, das Land teilweise abgehängt wird.

 

Verknüpfen wir also die Fakten und schauen, was machbar ist. Und zwar ohne Ideologie.

Das Verkehrsaufkommen in der Stadt ist Versorgung, Dienstleistung, Produktion, Arbeitsplätzen und auch privaten Dingen wie Besuch von Theatern, Freunden, Kneipen etc. geschuldet. Nun haben wir 2 Stellschrauben: Das Verkehrsaufkommen an sich und die Kanalisierung des Verkehrsaufkommens.

Was wird bisher getan? Der Bürger wird gegen seinen Willen in den öffentl. Nahverkehrs gezwungen. Dazu wird der Verkehr behindert, Parkplätze für den Individualverkehr verteuert oder gleich ganz abgebaut. Die Folgen: Unzufriedenheit beim Bürger und Arbeitnehmer, bei der Wirtschaft und den Anwohnern. Scheint also ein Holzweg zu sein. Ideologisch bedingt und teuer sowie unnütz. Gewinner: Keiner - Verlierer: Alle.

Also - was tun? - Zunächst einmal NACHDENKEN. Und verknüpfen, was an Technik da ist, um die Ziele und Wünsche der einzelnen Beteiligten zu erreichen.

Fließender Verkehr und der Wegfall der Parkplatzsuche verringern den Stress, die Umweltbelastungen und sparen Geld. Toll, oder? Allerdings - wie bekomme ich das schnell und kostengünstig hin? Parkplätze und Strassen zu bauen dauert lange und ist teuer - also sind wir wieder beim Verkehrsaufkommen. Fakt ist, dass ein Auto, das in der heimischen Garage stehen bleiben kann, keinen Sprit verbraucht. Egal ob ModeSUV, Sportwagen oder Hybrid bzw Kleinwagen.

Schauen wir uns also an, welcher Art die Arbeitsplätze in der Stadt sind: Direkt in der Innenstadt ist Handel, aber auch sehr viel Büro zu finden. Wenig Produktion, etwas Handwerk viel Dienstleistung. Dann schauen wir uns an, wie uns die Technik helfen kann: Und wir kommen auf Dinge wie Internet, Telefonkonferenzen, Datenautobahnen... im Endeffekt auf das Homeoffice. Klar, die Verkäuferin beim Breuninger kannst du nicht von zu Hause arbeiten lassen, die Friseurin auch nicht. Aber beim Einkauf, der Buchhaltung, der Lohn und Gehaltsabrechnung ist egal, wo das gemacht wird. Hauptsache richtig und rechtzeitig.

Vorteil des Homeoffice für den Arbeitnehmer: keine Anfahrt, kein Stress dadurch. Und keine Kosten. Nachteil: man benötigt etwas Platz zu Hause.

Vorteil für Arbeitgeber: geringere Bürokosten, effizientere Arbeitsweise. Nachteil: Stunden kontrollieren ist unmöglich, wir müssen auf Leistungsbasierte Gehaltsmodelle umstellen.

Vorteil Luft in der Stadt: weniger Verkehr, weniger Stau, weniger Hektik und weniger Belastung

Vorteil Dörfer rings um die Stadt: sie werden attraktiver, da mehr Leben tagsüber den örtlichen Handel fördert, dem Landarzt nutzt etc. Vorteile auch, weil Wohnen sich nicht mehr auf wenige Großstädte konzentriert.

Nachteile haben die Spekulanten durch fallende Mieten bzw Wert der Immobilien in der Innenstadt.

 

Die Sache wäre zwar nicht komplett innerhalb eines Jahres umsetzbar, aber signifikant veränderbar. Finanziell wäre es machbar, da den Kosten zum Anlauf langjährige Ersparnisse gegenüber stehen. Mittelfristig kann durch weiteren Technikeinsatz die Umweltbelastung weiter gesenkt werden. Ich denke daran, dass Taxen und Lieferwagen in der Stadt durchaus zu vertretbaren Kosten durch umweltfreundliche Modelle ersetzt werden können. Heizungen / Klimaanlagen ein hohes Potential haben, auch die Produktion um die Stadt herum weniger Schadstoffe ausstossen kann. Die Technik ja voranschreitet.

Bäriger Unfug laut Politvolk... aber: ist dem wirklich so? Dies ist natürlich nur ein Szenario - und nicht allein davon hängt der Umweltschutz ab.

Wir werden sie finden und wenn es auf dem Klo ist, und wir werden sie zerquetschen.
- Wladimir Putin ... ob er damit die Trolle gemeint hat ???

FREIE FAHRT FÜR FREIE BÜRGER

Dem Wald zuliebe ... Tempo 100 in der Stadt

Myplaceisback 44

Myplaceisback

Großmeister
15,018 posts

05/09/19, 02:46 am
Post from TomX 56 :

Die Horrormeldungen kommen täglich... Feinstaubalarm, Staumeldungen,... zu leiden haben Wirtschaft und Bürger. Warum kann man ein wichtiges Thema nicht pragmatisch angehen?

Ganz klassisch AUFGABE - ZIELE - LÖSUNGEN... das Ganze bitte e…

Eine Friseurin kann sehr wohl daheim arbeiten, lieber TomX.
You've gotta dance like there's nobody watching,
Love like you'll never be hurt,
Sing like there's nobody listening,
And live like it's heaven on earth.

Unregistered

Profile picture

Einsteiger
0 posts
03/13/19, 10:09 pm
Post from Riot_77 41 :

was hat das mit irgendetwas zu tun?

Danke für deine besondere Aufmerksamkeit https://www.wz.de/panorama/buch-kinderfrei-statt-kinderlos-verena-brunschweiger-kritisiert-eltern_aid-37422213

Riot_77 41

Riot_77

Halbgott
19,081 posts

03/13/19, 08:54 pm
Post:
Macht Sinn... Gegen den Klimawandel & für die Umwelt! https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.kinderfrei-autorin-verena-brunschweiger-momentan-braeuchten-wir-drei-erden.2f7491da-41e3-41ca-a023-64eefd8353a2.html

was hat das mit irgendetwas zu tun?

Es reibe sich mit der Lotion ein, und dann lege es die Lotion zurück in den Korb.
Es reibe sich mit der lotion ein, und dann lege es die Lotion zurück in den Korb, sonst kriegt ES!!! wieder was mit dem Schlauch
JETZT LEG DIE LOTION WIEDER IN DEN SCHEISSKORB!!!!

Unregistered

Profile picture

Einsteiger
0 posts
03/13/19, 08:01 pm
Macht Sinn... Gegen den Klimawandel & für die Umwelt! https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.kinderfrei-autorin-verena-brunschweiger-momentan-braeuchten-wir-drei-erden.2f7491da-41e3-41ca-a023-64eefd8353a2.html

Unregistered

Profile picture

Einsteiger
0 posts
03/06/19, 04:07 pm
Post from Nachlangerzeit 42 :

Auf das Fliegen werde ich nicht verzichten, aber Energie sparen steht auch bei mir auf der Liste. Dazu musste ich aber keine Schule schwänzen. Greta hat einen kleinen "Schaden", die perfekte Fanatikerin. Die ersten Schritte waren es auch die ei…

Bester Move: Umweltschützern vorschreiben, sie müssen ein Produkt (das vom Hersteller so ausgelegt ist, dass es nicht älter als drei oder vier Jahre wird, weil dann der Akku versagt) mindestens sechs bis acht Jahre nutzen. Sonst sind sie nämlich nicht true genug.

Spoiler: Du kannst gar niemandem auf der Welt was vorschreiben, erst recht keine ominösen selbst ersonnenen Moralstandards.

Da du ja aber so sehr gegen Islamisierung und Co bist, sei doch mal konsequent islamkritisch und sag mal ein paar Salafisten ins Gesicht, was du von ihnen hälst, bevor du anderen vorwirfst, sie würden ihrem Gerede und ihren Forderungen keine Taten folgen lassen.

Nachlangerzeit 42

Nachlangerzeit

Superuser
289 posts

03/06/19, 07:12 am
Post from Uljanowa 27 :

Dass Greta genug Salz in die Wunde der Alten gestreut hat, merkt man an dem agressiven Auftreten, ohne ein einzig relevantes Argument an den Tag zu legen. Lieber eine "Fanatikerin mit kleinem Schaden" als ein selbsthassender, obrigkeitshöriger…

Obrigkeitshörend? Wäre mir neu. Zumindest lebst du ganz gut auf den Kosten der "obrigkeitshörigen Deutschen" 4.gif Du und Greta passen gut zusammen. Beide seid ihr nicht in der Lage euch selbst zu versorgen.

Nachlangerzeit 42

Nachlangerzeit

Superuser
289 posts

03/06/19, 07:08 am

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/smartphones-2040-groesste-klimakiller-100.html

Dakota2006 34

Dakota2006

Demigod
2,450 posts

03/06/19, 05:57 am

tja ich dachte immer wenn die sonne feierabend macht war es das gewesen mit dem menschen wenn wir keine technologien entwickeln die uns befähigen zu fernen planeten zu reisen, aber mittlerweile bin ich der festen überzeugung das der mensch lange ausgestorben sein wird bevor es soweit ist, und hier dann nur noch eine verpestete welt auf den untergang wartet

Pflegenotstand Deutschland
Bessere Bezahlung von Fachkräften in der Pflege
Pflegekräfte aus dem Ausland sind keine Lösung
Bezahlt unsere richtig, dann kommen auch mehr

Tina4911 49

Tina4911

Halbgott
18,285 posts

03/06/19, 04:56 am
Post from Ison 32 :

Naja, wenn man körperlich dazu in der Lage ist Glasflaschen zu schleppen oder die Motorik noch so funktioniert, dass man sich aufs Rad schwingen kann sicher. Da bin ich dann auch dafür.

Vielleicht sollten man mal damit anfangen seinen F…

...und wer oft in Übersee zu tun hat, wird nicht aufs Fliegen verzichten können - ich wollte da keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit oder auf diktierbare Maßnahmen für jedermann draus machen.