1. Welcome to KWICK!

    We're happy that you are part of our community. Please take a few minutes discover how KWICK! works.

    You want to explore KWICK! on your own? No problem. You can easily restart the tour at any time by using the sidebar if you change your mind.

  2. Logo

    A click on the KWICK! Logo brings you back to the startpage. Besides a menue with a lot of useful links opens if you mouse over.

  3. Notifications

    You may find all of your news, friendship requests and messages up right in the navigation bar.

  4. Settings

    Just mouse over a post and the gearwheel will appear. Here you'll find all the settings for your news.

  5. Supermodul

    The supermodul summarizes various contents. Enjoy exploring!

Overview / Wissenschaft & Technik

Was würde passieren... interstellares Reisen und ausserirdisches Leben

  • 65 Posts
Author Post

Ignition 45

Ignition

Grandmaster
463 posts

09/01/16, 04:02 pm

Da fällt mir sofort "independence Day" ein.

Um auf die gewisse Fragen ein zu gehen, die schon gestellt wurden:

"Warum kümmern wir uns nicht erst um unseren Planeten, und um uns selbst?"

Wenn es einen Angriff von Ausserirdirschen Lebensformen gäbe, wären die Religion, und die ganzen Kriege auf unserer Welt auf einmal so was von -egal-, und man würde sich, egal wie, zusammenraufen.

Es braucht so gut wie immer einen starken, sagen wir mal "Anreiz", oder ein Unglück damit sich etwas ändert.

 

"Wie kommt man schneller zu entfernten Planeten(systemen)?"

Erst einmal, das wurde auch schon angesprochen, müssten manche Menschen zuerst mal ihr Hirn einschalten.

Da spreche ich im besonderen große Firmenbosse an, die garantiert gewisse Technologien gern "unter der Hand halten".

Weil:

Es ist ja nicht so gewinnbringend direkt das "Ultimative" in den Markt zu bringen, sonder es muss langsam voranschreiten, damit der Rubel auch auf Dauer rollen kann.

Beispiel Stromversorgung:

Wir bräuchten in Deutschland keine Kernkraftwerke, und auch keine Windkraft und Solaranlagen, weil wir von Island unseren Bedarf hätten decken können. Das kam aber nicht zu stande, garantiert wegen bestimmter Leute.

"Um was sollte es sich bei ihrem Beitrag als Antwort zu dem vorangegangen Post handeln?"
Gar nicht so schwer, um Substanziell reduzierte, essentiell Antipragmatische Kunst. ;)
"Wie bitte?"
Ich hab einfach etwas hingeschmissen. :D

Seriousjoker 31

seriousjoker

Legend
427 posts

09/01/16, 06:22 am
Post:

Wozu? Wir haben bereits einen perfekten Planeten. Wie wäre es genau diesen Planeten sinnvoll zu nutzen? 

Dies ist ein interessanter Punkt.

Zum einen, ja! Sollten wir!

Betrachten wir es jetzt mal etwas genauer... wir sind mittlerweile über 7 Milliarden Menschen und man merkt doch, dass der Welthunger nach Ressourcen enorm ist. Wenn man sich jetzt auch noch ausmalt, was passieren würde, würden alle in guten Verhälnissen leben, dann gute Nacht. :'D
Wenn der Mensch weiterhin so verschwenderisch lebt und eben nicht auf die Umwelt, auf die Ressourcen achtet, sind wir eig jetzt schon zu viele, für den Fall, dass alle in guten Verhältnissen leben würden bzw. ein großer Teil davon.

Wenn die Bevölkerung aber weiterhin so rasant steigt und eben kein Umdenken stattfinden, haben wir ein Problem ein sehr großes sogar, dann werden immer mehr verarmen. 

Sollten wir unsere Ressourcen gut handhaben haben auch 10 Milliarden Menschen in guten Verhälnisse hier Platz.

Sinnvolle Nutzung ist hier wirklich erstmal entscheidend, wird Zeit, dass der Mensch lernt wie man einen Planeten, seine Heimat, zu behandeln hat.

Erst dann ist die Menschheit überhaupt ansatzweise würdig einen fremden (bewohnbaren) Planeten zu betreten!

 

Allerdings gibt es eben das Problem mit der Überbevölkerung.

Was tun? Man könnte auf andere Himmelskörper flüchten oder eine starke Geburtenkontrolle einführen. Beim einen sollte sich die Menscheit erst als würdig erweisen und beim anderen, nunja, da würden große Teile der Bevölkerung wohl was dagegen haben. ^^'

Also scheißen wir aufs würdig erweisen!

 

Noch dazu kommt aber auch, wir Menschen haben im allgemeinen einen starken forscher Drang, alles müssen wir wissen, alles müssen wir begreifen. Eine total fremde Welt, etwas total neues zu sehen, wäre doch ein tolles Gefühl. Ich muss zugeben, ich bin einer, der es eig nicht so mit Reisen hat, bleibe am liebsten in Deutschland, ist doch eh irgendwie alles gleich. Aber zum Mond oder gar ein anderer Planet, da wäre ich sofort dabei! ^^

Unregistered

Profile picture

Einsteiger
0 posts
08/31/16, 02:43 am
Post from Lucitus 37 :

Nachdem nun immer mehr Exoplaneten (Planeten ausserhalb unseres Sonnensystems) gefunden werden, sogar in unmittelbar in unserer Nachbarschaft (Proxima Centauri b um genau zu sein), könnte man sich langsam die Fragen stellen, wie kommt man da…

Wozu? Wir haben bereits einen perfekten Planeten. Wie wäre es genau diesen Planeten sinnvoll zu nutzen? 

Seriousjoker 31

seriousjoker

Legend
427 posts

08/30/16, 05:51 pm

Zuerst die Antwort auf die Frage, wie kommen wir da hin... STARTREK! :'D

Ne, mal ernsthaft, ich habe mir schon oft darüber Gedanken gemacht.
Das Problem ist einfach die Sache mit der Relativität und der magischen Geschwindigkeit von 299.792.458 m/s oder 1.079.252.849 Km/h was in einem Jahr rund 9.454.000.000.000 Km sind oder einfach Lichtgeschwindigkeit bzw. Lichtjahr.

Das nur als kleine Randinfo, damit man überhaupt weiß, mit was für Größen man es hier zu tun hat.

 

Es gäbe die Möglichkeit, über Generationen zu einem gewissen Zielpunkt zu reisen, dauert halt ermüdent lang.

Was natürlich auch sein kann, dass Startrek und dieser "Warpantrieb" Doch Wirklichkeit werden, zumindest theoretisch sollte dies denkbar sein. Warum sollte es nicht möglich sein den Raum vor einem Raumschiff zu krümmen? So wäre tatsächlich eine "Überlichtgeschwindigkeit" möglich, die aber im eigentlichem Sinne keine echte Geschwindigkeit ist und somit auch nicht gegen die physikalischen Gesetze verstößt.

Vielleicht gibt es eine ganz andere Möglichkeit, von der wir bisher nichts ahnen, was wäre wenn, wir uns die Quantenverschränkung zunutze machen könnten? Durch die Quantenverschränkung werden Informationen ausgetauscht und das augenblicklich, obwohl die Quanten eventuell 1000 Lichtjahre voneinander entfernt sind, kommt eine Information auch beim anderen sofort an. Zumindest theoretisch. Wir bestehen ja auch nur aus informationen, dies wäre also eine Art Teleportation.

Wer weiß, auch möglich, dass wir durch irgendso ein "Dimensionsportal" reißen können, das uns sehr schnell große Entfernungen zurücklegen lässt.

 

Zu der Frage, was passiert, wenn wir dort auf intelligentes Leben stoßen (Intelligent in Form von so änlich wie wir Menschen), ist meine Antwort ganz einfach. So wie wir als Gesamtmenschheit momentan existieren, würden wir diese Lebensform entweder sofort vernichten oder ausbeuten, leider... Das machen wir ja bis heute untereinander, weil wir als Gesamtheit einfach zum Scheißen zu blöd sind, was noch trauriger ist.

Wenn sich da nichts ändern und wir beginnen den Weltraum zu erobern, stoßen wir hoffentlich nicht auf intelligentes Leben. wer weiß vielleicht würden wir selbst vernichtet werden.

Zudem brauchen wir eventuell garnicht "so weit weg" reisen. Der Jupitermond Europa kann durchaus auch Leben, in den tiefsten tiefen seines, durch einen dicken Eispanzer geschütztes, Meer, beherbergen.

 

Unterm Strich kann ich nur hoffen dass:

1. Die Menschheit an sich endlich mal ihre Intelligenz benutzt!

2. Mehr Ressourcen in die Raumfahrt u.ä. fließt.

3. Wir es mal gebacken bekommen in den nächsten 20 Jahren eine Mondbasis zu errichten!

Wildoldlady 54

wildoldlady

Veteran
19,974 posts

08/30/16, 12:24 pm (modified 08/30/16, 12:25 pm)

Wenn wir auf intelligentes Leben stoßen werden wir uns selbstverständlich an die Sternenflottendirektive halten.

Liegt der Bauer tot im Zimmer lebt er nimmer

Unregistered

Profile picture

Newbie
0 posts
08/30/16, 11:57 am

schön, wenn man einen exoplaneten in der habitablen zone in unserem nachbarsystem entdeckt hat. sind dennoch 4,3 lichtjahre dorthin. wie könnte man da hin kommen? sonnensegel? sie könnten ein schiff auf etwa 10% der lichtgeschwindigkeit beschleunigen. wäre dennoch ein recht langer flug. doch mit welchem recht sollen wir uns aufmachen zu fremden planeten? damit wir diese genauso ausbeuten wie unseren eigenen planeten?

 

und wenn wir dort intelligentes leben vorfinden? was dann? war es ratsam, mit den yoager sonden eine wegbeschreibung zu unserem system mit zu schicken? hmm was ist mit den indianern in nordamerika passiert, als der weiße mann das land für sich beansprucht hat?...nur, dass wir in diesem fall die indianer wären...