1. Welcome to KWICK!

    We're happy that you are part of our community. Please take a few minutes discover how KWICK! works.

    You want to explore KWICK! on your own? No problem. You can easily restart the tour at any time by using the sidebar if you change your mind.

  2. Logo

    A click on the KWICK! Logo brings you back to the startpage. Besides a menue with a lot of useful links opens if you mouse over.

  3. Notifications

    You may find all of your news, friendship requests and messages up right in the navigation bar.

  4. Settings

    Just mouse over a post and the gearwheel will appear. Here you'll find all the settings for your news.

  5. Supermodul

    The supermodul summarizes various contents. Enjoy exploring!

Overview / Wissenschaft & Technik

Was würde passieren... interstellares Reisen und ausserirdisches Leben

  • 65 Posts
Author Post

Weissherbst 55

Weissherbst

Demigod
3,056 posts

06/05/17, 12:57 am

6428014048451655998.jpg

UBlock Origin - unblock the Internet! Frauen tun für ihr Äußeres Dinge, für die jeder Gebrauchtwagenhändler ins Gefängnis kommt. http://www.radionomy.com/de Listen to online radios. Create your Radio on Radionomy for free.

HOOD01 29

HOOD01

Legend
8 posts

06/04/17, 11:56 am
Wie was würde passiere? Wie oft sollen wir Menschen noch mit der Wahrheit konfrontiert werden das schwächste Glied und die unterste Etage der Nahrungskette zu sein. Und jetzt noch außerirdisches Leben...

SamOT59 59

SamOT59

Grandmaster
2,209 posts

06/01/17, 02:51 am

Bei Überschreitung der Lichtgeschwindigkeit besteht die Gefahr einer Verschiebung des Raum-Zeit-Kontinuums in eine vierdimensionale Struktur.

Der dreidimensionale Euklidische Punktraum ist dabei eine Äquivalenzklasse von Räumen die man erhält, wenn man den Nullpunkt des Subraumes an verschiedene Raumpunkte verschiebt. Eine wichtige Eigenschaft der Räume ist ihre Homogenität und Isotropie: Kein Punkt und keine Richtung ist vor anderen ausgezeichnet. Gemeinsam ist allen ein vorgegebenes Skalarprodukt, das die Orthonormalbasen vorgibt.

Ein Durchbrechen des Subraumes würde unweigerlich eine strukturelle Desintekration des Flugobjektes zur Folge haben.

Also Vorsicht!

-PekingEnte- 31

-PekingEnte-

Master
5 posts
05/25/17, 06:19 pm
Das wird schon geplant, es gibt Vorstellungen von Wissenschaftlern das unser Bewusstsein ausgelesen wird per Elekromagnetische Wellen und wir dann als Laserstrahl ohne Beeinträchtigung zu einem gewünschten Planeten "Geschossen" werden und dort in ein Roboterkörper hochgeladen werden. Gleichzeitig wäre das die Ära der Unsterblichkeit, da das Bewusstsein beliebig oft gespeichert werden kann.

Unregistered

Profile picture

Newbie
0 posts
01/12/17, 12:48 pm

Ich weiß dass ich nach der allgemeinen Definition falsch liege, aber es fällt mir immer schwerer beim Menschen von "intelligentem Leben" zu reden...

Er hat sich wahrscheinlich vorher selbst ausgelöscht bevor er einen Planeten außerhalb des Sonnensystems betreten kann.

 

Bei außerirdischem Leben halte ich es grundsätzlich für möglich, dass es das geben kann. Eine Behauptung kann man da glaub ich auch nicht aufstellem, man weiß es schlichtweg nicht. Was ja nicht dagegen spricht weiter zu forschen.

Condor82 36

Condor82

Demigod
11,174 posts

01/07/17, 07:20 am
Post:

Im Sinne der anderen Welten, hoffe ich das die Menschheit noch eine Weile benötigt bis sie technologisch so weit ist um andere, bewohnbare Planeten zu  erforschen und besiedeln. Wir sind viel zu gewalttätig kommen auf unserem Heimatplaneten …

Wir wissen aber halt auch nicht, wie das andere intelligente Leben "tickt". Die können schlimmer sein als wir, aber vielleicht auch wesentlich weiter entwickelt. Das wird die große Überraschung sein, eines Tages.

Die verschiedenen Sience-Fiction-Serien der Vergangenheit, auch wenn sie natürlich der Phantasie ihrer Macher entsprungen sind, haben aber doch schon eine ganze Menge möglicher Andeutungen aufgezeigt, was alles sein könnte...

Unregistered

Profile picture

Newbie
0 posts
01/06/17, 08:10 am

Im Sinne der anderen Welten, hoffe ich das die Menschheit noch eine Weile benötigt bis sie technologisch so weit ist um andere, bewohnbare Planeten zu  erforschen und besiedeln. Wir sind viel zu gewalttätig kommen auf unserem Heimatplaneten kaum zurecht und richten ihn zugrunde. Ganz davon zu Schweigen, metzeln wir  auch noch unsere eigenen Artgenossen sinndlos nieder, vernichten unsere Lebensgrundlage und kommen untereinander nicht zurecht. Meiner Meinung nach, sollten wir erstmal hier den Laden auf Vordermann bringen und an uns arbeiten bevor wir daran denken den Weltraum unsicher zu machen. Die Menschheit in ihrer derzeitigen Verfassung schlicht nicht Reif dazu um daran zu denken dies ernsthaft umzusetzen.

Bleibt nur zu hoffen das, die Menschhheit bis dahin zu Verstand gekommen ist und andere Welten uns ebenbürtig sind und auch wir Ihnen.

ZeroLelouch 16

ZeroLelouch

Master
6 posts

01/02/17, 12:16 pm

es wäre gar nicht so unlogisch wenn die menschheit nur zusammenarbeiten würde... die menschen sind aber viel zu dumm geworden deshalb würde ich sagen in paar hundert jahren wären wir bereit und dann nur mit einem ionenantrieb

Unregistered

Profile picture

Newbie
0 posts
10/25/16, 11:23 am
Post:

"was passiert wenn wir auf intelligentes Leben stoßen..."

Es kommt darauf an, wie weit fortgeschritten jene Zivilisation ist. Ist sie uns Jahrhunderte hinterher, wäre es wohl das Beste wenn wir da nicht reinpfuschen; sie "über Nacht"…

Das Hauptproblem wird dann aber erstmal ein gegenseitiges Einschlagen aller Köpfe werden, welche Religion auf der Erde von Anfang an die Richtige war.

CobraKai 39

CobraKai

Doyen
8,149 posts

10/19/16, 08:36 am
Post:

Woher denkst du kommt unsere Technologie? Wann hat es begonnen? Warum jetzt? Warum nicht vor 500 Jahren? Warum nicht vor 2000 Jahren? Warum nicht erst in 1000 Jahren?

Wegen der immer vorteilhafter werdenden Infrastruktur! Wir haben heute auch viel mehr Zeit zu Forschen und nachzudenken. Das war vorher nicht ganz so optimal möglich, wenn Du verstehst was ich meine.

"Das größte Kommunikationsproblem ist, dass wir nicht zuhören um zu verstehen. Wir hören zu, um zu antworten"