1. Willkommen bei KWICK!

    Wir freuen uns, dass Du ein Teil der Community geworden bist. Nimm Dir ein paar Minuten Zeit um zu erfahren wie KWICK! funktioniert!

    Du möchtest lieber alleine auf Entdeckungsreise gehen? Ok! Über die Seitennavigation kannst Du die Tour jederzeit erneut starten, falls Du es Dir anders überlegst.

  2. Logo

    Ein Klick auf das KWICK!-Logo bringt Dich wieder auf die Startseite. Außerdem öffnet sich ein Menü mit vielen nützlichen Links wenn Du mit der Maus darüber fährst.

  3. Ereignisse

    Sämtliche Neuigkeiten, Freundschaftsanfragen und Messages findest Du oben rechts in der Navigation.

  4. Einstellungsmöglichkeiten

    Einfach mit der Maus über einen Beitrag fahren und schon erscheint das Zahnrad. Dort findest Du alle Einstellungen zu Deinen Neuigkeiten.

  5. Supermodul

    Das Supermodul fasst unterschiedliche Inhalte auf kleinstem Raum zusammen. Viel Spaß beim Erkunden!

Übersicht / Beziehung & Familie

Muss man Kinder haben um glücklich zu sein?

  • 254 Beiträge
Autor Beitrag

Schorsch2011 42

schorsch2011

Veteran
28 Beiträge

17.07.16, 17:10 Uhr

Ich selbst bin kinderlos obwohl ich seitjeher Kinder haben wollte. Nun bin ich mittlerweile nicht mehr der Jüngste, habe aber leider noch nicht die Frau gefunden, mit der ich Kinder haben wollte. 

Fast alle meiner früheren Klassenkameraden, alle meine Bekannten und Kollegen haben Kinder.

Manchmal fühle ich mich als Außenseiter, wenn alle von ihren Kindern erzählen und ich einfach nicht mitreden kann.

Allerdings bekomme ich auch desöfteren zu hören (speziell von Bekannten mit Kleinkindern oder Pupertierenden), dass ich froh sein könne, keine Kinder zu haben und mir somit viele schlaflosen Nächte und Sorgen ersparen würde.

Trotz allem bin ich der Meinung, dass es nötig für ein "rundes" Leben ist, Kinder zu haben. Es müssen meiner Meinung nach noch nicht einmal leibliche Kinder sein, auch adoptierte Kinder, "runden" das Leben ab.

Mit dem Begriff "abrunden" meine ich, den Lebenskreislauf, der sich irgendwann schließt. 

Man wird geboren, erlebt selbst die Elternschaft, die Großelternschaft und wenn man stirbt, schließt sich der Kreis.

Was haltet ihr davon? Wie ist eure Meinung?

Muss man unbedingt Kinder in die Welt gesetzt haben um glücklich zu werden bzw. den Lebenskreis zu schließen?

Oder ist man womöglich besser dran, erst gar keine Kinder zu bekommen?

Ich freue mich auf eine anregende Unterhaltung.

Anek 28

Anek

Halbgott
8.352 Beiträge

21.04.18, 21:12 Uhr

Der größte quatsch! nur weil es die Gesellschaft von einem verlangt, wie so vieles anderes auch, muss man mit so beschissenen Borschts nicht glücklich sein!

YouTube-Channel https://www.youtube.com/user/HighspeedAnek

Thanks for all the memories.
You will always remain a part of me.
R.I.P Bud Spencer † 27.06.2016.

CoLd_DeAd_SoUl 21

CoLd_DeAd_SoUl

Betriebsnudel
804 Beiträge

12.04.18, 14:15 Uhr

Nein, mit Sicherheit nicht. Wenn man andere Ziele im Leben hat und Kinder vielleicht nicht mag, warum sollte man dann welche in die Welt setzen? Natürlich passiert bei manchen Leuten eine ungewollte Schwangerschaft. Ich kann  mir schlecht vorstellen, dass diese Menschen dann gerade mit ihrem Leben zufrieden sind, wenn sie gar keine Kinder erwartet haben.  Aber wenn ich ehrlich bin, kann ich solche "Unfälle" nicht verstehen. Irgendwie muss man doch einen Plan von dem eigenen Leben haben und nicht undurchdacht und unüberlegt durch das Leben gehen. 

 

6543532332230712496.gif

Holly1985 32

Holly1985

Superkwickie
7 Beiträge

06.02.18, 15:34 Uhr
Beitrag von Braaap_stututu 31 :

Kann mir mal bitte jemand sagen was so erstrebenswert an einem Kind ist? Ich finde Hunde auch nur als Welpen süß und würde die dann mit zwei Jahren wieder weg tun. Warum tut man sich dann so ein Balg 18 bis 40 Jahre an? 

Frag deine Eltern

Braaap_stututu 31

Braaap_stututu

Superkwickie
261 Beiträge

06.02.18, 15:29 Uhr

Kann mir mal bitte jemand sagen was so erstrebenswert an einem Kind ist? Ich finde Hunde auch nur als Welpen süß und würde die dann mit zwei Jahren wieder weg tun. Warum tut man sich dann so ein Balg 18 bis 40 Jahre an? 

Anek 28

Anek

Halbgott
8.352 Beiträge

17.10.17, 19:26 Uhr
Beitrag von Ison 32 :

Nein. Es tut auch ein Hase, ein Hund oder Meerschweinchen oder ein Kuscheltier!

Ich hab en Papagei ;D

YouTube-Channel https://www.youtube.com/user/HighspeedAnek

Thanks for all the memories.
You will always remain a part of me.
R.I.P Bud Spencer † 27.06.2016.

Ison 32

Ison

Guru
12.566 Beiträge

17.10.17, 19:00 Uhr

Nein. Es tut auch ein Hase, ein Hund oder Meerschweinchen oder ein Kuscheltier!

"Schmeichler sind Katzen, die vorne lecken, aber hinten kratzen"

Schau mich nicht in diesem Ton an ^^

Abgemeldet

Profilbild

Einsteiger
0 Beiträge
17.10.17, 17:44 Uhr
Beitrag von Schorsch2011 42 :

Ich selbst bin kinderlos obwohl ich seitjeher Kinder haben wollte. Nun bin ich mittlerweile nicht mehr der Jüngste, habe aber leider noch nicht die Frau gefunden, mit der ich Kinder haben wollte. 

Fast alle meiner früheren Klassenkamera…

ich finde es ist keine Pflicht - Kür ( heutzutage mehr ), daß man Kinder haben muss! Ich selber bin zwar eine Mutter und möchte meinen Sohn nicht missen müssen! Aber hätte ich kein Kind, dann würde das Leben für mich trotzdem weiter gehen! Ich würde das glücklich sein daher jetzt weniger hiervon abhängig machen :-)! Und auf anderer Leute Ansichten würde ich mich nicht arg einschränken und darauf fixieren wenn es hier und da mal heißt:, sei froh, hast keine usw!" Man liest es ja bei dir heraus, daß du gerne welche hättest - dir hierzu aber die richtige Frau fehlt! Und für s Vater werden ist man nie zu alt - wenn man sich so einer verantwortungsbewussten Aufgabe gewachsen sieht :-)! Nur "muss" man nicht unbedingt Kinder haben, um glücklich zu sein! Das ist eine Lebenseinstellung :-)! 

KEd 31

KEd

Inventar
40.774 Beiträge

10.10.17, 00:27 Uhr

das ist wohl abhängig von der individuellen lebensplanung. wenn mir allerdings frühere wegbegleiter mit ihren nachkommen (meist schon ohne den dazugehörigen partner) begegnen, dann sehen die eher nicht so glücklich aus.

Ein Narr kann sicherlich einfacher glücklich gemacht werden als ein Philosoph.
Würde dieser aber deswegen mit ihm tauschen wollen? Wenn der Preis des einfachen Glückes die Erkenntnis wäre?

Ironic666 33

Ironic666

Halbgott
12.439 Beiträge

09.10.17, 07:45 Uhr (geändert 09.10.17, 11:02 Uhr)
Beitrag von Peter9O 28 :

Ich glaube das es deinem Leben einen neuen Sinn gibt. Du bist groß geworden und kannst jetzt für dich alleine sorgen, aber willst du bis an dein Lebensende dein Leben so weiter Leben? Urlaub, Party, Essen gehen? Hat man doch alles schon zur gen…

Ich bin erstaunt, dass von nem Kerl und dazu noch von so einem jungen, so eine wohlüberlegte und,..nach meinem Empfinden auch sehr zutreffende Antwort kommt.

Aber ja,.. ich denke das trifft es erstmal wirklich gut.
Der "soll es das jetzt gewesen sein?"-Punkt ereilt die Meisten irgendwann.
Und bei vieln Menschn stößt das den Gedanken an Familiengründung an.

Klar hat sich das evolutionstechnisch noch viel geschickter eingerichtet, sobald das Bauchwunder dann da ist,...
Himmel hilf,.. wer da nocan einen verstandgesteuerten Menschen glaubt kommt mir komisch vor
Benutzer löscht gerne Beiträge!
Benutzer hat Spass an sowas!

Ehrenamtlicher Titten-Troll

Pimmelguide und Sonderbeauftragte für Pimmelichkeiten