1. Willkommen bei KWICK!

    Wir freuen uns, dass Du ein Teil der Community geworden bist. Nimm Dir ein paar Minuten Zeit um zu erfahren wie KWICK! funktioniert!

    Du möchtest lieber alleine auf Entdeckungsreise gehen? Ok! Über die Seitennavigation kannst Du die Tour jederzeit erneut starten, falls Du es Dir anders überlegst.

  2. Logo

    Ein Klick auf das KWICK!-Logo bringt Dich wieder auf die Startseite. Außerdem öffnet sich ein Menü mit vielen nützlichen Links wenn Du mit der Maus darüber fährst.

  3. Ereignisse

    Sämtliche Neuigkeiten, Freundschaftsanfragen und Messages findest Du oben rechts in der Navigation.

  4. Einstellungsmöglichkeiten

    Einfach mit der Maus über einen Beitrag fahren und schon erscheint das Zahnrad. Dort findest Du alle Einstellungen zu Deinen Neuigkeiten.

  5. Supermodul

    Das Supermodul fasst unterschiedliche Inhalte auf kleinstem Raum zusammen. Viel Spaß beim Erkunden!

Übersicht / Politik & Wirtschaft

Meinungsfreiheit oder Beleidigung?

  • 930 Beiträge
Autor Beitrag

Abgemeldet

Profilbild

Einsteiger
0 Beiträge
12.04.16, 10:53 Uhr

Die Meinungsfreiheit ist einer wichtigsten Grundrechte unserer Gesellschaft. An welchem Punkt überschreiten jedoch gewisse Aussagen den Punkt des guten Geschmacks und dienen einzig nur noch der öffentlichen Aufmerksamkeit?

Hierbei beziehe ich mich natürlich auf die eingereichte Anzeige des Türkischen Präsidenten Erdogan.

Freu mich auf eure Meinungen und hoff auf einen sachlichen Umgangston bei Diskussionen, auch wenn das Thema emotional sehr aufgeladen ist.;)

 

Velgar 46

Velgar

Legende
22.936 Beiträge

Gestern, 22:34 Uhr
Beitrag von Abyssal 23 :

So kann man sich auch rausreden :) 

"So kann man sich auch rausreden"

Eine gewisse... sagen wir mal... intellektuelle Kompetenz ist nötig, um sich über das ein oder andere Thema zu unterhalten.

Fehlt eine solche, erübrigt sich im Grunde alles weitere.

Im Kontext des Internets ist mir noch nicht einer untergekommen, der das "sie" verwendet hat und diese Kompetenz besessen hätte.

 

Da die Informationsmasse im Netz leider nun mal bei weitem die Reaktionskapazität übersteigt (klingt fürchterlich abgefahren, ist es aber nicht: Vereinfacht: Man kann nicht auf den ganzen Scheiss antworten, der so fabriziert wird) muß eine Auswahl getroffen werden.

Ein "sie" in der Anrede in einem Internetforum disqualifiziert direkt. Weniger aus "Höflichkeitsgründen", sondern weil mir (s.o.) noch keiner untergekommen ist, der im Netz das "sie" verwendet hätte und auch nur am Rande etwas brauchbares zu sagen hatte.

 

 

Velgar

 

P.S.: Man kann durchaus diskutieren, ob eine solche Selektion zu einer "Echokammer" führt. Tut es aller Wahrscheinlichkeit nach auch. Allerdings führt daran in Anbetracht der Masse an Daten kein Weg vorbei.

"Den Irren erkennt man an der Freiheit, die er sich gegenüber der Beweispflicht nimmt, an der Bereitschaft, überall Erleuchtung zu finden"
Umberto Eco: "Das Foucaultsche Pendel"

Abyssal 23

Abyssal

Urgestein
53 Beiträge

16.08.18, 07:01 Uhr
Beitrag von Velgar 46 :

"...und wie Sie schon richtig bemerkt haben..."

Case cloesed.

Jemand, der im Internetverkehr das "sie" verwendet, ist es nicht wert, weiter als Gegner betrachtet zu werden.

 

 

Velgar

So kann man sich auch rausreden :) 

Velgar 46

Velgar

Legende
22.936 Beiträge

15.08.18, 23:17 Uhr
Beitrag von Abyssal 23 :

Und? Darf er tun.

Und du darfst das Scheisse finden.

Und nu?

Auch das darf er tun. Und du darfst das immer noch Scheisse finden.

 

Ich habe nie im Abrede gestellt dass er das nicht tun darf und wie Sie schon…

"...und wie Sie schon richtig bemerkt haben..."

Case cloesed.

Jemand, der im Internetverkehr das "sie" verwendet, ist es nicht wert, weiter als Gegner betrachtet zu werden.

 

 

Velgar

"Den Irren erkennt man an der Freiheit, die er sich gegenüber der Beweispflicht nimmt, an der Bereitschaft, überall Erleuchtung zu finden"
Umberto Eco: "Das Foucaultsche Pendel"

Abyssal 23

Abyssal

Urgestein
53 Beiträge

07.08.18, 07:25 Uhr
Beitrag von Velgar 46 :

"Dazu muss man bedenken das sich Özil erst Wochen später zu diesem Thema geäußert hat, auf die dümmste Art und Weise die man sich nur vorstellen kann."

Und? Darf er tun.

Und du darfst das Scheisse finden.

Und nu?

 <…

Und? Darf er tun.

Und du darfst das Scheisse finden.

Und nu?

Auch das darf er tun. Und du darfst das immer noch Scheisse finden.

 

Ich habe nie im Abrede gestellt dass er das nicht tun darf und wie Sie schon richtig bemerkt haben finde ich das scheisse, deswegen auch meine Kritik an der Art und Weise. 

 

Gibt (leider) genug Deutsche, die dumm genug sind [SIC] die AfD toll zu finden. Ein logischer Zusammenhang wird da auch nicht draus.

Ok, wem das Bier in der Kneipe nicht schmeckt, darf natürlich gerne aus dem Urinstein trinken, aber "logisch" wird das deshalb trotzdem nicht.

 

 

Es geht mir hier auch nicht darum ob Özil den Erdogan toll findet oder nicht sondern darum das man sich nicht wundern sollte, wenn man sich mit ihm trifft dann als deutsch-türke wahrgenommen zu werden. 

 

Einem Politiker, der zumindest theoretisch mehr oder minder (je nach Funktion) für Deutschland und auch seine Politik stehen sollte, würde ich sowas durchaus krumm nehmen.

 

In einer immer mehr globalisierten Welt mit immer mehr globalen Probleme kannst du dir als Politiker in bestimmten Bereichen einfach nicht aussuchen mit wem du dich triffst und mit wem nicht. Manchmal erfordert sowas einfach ein Treffen mit einem Diktator.

 

Wärs nu ein englisch abstammender Fußballer gewesen, dem die Queen ein T-Shirt überreicht, hätte es keine Sau gejuckt.

 

Wärs nu ein deutsch abstammender Fußballer gewesen der sich mit Gauland oder sonstigen rechtsorientierten Menschen trifft wäre das Mediale geschrei genauso laut gewesen.

 

Und mal ehrlich: Deutschland hat die Fußball-WM nicht wegen dieser Enzo Ferrari Wiedergeburt verloren (guckt mal Bilder... echt witzig). Sondern weil die Mannschaft einfach Scheisse gespielt hat.

Zauberwort hier: "Mannschaft"

 

Das stimmt und hier darf ruhig auch kritisiert werden das es eben nicht NUR wegen Özil war. 

 

Warum jetzt das dumme Gesabbel eines Fußballers - und seien wir ehrlich: Auf der IQ-Skala würde ich die alle im einstelligen, maximal gerade zweistelligen Bereich suchen - so wichtig sein soll, läßt sich bestenfalls mit dem eigentlich überholten Sommerloch erklären.

 

Mehr als Dummheit und Naivität habe ich ihm nicht unterstellt.

 

Seis drum. Der Typ kann eine Lederkugel ziemlich gut kicken, er hat einen deutschen Paß und damit kann er in der Nationalmannschaft spielen, wenn er will. Wenn er nicht will, läßt ers bleiben. Und was ein Fußballer zu allen anderen Themen sagen mag, geht mir grad mal am Arsch vorbei. Denn bei aller Liebe: Dafür fehlt ihm die Qualifikation. Die einem Kahn, Neuer, Rummenigge, Schweinsteiger, Breitner, Beckebauer oder Hoeneß und wie sie alle heißen übrigens genauso fehlt.

Die Meinung beispielsweise von "Kaiser Franz" zur Rentenpolitik ist aber sowas von irrelevant, daß glaubst nicht mal.

 

Da kann ich dir nur zustimmen das Problem ist, dass nicht Özil es ist der die Debatte am laufen erhält. Es sind immer wieder die beiden außenstehenden Extreme die momentan die Debatten bestimmen.

 

Grüße aus der Haftanstalt

Abyssal.

 

 

 

 

 

Velgar 46

Velgar

Legende
22.936 Beiträge

07.08.18, 00:34 Uhr
Beitrag von Abyssal 23 :

Das Video geht komplett am eigentlichen Punkt vorbei, aber erstmal zu Özil. Dieser scheint einfach nicht begriffen zu haben, dass der Großteil der Menschen die ihn kritisieren es nicht tun weil er Türke ist oder einen Migrationshintergrund hat …

"Dazu muss man bedenken das sich Özil erst Wochen später zu diesem Thema geäußert hat, auf die dümmste Art und Weise die man sich nur vorstellen kann."

Und? Darf er tun.

Und du darfst das Scheisse finden.

Und nu?

 

"Er schiebt natürlich alles auf Rassismus und entfacht aus purer Dummheit (mehr kann ich dem naiven Fußballer einfach nicht unterstellen) ein Mediales Feuerwerk."

Auch das darf er tun. Und du darfst das immer noch Scheisse finden.

 

"Özil ist deutscher, beschwert sich als deutsch-türke wahrgenommen zu werden aber trifft sich bei jeder Gelegenheit mit Erdogan, wo ist da bitte der LOGISCHE zusammenhang?!"

"logischer Zusammenhang"?

Was hat denn das mit Logik zu tun?

Gibt (leider) genug Deutsche, die dumm genug sind [SIC] die AfD toll zu finden. Ein logischer Zusammenhang wird da auch nicht draus.

Ok, wem das Bier in der Kneipe nicht schmeckt, darf natürlich gerne aus dem Urinstein trinken, aber "logisch" wird das deshalb trotzdem nicht.

 

"Der Unterschied zwischen einem Politiker und einem Fußballer, der sich auf eine private Einladung hin zu so einem Treffen aufmacht sollte wohl jedem Klar sein."

Jo. Der eine ist ein Politiker, der zumindest hypothetisch irgendwelche heren Ideale auf den Fahnen hat und der andere ist jemand, der eine Lederkugel ganz gut mit dem Fuß treten kann.

Einem Politiker, der zumindest theoretisch mehr oder minder (je nach Funktion) für Deutschland und auch seine Politik stehen sollte, würde ich sowas durchaus krumm nehmen.

Einem Fußballer, dem man vielleicht eine "Vorbildfunktion" andichten kann aber mehr auch nicht, nehm ich das nicht wirklich krumm. Gut, war doof, find ich auch Scheisse, weil derartige Autokraten gebasht gehören, wo es sich gerade anbietet, aber das wars dann auch.

Wärs nu ein englisch abstammender Fußballer gewesen, dem die Queen ein T-Shirt überreicht, hätte es keine Sau gejuckt.

 

Und mal ehrlich: Deutschland hat die Fußball-WM nicht wegen dieser Enzo Ferrari Wiedergeburt verloren (guckt mal Bilder... echt witzig). Sondern weil die Mannschaft einfach Scheisse gespielt hat.

Zauberwort hier: "Mannschaft"

EIN Zauberspieler (Stichwort Freistoß) macht grad mal gar nix aus. Vielleicht ein Spiel und dabei braucht er auch noch Dusel ohne Ende (Aber scheee wars!), aber ein Tor machts nicht.

Diese Nummer hat Brazilien lernen müßen. Fliegt der eine Magier raus, wars das. Scheisse Mann, da konnte man noch nicht mal aufs Klo gehen, ohne das mindestens ein Tor gefallen ist!

 

Warum jetzt das dumme Gesabbel eines Fußballers - und seien wir ehrlich: Auf der IQ-Skala würde ich die alle im einstelligen, maximal gerade zweistelligen Bereich suchen - so wichtig sein soll, läßt sich bestenfalls mit dem eigentlich überholten Sommerloch erklären.

So wie diese Schwachsinnsnummer mit dem "Pflichtdienst", die gerade die Runde macht.

 

Seis drum. Der Typ kann eine Lederkugel ziemlich gut kicken, er hat einen deutschen Paß und damit kann er in der Nationalmannschaft spielen, wenn er will. Wenn er nicht will, läßt ers bleiben. Und was ein Fußballer zu allen anderen Themen sagen mag, geht mir grad mal am Arsch vorbei. Denn bei aller Liebe: Dafür fehlt ihm die Qualifikation. Die einem Kahn, Neuer, Rummenigge, Schweinsteiger, Breitner, Beckebauer oder Hoeneß und wie sie alle heißen übrigens genauso fehlt.

 

Die Meinung beispielsweise von "Kaiser Franz" zur Rentenpolitik ist aber sowas von irrelevant, daß glaubst nicht mal.

 

 

Velgar

"Den Irren erkennt man an der Freiheit, die er sich gegenüber der Beweispflicht nimmt, an der Bereitschaft, überall Erleuchtung zu finden"
Umberto Eco: "Das Foucaultsche Pendel"

Paulaunddu 58

Paulaunddu

Großmeister
240 Beiträge

06.08.18, 20:33 Uhr

Meistens ist das doch so, daß viele Menschen nur ihren Senf geben ohne sich davor ernsthaft mit einem Thema auseinnander zu setzen. Eine Meinung zu einem Thema kann ich nur haben wenn ich ganz genau Bescheid weiß ( Interesse zeigen, sich bemühen hinter die Kulissen zu schauen, sich Zeit nehmen). Die Menschen sind sensationssüchtig, und neidisch..ihre Meinungen sind nie objektiv. Die Presse kümmert sich mit Sorgfalt darum und manipuliert. Bleiben wir locker, ich muß nicht zu allem eine Meinung haben..nur weil ich Meinungsfreiheit habe.

"Die wahre Liebe hat kaum eine Methode." - Franz von Sales,

Abyssal 23

Abyssal

Urgestein
53 Beiträge

06.08.18, 20:08 Uhr
Beitrag von MelaPropella 35 :

Ich glaube, es passt am besten zu diesem Forumsthema. Wieder einmal trifft Moritz Neumeier den Punkt, finde ich!

https://www.youtube.com/watch?v=tHAqmef-O9g

Das Video geht komplett am eigentlichen Punkt vorbei, aber erstmal zu Özil. Dieser scheint einfach nicht begriffen zu haben, dass der Großteil der Menschen die ihn kritisieren es nicht tun weil er Türke ist oder einen Migrationshintergrund hat sonder einfach weil er sich Öffentlich mit einem Dispoten getroffen hat der nichts besseres zutun hatte als Deutschland bei jeder Gelegenheit öffentlich durch den Dreck zu ziehen, auch wenn der liebe Moritz Neumeier versucht das mit seiner albern verstellten Stimme herunterzureden.

Dazu muss man bedenken das sich Özil erst Wochen später zu diesem Thema geäußert hat, auf die dümmste Art und Weise die man sich nur vorstellen kann. Er hätte es einfach wie Gündogan machen sollen damit wäre die Sache vom Tisch. Was macht der liebe Herr? Er schiebt natürlich alles auf Rassismus und entfacht aus purer Dummheit (mehr kann ich dem naiven Fußballer einfach nicht unterstellen) ein Mediales Feuerwerk.

Özil ist deutscher, beschwert sich als deutsch-türke wahrgenommen zu werden aber trifft sich bei jeder Gelegenheit mit Erdogan, wo ist da bitte der LOGISCHE zusammenhang?! Von der Vorbild funktion und was das ganze Theater evtl. für verbrannte Erde hinterlässt will ich gar nicht erst anfangen.

Der Unterschied zwischen einem Politiker und einem Fußballer, der sich auf eine private Einladung hin zu so einem Treffen aufmacht sollte wohl jedem Klar sein.

Die komplette Debattenkultur wird momentan vom Bullshit-Bingo, Strohmännern, Whataboutism und übersteuerten Emotionen komplett vergiftet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

MelaPropella 35

MelaPropella

Gelegenheitskwickie
911 Beiträge

30.07.18, 18:56 Uhr

Ich glaube, es passt am besten zu diesem Forumsthema. Wieder einmal trifft Moritz Neumeier den Punkt, finde ich!70.gif

https://www.youtube.com/watch?v=tHAqmef-O9g

Nature78 40

Nature78

Betriebsnudel
13 Beiträge

28.05.18, 21:42 Uhr

https://www.youtube.com/watch?v=LQWu_Xqtxvk&t=174s