1. Willkommen bei KWICK!

    Wir freuen uns, dass Du ein Teil der Community geworden bist. Nimm Dir ein paar Minuten Zeit um zu erfahren wie KWICK! funktioniert!

    Du möchtest lieber alleine auf Entdeckungsreise gehen? Ok! Über die Seitennavigation kannst Du die Tour jederzeit erneut starten, falls Du es Dir anders überlegst.

  2. Logo

    Ein Klick auf das KWICK!-Logo bringt Dich wieder auf die Startseite. Außerdem öffnet sich ein Menü mit vielen nützlichen Links wenn Du mit der Maus darüber fährst.

  3. Ereignisse

    Sämtliche Neuigkeiten, Freundschaftsanfragen und Messages findest Du oben rechts in der Navigation.

  4. Einstellungsmöglichkeiten

    Einfach mit der Maus über einen Beitrag fahren und schon erscheint das Zahnrad. Dort findest Du alle Einstellungen zu Deinen Neuigkeiten.

  5. Supermodul

    Das Supermodul fasst unterschiedliche Inhalte auf kleinstem Raum zusammen. Viel Spaß beim Erkunden!

Übersicht / Politik & Wirtschaft

Meinungsfreiheit oder Beleidigung?

  • 922 Beiträge
Autor Beitrag

Abgemeldet

Profilbild

Einsteiger
0 Beiträge
12.04.16, 10:53 Uhr

Die Meinungsfreiheit ist einer wichtigsten Grundrechte unserer Gesellschaft. An welchem Punkt überschreiten jedoch gewisse Aussagen den Punkt des guten Geschmacks und dienen einzig nur noch der öffentlichen Aufmerksamkeit?

Hierbei beziehe ich mich natürlich auf die eingereichte Anzeige des Türkischen Präsidenten Erdogan.

Freu mich auf eure Meinungen und hoff auf einen sachlichen Umgangston bei Diskussionen, auch wenn das Thema emotional sehr aufgeladen ist.;)

 

Velgar 46

Velgar

Legende
22.867 Beiträge

30.04.18, 02:58 Uhr
Beitrag von Tolpatsch 29 :

Mit Erdogan oder seinen Konsorten hat mein Beitrag ganz und gar nichts zu tun.

Aber mit Meinungsfreiheit allgemein.

Ich empfinde es als absolute Ungeheuerlichkeit, dass mein Beitrag heute Abend, von Kwick gelöscht wurde, nur wei…

"Aber mit Meinungsfreiheit allgemein. Ich empfinde es als absolute Ungeheuerlichkeit, dass mein Beitrag heute Abend, von Kwick gelöscht wurde[...]"

Hat mit Meinungsfreiheit nichts zu tun.

 

 

Velgar

"Den Irren erkennt man an der Freiheit, die er sich gegenüber der Beweispflicht nimmt, an der Bereitschaft, überall Erleuchtung zu finden"
Umberto Eco: "Das Foucaultsche Pendel"

Tolpatsch 29

tolpatsch

Meister
3 Beiträge
19.04.18, 23:14 Uhr

Mit Erdogan oder seinen Konsorten hat mein Beitrag ganz und gar nichts zu tun.

Aber mit Meinungsfreiheit allgemein.

Ich empfinde es als absolute Ungeheuerlichkeit, dass mein Beitrag heute Abend, von Kwick gelöscht wurde, nur weil ich meine Meinung dazu äußerte, dass ich es nicht in Ordung finde, Babies Alkohol zu geben.

Dies geschah im Thread: Was esst ihr heute.

In dem ein Opi sich damit brüstete, seinem Enkel heimlich Tiramisu zu füttern, obwohl er weiß, dass die Mutter des Kindes - mit Recht- dagegen ist.

Jiji67 50

Jiji67

Veteran
4.330 Beiträge

06.03.18, 11:20 Uhr

Das kommt nun davon, wenn nur unvollständige Angaben gemacht werden, den Respekt, wenn auch nicht Wort wörtlich ist durchaus eine im Gesetz befindliche Forderung, siehe unter: §§ 185 ff. und nicht nur unter § 185.

"Wir haben nicht die Verfassung Deutschlands oder Westdeutschlands zu machen. Wir haben keinen Staat zu errichten.” Dr. Carlo Schmid vor dem Parlamentarischen Rat am 8. September 1948.

Der Bund tritt in die Rechte und Pflichten der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes ein. Art.133 GG

Ironic666 33

Ironic666

Halbgott
12.439 Beiträge

06.03.18, 06:34 Uhr
Beitrag von Velgar 46 :

"Ähm, du hast meine ausführung zu 100% unterschrieben"

Eigentlich nicht.

"Respekt steht nicht im Gesetz" - Doch.

Und die Kiste mit "Respekt gegenüber Meinungen" hatten wir an anderer Stelle.

 

 

Velgar<…

Ich glaube du kennst den unterschied zwischen respekt und toleranz nicht, kann das sein?
Nirgendwo im gesetz ist Respekt verankert, muss ich dich enttäuschen.
Es wird (z.b. bezüglich der meinung) lediglich ein tolerantes verhalten eingefordert.
Auch ging toleranz kann ich nicht per gesetz vorschreiben, lediglich tolerantes verhalten.
Und doch,auch wenn du krampfhaft versuchst mi zu widersprechen hast du es bis eben kein einziges mal getan.
Benutzer löscht gerne Beiträge!
Benutzer hat Spass an sowas!

Ehrenamtlicher Titten-Troll

Pimmelguide und Sonderbeauftragte für Pimmelichkeiten

Velgar 46

Velgar

Legende
22.867 Beiträge

04.03.18, 13:44 Uhr
Beitrag von Ironic666 33 :
Ähm, du hast meine ausführung zu 100% unterschrieben, ich kapiere nach wie vor nicht, warum du dafür mehrere beiträge schreibst.

"Ähm, du hast meine ausführung zu 100% unterschrieben"

Eigentlich nicht.

"Respekt steht nicht im Gesetz" - Doch.

Und die Kiste mit "Respekt gegenüber Meinungen" hatten wir an anderer Stelle.

 

 

Velgar

"Den Irren erkennt man an der Freiheit, die er sich gegenüber der Beweispflicht nimmt, an der Bereitschaft, überall Erleuchtung zu finden"
Umberto Eco: "Das Foucaultsche Pendel"

Velgar 46

Velgar

Legende
22.867 Beiträge

04.03.18, 13:41 Uhr
Beitrag von Jiji67 50 :

Den Artikel 5 des Grundgesetzes auf diesen du dich beriefst eventuell auch noch, so das er für dich verständlich ist?

Die Volkshochschule bietet da sicher Kurse für an, zumindest das Leseverständnis zu verbessern.

*facepalm*

Versuch mal so zu schreiben, daß klar wird, was du eigentlich sagen willst.

Obwohl... Ich kanns mir denken. Hatten wir ja schon mal.

 

 

Velgar

"Den Irren erkennt man an der Freiheit, die er sich gegenüber der Beweispflicht nimmt, an der Bereitschaft, überall Erleuchtung zu finden"
Umberto Eco: "Das Foucaultsche Pendel"

Ironic666 33

Ironic666

Halbgott
12.439 Beiträge

04.03.18, 11:41 Uhr
Beitrag von Velgar 46 :

"Dass Respekt anderen gegenüber aufgebracht werden sollte ist natürlich nicht im Gesetz verankert"

Doch, wie ich finde.

Der "Respekt" erschöft sich allerdings in "nicht beleidigen". Meiner Meinung nach ist das auch ausreichend.

Ähm, du hast meine ausführung zu 100% unterschrieben, ich kapiere nach wie vor nicht, warum du dafür mehrere beiträge schreibst.
Benutzer löscht gerne Beiträge!
Benutzer hat Spass an sowas!

Ehrenamtlicher Titten-Troll

Pimmelguide und Sonderbeauftragte für Pimmelichkeiten

Ironic666 33

Ironic666

Halbgott
12.439 Beiträge

04.03.18, 11:38 Uhr
Beitrag von Jiji67 50 :

Es gibt kein "Gesetz zur Freiheit der Meinungsbildung". 

Hättest du meinen Post ganz gelesen, hättest du gemerkt, daß ich darauf hinauswollte, daß es sich im Grundgesetz um die Freiheit der MeinungsÄUSSERUNG und nicht um die Freiheit d…

Selbst wenn ich den Satz, der hier über 5 Zeilen geht, partizipiere, kapiere ich ihn nicht.
"Wie kommst du nur darauf..." bezieht sich wohl auf velgars aussage, es gäbe kein gesetz der freiheit der meinungsbildung".
Dann merkst du an, dass es eine infomationsfreiheit gibt, welche ja irgendwie das recht zur meinungsbildung impliziert.
So weit komme ich mit.
Den rest... halte ich für grammatikalisch so wirr, dass völlig unverständlich.
Benutzer löscht gerne Beiträge!
Benutzer hat Spass an sowas!

Ehrenamtlicher Titten-Troll

Pimmelguide und Sonderbeauftragte für Pimmelichkeiten

Jiji67 50

Jiji67

Veteran
4.330 Beiträge

03.03.18, 19:07 Uhr
Beitrag von Velgar 46 :

Kannst du deinen Satz so schreiben, daß er ohne Rätselraten verständlich wird?

 

 

Velgar

Den Artikel 5 des Grundgesetzes auf diesen du dich beriefst eventuell auch noch, so das er für dich verständlich ist?

Die Volkshochschule bietet da sicher Kurse für an, zumindest das Leseverständnis zu verbessern.

"Wir haben nicht die Verfassung Deutschlands oder Westdeutschlands zu machen. Wir haben keinen Staat zu errichten.” Dr. Carlo Schmid vor dem Parlamentarischen Rat am 8. September 1948.

Der Bund tritt in die Rechte und Pflichten der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes ein. Art.133 GG