1. Willkommen bei KWICK!

    Wir freuen uns, dass Du ein Teil der Community geworden bist. Nimm Dir ein paar Minuten Zeit um zu erfahren wie KWICK! funktioniert!

    Du möchtest lieber alleine auf Entdeckungsreise gehen? Ok! Über die Seitennavigation kannst Du die Tour jederzeit erneut starten, falls Du es Dir anders überlegst.

  2. Logo

    Ein Klick auf das KWICK!-Logo bringt Dich wieder auf die Startseite. Außerdem öffnet sich ein Menü mit vielen nützlichen Links wenn Du mit der Maus darüber fährst.

  3. Ereignisse

    Sämtliche Neuigkeiten, Freundschaftsanfragen und Messages findest Du oben rechts in der Navigation.

  4. Einstellungsmöglichkeiten

    Einfach mit der Maus über einen Beitrag fahren und schon erscheint das Zahnrad. Dort findest Du alle Einstellungen zu Deinen Neuigkeiten.

  5. Supermodul

    Das Supermodul fasst unterschiedliche Inhalte auf kleinstem Raum zusammen. Viel Spaß beim Erkunden!

Übersicht / Aktuelles

Nachrichten aus aller Welt - OHNE Flüchtlingsthematik

  • 11992 Beiträge
Autor Beitrag

Timme1993 24

Timme1993

Mythos
9.687 Beiträge

10.04.18, 20:32 Uhr

https://www.youtube.com/watch?v=b19uz3ik7rc&feature=youtu.be

HOERNCHEN-MANN 53

HOERNCHEN-MANN

Legende
440 Beiträge

10.04.18, 17:55 Uhr

*****Wie man in 5 Schritten einen Krieg beginnt ***** 

 

Quelle :

https://foreignpolicy.com/2018/04/02/how-to-start-a-war-in-5-easy-steps

 

Autor :

https://de.wikipedia.org/wiki/Stephen_M._Walt

 

Wenn man gerade aufmerksam beobachtet was in Nahost ( in & und um Syrien ) " abgeht " 49.gif

 

 

 

 

 

 

 

Harp 48

Harp

Veteran
8.611 Beiträge

10.04.18, 16:28 Uhr
Beitrag von Moderpuppe 49 :

Danke Ungarn

und Glückwunsch für die Stimme der Vernunft in dieser irren EU. Ihr habt eine Regierung, die sich für die Belange des Landes einsetzt und nicht mit 100en Mrd. die Welt retten will und dabei das Land mit Wirtschaftsflüchtli…

Hmmm... gerade du als Sächsin lässt solche Sprüche ab? Bestimmt hast du 1989 doch auch vor Freude geweint als Ungarn die Grenzen für die Flut von Wirschaftsflüchtlingen geöffnet hat?

 

 

Etwas, das ohne Beweise behauptet werden kann, das kann auch ohne Beweise verworfen werden.
(C. Hitchens)

Abgemeldet

Profilbild

Newbie
0 Beiträge
10.04.18, 11:08 Uhr

Orban hatte es am Sonntag geschafft fast 50 % der Bürger Ungarns auf seine Seite zu ziehen mit nur einem Thema. Ausländerfeindlichkeit. 

Immer mehr Staaten haben damit Erfolg, wie Polen, Tschechei oder Slowakei. In Deutschland liegt der Anteil der AfD immerhin auch bei über 13 % der Wählerstimmen. 

Die Nachteile, die Migration für jedes Land und die Bevölkerungen tatsächlich mitbringen werden von Leuten wie Orban Gebetsmühlenartig wiederholt. Was Er nicht betont, sind die Vorteile für sein Land und die negativen Auswirkungen, die Abschottung mit sich bringen.

Mit sehr vielen Menschen kann man durch Angst,Stimmung erzeugen, die dann Rationales in den Hintergrund drängen. 

Das Ängsteschüren ist eine sehr alte Strategie, wenn Oberhäupter die Menge beeinflussen möchten. Ich frage mich welche Motivation Orban, immerhin studierter Jurist hat, sich dieser primitiven Strategie zu bedienen?

Er muss selbst von seiner "Idee" überzeugt sein, um das glaubwürdig zu propagieren, aber die Ziele von politischen Oberhäuptern sind hauptsächlich Macht und Geld. 

Orban kann mit einer 2 Drittelmehrheit weitere Gestze ändern. Das ist bedenklich.

Was Orban verschweigt ist, dass insbesondere junge Ungarn und Ungarinnen in seinem Land keine Perspektiven sehen und einen Arbeitsplatz vorwiegend in Deutschland suchen. Verdienstmöglichkeiten und Jobs sind schlecht zu bekommen. 

Da etwas zu ändern ist nicht auf der Agenda von Orban. Außerdem betreibt Er ein gefährliches Spiel. Ungarn ist abhängig von Milliarden schweren Subventionen durch die EU. Sollte sich Junker durchsetzen, der immer wieder unterstreicht, dass die europäische Union Rechten und Pflichten hat, dann könnten von dort Sanktionen erfolgen.

Das möchte man aber innerhalb der EU vermeiden, weil man sich keinen Austritt wie England erlauben kann. Das weiß Orban und spielt mit dem Feuer. 

China wäre längst Wirtschaftsland Nummer 1, wenn es die lange Zeit der Isolation unter Mao nicht gehabt hätte. Damit möchte ich den Nachteil der Nationen aufzeigen die sich protektionieren.

Einfach gesagt, kann man sagen, dass jedes Land von anderen Kulturen lernen kann. Das geht durch den Protektionismus verloren. Orban argumentiert wie fast alle rechten politischen Machthaber aus rassistsch motivierten Gründen.

Menschen aus dem Islam oder Schwarze sind nach seiner Ansicht eine Belastung für die ungarische Gesellschaft. Das sind Vorurteile und Er gibt den Menschen überhaupt keine Chance das Gegenteil zu beweisen. 

Wenn Er, Orban ein starker Mann wäre, dann würde Er sich zutrauen mit den Herausforderungen die Migration mit sich bringt angemessen umzugehen. Das will und tut Er nicht. 

Das Land Ungarn wird wirtschaftliche Kraft verlieren. Das zieht irgendwann den Unmut der Bevölkerung nach sich. Orban könnte dann schon lange das Weite gesucht haben und das Volk mit seinen Problemen alleine lassen. 

Obwohl wir eine europäische Lösung für das Migrationsproblem benötigen sehe ich die Strategie die Orban zu diesem Zeitpunkt fährt für völlig falsch. 

Die Nachteile wie Isolierung innerhalb Europas, das schlechte Standing innerhalb der EU, die Kompromissunfähigkeit von Orban usw. schaden seinem Land mehr , als dass sie nutzen. 

Auriga 48

Auriga

Veteran
7.608 Beiträge

09.04.18, 21:54 Uhr
Beitrag von Majestaet 34 :
So peinlich...einfach nur peinlich dieses zwanghafte abknuddeln und liebhaben :D Einfach nur zum Fremdschämen...alter "Bruder Jakob"... Warum das nächste mal nicht Fuchs du hast die Gans gestohlen tanzen?

https://www.stuttgarter-zeitun…

Ja, die Sache ist wohl doch nicht so einfach, wie man sich das im Elfenbeinturm so vorstellt. Die Stuttgarter Nachrichten sind übrigens immer Klasse, was die Berichtserstattung angeht.

Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust, mit Idioten zu diskutieren. Albert Einstein

Majestaet 34

Majestaet

Occasional user
460 Beiträge

09.04.18, 20:12 Uhr
So peinlich...einfach nur peinlich dieses zwanghafte abknuddeln und liebhaben :D Einfach nur zum Fremdschämen...alter "Bruder Jakob"... Warum das nächste mal nicht Fuchs du hast die Gans gestohlen tanzen?

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.stuttgart-moehringen-fluechtlinge-fehlen-beim-singen-mit-fluechtlingen.10846ccc-04a1-4c2f-983d-25ea7e95eec0.html
Wenn man einen Spanner erschießt ist er weg vom Fenster O.O

Der_Staufer 37

Der_Staufer

Halbgott
7.074 Beiträge

09.04.18, 19:15 Uhr
Beitrag von Moderpuppe 49 :

Danke Ungarn

und Glückwunsch für die Stimme der Vernunft in dieser irren EU. Ihr habt eine Regierung, die sich für die Belange des Landes einsetzt und nicht mit 100en Mrd. die Welt retten will und dabei das Land mit Wirtschaftsflüchtli…

Ach, die Ungarn.

Haben was nachzuholen. Zu oft fremd beherrscht, nie wirklich frei. Und sollten froh sein, dass Deutschland ihnen die Flüchtlinge abgenommen hat, bevor die die Grenze dicht gemacht haben.




KEd 31

KEd

Inventory
40.536 Beiträge

09.04.18, 18:58 Uhr (geändert 09.04.18, 18:59 Uhr)

6542493109271749578.png

jetzt macht das "qualitätsmedium" faz schon promo für deutschlandhassende linksextreme. also wer noch einen wink mit dem zaunpfahl brauchte hinsichtlich der politischen gesinnung unserer ekelhaften medienlandschaft, there you go!

Ein Narr kann sicherlich einfacher glücklich gemacht werden als ein Philosoph.
Würde dieser aber deswegen mit ihm tauschen wollen? Wenn der Preis des einfachen Glückes die Erkenntnis wäre?

Moderpuppe 49

Moderpuppe

Veteran
2.898 Beiträge

09.04.18, 12:42 Uhr

Danke Ungarn 68.gif

und Glückwunsch für die Stimme der Vernunft in dieser irren EU. Ihr habt eine Regierung, die sich für die Belange des Landes einsetzt und nicht mit 100en Mrd. die Welt retten will und dabei das Land mit Wirtschaftsflüchtlingen flutet und die Zukunft eurer Kinder ruiniert.

wenn jemand ein Problem mit mir hat, darf er es gerne behalten..
es ist ja schließlich seins ;)

Majestaet 34

Majestaet

Occasional user
460 Beiträge

09.04.18, 10:37 Uhr (geändert 09.04.18, 10:42 Uhr)

Musste eben schmunzeln:

Damals rettete das Griechische Feuer wahrscheinlich Byzanz. In seiner Geschichte von „Aufstieg und Fall eines Weltreichs“ urteilt der britische Schriftsteller John J. Norwich: „Hätten die Gegner Konstantinopel schon im siebten statt erst im fünfzehnten Jahrhundert erobert, wäre ganz Europa und wohl auch Amerika heute möglicherweise moslemisch.“ 

https://www.welt.de/geschichte/article175277640/TV-Dokumentation-Diese-Superwaffe-rettete-Europa-vor-dem-Islam.html

Das war wohl umsonst^^ Weil auch der cleverste Tüftler damals nicht ahnen konnte, welch dämliche und selbstvernichtende Appeasement-Politik heute den Islam in Europa hofiert, importiert und fördert. Auch war ganz sicher niemals auch nur annähernd klar, dass es mal Menschen geben wird, die ihre eigene Idendität so derart wegrelativieren, dass es schon fast krankhaft anmutet o.o

Wenn man einen Spanner erschießt ist er weg vom Fenster O.O