1. Willkommen bei KWICK!

    Wir freuen uns, dass Du ein Teil der Community geworden bist. Nimm Dir ein paar Minuten Zeit um zu erfahren wie KWICK! funktioniert!

    Du möchtest lieber alleine auf Entdeckungsreise gehen? Ok! Über die Seitennavigation kannst Du die Tour jederzeit erneut starten, falls Du es Dir anders überlegst.

  2. Logo

    Ein Klick auf das KWICK!-Logo bringt Dich wieder auf die Startseite. Außerdem öffnet sich ein Menü mit vielen nützlichen Links wenn Du mit der Maus darüber fährst.

  3. Ereignisse

    Sämtliche Neuigkeiten, Freundschaftsanfragen und Messages findest Du oben rechts in der Navigation.

  4. Einstellungsmöglichkeiten

    Einfach mit der Maus über einen Beitrag fahren und schon erscheint das Zahnrad. Dort findest Du alle Einstellungen zu Deinen Neuigkeiten.

  5. Supermodul

    Das Supermodul fasst unterschiedliche Inhalte auf kleinstem Raum zusammen. Viel Spaß beim Erkunden!

Übersicht / Aktuelles

Nachrichten aus aller Welt - OHNE Flüchtlingsthematik

  • 11514 Beiträge
Autor Beitrag

Majestaet 33

Majestaet

Milchgesicht
234 Beiträge

12.01.18, 14:54 Uhr
Beitrag von Wildoldlady 53 :

Ja tut uns schon sehr leid dass wir nicht alle jedes Vierteljahr vergewaltigt werden bzw. Gefahr laufen durch die Schwangerschaft zu versterben. *Ironie off*

Das ist ja das krasse, medizinisch und kriminologische Indikatoren sind nur für 4% aller Abbrüche hintergründig! Also 100.000 in 10 Jahren und 2,5 Millionen Abbrüche von Frauen zwischen 20 und 35 Jahren. Gesund, nicht vergewaltigt, keine Krankheiten...etc.

Wildoldlady 53

wildoldlady

Urgestein
19.501 Beiträge

12.01.18, 14:48 Uhr
Beitrag von Majestaet 33 :

Liebe Frauen:

Was ist nur los mit euch?? O.o

Ich hätte nicht gedacht, dass die Abtreibungen so selten auf medizinische oder kriminologische Indikatoren zurückzuführen sind (4% in Summe!)^^ Auch nicht, dass die wenigsten Abtreiben…

Ja tut uns schon sehr leid dass wir nicht alle jedes Vierteljahr vergewaltigt werden bzw. Gefahr laufen durch die Schwangerschaft zu versterben. *Ironie off*

Liegt der Bauer tot im Zimmer lebt er nimmer

Majestaet 33

Majestaet

Milchgesicht
234 Beiträge

12.01.18, 14:48 Uhr
Beitrag von Uljanowa 26 :

Abtreibung ist kein Mord. 

Na ja das habe ich nicht gesagt...aber es ist schon erstaunlich wie viele Abtreibungen das sind. 2,5 Millionen.

Ich verstehe ja junge Mädchen oder Opfer von Krankheit und Kriminalität...aber das die in nicht mal über 5% hinauskommen hätte ich nicht gedacht! Der Rest sind erwachsene Frauen, die eigentlich verantwortungsbewusst genug sein sollten um zu verhüten^^

Uljanowa 26

Uljanowa

Großmeister
8.531 Beiträge

12.01.18, 14:41 Uhr
Beitrag von Majestaet 33 :

Weil dabei Menschen sterben? 2,5 Millionen alleine in Deutschland in den letzten 10 Jahren.

Abtreibung ist kein Mord. 

Majestaet 33

Majestaet

Milchgesicht
234 Beiträge

12.01.18, 14:41 Uhr
Beitrag von Uljanowa 26 :

Und was ist an Abtreibungen nun so schlecht? 

Weil dabei Menschen sterben? 2,5 Millionen alleine in Deutschland in den letzten 10 Jahren.

Uljanowa 26

Uljanowa

Großmeister
8.531 Beiträge

12.01.18, 14:40 Uhr
Beitrag von Majestaet 33 :

Liebe Frauen:

Was ist nur los mit euch?? O.o

Ich hätte nicht gedacht, dass die Abtreibungen so selten auf medizinische oder kriminologische Indikatoren zurückzuführen sind (4% in Summe!)^^ Auch nicht, dass die wenigsten Abtreiben…

Und was ist an Abtreibungen nun so schlecht? 

Nihim 22

Nihim

Großmeister
2.429 Beiträge

12.01.18, 12:11 Uhr

SPD 2017:

Die Bürgerversicherung muss kommen!

SPD 2018:

Ehm... dieser Zusatzbeitrag von 1% zur Sozialversicherung... vielleicht könnten wir den wieder paritätisch finanzieren oder so...

Versteht mich nicht falsch, ich freue mich, dass die Bürgerversicherung nicht kommt, aber wie meint diese Partei, ihren atemberaubenden Abwärtstrend aufzuhalten, wenn sie abermals dem Vertrauen ihrer Wähler mit einem Schlag ins Gesicht antwortet und ihre Wahlversprechen Lügen straft?

Konservatismus bedeutet, die Verfehlungen der Vergangenheit aufrechtzuerhalten.

HOERNCHEN-MANN 52

HOERNCHEN-MANN

Legende
361 Beiträge

12.01.18, 08:15 Uhr
Beitrag von Loewe1860 47 :

Der Vergleich sollte nur zeigen, es wird Toleranz gefordert, stimme ich ja auch absolut zu. Nur, wenn es hierzulande auch schon unter den Einheimischen immer mehr zu Intoleranz und Respektlosigkeit untereinander kommt, darf man sich nicht wun…

Guten Morgen @Loewe1860...habe mir nun nochmals Gedanken gemacht.

Du bist denke ich ähnlich wie ich ohne Smartphone bzw Internet aufgewachsen.

Wie alles im Leben hat das digitale Zeitalter eben auch Nachteile.

Ich bin hier schon mehrmals angegangen worden.

Den Grund hätte ich gerne erfahren & zwar in einem persönlichen Gespräch " Auge in Auge " sozusagen...

ich denke du kannst Dir vorstellen das die Meisten dazu " den Arsch nicht in der Hose haben " 

 

Dieser Link ist nur ein Beispiel wie der Umgang mit diesem Medium ausartet...wahrlich kein deutsches Problem

 

https://www.berliner-zeitung.de/panorama/sechs-millionen-aufrufe-youtuber-postet-suizid-video-und-erntet-harte-kritik-29422908

 

Wenn Du Jugendliche bzw Teens im Verwandten- oder Bekanntenkreis hast, dann frag die z.b. mal nach " Der Gang "

 

 https://www.testedich.de/quiz34/quiz/1413718834/Wie-gut-kennst-du-die-Youtube-Gang

 

Momentan sind die hauptsächlich im kommerziellen Bereich unterwegs...welche Einfluss diese Leuts auf die Gesellschaft haben möchte ich garnicht wissen 3.gif

 

Als Taxler hast du natürlich auch ständig in der Realität mit vielen Menschen zutun 

Ich kann also durchaus nachvollziehen das du da auch persönliche Erfahrungen hast 1.gif

 

Wünsch mal angenehme Kundschaft 

 

 

Majestaet 33

Majestaet

Milchgesicht
234 Beiträge

12.01.18, 08:07 Uhr (geändert 12.01.18, 08:07 Uhr)

Liebe Frauen:

Was ist nur los mit euch?? O.o

Ich hätte nicht gedacht, dass die Abtreibungen so selten auf medizinische oder kriminologische Indikatoren zurückzuführen sind (4% in Summe!)^^ Auch nicht, dass die wenigsten Abtreibenden unter 18 Jahre alt sind (3%).

 

Pressemitteilung Nr. 441 vom 07.12.2017:

2,0 % mehr Schwangerschaftsabbrüche im 3. Quartal 2017 als im Vorjahr

WIESBADEN – Im dritten Quartal 2017 wurden rund 24 700 Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland gemeldet. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 2,0 % mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. 

Knapp drei Viertel (72 %) der Frauen, die im dritten Quartal 2017 einen Schwanger-schaftsabbruch durchführen ließen, waren zwischen 18 und 34 Jahre alt, 17 % zwischen 35 und 39 Jahre. Knapp 8 % der Frauen waren 40 Jahre und älter. Die unter 18-Jährigen hatten einen Anteil von 3 %. Rund 40 % der Frauen hatten vor dem Schwangerschaftsabbruch noch keine Lebendgeburt. 

96 % der gemeldeten Schwangerschaftsabbrüche wurden nach der Beratungsregelung vorgenommen. Medizinische und kriminologische Indikationen waren in 4 % der Fälle die Begründung für den Abbruch. Die meisten Schwangerschaftsabbrüche (60 %) wurden mit der Absaugmethode (Vakuumaspiration) durchgeführt, bei 20 % wurde das Mittel Mifegyne® verwendet. Die Eingriffe erfolgten überwiegend ambulant, 79 % in gynäkologischen Praxen und 18 % ambulant im Krankenhaus. 7 % der Frauen ließen den Eingriff in einem Bundesland vornehmen, in dem sie nicht wohnten. 

In den ersten neun Monaten dieses Jahres ist die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche um 2,0 % auf 76 900 gegenüber den ersten drei Quartalen 2016 gestiegen.

Quelle 

Loewe1860 47

Loewe1860

Urgestein
9.919 Beiträge

11.01.18, 23:52 Uhr
Beitrag von HOERNCHEN-MANN 52 :

Guten Abend @Loewe1860...ist gerade überall Thema

 

Nur finde ich den Vergleich nicht unbedingt angemessen.

Ich bin durch aus der Meinung das der Respekt vor dem Gegenüber früher anders war...hat aber mit der Problematik v…

Der Vergleich sollte nur zeigen, es wird Toleranz gefordert, stimme ich ja auch absolut zu. Nur, wenn es hierzulande auch schon unter den Einheimischen immer mehr zu Intoleranz und Respektlosigkeit untereinander kommt, darf man sich nicht wundern, wenn andere sich das zum Vorbild nehmen ;)