1. Willkommen bei KWICK!

    Wir freuen uns, dass Du ein Teil der Community geworden bist. Nimm Dir ein paar Minuten Zeit um zu erfahren wie KWICK! funktioniert!

    Du möchtest lieber alleine auf Entdeckungsreise gehen? Ok! Über die Seitennavigation kannst Du die Tour jederzeit erneut starten, falls Du es Dir anders überlegst.

  2. Logo

    Ein Klick auf das KWICK!-Logo bringt Dich wieder auf die Startseite. Außerdem öffnet sich ein Menü mit vielen nützlichen Links wenn Du mit der Maus darüber fährst.

  3. Ereignisse

    Sämtliche Neuigkeiten, Freundschaftsanfragen und Messages findest Du oben rechts in der Navigation.

  4. Einstellungsmöglichkeiten

    Einfach mit der Maus über einen Beitrag fahren und schon erscheint das Zahnrad. Dort findest Du alle Einstellungen zu Deinen Neuigkeiten.

  5. Supermodul

    Das Supermodul fasst unterschiedliche Inhalte auf kleinstem Raum zusammen. Viel Spaß beim Erkunden!

Übersicht / Aktuelles

Nachrichten aus aller Welt - OHNE Flüchtlingsthematik

  • 12887 Beiträge
Autor Beitrag

Abgemeldet

Profilbild

Einsteiger
0 Beiträge
22.02.16, 23:14 Uhr
Beitrag von Shelay 41 :
Vor den Landtagswahlen sonnt sich die Alternative für Deutschland im Umfragehoch. Dem Justizminister ist das ein Dorn im Auge. Er sagt, die Partei müsse möglicherweise vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Dies wäre ein Fehler, erklärt hingeg…

Wer - wie die AfD - die Ängste vieler Bürger in der Flüchtlingsdebatte "nur missbraucht oder gar herbeiredet, um daraus politischen Profit zu ziehen, der liefert keine Antworten, sondern vergiftet die Debatte".

 

Achso? Also alle Nichtjubler reden etwas Negatives herbei, etwas, das es gar nicht gibt? Gar eine Kleinigkeit? Die Flüchtlingskrise und die folgenden hohen Kosten, oder was redet die AFD genau herbei?

Abgemeldet

Profilbild

Einsteiger
0 Beiträge
22.02.16, 23:05 Uhr
Beitrag:

ich gebe dir nochmals ein wort mit auf den weg:

UNSCHULDSVERMUTUNG

 

ansonsten können wir alle nur sehr froh sein, dass deine meinung zwar mit der realität nicht das geringste zu tun hat, aber sie auch nur für dich allein …

ich gebe dir nochmals ein wort mit auf den weg:

UNSCHULDSVERMUTUNG

DAS hört sich doch mal richtig toll an - zumal von dir... Ich kann mich lebhaft erinnern, dass die Unschuldsvermutung bei dir nur bei einem Teil der Weltbevölkerung greift. Ein anderer Teil wird da völlig von ausgenommen - deine Verurteilungen dieses Teiles sind schon legendär.

Da frage ich mich doch: Warum??

 

Abgemeldet

Profilbild

Einsteiger
0 Beiträge
22.02.16, 22:25 Uhr

politik Pegida solidarisiert sich mit Mob in Clausnitz Mo. 22.02.2016, 21:40 Dresden – Das islam- und fremdenfeindliche Pegida-Bündnis hat sich mit den Anfeindungen gegen Flüchtlinge im mittelsächsischen Clausnitz solidarisiert. Pegida-Wortführerin Tatjana Festerling lobte am Montagabend den „Mut der Bürger” in dem sächsischen Dorf. Von den Anhängern wurde dies mit „Clausnitz”-Rufen und Beifall quittiert. Festerling bezeichnete Flüchtlinge als „skrupellose Invasoren” und warf ihnen vor, Kindertränen zu instrumentalisieren.

-

womit Sie auch vollkommen RECHT hat. Genau zuhören was sie berichtet.

6254229808273522050.jpg

Shelay 41

Shelay

Großmeister
3.493 Beiträge

22.02.16, 22:24 Uhr
Vor den Landtagswahlen sonnt sich die Alternative für Deutschland im Umfragehoch. Dem Justizminister ist das ein Dorn im Auge. Er sagt, die Partei müsse möglicherweise vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Dies wäre ein Fehler, erklärt hingegen ein Wahlforscher.

Bei der AfD könnte aus Sicht von Bundesjustizminister Heiko Maas eine Beobachtung durch den Verfassungsschutz nötig werden. Die rechtspopulistische Partei sei "längst auf dem Weg dahin, ein Fall für den Verfassungsschutz zu werden", sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. "Wer an der Grenze auf Flüchtlinge, auf Männer, auf Frauen und auf Kinder schießen lassen will, der vertritt menschenfeindliche Positionen." Allerdings ist Maas für den Verfassungsschutz nicht zuständig, sondern das Innenministerium.

Zudem entscheidet der Inlandsgeheimdienst, also das Bundesamt für Verfassungsschutz, in eigener Verantwortung über die Beobachtung radikaler Umtriebe - und der sieht dafür bei der AfD bislang keinen Anlass. Das Innenministerium hatte Anfang des Monats erklärt, die Einschätzung des Dienstes gelte noch, dass die Partei für die freiheitliche demokratische Grundordnung keine Gefahr darstelle. Auch Wahlforscher Matthias Jung warnte davor, die AfD zu stigmatisieren. "Die Ausgrenzung der Alternative für Deutschland ist ein Rohrkrepierer. Das bringt überhaupt nichts", sagte der Chef der Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen.

Auf diese Weise würden AfD-Wähler nur bestärkt, sich erst recht mit der Partei zu identifizieren. "Polarisierung mobilisiert - und Mobilisierung ist das, was die AfD brauchen kann", erklärte Jung mit Blick auf die Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt am 13. März. Nach seinem Eindruck schöpft die AfD ihr Potenzial "extrem gut" aus. "Sie ist sehr monothematisch und sehr klar, sie verwirrt die Leute nicht mit mehreren Themen. Die Strategie von Frau Petry ist also die richtige, um mit der Brechstange Wähler einzufangen", sagte der Demoskop mit Blick auf die AfD-Chefin.

AfD könnte langfristig dazugehören

Jung rechnet mit einer eher niedrigen Wahlbeteiligung. "Ein Großteil der Wähler definiert auch Landtagswahlen als unwichtig, ähnlich wie Kommunal- und Europawahlen. Daher ist die Bereitschaft, mal ein verändertes oder experimentelles Wahlverhalten an den Tag zu legen, bei so einer Wahl größer." Dies sei die Chance für Rechtspopulisten. "Wenn wir Protestwahlverhalten haben, dann immer bei den 'unwichtigen Wahlen'." Jung warnte die anderen Parteien, jetzt mit Parolen punkten zu wollen, die sich kaum von denen der AfD unterschieden. Das bringe nichts, sagte der Wahlforscher.

"Das geht nur auf die Mühlen der AfD." Gerade die CSU "sollte diese Erfahrungen schon ein paar Mal gemacht haben, spätestens wenn sie sich ihren letzten Europa-Wahlkampf anschaut, als sie sich plötzlich als großer Euro-Kritiker positionierte." Der Wahlforscher geht davon aus, dass eine rechtspopulistische Partei wie in anderen europäischen Ländern auch in Deutschland dauerhaft dazugehören kann. "Wenn das nicht ausufert in eine weitergehende Radikalisierung der AfD, kann sich eine solche Partei dauerhaft etablieren", sagte Jung.

Maas forderte hingegen, die "dumpfen Parolen" der AfD müssten entlarvt werden. Wer - wie die AfD - die Ängste vieler Bürger in der Flüchtlingsdebatte "nur missbraucht oder gar herbeiredet, um daraus politischen Profit zu ziehen, der liefert keine Antworten, sondern vergiftet die Debatte".

Quelle ntv

Abgemeldet

Profilbild

Einsteiger
0 Beiträge
22.02.16, 20:55 Uhr

http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/drei-jahre-im-system-ifw-oekonom-schaetzt-jaehrliche-kosten-fuer-fluechtlinge-auf-45-milliarden-euro_id_5013493.html

vs.

http://www.focus.de/finanzen/news/finanzexperte-raffelhueschen-die-regierung-weiss-mehr-ueber-die-fluechtlinge-gibt-die-daten-aber-nicht-heraus_id_5300619.html

Haltet eure Sparschweine schonmal gut fest. 1.gif

Jiji67 50

Jiji67

Veteran
4.330 Beiträge

22.02.16, 20:39 Uhr

" Wegen der viele Hartz IV-Bezieher sind die Krankenkassen unter Druck - weil der Staat den Kassen zu wenig erstattet. Wenn es nicht gelingt, die Flüchtlinge und Einwanderer in Arbeit zu bringen, dann müssen sich die Kassen auf Defizite einstellen. Der Fall zeigt: Das deutsche Sozialsystem kann die aktuelle, versteckte Arbeitslosigkeit nur mit Mühe bewältigen. Es wird darauf ankommen, Flüchtlinge und Einwanderer möglichst schnell mit Arbeit zu versorgen. "

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/17/fluechtlinge-und-hartz-iv-krankenkassen-vor-problemen/

"Presse: Krankenkassen droht hohes Defizit durch Flüchtlinge
05:46 Uhr 17.02.2016

BERLIN (dpa-AFX) - Den gesetzlichen Krankenkassen droht nach einem Zeitungsbericht ohne mehr Zuschüsse aus Steuergeldern ein hohes Defizit wegen des Flüchtlingszuzugs. Bereits in diesem Jahr werde eine Lücke von mehreren hundert Millionen Euro entstehen, weil der Bund für Flüchtlinge und andere Hartz-IV-Empfänger viel zu geringe Krankenkassenbeiträge überweise, schreibt die "Frankfurter Rundschau" (Mittwoch) unter Berufung auf eigene Recherchen. Im kommenden Jahre werde das Loch dann schon auf über eine Milliarde Euro anwachsen.


Dem Bericht zufolge werden Flüchtlinge im Sozialsystem nach einer Wartezeit von 15 Monaten normalen Arbeitnehmern gleich gestellt. Wenn sie arbeitslos sind, erhalten sie Hartz-IV-Leistungen. Sie haben Anspruch auf die vollen Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung. Die Kassenbeiträge zahlt der Bund. Bei Hartz-IV-Beziehern seien dies rund 90 Euro im Monat.

Die Zeitung räumt ein, dass noch verlässliche Zahlen fehlten, wie hoch die von Flüchtlingen verursachten Gesundheitskosten tatsächlich seien. Erste Erfahrungswerte aus Hamburg gingen aber von Kosten von 180 bis 200 Euro im Monat aus./sk/DP/stk "

quelle: http://www.boersennews.de/nachrichten/artikel/presse--krankenkassen-droht-hohes-defizit-durch-fluechtlinge/449772578/utm_campaign/adrom_8_pri_2015-boersenwecker_aktivenew_170216/utm_medium/email/utm_source/newsletter

 

Ich sehe was, was du nicht siehst, und das ist düster...

"Wir haben nicht die Verfassung Deutschlands oder Westdeutschlands zu machen. Wir haben keinen Staat zu errichten.” Dr. Carlo Schmid vor dem Parlamentarischen Rat am 8. September 1948.

Der Bund tritt in die Rechte und Pflichten der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes ein. Art.133 GG

Jiji67 50

Jiji67

Veteran
4.330 Beiträge

22.02.16, 19:51 Uhr

Interessant, das Mehrfachregistrierungen in anderen Ländern durchaus kein Problem zu sein scheinen.

 

" Das Welternährungsprogramm hat in Jordanien gemeinsam mit lokalen Partnern ein innovatives Zahlungssystem für syrische Flüchtlinge eingeführt: Ein Augen-Scanner erfasst die Iris des Kunden, gleicht die Daten mit der Datenbank des Hohen Flüchtlingskommissars der Vereinten Nationen ab, und die Rechnung ist bezahlt.

Das in jordanischen Supermärkten eingeführte Verfahren erleichtert die monatliche Auszahlung von Hilfsgeldern an syrische Flüchtlinge, die in Jordaniens Flüchtlingslagern leben. Nur ein Augenblick, und die syrische Frau aus dem Lager „King Abdullah Park“ hat ihre Supermarkt-Einkäufe bezahlt: Statt wie gewohnt ihre Geldbörse herauszuholen, schaut sie einfach nur kurz in einen Augen-Scanner.

Dieser wurde mit Unterstützung des britischen Hightech-Entwicklers „Iris Guard“ entwickelt. Nach dem Datenabgleich wird der persönliche Kontostand des Flüchtlings bei der Jordan Ahli Bank über das Middle East Payment System abgefragt – nach Bestätigung kommt der Kassenbon.

Dies ist ein entscheidender Schritt unseres Hilfsprogramms, das wir schon in den ersten Monaten der Syrien-Krise ins Leben gerufen hatten, als wir anfingen, Lebensmittelpakete zu verschicken“, twitterte der Direktor des jordanischen Welternährungsprogramms, Mageed Yahia.

Wenn sich das Zahlungssystem bewährt, wird das UN-Hilfsprogramm in den kommenden Monaten in allen Flüchtlingslagern Jordaniens eingeführt – möglicherweise auch über die Landesgrenzen hinaus."

http://de.sputniknews.com/panorama/20160218/307948092/fluechtlinge-supermarkt-augen-scan.html

 

"Wir haben nicht die Verfassung Deutschlands oder Westdeutschlands zu machen. Wir haben keinen Staat zu errichten.” Dr. Carlo Schmid vor dem Parlamentarischen Rat am 8. September 1948.

Der Bund tritt in die Rechte und Pflichten der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes ein. Art.133 GG

Rahzel101 28

Rahzel101

Halbgott
6.968 Beiträge

22.02.16, 19:49 Uhr

http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/hiv-erstmals-gibt-es-hoffnung-auf-heilung-a-1078380.html

 

Das ist doch in der Tat mal eine richtig gute und auch schöne Nachricht!

Wenn der Blütenschimmer der Kirschbäume auf den Hügeln länger währte als ein paar Tage, würden wir ihn nicht so innig lieben.
Den Impuls gibt der Trainer...umsetzen muss man selbst

Abgemeldet

Profilbild

Einsteiger
0 Beiträge
22.02.16, 19:43 Uhr
Beitrag von Bandie 56 :

Hm oke, ich dachte es wär wichtig, dass die Position ordentlich neu besetzt wird und die Flüchtlinge gut betreut werden...

das ist wichtig, das eine Neubesetzung ordentlich arbeitet aber trotzdem ist es genauso wichtig das dieser Typ …

In Anbetracht einer faktisch gelähmten Politik, den zu erwartenden Flüchtlingszahlen 2016, ca. 200.000 in Lybien die nur auf schöneres Wetter warten - braucht sich die AFD nicht groß zu sorgen. Zumindest solange nicht, wie sie mit Stasi und NS Methoden "bekämpft" wird statt zu sachlich argumentieren.

Wer sich ernsthaft darüber freut, dass der Mann jetzt -innerhalb der gleichen Organisation also immernoch an den Hebeln- andersweitig beschäftigt wird, ist für mich einfach nur chronisch unterbelichtet.  Die AFD wird die "Absetzung" feiern...vollkommen zurecht. Schönen Feierabend.

 

Conny1986 32

conny1986

Veteran
5.336 Beiträge

22.02.16, 19:30 Uhr
Beitrag von Tina4911 49 :

Gibt es in allen Unterkünften Vollpension? Nein - denn es gibt auch Wohnungen, die Asylbewerbern zugewiesen werden. Wo besteht eigentlich eine Bevorzugung, außer vielleicht darin, dass für die Flüchtlinge ein Tag mehr angegeben ist? Wobei man …

sich mal darüber zu informieren, warum das so gehandhabt wurde, wäre ja auch zuviel aufwand...

hauptsache ne empörende schlagzeile ;) 

http://www.lr-online.de/regionen/spree-neisse/guben/Kritik-an-Tafel-Oeffnungszeiten;art1051,5398408

 

"Wir leben in einem Land, in dem Gutmensch und Pazifist Schimpfwörter sind.
Das haben wir toll hingekriegt...."