1. Willkommen bei KWICK!

    Wir freuen uns, dass Du ein Teil der Community geworden bist. Nimm Dir ein paar Minuten Zeit um zu erfahren wie KWICK! funktioniert!

    Du möchtest lieber alleine auf Entdeckungsreise gehen? Ok! Über die Seitennavigation kannst Du die Tour jederzeit erneut starten, falls Du es Dir anders überlegst.

  2. Logo

    Ein Klick auf das KWICK!-Logo bringt Dich wieder auf die Startseite. Außerdem öffnet sich ein Menü mit vielen nützlichen Links wenn Du mit der Maus darüber fährst.

  3. Ereignisse

    Sämtliche Neuigkeiten, Freundschaftsanfragen und Messages findest Du oben rechts in der Navigation.

  4. Einstellungsmöglichkeiten

    Einfach mit der Maus über einen Beitrag fahren und schon erscheint das Zahnrad. Dort findest Du alle Einstellungen zu Deinen Neuigkeiten.

  5. Supermodul

    Das Supermodul fasst unterschiedliche Inhalte auf kleinstem Raum zusammen. Viel Spaß beim Erkunden!

Übersicht / Aktuelles

Nachrichten aus aller Welt - OHNE Flüchtlingsthematik

  • 13078 Beiträge
Autor Beitrag

Rahzel101 28

Rahzel101

Halbgott
6.990 Beiträge

10.01.18, 08:57 Uhr

Nochmals kurz zur Erinnerung: 

Stellt bitte, falls ihr auf eine Nachrichtenmeldung verlinkt, nicht nur den Link ein, sondern formuliert eine kurze Stellungnahme mit eurer eigenen Meinung, damit andere Mitglieder auf euren Beitrag eingehen können.

Vor allem: 

formuliert eine kurze Stellungnahme mit eurer eigenen Meinung, damit andere Mitglieder auf euren Beitrag eingehen können.

Bitte dran denken. Danke :)

Wenn der Blütenschimmer der Kirschbäume auf den Hügeln länger währte als ein paar Tage, würden wir ihn nicht so innig lieben.
Den Impuls gibt der Trainer...umsetzen muss man selbst

Rahzel101 28

Rahzel101

Halbgott
6.990 Beiträge

11.12.15, 10:30 Uhr (geändert 18.12.17, 11:13 Uhr)

Hallo zusammen!

Da sich themenbezogene Threads gerne "totlaufen" und neue Nachrichten zu einem speziellen Thema ab und an rar werden, möchten wir mit diesem Thread eine Sammelstelle und Möglichkeit bieten, um  aktuelle Nachrichtenmeldungen aus aller Welt ansprechen zu können - auch wenn diese alleine für sich nicht genug Potential für einen eigenständigen Thread bieten.

Stellt bitte, falls ihr auf eine Nachrichtenmeldung verlinkt, nicht nur den Link ein, sondern formuliert eine kurze Stellungnahme mit eurer eigenen Meinung, damit andere Mitglieder auf euren Beitrag eingehen können.

 

Eine große Bitte zum Zwecke der Übersichtlichkeit:

Das Thema "Flüchtlinge" ist in den Medien natürlich auch sehr präsent. Aber man weiß doch gar nicht mehr, was man nun hier gelesen hat und was im Thread https://www.kwick.de/forum/topic/440053/sammelthread-fluchtlingsproblematik/. Daher bitte das Thema "Flüchtlinge" im Flüchtlingsthread belassen! :)

neu: Sammelthread für Flüchtlingsproblematik jetzt hier!

In Anbetracht der leider zunehmenden terroristischen Anschläge bitten wir euch, das Thema Terror ebenfalls im entsprechenden Thread zu diskutieren: https://www.kwick.de/forum/topic/439847/terror-in-europa-was-sind-die-ursachen-und-wie-sollten-di/

Danke! 1.gif

Wenn der Blütenschimmer der Kirschbäume auf den Hügeln länger währte als ein paar Tage, würden wir ihn nicht so innig lieben.
Den Impuls gibt der Trainer...umsetzen muss man selbst

Lorcher_Loewin 61

Lorcher_Loewin

Meister
247 Beiträge

Vor zwei Tagen, 00:04 Uhr

Das ist der kunterbunte Beweis dafür, dass Behinderte zu Außergewöhnlichem fähig sind - in die Mitte unserer Gesellschaft gehören und mit allen Mitteln gefördert werden müssen... und nicht am Rand dahinvegetieren dürfen. Dieser junge Mann hat in seinem kleinen Fingernagel mehr Mut, Kreativität und Unternehmergeist als alle diejenigen, die über seinesgleichen hetzen und sie ausschließen wollen...

Lest hier die Geschichte von John Cronin, der das Down-Syndrom und zusammen mit seinem Vater eine Firma aufgebaut hat, die erst zwei Jahre alt ist, aber bereits Umsatz-Millionär und Arbeitgeber von 35 Stellen 6658366893402733314.png (und die ich selbst erst kürzlich durch Zufall im TV sah):

"John's Crazy Socks" - Völlig von den Socken

Wer kunterbunte Socken sucht ist bei "John's Crazy Socks" an der richtigen Adresse. Keine zwei Jahre ist das von Vater und Sohn betriebene New Yorker Strumpfunternehmen alt und verzeichnet schon einen Jahresumsatz von einer Million Dollar.

Warum Socken? Weil sie Spaß machen und bunt sind.
John Cronin Mitbegründer von "John's Crazy Socks"

Auf die Idee kam John Cronin kurz nach dem Highschool-Abschlus. Der junge Mann mit Down-Syndrom wollte Freude in der Welt verbreiten. "Warum Socken? Weil sie Spaß machen und bunt sind. Ich bin gerne kreativ und möchte um mich herum Schönes sehen."

John ist das Gesicht der Firma, während sich sein Vater Mark Cronin um Finanzen, Technik und die Mitarbeiter kümmert. "Wir konnten 35 Stellen schaffen, 18 davon sind mit Menschen mit Behinderung besetzt. Wir haben über 135.000 Dollar für unsere Wohltätigkeitspartner gesammelt. Unsere Kunden sind glücklich. Wir haben über 10.000 Online-Bewertungen - 96 Prozent davon sind Fünf-Sterne-Bewertungen."

Hier gehts zum vollständigen Beitrag:

Quelle

6658366650618357960.jpg

InnerGrinner 29

InnerGrinner

Halbgott
801 Beiträge

Vor drei Tagen, 13:42 Uhr
Beitrag von Lirasu 37 :

Rede ich eigentlich chinesisch oder so etwas?

keine Ahnung,... jedenfalls scheinst du selbst deine Sprache nicht zu verstehen.

 

Wie oft muss ich eigentlich noch erwähnen, dass es eben NICHT darum geht, ob jemand "misst…

Ich schätze so oft, bis du mal erklärt hast, warum du das Wort "Misstrauen" anbringst, wo du es ja angeblich gar nicht meinst. Und "strukturelle Xenophobie"? Davon war in deiner ursprünglichen Aussage ebeso keine Rede. 

 Schön, dass ich dir wieder Lesehilfe geben darf - aber in meiner Suggestiv-Frage dazu steht meines Wissens eigentlich ganz genau, dass Xenophobie einerseits die Grundlage dafür ist, andererseits Misstrauen schüren zu können. Auch wenn du diese simple Unterscheidung entweder nicht verstehst, oder mir permanent das Wort verdrehst. Beides keine so schöne Gesprächsgrundlage.

 

Es ging nicht darum, ob es Rassisten gab/gibt, sondern deine Beghauptung war, dass fast alle Diskussionen zum Thema Flüchtlinge, Migranten,... rassistisch/xenophob verliefen. Und dazu wollte ich die entsprechenden Belege. ALso,... wo sind die? 

 Die findest du, denke ich mal, z.B. bei einem entsprechenden  Blick in eine passende Facebook-Kommentarspalte von selbst.

Auch wieder falsch,... du bist urplötzlich mit Kampfbegriffen in eine Diskussion eingestiegen, hast "Inhalte" eingebracht, um die es in keinster Weise ging und siehst dich noch immer nicht in der Lage, die Zusammenhänge zu erklären.

 Wenn dir mein Seiteneinstieg nicht passt, kannst du ja wieder zur ursprünglichen Diskussion zurückkehren, anstatt auf der Aussage selbst herumzureiten. Denn entweder reden wir jetzt darüber, wie xenophob die Bevölkerung ist und wie der IS sich das zu nutzen weiß, oder wir reden über das Vorwissen der Kanzlerin. Und zum Thema Zusammenhänge: Wenn einfache Logik bei dir nicht ankommt, ist das echt nicht mein Problem.

Verstehe,... du hast "irgendwo einen Artikel gefunden" und wusstest danach, dass sämtliche Sicherheitsbehörden falsch lagen bzw diese ihre Erkenntnisse nur verbreiten, weil wir ja eh in einer strukturellen Xenophobie leben. Klingt einleuchtend. Und sämtliche IS-Bekennervideos und -Schreiben nach Anschlägen in Europa (oder anderswo) waren demnach eine Fälschung unso...

 Okay, es reicht. Wenn du mich noch einmal nicht richtig liest oder mir das Wort verdrehst, werde ich jegliche weitere Diskussion mit dir nach Möglichkeit abblocken. Das ist mir jetzt echt zu doof.

Vielleicht solltest du weniger von dir und deinen subjektiven Eindrücken ausgehen, als mehr von objektiven Fakten ausgehen.

Na, so ein Glück, dass ich beides betrachte, reflektiere und gegenüberstelle. Also mach dir da mal keine Sorgen.

Es hat schon seine Gründe, warum du nicht einen Beleg für deine Behauptungen liefern konntest.

Ergänze: Oder das aus diversen Gründen bisher nicht nötig finde.

"Es gibt 3 Stände zum kommunizieren: Den Anstand, den Verstand und den Kenntnisstand. Von all diesen ist mir der Anstand wohl am wichtigsten." (Ich)

Mein Blog: http://www.kwick.de/InnerGrinner/blog

Lirasu 37

lirasu

Meister
1.748 Beiträge

Vor drei Tagen, 06:40 Uhr
Beitrag von InnerGrinner 29 :

Mit anderen Worten: xenophobe Leute (also Leute, die du, warum auch immer, als soche bezeichnest), bieten bedingt durch ihre politischen/sozialen Ansichten dem IS eine Plattform, "um auf diese Weise Misstrauen und Abneigung gegenüber Flüchtl…

Rede ich eigentlich chinesisch oder so etwas?

keine Ahnung,... jedenfalls scheinst du selbst deine Sprache nicht zu verstehen.

 

Wie oft muss ich eigentlich noch erwähnen, dass es eben NICHT darum geht, ob jemand "misstrausch gegenüber Flüchtlingen/Muslimen" ist, sondern um strukturelle Xenophobie?

Ich schätze so oft, bis du mal erklärt hast, warum du das Wort "Misstrauen" anbringst, wo du es ja angeblich gar nicht meinst. Und "strukturelle Xenophobie"? Davon war in deiner ursprünglichen Aussage ebeso keine Rede. 

 

Um moralische Fragen ging es gar nicht, Hasi.

Stimmt,... dir geht es um knallharte Fakten. Ich komme kaum nach, die Fußnoten deiner Behaup,...äh,... Fakten zu lesen

 

wo ich selber noch islamophob war, heute tu ich das komischerweise nicht mehr

Glückwunsch,... war der Stuhlkreis also erfolgreich

 

Und komischerweise fanden Lügen und Gerüchte über Asylanten (zu denen eben auch das Narrativ der Terror-Asylanten gehörte, schon lange vor den Anschlägen) auch in den letzten Jahren, soweit ich das beobachten konnte, gerade Absatz bei den Leuten, die sowieso ein Problem mit Asylanten haben/hatten.

Rede dich doch nicht schon wieder mit so einem Dünnschiss raus. Es ging nicht darum, ob es Rassisten gab/gibt, sondern deine Beghauptung war, dass fast alle Diskussionen zum Thema Flüchtlinge, Migranten,... rassistisch/xenophob verliefen. Und dazu wollte ich die entsprechenden Belege. ALso,... wo sind die? 

 

Da ich dieses Fass mehr oder weniger aufgemacht habe und du meine Aussagen ja so großartig verstehst, kannst du das natürlich am besten beurteilen ;-)

Auch wieder falsch,... du bist urplötzlich mit Kampfbegriffen in eine Diskussion eingestiegen, hast "Inhalte" eingebracht, um die es in keinster Weise ging und siehst dich noch immer nicht in der Lage, die Zusammenhänge zu erklären.

 

Irgendwo fand ich in einem Artikel aber dann mal die Aussage, dass es durchaus auch für Daesh, die bei dem IS in Ungnade gefallen sind, Gründe für eine Flucht außer Landes gibt, und die sich in Europa mit entsprechenden Aktionen erneut austoben oder sogar wieder bei dem Verein einschleimen könnten.

Verstehe,... du hast "irgendwo einen Artikel gefunden" und wusstest danach, dass sämtliche Sicherheitsbehörden falsch lagen bzw diese ihre Erkenntnisse nur verbreiten, weil wir ja eh in einer strukturellen Xenophobie leben. Klingt einleuchtend. Und sämtliche IS-Bekennervideos und -Schreiben nach Anschlägen in Europa (oder anderswo) waren demnach eine Fälschung unso...

 

Vielleicht verstehst du da ja jetzt ansatzweise, was ich meine.

Was ich verstehe ist, dass es dir schwer fällt, zwischen philosophischen Ansätzen (und das ist sehr wohlwollend formuliert) und Realpolitik zu unterscheiden. Vielleicht solltest du weniger von dir und deinen subjektiven Eindrücken ausgehen, als mehr von objektiven Fakten ausgehen. Es hat schon seine Gründe, warum du nicht einen Beleg für deine Behauptungen liefern konntest.

 

 

"Das Problem ist: Mach´ einem Bekloppten klar, dass er bekloppt ist." Dieter Bohlen

"Die Größe von Babies sind heute mit über 60 cm und über 4 kg keine Seltenheit. Also eine Vagina kann auch jede Größe eines Penisses auf nehmen." ein weiser Mann aus dem Kwick Forum

InnerGrinner 29

InnerGrinner

Halbgott
801 Beiträge

14.02.19, 23:01 Uhr (geändert 14.02.19, 23:09 Uhr)
Beitrag von Lirasu 37 :

Ob meine Suggestivfrage wirklich bescheuert war, lasse ich jetzt mal außen vor,

Jo,... es ist immer sehr schlau, selbst die Antwort auf dir vorher gestellte Frage zu suggerieren. Das unterstreicht vor allem die Unvoreingenommenheit, …

Mit anderen Worten: xenophobe Leute (also Leute, die du, warum auch immer, als soche bezeichnest), bieten bedingt durch ihre politischen/sozialen Ansichten dem IS eine Plattform, "um auf diese Weise Misstrauen und Abneigung gegenüber Flüchtlingen und Muslimen schüren zu können. Ähm,... ja,... doch: ergibt Sinn - nicht! Und natürlich hast du nicht pauschal Xenophobie unterstellt. Schließlich hast du sehr genau erklärt, warum du Leute als xenophob bezeichnest (zB, weil sie misstrausch gegenüber Flüchtlingen/Muslimen sind).

Rede ich eigentlich chinesisch oder so etwas?

Wie oft muss ich eigentlich noch erwähnen, dass es eben NICHT darum geht, ob jemand "misstrausch gegenüber Flüchtlingen/Muslimen" ist, sondern um strukturelle Xenophobie? Muss ich dir das mit Kreide auf die Tafel schreiben, dass das was grundsätzlich anderes ist, als "Misstrauen"?

 

Nö,... es ist das Ergebnis deiner Wahrnehmung. Angela Merkel ist immer noch Kanzlerin, die CDU hält als einzige Partei mehr oder weniger ihre Werte, auf linken Demos und Konzerten sind mehr Teilnehmer, als auf denen der AfD, PEGIDA ist nur noch ein Häufchen Elend und so weiter. 

 Du zählst jetzt einen Haufen Dinge auf, die damit eigentlich wieder rein gar nichts zu  tun haben, aber lass ich mal so stehen.

 

Genau,... und jeder, der das nicht so sieht, handelt unlogisch und weiß halt nichts. Und da ist sie wieder,... die Arroganz der moralischen Überlegenheit ;-)

 Um moralische Fragen ging es gar nicht, Hasi. Ich halte mich für moralisch sogar grundsätzlich unterlegen, aber das nur am Rande. Was siehst du denn da "anders"? Also ich persönlich hab Lügen und Hassreden über den Islam vor allem damals geglaubt und geteilt, wo ich selber noch islamophob war, heute tu ich das komischerweise nicht mehr. Und komischerweise fanden Lügen und Gerüchte über Asylanten (zu denen eben auch das Narrativ der Terror-Asylanten gehörte, schon lange vor den Anschlägen) auch in den letzten Jahren, soweit ich das beobachten konnte, gerade Absatz bei den Leuten, die sowieso ein Problem mit Asylanten haben/hatten. Aber vielleicht ist das ja auch "unlogisch" und in Wirklichkeit gibt es diese verstärkenden Filterblasen ja gar nicht.

 

Weiß noch nicht, was du mit dieser Aussage bezwecken willst. Nirgendwo wurde geleugnet, dass Nazis, Rassisten am Start waren und sind. Was du aber nachwievor nicht begreifst ist, dass es um diese zur Abwechslung gar nicht geht. Da kannst du noch tausend Mal auf diese verweisen.

Da ich dieses Fass mehr oder weniger aufgemacht habe und du meine Aussagen ja so großartig verstehst, kannst du das natürlich am besten beurteilen ;-)

 

Ja klar,... muss ja so gewesen sein, wenn du das behauptest. Ich gehe demnach davon aus, dass du an so ziemlich jeder Diskussion teilgenommen hast, um diese BEhauptung aufstellen zu können? Oder hast du eine Statistik vor dir liegen, die du mir gern mal zeigen möchtest? Ich möchte halt nur sicher gehen, dass du hier nicht wieder dein Bauchgefühl als Tatsache verkaufst.

 Man muss an Diskussionen nicht teilnehmen, um sie mitzuverfolgen. Ich hab andererseits manchmal sehr neugierig nach sachlicher Kritik an der Asylpolitik gesucht, und mich riesig gefreut, wenn ich mal eine gefunden habe. Das ist nur eine kleine Anmerkung dazu.

Um dir ein Beispiel zu geben: Ich kenne Leute, die definitiv ausländerfeindlich sind, und die mir auch schon immer erzählen wollten, dass lauter Daesh unter den Leuten sind, die in Syrien gerade vor den Daesh und anderen Kriegsparteien fliehen. Davon waren auch ganz viele seiner Freunde felsenfest überzeugt, aber wirklich begründen, warum, konnte eigentlich niemand. Irgendwo fand ich in einem Artikel aber dann mal die Aussage, dass es durchaus auch für Daesh, die bei dem IS in Ungnade gefallen sind, Gründe für eine Flucht außer Landes gibt, und die sich in Europa mit entsprechenden Aktionen erneut austoben oder sogar wieder bei dem Verein einschleimen könnten. Fand ich durchaus nachvollziehbar, den Gedanken. Aber ich habe ihn seither nie wieder irgendwo gehört oder gelesen, eher so das stereotype in Richtung "die Neger werden uns auffressen".

 Vielleicht verstehst du da ja jetzt ansatzweise, was ich meine.

Im übrigen hilft es vielleicht, wenn du deine Arroganz, die du hier raushängen lässt, etwas runterfährst. Nur so ein Tipp.

"Es gibt 3 Stände zum kommunizieren: Den Anstand, den Verstand und den Kenntnisstand. Von all diesen ist mir der Anstand wohl am wichtigsten." (Ich)

Mein Blog: http://www.kwick.de/InnerGrinner/blog

Lirasu 37

lirasu

Meister
1.748 Beiträge

14.02.19, 22:26 Uhr
Beitrag von InnerGrinner 29 :
Ob meine Suggestivfrage wirklich bescheuert war, lasse ich jetzt mal außen vor, allerdings habe ich (wie du vielleicht siehst wenn du meine Beiträge mal irgendwann richtig liest) mitnichten damit anderen "pauschal Xenophobie" unterstellt, sonder…

Ob meine Suggestivfrage wirklich bescheuert war, lasse ich jetzt mal außen vor,

Jo,... es ist immer sehr schlau, selbst die Antwort auf dir vorher gestellte Frage zu suggerieren. Das unterstreicht vor allem die Unvoreingenommenheit, die man bei anderen vermisst.

 

allerdings habe ich (wie du vielleicht siehst wenn du meine Beiträge mal irgendwann richtig liest) mitnichten damit anderen "pauschal Xenophobie" unterstellt, sondern auf den simplen Gedanken (nennen wir es mal nicht: Tatsache) verwiesen, dass die besagte Xenophobie überhaupt als Grundlage notwendig ist, um Flüchtlinge und Muslime in ein schlechtes Bild rücken zu können.

Nicht ganz,... eigentlich überhaupt nicht:

Meinst du damit die Ignoranz der Leute, die mit ihrer xenophoben Haltung dem IS überhaupt eine Plattform geboten haben, auf diese Weise Misstrauen und Abneigung gegenüber Flüchtlingen und Muslimen schüren zu können?

Mit anderen Worten: xenophobe Leute (also Leute, die du, warum auch immer, als soche bezeichnest), bieten bedingt durch ihre politischen/sozialen Ansichten dem IS eine Plattform, "um auf diese Weise Misstrauen und Abneigung gegenüber Flüchtlingen und Muslimen schüren zu können. Ähm,... ja,... doch: ergibt Sinn - nicht! Und natürlich hast du nicht pauschal Xenophobie unterstellt. Schließlich hast du sehr genau erklärt, warum du Leute als xenophob bezeichnest (zB, weil sie misstrausch gegenüber Flüchtlingen/Muslimen sind).

 

Das ist nebenbei schon deswegen überprüfbarer Fakt, weil gerade die vielen Lügen und Gerüchte über diese vor allem bei den Menschen eine breite Basis finden, die bereits strukturell fremdenfeindlich oder rassistisch sind.

Nö,... es ist das Ergebnis deiner Wahrnehmung. Angela Merkel ist immer noch Kanzlerin, die CDU hält als einzige Partei mehr oder weniger ihre Werte, auf linken Demos und Konzerten sind mehr Teilnehmer, als auf denen der AfD, PEGIDA ist nur noch ein Häufchen Elend und so weiter. 

 

Das weiß eigentlich auch jeder und logisch ist es außerdem

Genau,... und jeder, der das nicht so sieht, handelt unlogisch und weiß halt nichts. Und da ist sie wieder,... die Arroganz der moralischen Überlegenheit ;-)

 

Und dass da die letzten Jahre unterm Strich weit mehr im Spiel war als nur Bedenken/Kritik sondern teils einfach ganz offener Fremdenhass wirst du ja hoffentlich auch nicht leugnen.

Weiß noch nicht, was du mit dieser Aussage bezwecken willst. Nirgendwo wurde geleugnet, dass Nazis, Rassisten am Start waren und sind. Was du aber nachwievor nicht begreifst ist, dass es um diese zur Abwechslung gar nicht geht. Da kannst du noch tausend Mal auf diese verweisen.

 

Die offen geäußerten Bedenken oder Vorbehalte gegenüber Flüchtlingen und Muslimen waren größtenteils einfach nur rassistisch, platt und manipulativ.

Ja klar,... muss ja so gewesen sein, wenn du das behauptest. Ich gehe demnach davon aus, dass du an so ziemlich jeder Diskussion teilgenommen hast, um diese BEhauptung aufstellen zu können? Oder hast du eine Statistik vor dir liegen, die du mir gern mal zeigen möchtest? Ich möchte halt nur sicher gehen, dass du hier nicht wieder dein Bauchgefühl als Tatsache verkaufst.

 

bin aber weit entfernt davon, meine Ansichten oder die anderer Leute in der Form zu denunzieren.

jup,... wie deine ganzen Behauptungen unschwer erkennen lassen :D

 

Wenn ich das in bestimmten Fällen tue, könnte also - vermutlich - einfach was dran sein an meiner Beurteilung.

schreibe doch einfach: "wer meine Ansichten nicht teil, hat einfach keine Ahnung!",... hmm? das wäre wenigstens ehrlicher Schwachsinn

"Das Problem ist: Mach´ einem Bekloppten klar, dass er bekloppt ist." Dieter Bohlen

"Die Größe von Babies sind heute mit über 60 cm und über 4 kg keine Seltenheit. Also eine Vagina kann auch jede Größe eines Penisses auf nehmen." ein weiser Mann aus dem Kwick Forum

InnerGrinner 29

InnerGrinner

Halbgott
801 Beiträge

14.02.19, 15:38 Uhr
Beitrag von Lirasu 37 :

Allerdings hinkt die Überlegung schon dahingehend, dass wir unterschiedliche Begriffsbedeutungen verwenden, wenn du "zwischen einer gesunden Skepsis gegenüber Fremden auf der einen Seite und Rassismus auf der anderen Seite" unterscheiden möch…

Ob meine Suggestivfrage wirklich bescheuert war, lasse ich jetzt mal außen vor, allerdings habe ich (wie du vielleicht siehst wenn du meine Beiträge mal irgendwann richtig liest) mitnichten damit anderen "pauschal Xenophobie" unterstellt, sondern auf den simplen Gedanken (nennen wir es mal nicht: Tatsache) verwiesen, dass die besagte Xenophobie überhaupt als Grundlage notwendig ist, um Flüchtlinge und Muslime in ein schlechtes Bild rücken zu können. Das ist nebenbei schon deswegen überprüfbarer Fakt, weil gerade die vielen Lügen und Gerüchte über diese vor allem bei den Menschen eine breite Basis finden, die bereits strukturell fremdenfeindlich oder rassistisch sind. Das weiß eigentlich auch jeder und logisch ist es außerdem. Und dass da die letzten Jahre unterm Strich weit mehr im Spiel war als nur Bedenken/Kritik sondern teils einfach ganz offener Fremdenhass wirst du ja hoffentlich auch nicht leugnen. Stimmen (wie z.B. meine), die die Probleme des multikulturellen Zusammenlebens oder der Überlastung des gesellschaftlichen Systems in den Blick genommen haben, sind bei der ganzen Hetze der letzten Jahre nämlich größtenteils untergegangen. Die offen geäußerten Bedenken oder Vorbehalte gegenüber Flüchtlingen und Muslimen waren größtenteils einfach nur rassistisch, platt und manipulativ.
Im übrigen sehe ich mich selbst (wie du oben lesen kannst) durchaus eher als Kritiker, bin aber weit entfernt davon, meine Ansichten oder die anderer Leute in der Form zu denunzieren. Wenn ich das in bestimmten Fällen tue, könnte also - vermutlich - einfach was dran sein an meiner Beurteilung.

PS: Nebenbei, dafür dass die Definition angeblich so "fest steht", bringst du hier aber eine bedeutend schwere Definitionsalternative ins Spiel ;-)
"Es gibt 3 Stände zum kommunizieren: Den Anstand, den Verstand und den Kenntnisstand. Von all diesen ist mir der Anstand wohl am wichtigsten." (Ich)

Mein Blog: http://www.kwick.de/InnerGrinner/blog

Superomi 78

superomi

Halbgott
9.569 Beiträge

14.02.19, 15:22 Uhr (geändert 14.02.19, 19:24 Uhr)
Beitrag von Superomi 78 :

Sie handelte menschlich, wenn es um jene Leute geht, die tatsächlich aus einem Kriegsgebiet -geflohen sind.

 

Sie handelte leichtsinnig und unglaublich naiv, weil jedem klar sein konnte, dass sehr viele andere Leute diese "Einlad…

@Loewe1860Vor 2 Tagen, 19:24 Uhr

Das ist aber die Crux der Geschichte @Superomi Es wird von den meisten gar net erwartet, das die AfD was ändert. Ich sag es mal so, viele hegen die Hoffnung, die etablierte Politik mit der AfD zu ändern. Ich halte das zwar durchaus für gefährlich, wenn die AfD somit zu viel Zulauf bekommt, aber viele sehen in der AfD das Mittel zum Zweck. Zweck die etablierte Politik zum Handeln zu bewegen, und net zum aussitzen diverser Probleme. In Anbetracht dessen, dass ich etwas mehr dzuzuschreiben habe, machte ich aus Deinem Kommentar einen  Beitrag.

Die NSDAP wurde damals ebenso unterschätzt. Was dann daraus wurde, dürfte uns bekannt sein.

Auch mein Vater unterschätze SIE: Wörtliche Wiedergabe: Die Nazis werden sich nicht lange halten, so verrückt sind die Deutschen nicht!" Sie hielten sich UND JA; die Deutschen waren so verrückt.

So, erinnere ich mich auch noch an das letzte Jahr des 2. Weltkriegs, an die Angst vor Sternklaren Nächten, weil damit die Fliegerangriffe einhergingen, an den Fliegeralarm , an Hunger , Kälte und VIELEM mehr.

Unerträglich wurde das Ganze, als die Nachrichten eintrafen, dass mein Vater sowie meine Onkel den sogenannten Heldentod starben (sterben mussten). Die bei uns vorherrschende Trauer, ist nicht in Worte zu fassen.

Zu guter Letzt, wurde ich verschüttet und kann mich bis zum heutigen Tag weder in engen Räumen noch in großen Menschenansammlungen, aufhalten. Das nennt sich Kriegstrauma. Geschuldet einer kranken Ideologie, welche durch die AFD ihre Auferstehung feiert.

\\\\\"Der Klügere gibt nach!\\\\\" Eine traurige Wahrheit,sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit!\\\\\"
Marie von Ebner-Eschenbach...
Takt beinhaltet,dass man weiß,wie weit man zu weit gehen darf...
um ein gehorsames Schaf einer Schafherde zu sein- muss man selber ein Schaf sein...^^

Lirasu 37

lirasu

Meister
1.748 Beiträge

14.02.19, 06:38 Uhr
Beitrag von InnerGrinner 29 :

Guter Punkt. Allerdings hinkt die Überlegung schon dahingehend, dass wir unterschiedliche Begriffsbedeutungen verwenden, wenn du "zwischen einer gesunden Skepsis gegenüber Fremden auf der einen Seite und Rassismus auf der anderen Seite" untersc…

Allerdings hinkt die Überlegung schon dahingehend, dass wir unterschiedliche Begriffsbedeutungen verwenden, wenn du "zwischen einer gesunden Skepsis gegenüber Fremden auf der einen Seite und Rassismus auf der anderen Seite" unterscheiden möchtest.

Falsch,... es ging nämlich nirgendwo um die Definition von Xenophobie,... diese steht nämlich fest. Es ging darum, dass du Leuten pauschal Xenophobie unterstellt hast. Und das mittels einer völlig bescheuerten Suggestivfrage. Du unterstellst damit bewusst etwas Negatives, um dich erst gar nicht mit den Kritiken und Bedenken beschäftigen zu müssen. Das ist genau das, was hier an anderer Stelle in der Kommi-Spalte angesprochen wurde, als es darum ging, dass Kritiker mundtot gemacht werden. Genau diese Vorgehensweise hat dazu geführt, dass sich zig tausend Leute besser bei der AfD aufgehoben fühlen, obwohl ihre Bedenken/Kritiken berechtigt waren/sind. Es ist genau diese Arroganz der (vermeindlichen) moralischen Überlegenheit, die zur Radikalisierung führt. Und da ist deine Art nicht besser, als die von einer Frau Merkel, die Probleme einfach aussitzt, einem Gabriel, der Demonstranten den Stinkefinger zeigt oder denen, die Kritik als Rassismus/Fremdenfeindlichkeit/Xenophobie,... bezeichnen.

"Das Problem ist: Mach´ einem Bekloppten klar, dass er bekloppt ist." Dieter Bohlen

"Die Größe von Babies sind heute mit über 60 cm und über 4 kg keine Seltenheit. Also eine Vagina kann auch jede Größe eines Penisses auf nehmen." ein weiser Mann aus dem Kwick Forum