1. Welcome to KWICK!

    We're happy that you are part of our community. Please take a few minutes discover how KWICK! works.

    You want to explore KWICK! on your own? No problem. You can easily restart the tour at any time by using the sidebar if you change your mind.

  2. Logo

    A click on the KWICK! Logo brings you back to the startpage. Besides a menue with a lot of useful links opens if you mouse over.

  3. Notifications

    You may find all of your news, friendship requests and messages up right in the navigation bar.

  4. Settings

    Just mouse over a post and the gearwheel will appear. Here you'll find all the settings for your news.

  5. Supermodul

    The supermodul summarizes various contents. Enjoy exploring!

Overview / Aktuelles

Terror in Europa - Was sind die Ursachen und wie sollten die Bürger reagieren?

  • 3199 Posts
Author Post

Unregistered

Profile picture

Newbie
0 posts
11/16/15, 01:39 pm (modified 04/07/17, 07:44 pm)

Anmerkung: Der Erstbeitrag spiegelt die Meinung des Autors wieder und hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Wahrheit und darf natürlich in einem angemessenen (!) Ton in Frage gestellt werden.

Am 13.11.2015 ereignete sich in Paris ein Terroranschlag mit über hundert Toten und noch mehr Verletzten. Die Täter hatten ein Rockkonzert gestürmt und das Feuer darin eröffnet. Das eigentliche Ziel der Attentäter soll das Fußballspiel Frankreich-Deutschland gewesen sein. Im Stadion befanden sich ca. 80 000 Menschen!

Der IS hat sich zu den Anschlägen bekannt. Aber wer ist der IS?

Man muss scharf differenzieren: Der IS ist NICHT der Islam! Jeder der den IS mit seiner Propaganda und den Islam in einen Topf wirft, verbreitet selbst Propaganda und spielt dem IS damit in die Hände: Ziel des IS ist es, die Menschen zu verunsichern und die europäische Staaten immer tiefer in eine Hass- und Gewaltspirale hinein zu ziehen.

Wie ist der IS entstanden?

Die Hauptursache für die Entstehung des Terrorismus sind die Angriffskriege des Westens. Die USA und ihre Verbündeten haben der Irak-Invasion für Chaos und Tod gesorgt, Millionen unschuldiger Menschen wurden dabei getötet. Man hatte behauptet, dass der Irak Massenvernichtungswaffen hätte oder dabei wäre, diese zu bauen, was als Vorwand für einen Angriffskrieg genutzt wurde. Später stellte sich heraus, das es eine Lüge war, die auf gefälschte Dokumente beruhte. Das ganze wurde bekannt durch die Plame Affäre. Durch den illegalen Angriffskrieg wurden sogenannte Widerstandskämpfer geboren, welche sich der Besetzung durch die USA und ihren Verbündeten entgegenstellten (Quelle anklicken).

Heute kämpft der IS gegen die Führer in Syrien unter Baschar al-Assad und gegen die Freie Syrische Armee und gegen die Kurden im Norden des Landes. Das Ziel des IS ist es, einen Kalifat zu errichten. Da der Westen daran interessiert ist Assad zu stürzen, sind die IS Kämpfer ein willkommenes von ihnen erschaffenes Instrument, um das zu erreichen und aus diesem Grund wird der IS vom Westen unterstützt (Quelle anklicken). Gleichzeitig liefert er dem Westen einen Grund, dort weiterhin militärisch aktiv zu sein. The enemy of my enemy is my friend.

Was muss getan werden um den Terror das Fundament zu entziehen?  

Erhält der Terror nicht durch den Krieg seine Energie überhaupt erst zu expandieren? Schließen sich dem Terror nicht immer mehr Menschen an, die durch ausländische militärische Angriffskriege ihre Familie verloren haben? Das eine Bombardierung von IS-Stellungen nur ein Tropfen auf dem heißen Stein ist, sollte jedem klar sein. Denn man kämpft nicht gegen einen klaren Gegner. Der Terror kann niemals erobert werden. Die Lösung kann also nur sein, damit aufzuhören diese Länder weiter militärisch zu destabilisieren und diejenigen zu finden, welche die sogenannten Terroristen(ursprünglich Rebellen) finanzier(t)en und ausbilde(te)n. Ihre Waffenlager ausfindig zu machen und zu beschlagnahmen und die Verantwortlichen vor ein internationales Gericht zu stellen, gleich nun ob sie mitten aus der amerikanischen Regierung oder sonst woher kommen.

Was denkt ihr? Was sollte getan werden, um diese gefährliche Situation zu entschärfen? Sollten die Stellungen wo der IS vermutet wird bombardiert werden? Oder sollte man sich nicht besser zurückziehen und eine intelligentere Lösung ersinnen? Bitte bleibt sachlich.;)

<a href="https://www.youtube.com/watch?v=

Lirasu 37

lirasu

Meister
1,807 posts

01:19 am
Post from Lirasu 37 :

Dass Israel kapitalistische und machtpolitische Gründe hat, Gebiete besetzt zu halten, kann man ja hinten anstellen.

Nein,... man kann und muss kritisieren, dass Israel noch viel zu wenig Gebiete besetzt hält. Es wird Zeit, dass die I…

Palästina vernichten!

Sie meinen? Auf meiner Karte finde ich dieses "Palästina" gar nicht... 49.gif

 

Die Kriegstreiber und Nationalisten um Natanjahu sind ja auch bisher zu friedlich und diplomatisch mit den bösen und minderwertigen Arabern umgegangen.

 

Ja,... ich kann auch nicht verstehen,...noch schlimmer ist ja, dass sich Netanjahu/die Israelis für ihr Vorgehen keine Erlaubnis von jammernden deutschen Linken eingeholt haben.

 

Wofür haben denn die Israelis Atomwaffen als einziger Staat im Nahen Osten^^

Vermutlich, um sie ins 1,5 km entfernte Gaza abzufeuern? 

"Das Problem ist: Mach´ einem Bekloppten klar, dass er bekloppt ist." Dieter Bohlen

"Die Größe von Babies sind heute mit über 60 cm und über 4 kg keine Seltenheit. Also eine Vagina kann auch jede Größe eines Penisses auf nehmen." ein weiser Mann aus dem Kwick Forum

Lirasu 37

lirasu

Meister
1,807 posts

12:09 am
Post from Der_Staufer 37 :

Ahso.

Dass Israel kapitalistische und machtpolitische Gründe hat, Gebiete besetzt zu halten, kann man ja hinten anstellen.

Und wie im Nationalsozialismus mit dem Kapital gekuschelt wurde, ist allgemein bekannt...

 

Dass Israel kapitalistische und machtpolitische Gründe hat, Gebiete besetzt zu halten, kann man ja hinten anstellen.

Nein,... man kann und muss kritisieren, dass Israel noch viel zu wenig Gebiete besetzt hält. Es wird Zeit, dass die IDF wieder in den Gaza einrückt, um für geordnete Verhältnisse zu sorgen.

 

Und wie im Nationalsozialismus mit dem Kapital gekuschelt wurde, ist allgemein bekannt...

komischer Beweis dafür, dass Suppenküchen und "Renten" Terror rechtfertigen

"Das Problem ist: Mach´ einem Bekloppten klar, dass er bekloppt ist." Dieter Bohlen

"Die Größe von Babies sind heute mit über 60 cm und über 4 kg keine Seltenheit. Also eine Vagina kann auch jede Größe eines Penisses auf nehmen." ein weiser Mann aus dem Kwick Forum

Der_Staufer 37

Der_Staufer

Halbgott
7,407 posts

Yesterday, 05:26 pm
Post from Riot_77 41 :

Ich will dir jetzt nicht einmal widersprechen.

Natürlich befördern die Verwerfungen die der Kapitalismus anrichten kann Terrorismus

Keine Frage, aber das grundsätzliche Problem bleibt trotzdem der religiöse Fanatismus. Die Idee, …

Nein, denn auch der religiöße Terrorismus lässt sich auf den Kapitalismus zurückführen. Im Kapitalismus wird das Kapital bei wenigen angehäuft, die dann auch Macht ausüben.

Der evangelikale Terror in den USA ist davon nicht ausgenommen. Dieser funktioniert doch genauso wie der islamistische Terror.

In der "guten, alten Zeit" ging die weltliche Macht vom Gottesgnadentum aus und nicht selten wurde dieses Gottesgnadentum mit klingender Münze erkauft. Wer sich gegen die Kirche stellte, was Ungläubige und Ketzer taten, stellten diese sich automatisch auch gegen die weltliche Macht, gegen das herrschende System.

Die Kreuzzüge sind ein Beispiel dafür, wie das Motiv Religion bei den Kreuzzügler überbewertet wird.

In Europa waren die Machtverhältnisse geklärt, es gab keine Lehen mehr für überzählige Söhne des Adels zu vergeben. Diese Verteilung sorgte immer wieder für Gebietsstreitigkeiten untereinander, die den Gottesfrieden gefährdeten. Da dritt- und viertgeborene Söhne keine Chance auf ein standesgemäßes Lehen hatten, mussten diese ihre Gebiete irgendwo anders auf der Welt in Besitz nehmen. Der Papst versprach den leibeigenen Teilnehmern ein Ende der Leibeigenschaft. Da ging es in erster Linie auch um Macht und Geld. Menschen wurden der Macht und des Geldes wegen instrumentalisiert.

Wie die Juden in das Finanzsystem im Mittelalter eingebunden waren, brauche ich dir nicht zu erklären.

Gleiches gilt auch für die Juden im Nationalsozialismus.

 




Der_Staufer 37

Der_Staufer

Halbgott
7,407 posts

Yesterday, 03:35 pm
Post from Lirasu 37 :

In Palästina gibt es auch deshalb so viele gewaltbereite Terroristen, weil die Hamas Renten an die Familien inhaftierter Gewalttäter zahlt oder Hinterbliebene entsprechend versorgt. Wenn man sonst keine Perspektiven, sind diese Renten verlock…

Ahso.

Dass Israel kapitalistische und machtpolitische Gründe hat, Gebiete besetzt zu halten, kann man ja hinten anstellen.

Und wie im Nationalsozialismus mit dem Kapital gekuschelt wurde, ist allgemein bekannt...

 




Lirasu 37

lirasu

Meister
1,807 posts

Yesterday, 01:29 pm
Post from Der_Staufer 37 :

Das ist deine Sicht der Dinge, meine ist eine andere.

Niemand kommt einfach so auf die Idee, sich im Namen seiner Religion in die Luft zu jagen. Diese Personen werden von anderen dazu erzogen, die einen praktischen Vorteil davon haben, …

In Palästina gibt es auch deshalb so viele gewaltbereite Terroristen, weil die Hamas Renten an die Familien inhaftierter Gewalttäter zahlt oder Hinterbliebene entsprechend versorgt. Wenn man sonst keine Perspektiven, sind diese Renten verlockend, wenn dann zumindest die Familie versorgt ist.

Ja genau,... kaum einer dieser Terroristen/Islamisten agiert aus einer ideologischen Überzeugung heraus. Der Dauerbeschuss auf Israel zB findet nur deshalb statt, weil Omma und Oppa Hunger haben. Dass die Palis jenes Grüppchen "Verfolgter" sind, die vergleichsweise die meisten Hilfslieferungen/finanziellen Unterstützungen bekommen, lassen wir einfach mal unter den Tisch fallen. Und dass die Hamas mit überwältigender Mehrheit gewählt wurde, hat auch rein gar nichts mit ideologischen Schnittmengen zu tun...

Übrigens gab es im NS sogenannte "Suppenküchen". Diese -und zwar nur diese- werden dann wohl der Grund gewesen sein, warum man damals die Barbarei voll geil und gerecht fand. Das erklärt auch, warum im Nachgang niemand Nazi war,... die hatten halt einfach nur Hunger...

"Das Problem ist: Mach´ einem Bekloppten klar, dass er bekloppt ist." Dieter Bohlen

"Die Größe von Babies sind heute mit über 60 cm und über 4 kg keine Seltenheit. Also eine Vagina kann auch jede Größe eines Penisses auf nehmen." ein weiser Mann aus dem Kwick Forum

Loewe1860 47

Loewe1860

Legend
10,032 posts

Yesterday, 12:33 pm
Post from Filmfreakx 28 :

Was sind die Ursachen von Verzweiflungstaten? Kann vielleicht die mangelnde Aussicht auf Karriere trotz Qualifikation ein Grund dafür sein? In der EU gibt es nur einen einzigen Staat in dem die Verfassung über allem steht und eingehalten wird. …

Wir leben aber in einem Rechtsstaat.
Wenn Du allen Flüchtlingen Tür und Tor öffnest, kommen auch verstärkt diejenigen, die nur Böses im Sinn haben. Darum ist es absolut notwendig, zu prüfen, ob jemand, der hier einreisen will, irgendwo schon durch Gewalt straffällig war, irgendeiner radikalen Gruppe angehört, etc.
Du kannst nicht geltendes Recht aushebeln wollen, nur weil wir angeblichen Facharbeitermangel haben. Ich bin der Meinung, die Arbeitswelt ändert sich, hat sie immer schon getan, Berufe fallen weg, neue Berufe entstehen. Man sollte vielmehr darauf aus sein, die Jugend von heute, auf die Zukunft vorzubereiten. Und auch verstärkt neue Berufsbilder zu schaffen die künftig dringend benötigt werden.
Nur mit Zuwanderung alleine wirst keine Lücken schliessen. Im Gegenteil, wenn Du jedem das Gefühl gibst, er sei willkommen, wirst auch solche anlocken, die sich ins gemachte Nest hocken wollen, und nix für den Erhalt der Gesellschaft beitragen wollen. Regeln und Gesetze sind aber vorhanden, und müssen auch eingehalten werden, ansonsten kannst Dich gleich eingraben und es herrscht Mord und Totschlag!
Wir sind kulturell geprägt, daher gibt es auch Sitten und Bräuche, die eben üblich sind, und ich bin der Meinung, gehe ich irgendwo hin, muß ich mich arrangieren können, oder ich gehe eben woanders hin, aber zu erwarten, alles muß sich nach mir richten ist absolut falsch. Das wäre genau so, ich würde in ne Technodisco gehen, und verlange dann, es solle Rockmusik gespielt werden, da ich Techno doof finde. Funzt auch nicht, und ich würde rausgeschmissen werden, versuchte ich mein Anliegen durchzusetzen. Und das völlig zu Recht!
Ich bin auch kein Freund von dem political Correctness Mist. Wenn man alles dafür tut, um sich anderen fremden anzupassen, leugnet man seine Identität, und ich finde schon, wir sollten darauf achten, das man unsere Gepflogenheiten und Gesetze respektiert, sonst holt man sich ständige Unruhe rein, und damit ist auch keinem gedient.
Komisch, Zigeunerschnitzel darf man nimmer so nennen, Mohrenköpfe auch nicht, aber Schwabenteller, Wiener Schnitzel, Hamburger, Nürnberger Bratwürste, etc gibt es ja auch. Und da lehnt sich Gott sei Dank auch keiner dagegen auf.
Deutschland ist ein offenes Land, aber es muß darauf geachtet werden, das Zuwanderer sich gern hier aufhalten wollen, die Sprache lernen wollen, und bereit sind, ohne Gewalt, Unterdrückung, etc hier leben zu wollen. Und diejenigen die der Gemeinschaft schaden wollen, die Konsequenz der Abschiebung ausgesetzt sind!

Filmfreakx 28

Filmfreakx

Gelegenheitskwickie
16 posts

Yesterday, 11:24 am

Was sind die Ursachen von Verzweiflungstaten? Kann vielleicht die mangelnde Aussicht auf Karriere trotz Qualifikation ein Grund dafür sein? In der EU gibt es nur einen einzigen Staat in dem die Verfassung über allem steht und eingehalten wird. In allen anderen EU-Staaten gibt es einen Verfassungsbruch nach dem anderen. In Großbritannien dürfen Frauen in allen Berufen arbeiten für die sie qualifiziert sind. In allen Ämtern, Behörden überall. In Großbritannien dürfen Frauen mit Kopftuch sogar bei der Polizei arbeiten.

In der Verfassung aller 28 EU-Staaten stehen Religionsfreiheit, Reisefreiheit und Meinungsfreiheit drin. In Großbritannien arbeitet eine Polizistin die das Kopftuchträgt, sich an alle Gesetze hält, im Urlaub bei Erdogan war, sich mit ihm fotografieren lassen hat und in Großbritannien haben sich nur ein paar Rechtspopulisten darüber aufgeregt und sonst niemand! In Deutschland gehen 2 Fußballer zu Erdogan, lassen sich mit ihm fotografieren und die Hölle brennt. Sagt mal, geht’s noch?  Zum Glück ist zumindest einer von beiden der Mannschaft erhalten geblieben. Mesut Özil wurde leider vergrault.

Ich halte nichts von Erdogan.  Ich würde mich niemals mit Erdogan zusammen fotografieren lassen. Ich wurde niemals so jemanden wie Erdogan wählen. Ich bin aber für Meinungsfreiheit. Meinungsfreiheit gehört zu den europäischen Werten. In einer Demokratie dürfen alle ihre politische Meinung sagen und mit Fotos zeigen. In einer Demokratie in der es Religionsfreiheit gibt, dürfen Frauen sich entscheiden ob sie das Kopftuch aus religiösen Gründen tragen wollen oder nicht. Viele kennen unser Grundgesetz nicht. Im Grundgesetz steht Religionsfreiheit drin. Trotzdem dürfen mit Ausnahme von Großbritannien Frauen, die das Kopftuch tragen wollen in vielen Bereichen leider nicht arbeiten. Ich bin für pluralistische Freiheit in Vielfalt so wie es in unserem Grundgesetz steht.

Ein Kompromiss in dieser Sache wäre: Wir verbieten es dem Mädchen bis zum 14 Lebensjahr das Kopftuch zu tragen und erlauben es im Gegenzug den erwachsenen Frauen mit Kopftuch in jedem Beruf für den sie qualifiziert sind, arbeiten zu dürfen. Es darf keine Bevorzugung und keine Benachteiligung für ein Kopftuch geben!

Ein anderer Punkt ist das Bleiberecht für Geflüchtete deren Asylantrag abgelehnt wurde. Ich bin für ein Bleiberecht der Geflüchteten deren Asylantrag abgelehnt wurde. Wir brauchen sie für unseren Arbeitsmarkt! Ihr müsst eines bedenken. Der Asylantrag von nicht mal 2% der Geflüchteten wurde bewilligt. Wollt ihr allen Ernstes 98% der Geflüchteten in nächster Zeit abschieben? Der Arbeitgeberpräsident hat erst von ein paar Monaten darauf hingewiesen das unser Arbeitsmarkt bis 2030 einen Bedarf von 5 Millionen zusätzlichen Menschen hat. In den Jahren 2015 bis einschließlich 2018 haben wir 2 Millionen Geflüchtete aufgenommen. Fehlen noch 3 Millionen bis 2030. Wir brauchen eine jährliche Zuwanderung von 300.000. Es gab in den letzten Wochen und Monaten schon leidenschaftliche Appelle von Politikern der CDU, SPD und den Grünen, die sich für ein Bleiberecht der Geflüchteten einsetzen, deren Asylantrag abgelehnt wurde. Wir brauchen mehr davon!

https://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/arbeitgeber-bda-kramer-migranten-stuetze-wirtschaft-100.html

Ein weiterer Punkt der zu Verzweiflungstaten führt ist das tatenlose Zusehen am Sterben im Mittelmehr. Alle wollen das Sterben im Mittelmeer beenden. Es gibt 2 Wege die das Sterben im Mittelmeer beenden würden. Es werden genügend Schiffe rausgeschickt, die Geflüchteten werden aufgesammelt und in ihre Herkunftsländer zurückgebracht. Die andere Möglichkeit. Es werden genügend Schiffe rausgeschickt, die Geflüchteten werden rechtzeitig aufgesammelt, zu uns gebracht und danach auf Deutschland und andere EU-Staaten verteilt. Ich bin für den zweiten Vorschlag.

Meine Bitte an euch. Lernt den Islam kennen, damit diese Kultur euch nicht mehr fremd ist. Seit 2016 gehe ich jedes Jahr zum Tag der offenen Moschee am 3. Oktober jeden Jahres. Ich habe inzwischen schon viele Muslime kennengelernt. Muslime haben ein gutes Herz. Zumindest die allermeisten von ihnen mit nur ganz wenigen Ausnahmen. Lernt Frauen die das Kopftuch tragen kennen. Kommen miteinander ins Gespräch! Das sind korrekte Menschen!

Riot_77 41

Riot_77

Halbgott
19,077 posts

05/15/19, 05:05 pm
Post from Der_Staufer 37 :

Das ist deine Sicht der Dinge, meine ist eine andere.

Niemand kommt einfach so auf die Idee, sich im Namen seiner Religion in die Luft zu jagen. Diese Personen werden von anderen dazu erzogen, die einen praktischen Vorteil davon haben, …

Ich will dir jetzt nicht einmal widersprechen.

Natürlich befördern die Verwerfungen die der Kapitalismus anrichten kann Terrorismus

Keine Frage, aber das grundsätzliche Problem bleibt trotzdem der religiöse Fanatismus. Die Idee, dass es total super knorke ist mit Gewalt die eigenen religiösen Vorstellungen durchsetzen zu müssen.

Und wir vergessen dabei, dass es auch religiös konnotierten Terror abseits des Islamismus gibt.

Seit den Anschlägen des 11. Septembers gab es in den USA mehr Opfer durch Anschläge auf Frauenkliniken ( ich vermeide an dieser Stelle absichtlich den Begriff Abtreibungskliniken) und Anschläge auf medizinisches Personal, als durch islamistischen Terror.

In der guten alten Zeit konnten die Fanatiker halt noch Ungläubige und Ketzer verfolgen und ihre Ideen mit Gewalt durchsetzen.

Die Ernte ist gerade nur so mittelgut? Verbrennen wir ein paar Hexen! Der pabst ruft dazu auf das heilige Land von den Ungläubigen zu befreien? Nice, auf den Weg dahin könnten wir ein paar Jesusmordenende Juden killen!

Worauf ich hinaus will ist, dass es bis vor ein paar hundert Jahren völlig normal, ja opportun war,  Menschen aufgrund ihrers Glaubens zu töten, zu foltern und anderweitig zu drangsalieren.

Und selbst im 20. Jhd fanden wir Deutschen es noch voll töfte ein paar Millionen Menschen in Öfen zu schieben, weil sie einer anderen Religion und/oder ethnischer Herkunft angehörten.

 

 

Es reibe sich mit der Lotion ein, und dann lege es die Lotion zurück in den Korb.
Es reibe sich mit der lotion ein, und dann lege es die Lotion zurück in den Korb, sonst kriegt ES!!! wieder was mit dem Schlauch
JETZT LEG DIE LOTION WIEDER IN DEN SCHEISSKORB!!!!

Der_Staufer 37

Der_Staufer

Halbgott
7,407 posts

05/15/19, 12:46 pm
Post from Majestaet 34 :

Völliger Unsinn. 

Vielleicht nutzen die Großmächte religiöse Fanatiker aus um ihre kapitalistischen Ziele zu erfüllen. Aber fanatisch sind sie nicht deshalb, sondern weil sie ihre Religion wörtlich auslegen und alle anderen dazu zwingen …

Das ist deine Sicht der Dinge, meine ist eine andere.

Niemand kommt einfach so auf die Idee, sich im Namen seiner Religion in die Luft zu jagen. Diese Personen werden von anderen dazu erzogen, die einen praktischen Vorteil davon haben, und meist ist das der eigene Machterhalt. Darauf läuft es meistens hinaus.

Dein Beispiel mit den Familien ist doch nicht stichhaltig, denn diese Familien leben in einem System, in dem ein Handeln gegen die Norm saktioniert wird, negativ für die Familie ist. In Deutschland haben die Kinder ab einem gewissen Alter die Wahl, sind dann aber schon an das System gebunden und bis auf Ausnahmen sind auch nicht die kopftuchtragenden Mädels die Terroristen.  Wer Kopftuch trägt ist zudem noch lange kein Islamist.

Der Islamismus ist in der Welt dort gerade besonders radikal, wo die Menschen nicht an dem im Westen üblichen Wohlstand teil haben. Die westlichen Großmächte haben es in der Vergangenheit geschafft, in vielen dieser Ländern Regime zu installieren, die die eigene Bevölkerung unterdrücken und von einer wirtschaftlichen Teilhabe größtenteils ausschließen. Diese Regime nutzen auch die Religion als Machtbasis. Unzufriedene, aufmuckende Personen landen dann in Gefängnissen, vhalb tot geschlagen im Straßengraben oder werden instrumentalisiert.

In Palästina gibt es auch deshalb so viele gewaltbereite Terroristen, weil die Hamas Renten an die Familien inhaftierter Gewalttäter zahlt oder Hinterbliebene entsprechend versorgt. Wenn man sonst keine Perspektiven, sind diese Renten verlockend, wenn dann zumindest die Familie versorgt ist.

Dem islamistischen Terror könnte man ein gutes Stück bekämpfen, wenn man Saudi-Arabien finanziell trocken legen könnte und die Wirtschaft nicht derart abhäning von Öl wäre.