1. Willkommen bei KWICK!

    Wir freuen uns, dass Du ein Teil der Community geworden bist. Nimm Dir ein paar Minuten Zeit um zu erfahren wie KWICK! funktioniert!

    Du möchtest lieber alleine auf Entdeckungsreise gehen? Ok! Über die Seitennavigation kannst Du die Tour jederzeit erneut starten, falls Du es Dir anders überlegst.

  2. Logo

    Ein Klick auf das KWICK!-Logo bringt Dich wieder auf die Startseite. Außerdem öffnet sich ein Menü mit vielen nützlichen Links wenn Du mit der Maus darüber fährst.

  3. Ereignisse

    Sämtliche Neuigkeiten, Freundschaftsanfragen und Messages findest Du oben rechts in der Navigation.

  4. Einstellungsmöglichkeiten

    Einfach mit der Maus über einen Beitrag fahren und schon erscheint das Zahnrad. Dort findest Du alle Einstellungen zu Deinen Neuigkeiten.

  5. Supermodul

    Das Supermodul fasst unterschiedliche Inhalte auf kleinstem Raum zusammen. Viel Spaß beim Erkunden!

Übersicht / Aktuelles

Terror in Europa - Was sind die Ursachen und wie sollten die Bürger reagieren?

  • 3176 Beiträge
Autor Beitrag

Abgemeldet

Profilbild

Einsteiger
0 Beiträge
16.11.15, 19:39 Uhr (geändert 08.04.17, 01:44 Uhr)

Anmerkung: Der Erstbeitrag spiegelt die Meinung des Autors wieder und hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Wahrheit und darf natürlich in einem angemessenen (!) Ton in Frage gestellt werden.

Am 13.11.2015 ereignete sich in Paris ein Terroranschlag mit über hundert Toten und noch mehr Verletzten. Die Täter hatten ein Rockkonzert gestürmt und das Feuer darin eröffnet. Das eigentliche Ziel der Attentäter soll das Fußballspiel Frankreich-Deutschland gewesen sein. Im Stadion befanden sich ca. 80 000 Menschen!

Der IS hat sich zu den Anschlägen bekannt. Aber wer ist der IS?

Man muss scharf differenzieren: Der IS ist NICHT der Islam! Jeder der den IS mit seiner Propaganda und den Islam in einen Topf wirft, verbreitet selbst Propaganda und spielt dem IS damit in die Hände: Ziel des IS ist es, die Menschen zu verunsichern und die europäische Staaten immer tiefer in eine Hass- und Gewaltspirale hinein zu ziehen.

Wie ist der IS entstanden?

Die Hauptursache für die Entstehung des Terrorismus sind die Angriffskriege des Westens. Die USA und ihre Verbündeten haben der Irak-Invasion für Chaos und Tod gesorgt, Millionen unschuldiger Menschen wurden dabei getötet. Man hatte behauptet, dass der Irak Massenvernichtungswaffen hätte oder dabei wäre, diese zu bauen, was als Vorwand für einen Angriffskrieg genutzt wurde. Später stellte sich heraus, das es eine Lüge war, die auf gefälschte Dokumente beruhte. Das ganze wurde bekannt durch die Plame Affäre. Durch den illegalen Angriffskrieg wurden sogenannte Widerstandskämpfer geboren, welche sich der Besetzung durch die USA und ihren Verbündeten entgegenstellten (Quelle anklicken).

Heute kämpft der IS gegen die Führer in Syrien unter Baschar al-Assad und gegen die Freie Syrische Armee und gegen die Kurden im Norden des Landes. Das Ziel des IS ist es, einen Kalifat zu errichten. Da der Westen daran interessiert ist Assad zu stürzen, sind die IS Kämpfer ein willkommenes von ihnen erschaffenes Instrument, um das zu erreichen und aus diesem Grund wird der IS vom Westen unterstützt (Quelle anklicken). Gleichzeitig liefert er dem Westen einen Grund, dort weiterhin militärisch aktiv zu sein. The enemy of my enemy is my friend.

Was muss getan werden um den Terror das Fundament zu entziehen?  

Erhält der Terror nicht durch den Krieg seine Energie überhaupt erst zu expandieren? Schließen sich dem Terror nicht immer mehr Menschen an, die durch ausländische militärische Angriffskriege ihre Familie verloren haben? Das eine Bombardierung von IS-Stellungen nur ein Tropfen auf dem heißen Stein ist, sollte jedem klar sein. Denn man kämpft nicht gegen einen klaren Gegner. Der Terror kann niemals erobert werden. Die Lösung kann also nur sein, damit aufzuhören diese Länder weiter militärisch zu destabilisieren und diejenigen zu finden, welche die sogenannten Terroristen(ursprünglich Rebellen) finanzier(t)en und ausbilde(te)n. Ihre Waffenlager ausfindig zu machen und zu beschlagnahmen und die Verantwortlichen vor ein internationales Gericht zu stellen, gleich nun ob sie mitten aus der amerikanischen Regierung oder sonst woher kommen.

Was denkt ihr? Was sollte getan werden, um diese gefährliche Situation zu entschärfen? Sollten die Stellungen wo der IS vermutet wird bombardiert werden? Oder sollte man sich nicht besser zurückziehen und eine intelligentere Lösung ersinnen? Bitte bleibt sachlich.;)

<a href="https://www.youtube.com/watch?v=

Lirasu 37

lirasu

Meister
1.679 Beiträge

17.09.18, 19:47 Uhr
Beitrag von Mindmaker 57 :

gut, hätte ich für Krümelkacker dazu schreiben sollen:  ab 2011/12

ja stimmt,..noch dazu hättest du schreiben können, dass das willkürliche Ermordenorden von Polizisten und Soldaten mittels Sprengstoff-/Selbstmordanschlägen eindeutig ein Zeichen der Friedensbekundung ist

"Das Problem ist: Mach´ einem Bekloppten klar, dass er bekloppt ist." Dieter Bohlen

"Die Größe von Babies sind heute mit über 60 cm und über 4 kg keine Seltenheit. Also eine Vagina kann auch jede Größe eines Penisses auf nehmen." ein weiser Mann aus dem Kwick Forum

Mindmaker 57

mindmaker

Veteran
46.453 Beiträge

17.09.18, 19:40 Uhr
Beitrag von Lirasu 37 :

Bis 2015 gab es einen von Öcalan iniierten Friedensprozess. Die PKK war dabei ihre Strukturen ind er Türkei aufzulösen,

  der war gut,... musste selber lachen, oder?!

gut, hätte ich für Krümelkacker dazu schreiben sollen:  ab 2011/12

Rule your mind or it will rule you

Lirasu 37

lirasu

Meister
1.679 Beiträge

17.09.18, 19:11 Uhr
Beitrag von Mindmaker 57 :

Bis 2015 gab es einen von Öcalan iniierten Friedensprozess. Die PKK war dabei ihre Strukturen ind er Türkei aufzulösen, und die Kämpfer in den Irak abzuziehen. Der türkische Staat hat diesen Prozess einseitig beendet und massive Kampfhandlungen…

Bis 2015 gab es einen von Öcalan iniierten Friedensprozess. Die PKK war dabei ihre Strukturen ind er Türkei aufzulösen,

 28.gif der war gut,... musste selber lachen, oder?!

6602242130157372804.png

"Das Problem ist: Mach´ einem Bekloppten klar, dass er bekloppt ist." Dieter Bohlen

"Die Größe von Babies sind heute mit über 60 cm und über 4 kg keine Seltenheit. Also eine Vagina kann auch jede Größe eines Penisses auf nehmen." ein weiser Mann aus dem Kwick Forum

Mindmaker 57

mindmaker

Veteran
46.453 Beiträge

17.09.18, 18:41 Uhr
Beitrag von Myplaceisback 44 :
Wie würdet Ihr denn gegen den PKK KURDISCHEN Terror vorgehen, wenn Ihr angenommen Erdoğan wärd?

Eure Meinungen interessieren mich.

Nicht nur einfach als Zielscheibe einen aussuchen und auf draufschießen.

Wir sollt…

Bis 2015 gab es einen von Öcalan iniierten Friedensprozess. Die PKK war dabei ihre Strukturen ind er Türkei aufzulösen, und die Kämpfer in den Irak abzuziehen. Der türkische Staat hat diesen Prozess einseitig beendet und massive Kampfhandlungen begonnen. nicht nur mit der PKK und deren Symphantisanten, es wurde auch willkürliche massive Gewalt gegen die Bevölkerung ganzer Gebiete ausgeübt. (Das der PKK Aktionen von 'Splittergruppen', also anscheinend von ihr abgesplitterten, ergo nicht mehr mit ihr verbundenen, Gruppen, angerechnet werden ist schon ein merkwürdiger Usus der Blödpresse). Warum hat Erdogan den Krieg gegen Kurden wieder aufgenommen? Meiner Meinung nach muss man die Antwort im Syrienkrieg suchen. Nach dem Eingreifen Russlands vollzog die Türkei einen Seitenwechsel weg von den USA und ISIS, da klar war, dass man auf den IS nicht mehr zählen konnte, wollte man künftig Einflussbereiche in der Levante ausbauen. Mit dem Fokus auf eigenes Eingreifen in Rojava schien es möglich die kurdische Bewegung im In- und Ausland mit gleichzeitigen, sich ergänzenden, Kampagnen zu bekämpfen. Alter und neuer Hauptgegener war die YPG und mit ihr die gesamten, einem anderen Staats- und Demokratieverständnis anhängenden Kurden (und Türken!) der Türkei.

Was hätte Erdogan tun sollen? Nun, garnichts wäre schon besser gewesen. Er hätte weder die syrischen Islamisten unterstützen sollen, noch dort einmarschieren, noch kurdische demokratische Bewegungen im eigenen Land terrorisieren. Er hätte das mit dem Handel von IS-Öl verdiente Geld von seinen Kumpanen und Familienmitgliedern beschlagnahmen sollen, und es wirtschaftliche, kulturelle und soziale Projekte in Ostanatolien, statt für Waffen und Paläste, verwenden sollen. ZB.

Rule your mind or it will rule you

Myplaceisback 44

Myplaceisback

Großmeister
12.077 Beiträge

17.09.18, 13:05 Uhr
Beitrag von Abyssal 23 :

Erstmal sollte man differenzieren. "Präsident Erdogan will gegen Kurden hart zurückschlagen" nicht gegen die Kurden will Erdogan hart zurückschlagen sondern gegen die PKK. Nicht jeder Kurde gehört der PKK an, der großteil verurteilt sogar den T…

Der Terror seitens der PKK-Kurden nimmt nicht ab, seit Jahrzehnten nicht!
You've gotta dance like there's nobody watching,
Love like you'll never be hurt,
Sing like there's nobody listening,
And live like it's heaven on earth.

Abyssal 23

Abyssal

Urgestein
90 Beiträge

17.09.18, 11:40 Uhr
Beitrag von Lirasu 37 :

nicht gegen die Kurden will Erdogan hart zurückschlagen sondern gegen die PKK.

Och, erfahrungsgemäß wird sich die Flachzange nicht die Zeit nehmen, zwischen PKK (und deren Splittergruppen) und Kurden allgemein zu unterscheiden. Es reic…

Och, erfahrungsgemäß wird sich die Flachzange nicht die Zeit nehmen, zwischen PKK (und deren Splittergruppen) und Kurden allgemein zu unterscheiden. Es reicht ein kritischer Bericht, um als "Terrorunterstützer" in einen Knast einzufahren. Das belegen tausende Beispiele.

Das ist ja das eigentliche Problem, ich denke die PKK ist nur eine der vielen Folgeerscheinungen einer verfehlten Politik gegenüber den Kurden. Das sich hier Erdogan durch sein Präsedialsystem Hebel geschaffen hat und diese auch nutzt um umliebsame Kritiker abzustrafen, trägt sicher nicht zur beruhigung der Lage bei und könnte zu einem weiteren erstarken von Extremismus in der Region führen.

Es fehlt allgemein eine Debatte über die Stellungen ethnischer Minderheiten in der Türkei. Aber all das kann keine Rechtfertigung für Anschläge sein.

Beide Seiten schenken sich da momentan wenig und entfernen sich eher voneinander anstatt zusammenzuarbeiten. 

 

 

 

 

 

Lirasu 37

lirasu

Meister
1.679 Beiträge

17.09.18, 11:19 Uhr
Beitrag von Abyssal 23 :

Erstmal sollte man differenzieren. "Präsident Erdogan will gegen Kurden hart zurückschlagen" nicht gegen die Kurden will Erdogan hart zurückschlagen sondern gegen die PKK. Nicht jeder Kurde gehört der PKK an, der großteil verurteilt sogar den T…

nicht gegen die Kurden will Erdogan hart zurückschlagen sondern gegen die PKK.

Och, erfahrungsgemäß wird sich die Flachzange nicht die Zeit nehmen, zwischen PKK (und deren Splittergruppen) und Kurden allgemein zu unterscheiden. Es reicht ein kritischer Bericht, um als "Terrorunterstützer" in einen Knast einzufahren. Das belegen tausende Beispiele.

"Das Problem ist: Mach´ einem Bekloppten klar, dass er bekloppt ist." Dieter Bohlen

"Die Größe von Babies sind heute mit über 60 cm und über 4 kg keine Seltenheit. Also eine Vagina kann auch jede Größe eines Penisses auf nehmen." ein weiser Mann aus dem Kwick Forum

Abyssal 23

Abyssal

Urgestein
90 Beiträge

17.09.18, 11:03 Uhr
Beitrag von Myplaceisback 44 :
Wie würdet Ihr denn gegen den PKK KURDISCHEN Terror vorgehen, wenn Ihr angenommen Erdoğan wärd?

Eure Meinungen interessieren mich.

Nicht nur einfach als Zielscheibe einen aussuchen und auf draufschießen.

Wir sollt…

Erstmal sollte man differenzieren. "Präsident Erdogan will gegen Kurden hart zurückschlagen" nicht gegen die Kurden will Erdogan hart zurückschlagen sondern gegen die PKK. Nicht jeder Kurde gehört der PKK an, der großteil verurteilt sogar den Terror welche diese Organisation verbreitet.

 

Nicht nur einfach als Zielscheibe einen aussuchen und auf draufschießen.

Ich bin der Meinung das gerade gegen Terrororganisationen mit aller Härte vorgegangen werden muss. Da bleibt meist nichts anderes als Militäraktionen. Beim IS wäre man mit Diplomatie auch gescheitert.

 

Worüber man ernsthaft reden sollte ist der Politisch- und Gesellschaftliche Stand der Kurden in der Türkei. Vielleicht nimmt dann der PKK-Terror ab. 

 

Myplaceisback 44

Myplaceisback

Großmeister
12.077 Beiträge

17.09.18, 09:35 Uhr
Wie würdet Ihr denn gegen den PKK KURDISCHEN Terror vorgehen, wenn Ihr angenommen Erdoğan wärd?

Eure Meinungen interessieren mich.

Nicht nur einfach als Zielscheibe einen aussuchen und auf draufschießen.

Wir sollten alle Seiten durchleuchten und nicht nur eine.

https://www.abendblatt.de/vermischtes/article208952767/Praesident-Erdogan-will-gegen-Kurden-hart-zurueckschlagen.html

Bitte erst den o. a. ARTIKEL VOLLSTÄNDIG lesen und danach mir Eure Meinungen mitteilen.
You've gotta dance like there's nobody watching,
Love like you'll never be hurt,
Sing like there's nobody listening,
And live like it's heaven on earth.