1. Willkommen bei KWICK!

    Wir freuen uns, dass Du ein Teil der Community geworden bist. Nimm Dir ein paar Minuten Zeit um zu erfahren wie KWICK! funktioniert!

    Du möchtest lieber alleine auf Entdeckungsreise gehen? Ok! Über die Seitennavigation kannst Du die Tour jederzeit erneut starten, falls Du es Dir anders überlegst.

  2. Logo

    Ein Klick auf das KWICK!-Logo bringt Dich wieder auf die Startseite. Außerdem öffnet sich ein Menü mit vielen nützlichen Links wenn Du mit der Maus darüber fährst.

  3. Ereignisse

    Sämtliche Neuigkeiten, Freundschaftsanfragen und Messages findest Du oben rechts in der Navigation.

  4. Einstellungsmöglichkeiten

    Einfach mit der Maus über einen Beitrag fahren und schon erscheint das Zahnrad. Dort findest Du alle Einstellungen zu Deinen Neuigkeiten.

  5. Supermodul

    Das Supermodul fasst unterschiedliche Inhalte auf kleinstem Raum zusammen. Viel Spaß beim Erkunden!

Übersicht / Gesundheit

Leben mit Phobien

  • 149 Beiträge
Autor Beitrag

Nihim 22

Nihim

Guru
2.446 Beiträge

25.09.14, 22:42 Uhr

Der eine hat Angst, seinen Wunsch-Job nicht zu bekommen; der andere, dass sein Lieblingsgetränk ausverkauft ist. Aber was ist, wenn die Angst krankhaft wird?

Habt ihr irgendwelche Phobien und was habt ihr für Tipps, wie ihr diese umgeht oder dagegen ankämpft? Habt ihr bereits Therapien hinter euch und haben diese etwas gebracht? Was könnt ihr empfehlen und was ist, eurer Meinung nach, völliger Mist? Wird eure Phobie ernstgenommen und Verständnis gezeigt oder geratet ihr mit dieser an taube Ohren und erntet dumme Kommentare?

Ich mache mal den Anfang:

Seit ich denken kann, habe ich schon immer panische Angst vor Spinnen gehabt.
Als Kind resultierte die Konfrontation nur in einem möglichst schnellen Distanzgewinn zwischen dem Achtbeiner und mir, Heulkrämpfen und einer Abneigung gegen diejenige Person, welche versäumt hatte, mich vor der Gefahr zu warnen. Heutzutage sind die Heulkrämpfe zwar weg, dafür sind Atemnot, Herzrasen und Schwindel zu den obligatorischen Panikattacken dazugekommen bzw. ich habe diese mit steigendem Alter erst als solche aktiv wahrgenommen und identifiziert.
Nach der Konfrontation bin ich meist eine halbe bis eine ganze Stunde nicht mehr zu beruhigen, klopfe mich bei der leichtesten Berührung ab und bin für Bewegungen und Geräusche übersensibilisiert.
Den Keller betrete ich vielleicht 2 Mal im Jahr, obwohl die letzte Konfrontation dort unten schon 3 Jahre zurückliegt. Draußen, ob nun auf dem Balkon oder der Terrasse, sitze ich auch nur äußerst ungern und kann das Essen, falls dort gegessen wird, nicht genießen. Auch, wenn man sich bei Fahrradtouren oder Wanderwegen einmal auf eine Bank sitzen möchte, bin ich eher skeptisch und während des Sitzens die ganze Zeit sehr angespannt. Es ist also nicht mehr nur die Angst an sich, sondern auch eine Angst vor der Angst.
Prinzipiell genieße ich es sehr, draußen zu sitzen und dort Aktivitäten nachzugehen, aber meine Angststörung verdirbt mir jegliches Vergnügen daran, insbesondere, wenn es denn wirklich zu einer Konfrontation kommen sollte; dann ist der ganze Abend völlig im Eimer.

Vermutlich einer der Gründe, warum ich den Winter schon sehr früh als schönste Zeit des Jahres wahrgenommen habe.

Konservatismus bedeutet, die Verfehlungen der Vergangenheit aufrechtzuerhalten.

Abgemeldet

Profilbild

Einsteiger
0 Beiträge
03.01.18, 23:11 Uhr

Ich hab Angst vor Planeten bzw. deren Größe wenn man sie sich entspr. betrachtet. Bilder vom Jupiter, Saturn etc. lösen bei mir das kalte Grausen aus - ich kann damit aber relativ gut umgehen und meide einfach diese Art von Bildern.

 

 

Lirasu 37

lirasu

Meister
1.679 Beiträge

12.10.17, 08:44 Uhr

hab ne Realitäts-Phobie

"Das Problem ist: Mach´ einem Bekloppten klar, dass er bekloppt ist." Dieter Bohlen

"Die Größe von Babies sind heute mit über 60 cm und über 4 kg keine Seltenheit. Also eine Vagina kann auch jede Größe eines Penisses auf nehmen." ein weiser Mann aus dem Kwick Forum

Abgemeldet

Profilbild

Einsteiger
0 Beiträge
08.10.17, 15:57 Uhr

habe Angst vor Schmetterlingen, ob Schocktherapie hilft?

Abgemeldet

Profilbild

Einsteiger
0 Beiträge
04.10.17, 08:20 Uhr

was machst du wenn dein ganzes Leben eine reine Phobie war?

 Also ich mein wenn das alles generalisiert ist

HOERNCHEN-MANN 53

HOERNCHEN-MANN

Legende
674 Beiträge

04.10.17, 00:25 Uhr
Mein Phobie besteht dran das mir dunkle komprimierte Regenwolken einen massiven Verdruss bescheren & ich mich in meiner Persönlichkeitsentfaltung massivst eingeschränkt fühle... Ich geb zu es gibt sicherlich Schlimmeres

Abgemeldet

Profilbild

Einsteiger
0 Beiträge
01.10.17, 20:15 Uhr
Beitrag von -eifoen- 46 :

ich hab eigentlich nur angst vor frauen... welche frau kann mir diese angst nehmen?

Du musst keine Angst vor mir und meinem grünen Chamäleon haben 5.gif

6472007832275699880.png

JenPinkEmpire 37

JenPinkEmpire

Veteran
7.457 Beiträge

15.08.17, 18:52 Uhr

ich hab ne SchwanzusLongus-Phobie.

von kleinen Pillemännern bekomm ich Ausschlach´!

A C H T U N G !
Beiträge können Spuren von Nüssen und Humor enthalten!

Penis anyone?

-eifoen- 46

-eifoen-

Superkwickie
217 Beiträge

04.08.17, 19:23 Uhr

ich hab eigentlich nur angst vor frauen... welche frau kann mir diese angst nehmen?

Ison 32

Ison

Dinosaurier
13.349 Beiträge

01.08.17, 15:39 Uhr
Beitrag:
Ich mag keine Orte wo viele Menschen sind. Ich esse auch nicht in Restaurants oder dergleichen. Nur wenn sie leer sind. Man fühlt sich ständig beobachtet unter vielen. Am besten ist es immer allein. Dann muss man auch nicht irgendwas gerecht wer…

nennt sich wohl Anthropophobie

"Schmeichler sind Katzen, die vorne lecken, aber hinten kratzen"

Schau mich nicht in diesem Ton an ^^