1. Welcome to KWICK!

    We're happy that you are part of our community. Please take a few minutes discover how KWICK! works.

    You want to explore KWICK! on your own? No problem. You can easily restart the tour at any time by using the sidebar if you change your mind.

  2. Logo

    A click on the KWICK! Logo brings you back to the startpage. Besides a menue with a lot of useful links opens if you mouse over.

  3. Notifications

    You may find all of your news, friendship requests and messages up right in the navigation bar.

  4. Settings

    Just mouse over a post and the gearwheel will appear. Here you'll find all the settings for your news.

  5. Supermodul

    The supermodul summarizes various contents. Enjoy exploring!

Overview / Gesundheit

Sammelthread rund ums Abnehmen

  • 1515 Posts
Survey (239 votes)
Author Post

Unregistered

Profile picture

Einsteiger
0 posts
08/01/16, 03:10 pm

Disziplin und Ernährungssache. Kann gar nicht verstehen, dass sich einige so schwer damit tun. (Krankeheiten ausgenommen)

Unregistered

Profile picture

Newbie
0 posts
07/31/16, 04:23 am
Post from Struppi07 56 :

Die von Nahrungsmittelknappheit noch immer betroffenen werden nicht plötzlich dicker, nur weil sie nicht 32 Mal kauen.

sondern?

a) weil plotzlich die genetische Veranlagung zum Tragen kommt. :)

b) weil sich einige Leute…

c) weil sich die Lebensumstände völlig verändert haben und Menschen nach Hungersnöten dazu neigen die Reserven mehr als nur zu füllen. /// Du und dein "westlicher Standard" /// Tut mir leid, aber ich habe mit keiner Silbe behauptet, dass die Nahrungsmittelmenge nicht entscheidend wäre. Das wäre schließlich der größte Unsinn, den man behaupten könnte. /// Ach, geht das jetzt los? "Mainstreammedien"? Was kommt als nächstes? Koppverlag, Chemtrails? /// Warum Chinesen dicker werden kann ich dir sagen. Weil sie in Relation zur Aktivität Zuviel essen.

Struppi07 56

struppi07

Guru
1,663 posts

07/30/16, 05:41 pm
Post:
Tut mir leid, aber ich halte das für Allgemeinwissen. Ohne dieses Allgemeinwissen ergibt für mich eine Diskussion keinen Sinn. Da hast du eine. Link: http://de.lmgtfy.com/?q=China+Unterern%C3%A4hrung+ Selbstverständlich hat es mit der angebotenen…

Die von Nahrungsmittelknappheit noch immer betroffenen werden nicht plötzlich dicker, nur weil sie nicht 32 Mal kauen.

sondern?

a) weil plotzlich die genetische Veranlagung zum Tragen kommt. :)

b) weil sich einige Leute seit geraumer Zeit ungünstig und nach westlichem Standard ernähren.

Du sagst mit dem Satz ja selber, dass die Nahrungsmittelmenge nicht entschscheidend für dick werden ist. Dann sind wir wieder an dem Punkt, dass die Art der Lebensmittel entscheidend ist.  Ernährungsumstellung!

 

So wie du suchst, ist es klar dass du nur den Mainstream bekommst. Besser wäre "Warum werden Chinesen dicker". dann würdest du direkt Antworten bekommen und brauchst keine Tabellen fraglich interpretieren. Nebenbei in Deutschland hungern auch 500 000 Kinder.

 

 

 

 

Ironische Beiträge, wovon es reichlich gibt, werden nicht als solche gekennzeichnet. Dadurch bekommt das Chaos und Missverständnisse mehr Raum.

Ich lösche keine Kommentare,
antworte aber nicht bei jedem auf Kommentare, weil manche schneller schreiben als denken und dann wieder fleissig löschen.

Unregistered

Profile picture

Newbie
0 posts
07/30/16, 11:16 am
Post from Struppi07 56 :

Eine Diskussion ohne belastbare Aussagen macht für mich keinen Sinn.


Du willst also eine Vorbelastung negieren nur weil Nahrungsknappheit (die auch heute noch ein Problem ist) das verhindert hat?

Gerade für so eine Aussage…

Tut mir leid, aber ich halte das für Allgemeinwissen. Ohne dieses Allgemeinwissen ergibt für mich eine Diskussion keinen Sinn. Da hast du eine. Link: http://de.lmgtfy.com/?q=China+Unterern%C3%A4hrung+ Selbstverständlich hat es mit der angebotenen Menge zu tun. Die von Nahrungsmittelknappheit noch immer betroffenen werden nicht plötzlich dicker, nur weil sie nicht 32 Mal kauen.

Struppi07 56

struppi07

Guru
1,663 posts

07/30/16, 06:03 am
Post:
1. Links zu denen kein Wort verloren wird, ignoriere ich. Ein Forum ist zum Diskutieren da 2. Mit keiner Silbe habe ich suggeriert, dass es manchen unmöglich ist abzunehmen. Ich habe mehrfach erwähnt, dass es in der Summe für manche so schwer w…

Eine Diskussion ohne belastbare Aussagen macht für mich keinen Sinn.


Du willst also eine Vorbelastung negieren nur weil Nahrungsknappheit (die auch heute noch ein Problem ist) das verhindert hat?

Gerade für so eine Aussage wäre ein Link prima. Abgesehen von 1959 bis 1961 aufgrund eines Planungsfehlers und dem Rückzug Russlands war im weltgrößten Lebensmittelmarkt China keine Unterversorgung. Seit 2009 gibt es wieder Probleme mit der flächendeckenden Versorgung durch zu intensive Industrialisierung in Verbindung mit der Finanzkrise. 

Der Zusammenhang zu Übergewicht ist also nicht die angebotene Lebensmittelmenge sondern die Art der Ernährung.

Hättest du den Link verfolgt, wäre dir auch aufgefallen dass fast mein ganzer Text Wörter auf diesen Link verliert. :)

 

 

Ironische Beiträge, wovon es reichlich gibt, werden nicht als solche gekennzeichnet. Dadurch bekommt das Chaos und Missverständnisse mehr Raum.

Ich lösche keine Kommentare,
antworte aber nicht bei jedem auf Kommentare, weil manche schneller schreiben als denken und dann wieder fleissig löschen.

Unregistered

Profile picture

Newbie
0 posts
07/30/16, 05:15 am
Post from Struppi07 56 :

Dem einen Körper reicht ein Körperfettanteil von X und beim anderen muss es Y sein.

http://www.spektrum.de/lexikon/ernaehrung/genetische-ursachen-der-adipositas/131

Da ein signifikanter Einfluss genetischer Komponenten auf Kör…

1. Links zu denen kein Wort verloren wird, ignoriere ich. Ein Forum ist zum Diskutieren da 2. Mit keiner Silbe habe ich suggeriert, dass es manchen unmöglich ist abzunehmen. Ich habe mehrfach erwähnt, dass es in der Summe für manche so schwer wird, dass es für sie unmöglich ist. Dazu gehört beispielsweise ein Hungergefühl, dass man DAUERHAFT überwinden muss und damit leben muss. 3. In diesem Forum geht es nicht um die Vorsorge, sondern um Menschen bei denen das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist. Dafür können die Kinder nichts und auch den Eltern kann man (zumindest den Eltern die der Generation meiner Eltern und Großeltern angehören) kaum einen Vorwurf machen. 4. Nein nicht die Ernährungskultur sondern die Nahrungsmittelverfügbarkeit. 5. Auch in China liegt es an der Nahrungsmittelverfügbarkeit. Wie soll man in einem Land dick werden, in dem man durchaus Opfer eines Hungertod werden kann? Du willst also eine Vorbelastung negieren nur weil Nahrungsknappheit (die auch heute noch ein Problem ist) das verhindert hat?

Struppi07 56

struppi07

Guru
1,663 posts

07/30/16, 04:58 am
Post:
Du hast es immernoch nicht verstanden. Das zeigt auch dein Sarkasmus. Nein, dass ist nicht ironisch sondern sarkastisch. Bei der genetischen Vorbelastung werden müssen verschiedene Dinge berücksichtigt werden. Zum einen die, dass vorbelastete wes…

Dem einen Körper reicht ein Körperfettanteil von X und beim anderen muss es Y sein.

http://www.spektrum.de/lexikon/ernaehrung/genetische-ursachen-der-adipositas/131

Da ein signifikanter Einfluss genetischer Komponenten auf Körpergewicht und Fettmasse nachgewiesen ist, dürfen Adipöse nicht nur als Menschen mit gestörtem Essverhalten und unzureichender Selbstdisziplin betrachtet werden. Es ist eben einfach so, dass nicht nur der visuelle Phänotyp eines Individuums, sondern auch der metabolische Phänotyp seine genetischen Determinanten besitzt.

Wenn es dir nur um den Punkt geht, dass manche Menschen anlagebedingt leichter das Gewicht halten können, als andere stimme ich dir absolut zu. Das was du schreibst suggeriert aber Menschen die abnehmen möchten "Ich kann ja gar nicht abnehmen weil es in meiner Genstruktur verankert ist und ich auf göttlicher Ebene zu diesem Gewicht gezwungen bin".

Aber genau das ist nicht der Fall. Auch wer von Geburt an durch die Vererbung eine ungünstigere Präposition hat, legt durch seine Ernährungsgewohnheiten und  in der Jugend gebildeten Anzahl der Fettzellen fest, wie "enthaltsam" er das restliche Leben empfinden muss.

Gerade desshalb ist es für Eltern wichtig, sofern sie ihrem Kind positives auf den Lebensweg mitgeben wollen, darauf zu achten dass die Grundlagen richtig gesetzt werden.

An dieser Stelle gleitet unsere Gesellschaft seit den 70ern und in China seit 10 Jahren in eine ungünstige Richtung. Das wiederum lässt sich in jeder Region verfolgen die auf westliche Ernährungskultur einschwenkt.

Irinisch ist ein Beitrag der diametral zu seiner Aussage verstanden werden will. Sakasmus bildet sich in der Regel beim Leser. Entschuldige bitte, wenn ich dieses Gefühl heraufbeschworen habe. Für mich zeigt nur der Vorgang in China, dass über Jahrhunderte die Genpräposition sehr sehr wenige dicke Menschen hervorbrachte und die Ernährungsumstellung auf westliches Niveau nur 1 Generation benötigte um dieses Problem auch dort zu schaffen.

Ironische Beiträge, wovon es reichlich gibt, werden nicht als solche gekennzeichnet. Dadurch bekommt das Chaos und Missverständnisse mehr Raum.

Ich lösche keine Kommentare,
antworte aber nicht bei jedem auf Kommentare, weil manche schneller schreiben als denken und dann wieder fleissig löschen.

Unregistered

Profile picture

Newbie
0 posts
07/29/16, 06:13 pm
Post from Struppi07 56 :

Darüber hinaus verrät das Gewicht alleine gar nichts über die Statur, Fettverteilung, Fettanteil.

Absolt richtig

Allerdings zu dem Gedanken dass Dick sein genetisch bedingt ist und für manche Gruppen der Bevolkerung immense Stra…

Du hast es immernoch nicht verstanden. Das zeigt auch dein Sarkasmus. Nein, dass ist nicht ironisch sondern sarkastisch. Bei der genetischen Vorbelastung werden müssen verschiedene Dinge berücksichtigt werden. Zum einen die, dass vorbelastete wesentlich schlechter verbrennen und insgesamt der Körper mehr dafür tut, Ressourcen einzulagern, auch mental. Das ist wie beim Auto, wenn der Tank halb leer ist, ist eigentlich alles super. Aber man hat das Gefühl, vollgetankt wäre es doch besser. Wenn keine Tanke da ist, fährt man halt auf Sparflamme. Schön ist was anderes. Allerdings ist nun eine Tanke da. Was macht der Körper? Er tankt. Und er tankt voll wenn er genug hat. Nun ist es aber so, dass unterschiedliche Autos unterschiedlich große Tanks haben und so ist es auch beim Menschen. Dem einen Körper reicht ein Körperfettanteil von X und beim anderen muss es Y sein. Es gibt sogar einen einfachen Beweis dafür, dass das so ist. Denn beim Menschen ist es wie beim Auto. Ist der Tank voll, geht auch nicht mehr rein. Bedeutet, ein Dicker nimmt ab einem gewissen Punkt nicht mehr zu AUSSER (bevor du hier ankommst) über den altersrelavnten Verfall. Das ist aber normal.

Unregistered

Profile picture

Newbie
0 posts
07/29/16, 06:03 pm
Post from Snooper_90 31 :

Das war wie ich schon in Klammern geschrieben habe "übertrieben ausgedrück". Ich hätte auch eine niedrigere Zahl schreiben können. Ich wollte damit aufzeigen, dass Übergewichtige zu viel essen. Ob es jetzt 300 Kalorien, 4000 Kalorien oder 5000…

Was haben denn bitte weggeworfene Lebensmittel mit Übergewicht zu tun? Erstell dich bitte keine skurrilen Zusammenhänge. Du verstehst es einfach nicht. Ich rede von einem Hungergefühl. Das ist nicht das gleiche wie Hungern. Solange du das nicht verstehst, ist jede Diskussion irgendwie hinfällig. Der Punkt ist, dass jeder Laster hat. Und nicht jeder normalgewichtige betreibt Sport, das ist ziemlicher Quatsch, genauso wie die Suggestion, Übergewichtige betreiben keinen Sport. Du bist voller Klischees, die jeglicher Grundlage vermissen lassen.

Ironic666 34

Ironic666

Demigod
12,502 posts

07/29/16, 04:21 pm
Post from Snooper_90 31 :

Naja aber es ist doch Gewöhnungssache wenn man jahrelang 5000 Kalorien am Tag zu sich nimmt und dann auf 2000 umstellt. Das Hungergefühl verschwindet irgendwann wenn sich der Körper dran gewöhnt und der Magen und der Bauch nicht mehr so riesi…

Nuja, aber einzulenken, wenn die gewichtszunahme beginnt ist tatsächlich nicht ganz so einfach, denn eine kalorienreduktion von deinen etwas großzügig kalkulierten 5000kcal auf etwas unter dem tatsächlichen verbrauch bedeutet verzicht auf gewohnheitsbedingte fressattacken, aber wenn jemand der etwas über normalgewicht liegt, versucht wieder auf normalgewicht zu kommen, ist es definitiv verzicht

Ich hab n grundumsatz von ca. 1400kcal also muss alles, was ich darüber hinaus zu mir nehme mit zusätzlichem verbrauch aufgewogen werden. Wenn ich da unter meinem bedarf bleiben will ist es entweder verzicht an nahrung oder verzicht an zeit und ruhe/paus durch sport/bewegung
Benutzer löscht gerne Beiträge!
Benutzer hat Spass an sowas!

Ehrenamtlicher Titten-Troll

Pimmelguide und Sonderbeauftragte für Pimmelichkeiten