1. Welcome to KWICK!

    We're happy that you are part of our community. Please take a few minutes discover how KWICK! works.

    You want to explore KWICK! on your own? No problem. You can easily restart the tour at any time by using the sidebar if you change your mind.

  2. Logo

    A click on the KWICK! Logo brings you back to the startpage. Besides a menue with a lot of useful links opens if you mouse over.

  3. Notifications

    You may find all of your news, friendship requests and messages up right in the navigation bar.

  4. Settings

    Just mouse over a post and the gearwheel will appear. Here you'll find all the settings for your news.

  5. Supermodul

    The supermodul summarizes various contents. Enjoy exploring!

Overview / Gesundheit

MS - Die Krankheit mit den 1000 Gesichtern

  • 79 Posts
Author Post

Unregistered

Profile picture

Newbie
0 posts
06/21/10, 01:43 am
MS ist aber ja keine Lähmungserkrankung , die Abwehr greift die Myelinschicht ( Schutzhülle) der Nervenbahnen an und zerstört diese, wenn die Hülle zerstört ist liegt der Nerv frei und es kommt zum "Schub" da an dieser Stelle die Nervenübertragung gestört ist, je nach lage des Nervs bekommt der MS-Kranke eine oder sogar mehrere körperliche Ausfälle, in meinem Fall, Gleichgewichtsstörungen, verlieren der Feinmotorik, Taubheit vom Hals bis zum Zeh, "Ameisenlaufen" unter der Haut,...das sind noch die harmloseren Ausfälle, aber für mich war es schlimm genug meinen Körper nicht mehr zu spüren und nicht mehr richtig laufen zu können ohne wie ein betrunkener durch die Gegend zu laufen, ich hatte nach dem ersten Schub noch mehrere Schübe die sich über ein Jahr hinzogen, d.h. kaum war es ein bißchen besser so nach ca. 3 Monaten, kam der nächste und wieder, bis ich dann endlich in ein richtiges Krankenhaus kam in dem man sich auch mit MS auskennt überwiesen wurde, dann wurde ich auf eine Basistherapie eingestellt, davor gabs nochmal 21 Tage Kortisonztherapie. Seit 2008 hatte ich nur noch einmal einen Schub, den bekamm ich ca. 6-8 Wochen nachdem ich wieder versucht habe zu arbeiten und mußte dann auf anraten meiner Ärzte diesen wieder aufgeben...das war echt hart wenn man mit 28 gesagt bekommt man könnte nicht arbeiten da ich sonst wieder einen Schub bekomme. Naja, hab ja mit Haushalt und Kind genug zu tun, bin froh wenn ich das jeden Tag hinbekomme.

Soulrebel77 41

Soulrebel77

Demigod
247 posts

06/19/10, 09:35 am (modified 06/19/10, 09:40 am)
fast jeder kennt jemand im Freundes/Bekanntenkreis der MS hat. Es ist unglaublich. Und dann klopfen sich die Mediziner auf die Schultern weil sie Polio "besiegt" haben, was ja auch eine Lähmungserkrankung ist (die haben lediglich die Definiton geändert so daß es jetzt nicht mehr diagnostiziert wird) In Wirklichkeit gibt es allein in Europa weiterhin hundertausende Lähmungserkrankte! Ich hab Zweifel ob da mit MS alles mit rechten Dingen zugeht bzw. ob man nicht mehr weiss als man zugibt was die Ursachen angeht, z.B. gibt es mittlerweile auch Impfstoffe wo es im Beipackzettel als Nebenwirkung beschrieben wird. Und in den Impfschaden-foren tauchen auf ab und an MS-Erkrankte auf, die eine Impfung in Verdacht haben. Wie ist das bei Schwangeren, kriegen die nicht auch oft eine Röteln-Impfung?

MS nach HPV Impfung (junge Frauen <20 J., Gebärmutterhalskrebsimpfung)
http://impfschaden.info/de/news/330-multiple-sklerose-ms-nach-hpv-impfung.html

signifikant erhöhte Odd Ratio für Multiple Sklerose nach Hepatitis-B Impfung (HBV)
ttp://impfschaden.info/de/hepatitis-b/autoimmune-nebenwirkungen.html

Unregistered

Profile picture

Newbie
0 posts
06/15/10, 01:52 am
Post:
Welches Medikament spritzt Du dir denn?

Was ist denn von den Schüben geblieben?

Hat Dir dein Neurologe nicht Krankengymnastik verschrieben?
Da hast du nämlich Anspruch drauf wenn du unter Ataxie oder sonstiges leidest.<…
Ich spritze seit Okt. 2008 Copaxone. Dauerkribbeln in Händen und Füßen, Gleichgewichtsstörungen und neuropathische Nervenschmerzen, gegen die ich aber jeden Tag Medikamente nehme um schmerzfrei durch den Tag zu kommen. Ich mache seit einem Jahr Krankengymnastik nach Bobath und zusätzlich einen Rückenkurs mit.

Unregistered

Profile picture

Newbie
0 posts
06/15/10, 01:48 am
Post:
Ui ui ui,
ich selber habe hoffentlich kein MS
aber ja kenne welche,
eins kann ich dir sagen!
Trainiere jeden Tag, nur so kann der Körper es evtl "durchhalten" ja wie z.B. Yoga
(das hat eine wieder aus ihrem Rollstuhl gebr…
Ich gehe jede Woche zur Krankengymnastik und zum Rückenkurs und arbeite auch zu Hause im Garten mit. Ich habe nur ein Kind und daß ist bestimmt nicht mein Diener, erstens ist er zu jung und zweitens kann ich Gott sei Dank noch laufen... außer das ich ab und zu jammer, merkt meine Familie nicht so viel von meiner Krankheit. Mein Kind muß nur lernen, daß die Mama nicht soviel Kraft und Ausdauer hat um Stunden herum zu toben, daß übernimmt mein Mann.

Unregistered

Profile picture


0 posts
06/13/10, 03:37 am
Welches Medikament spritzt Du dir denn?

Was ist denn von den Schüben geblieben?

Hat Dir dein Neurologe nicht Krankengymnastik verschrieben?
Da hast du nämlich Anspruch drauf wenn du unter Ataxie oder sonstiges leidest.

 Liebe Grüße & einen schönen Sonntag. 

Unregistered

Profile picture


0 posts
06/13/10, 03:28 am
Ui ui ui,
ich selber habe hoffentlich kein MS
aber ja kenne welche,
eins kann ich dir sagen!
Trainiere jeden Tag, nur so kann der Körper es evtl "durchhalten" ja wie z.B. Yoga
(das hat eine wieder aus ihrem Rollstuhl gebracht)

Und tu mir ein Gefallen,
deine Kinder sind deine Kinder und nicht deine Diener!


Unregistered

Profile picture

Newbie
0 posts
06/13/10, 03:18 am
Post:
Habe eine Bekannte, bei der war das auch so. Hast du während der Geburt die Rückenmarkspritze bekommen?
Nein, aber davor, hatte nen Kaiserschnitt.

Unregistered

Profile picture


0 posts
06/12/10, 03:13 pm
Post:

Bei mir wurde 2007 nach der Geburt meines ersten Kindes Multiple Sklerose diagnostiziert. Von 2007 bis 2008 jagte ein Schub den nächsten, viele Kortisontherapien und keine Besserung. 2008 wurde ich dann auf eine Basistherapie mit einem Medi…
Habe eine Bekannte, bei der war das auch so. Hast du während der Geburt die Rückenmarkspritze bekommen?

Unregistered

Profile picture

Newbie
0 posts
06/12/10, 03:11 pm

Bei mir wurde 2007 nach der Geburt meines ersten Kindes Multiple Sklerose diagnostiziert. Von 2007 bis 2008 jagte ein Schub den nächsten, viele Kortisontherapien und keine Besserung. 2008 wurde ich dann auf eine Basistherapie mit einem Medikament zum täglichen spritzen eingestellt, seitdem bin ich zwar Schubfrei, aber die Schäden der Schübe sind geblieben.

Mich würden eure Erfahrungen und Tipps zum besseren Umgang mit dieser Krankheit interessieren.

Wer mehr über diese Krankheit erfahren möchte, hier eine E-mail Adresse:
http://www.dmsg.de/multiple-sklerose-news/index.php?w3pid=news&kategorie=aktuelles&kategorie2=uebersicht

Bitte nur Beiträge zu diesem Thema schreiben.