1. Welcome to KWICK!

    We're happy that you are part of our community. Please take a few minutes discover how KWICK! works.

    You want to explore KWICK! on your own? No problem. You can easily restart the tour at any time by using the sidebar if you change your mind.

  2. Logo

    A click on the KWICK! Logo brings you back to the startpage. Besides a menue with a lot of useful links opens if you mouse over.

  3. Notifications

    You may find all of your news, friendship requests and messages up right in the navigation bar.

  4. Settings

    Just mouse over a post and the gearwheel will appear. Here you'll find all the settings for your news.

  5. Supermodul

    The supermodul summarizes various contents. Enjoy exploring!

Overview / Gesundheit

MS - Die Krankheit mit den 1000 Gesichtern

  • 79 Posts
Author Post

Unregistered

Profile picture

Newbie
0 posts
08/27/10, 02:28 am

War mal wieder bei der Kontrolle im Krankenhaus, sie haben zwei neue Entzündungsherde im Kopf gefunden die derzeit aber nicht mehr aktiv sind, d.h. ich hab von diesem Schub nicht wirklich etwas mitbekommen, dank meinem Medikament, hoffe dieser Entzündungsherd flammt nicht wieder irgendwann auf. Ist aber der erste seit zwei Jahren und das ist bei dieser Krankheit ja schon ziemlich lange...

Haevenly-angel 37

haevenly-angel

Inventory
1,490 posts

07/29/10, 10:23 am
Post from Soulrebel77 41 :

 

Quote: meine ärztin hat mir nur noch zu den wichtigsten geraten also diph und tetanus.

 

ist mir immer wieder schleierhaft warum Diphterie und Tetanusimpfungen wichtig wären. Scheinbar hat ein Arzt noch wie was von Risiko-Nu…

na also ic hweiss nich ich ich wäge da doch schon eher ab, weil ich ja in ner apotheke arbeite und somit an den quellen sitze.

grad is ein patient von uns mit blutvergiftung ins krankehaus gekommen und nur grad so gerettet worden. arbeit im garten kann tödlich sein.

da wir mit den kindern oft drausen sind im garten buddeln und rummatschen ich öfter bei meinem dad im keller steh und in irgendwas rstoges reintapp steh ich dann doch eher auf tetanus impfung. und es nur noch als dritte welt problematik abzutun finde ich einfach nich gut, denn das stimmt nich. ich mein wer würde schon glauben das es in deutschland noch tb gibt? zur info es gibt verdammt viel tb!

Lebe deine träume
und träume nicht dein Leben

Soulrebel77 41

Soulrebel77

Demigod
247 posts

07/29/10, 08:51 am (modified 07/29/10, 08:53 am)
Post from Haevenly-angel 37 :

dazu kann ich nur sagen sowurde es mir gesagt, da der körper der frau nach der geburt eine hormonelle achterbahn hat also jede menge hormone den berg runter sausen gibt das den auslöser für erneute schübe. ich bin auch clubmitglied seit nov. 20…

 

Quote:
meine ärztin hat mir nur noch zu den wichtigsten geraten also diph und tetanus.

 

ist mir immer wieder schleierhaft warum Diphterie und Tetanusimpfungen wichtig wären. Scheinbar hat ein Arzt noch wie was von Risiko-Nutzen-Abwägung gehört. Diphterie taucht in Deutschland max. 5x im Jahr auf, nicht als Todesfall, lediglich als Erkrankung, das ist nichts unheilbares, genauso wie Tetanus, ca.10-20x im Jahr und das ist zu 80% heilbar. Das bekommen in Deutschland eh nur ältere Leute über 60, vermutlich allesamt Diabetiker, die sowieso Wundheilungsprobleme haben bzw. Abtransport von nekrotischem Gewebe, da funktioniert halt der Stoffwechsel nicht optimal und eine Impfung hilft denen da auch nicht. das Bakterium clostriduum tetani ist beim Abtransport von nekrotischen Gewebe beteiligt...da ist dann im Endeffekt so, als ob man die Feuerwehr beschuldigt das Feuer gelegt zu haben...

Tetanus ist nur in der dritten Welt problematisch, genauer gesagt der neonatale Tetanus/Nabelschnurtetanus...da kommen Babies auf die Welt von unterernährten Müttern, d.h. von vorneherein problematische Immun/Stoffwechselsituation und werden dann von den ersten Lebenssekunden dann mit unhygenischen Zuständen konfrontiert und es entsteht Nabelschnurtetanus.

Meiner Meinung nach sollte ein Arzt dieses bei uns in Deutschland unglaublich geringe Erkrankungsrisiko (dank verbesserter Hygene/Gesundheit) abwägen gegen das relativ hohe Impfschadensrisiko...schaut euch nur mal die Beipackzettel an von den Impfstoffen, da stehen einem die Haare zu Berge! Da werden hochproblematische Substanzen in den Körper gespritzt unter Umgehung der natürlichen Entgiftungsmechanismen und wer das verharmlost ist einfach nur unglaublich naiv. Millionen Leute in den industrialisierten Ländern leiden an neuronalen Krankheiten...zum Großteil alles Erkrankungen die in den Beipackzetteln auftauchen...ein Schelm wer böses dabei denkt

Haevenly-angel 37

haevenly-angel

Inventory
1,490 posts

07/28/10, 08:54 am
Post from Soulrebel77 41 :
fast jeder kennt jemand im Freundes/Bekanntenkreis der MS hat. Es ist unglaublich. Und dann klopfen sich die Mediziner auf die Schultern weil sie Polio "besiegt" haben, was ja auch eine Lähmungserkrankung ist (die haben lediglich die Definiton ge…

dazu kann ich nur sagen sowurde es mir gesagt, da der körper der frau nach der geburt eine hormonelle achterbahn hat also jede menge hormone den berg runter sausen gibt das den auslöser für erneute schübe. ich bin auch clubmitglied seit nov. 2007. hate eine sehnerventzündung. ich glaub die hätten mich bald in die klapse eingewiesen weil ich mir halt gesagt hab he entweder es komt wieder oder eben nich ich hab ja noch ein auge. irgendwie meinen die mediziener ich müsse mich jetzt schlecht fühlen. aber gut ich bin noch hier. ja die ms schiest grad irgendwie aus allen löchern raus. vielleicht aber auch weil einfach mehr lockerer damit umgehen und sich nicht mehr verstecken. da ich in einer apotheke arbeite kann ich behaupten die anzal an betaferon avonex und co sind nich wirklich gestiegen.

gewisse impfungen stehen in verdacht einen schub auszulösen dazu zählen hep und fsme. meine ärztin hat mir nur noch zu den wichtigsten geraten also diph und tetanus. aller hop das mus halt reichen.

na und als ich mal ne zecke hatte is meine neuro schier im dreieck gesprungen...okay ich geb ihr ja recht ne borelliose dazu müsste nich wirklich sein. aber ich seh nich ein mich zu verkriechen. die krankheit mus mit mir leben. und das kann ganz schön hart sein.

Lebe deine träume
und träume nicht dein Leben

Unregistered

Profile picture


0 posts
07/17/10, 02:11 pm
Post from Soulrebel77 41 :

Quote: Moonriver: Bei mir gings 2003 los, mit Sehstörungen, Doppelbildern, Muskelschwäche in den Beinen...

 

warum bekommen so viele junge Frauen MS!...hast du schon mal überprüft ob da eine Impfung im Zeitraum 2002/2003 sch…

Ich bin seit mehr als zehn Jahren nicht mehr geimpft worden... Daran wirds also kaum liegen, schätze ich. Bei uns in der Familie vermutet man allgemein eine gewisse "Anfälligkeit" was die Autoimmunerkrankungen betrifft, da zwei meiner Tanten mütterlicherseits auch betroffen sind (einmal Morbus Bechterev, einmal Morbus Chron). Ob da was dran ist - keine Ahnung, ich denke aber zumindest teilweise sicher, tritt bei uns ja schon recht gehäuft auf.

Unregistered

Profile picture

Newbie
0 posts
07/16/10, 02:25 am
Post from Soulrebel77 41 :

Quote: Moonriver: Bei mir gings 2003 los, mit Sehstörungen, Doppelbildern, Muskelschwäche in den Beinen...

 

warum bekommen so viele junge Frauen MS!...hast du schon mal überprüft ob da eine Impfung im Zeitraum 2002/2003 sch…

Ich hab mich 2004/05 gegen Hepatitis A+B impfen lassen da ich nach Ägypten in der Urlaub fliegen wollte, könnte auch mit dazu beigetragen haben, das komisches ist nur, daß ich 2003 die Sehnerventzündung hatte, es wurden sämtliche neurologische Tests gemacht und Nervenwasser gezogen, es hiess damals, es sei noch keine MS es deute nur darauf hin, dafür bräuchte ich einen zweiten Schub, tja den bekam ich dann 2007 nach der Geburt meines Kindes, jetzt lebe ich seit Jahren mit dieser Krankheit.

Soulrebel77 41

Soulrebel77

Demigod
247 posts

07/15/10, 02:50 pm

Quote:
Moonriver: Bei mir gings 2003 los, mit Sehstörungen, Doppelbildern, Muskelschwäche in den Beinen...

 

warum bekommen so viele junge Frauen MS!...hast du schon mal überprüft ob da eine Impfung im Zeitraum 2002/2003 schuld sein könnte?

Unregistered

Profile picture

Newbie
0 posts
07/15/10, 02:42 am
Post:
Ich bin auch "Club-Mitglied"...
Wobei ich mich null beklagen darf an sich. Bei mir gings 2003 los, mit Sehstörungen, Doppelbildern, Muskelschwäche in den Beinen... Zum Glück hat alles gut auf Cortison angesprochen, so daß keine größeren daue…
Ohne Medis wird es kaum zu schaffen sein die Krankheit gut zu kontrollieren, probier es mal mit Copaxone, mußt zwar jeden Tag spritzen aber hat bei mir z.B. keine NW außer Beulen und jucken an der Einstichstelle. Das mit dem Vergesslich sein und nicht mehr lange konzentrieren können kenn ich auch, find ich schrecklich, muß mir ständig Zettel schreiben...Ich kämpf mich durch und denk immer, es könnte schlimmer kommen...

Unregistered

Profile picture


0 posts
07/08/10, 01:01 pm
Ich bin auch "Club-Mitglied"...
Wobei ich mich null beklagen darf an sich. Bei mir gings 2003 los, mit Sehstörungen, Doppelbildern, Muskelschwäche in den Beinen... Zum Glück hat alles gut auf Cortison angesprochen, so daß keine größeren dauerhaften Sachen geblieben sind.
Ich hab von 2003 bis letztes Jahr Betaferon bekommen, was gut gewirkt hat, kein Schub seither. Letztes Jahr im Sommer allerdings hatte ich dann innerhalb von 4 Wochen 8 Abszesse am Schienbein, woraufhin Betaferon abgesetzt wurde. Ich hatte echt Schiss, vor allem weil mein Doc meinte, es wär ganz gut wenn wirs eine Zeit lang ohne Medis im Griff behalten könnten. Na, was soll ich sagen - ich hab jetzt einjähriges Jubiläum sozusagen, und keinen Schub gehabt :-) toi-toi-toi...
Was mir sehr zu schaffen macht ist diese unglaubliche Müdigkeit die mich phasenweise überfällt, und die Probleme im kognitiven Bereich (Konzentrations- und Merkfähigkeit sind zeitenweise eher unterirdisch). Mein Doc meinte, wir sollten uns jetzt wohl doch wieder Gedanken um eine neue Basis-Therapie machen. Ich sträub mich noch dagegen, aber ich schätze er wirds wohl besser wissen.
Ist denn noch jemand hier unterwegs, der die MS ohne Medis unter Kontrolle hat?

Unregistered

Profile picture


0 posts
06/30/10, 12:51 pm
Hallo an alle.
auch ich habe Ms. Spritze wöchentlich Avonex und habe leichte Behinderungen, wie  Gleichgewicht, Ameisenlaufen,Probleme mit dem Gedächtnis, am schlimmsten ist der Ms-Schmerz, den es ja angeblich nicht geben soll. na wenigstens glaubt mir mein Neurologe.Ausserdem habe ich 3 Bandscheibenvorfälle und das RLS-Syndrom. Komme meistens mit allem gut klar.Nun beginnt ja wieder diese tolle Wärme, die ich überhaupt nicht ertrage, zwecks der Schmerzen. Von aussen ist die Ms bei mir nicht erkennbar, daher gelte ich viele male als "Gesund". ich mache mir darüber aber keine unnützen Gedanken, solche Menschen gibt es immer. Ich versuche jeden Tag neu zu erleben und viel zu lachen. alles was ich nicht ertragen kann, habe ich gelernt, auch nicht zu tun. mein Körper hat mir meine Grenzen gezeigt, doch trotz allem, muß die MS mich akzeptieren und lernen mit mir zu leben.3.gifIch lasse mich nicht unterkriegen und finde, dass es mir sehr gut geht. Grülßli Christa