1. Welcome to KWICK!

    We're happy that you are part of our community. Please take a few minutes discover how KWICK! works.

    You want to explore KWICK! on your own? No problem. You can easily restart the tour at any time by using the sidebar if you change your mind.

  2. Logo

    A click on the KWICK! Logo brings you back to the startpage. Besides a menue with a lot of useful links opens if you mouse over.

  3. Notifications

    You may find all of your news, friendship requests and messages up right in the navigation bar.

  4. Settings

    Just mouse over a post and the gearwheel will appear. Here you'll find all the settings for your news.

  5. Supermodul

    The supermodul summarizes various contents. Enjoy exploring!

Overview / Gesundheit

Sammelthread rund um das Thema Alkohol!

  • 1147 Posts
Author Post

Da_hooliii 30

Da_hooliii

Halbgott
160,186 posts

04/06/16, 11:56 am
Post from Tina4911 49 :

Naja, ich sprach nicht von Eltern, die abends ein Bier trinken oder bei ner Feier mal angeheitert von den Kindern erlebt werden. Am besten am nächsten Morgen noch sehen, dass Papa verkatert ist...das würde ich persönlich als normal ansehen, fü…

Klar hat man einen anderen Bezug zu Alkohol wenn man jemanden im Umfeld hatte, der dauernd am Trinken war und in dem Zustand schlimme Dinge tat oder wenn man jemanden durch einen Unfall am Steuer verloren hatte. Das steht gar nicht zur Debatte. Allerdings sollte man da dann nicht alle, die es im Griff haben und mal ein Feierabendbiertrinken oder am Wochenende etwas trinken gehen nicht in den gleichen Topf werfen.

Da_hooliii 30

Da_hooliii

Halbgott
160,186 posts

04/06/16, 11:43 am
Post from JuneBeetle 35 :

Man ist auch oft süchtig, z.B. nach Kaffee, zuckerhaltige Lebensmittel u.ä.. Oder wie erklärt man sich, dass man eben täglich das Bedürfnis hat Alkohol zu genießen? Oder wieso bekommt man Heißhunger auf Schokolade? Schon einmal länger probiert…

Wenn man überhaupt nichts konsumiert dann existiert man überhaupt nicht mehr. Da kann man sich auch gleich in den Sarg legen 50.gifAlles was man regelmäßig macht gleich als Sucht zu bezeichnen ist nicht der richtige Weg und alles zu normen und wegtherapieren müssen auch nicht.

Tina4911 49

Tina4911

Halbgott
18,287 posts

04/06/16, 11:35 am
Post from TomX 56 :

Also ich denke, dass Kinder eher unter despotischen Eltern zu leiden haben, unter Eltern, die der Meinung sind, die Weisheit alleine gepachtet zu haben und damit jeden bevormunden zu können und jede andere Ansicht, egal wie begründet diese ist,…

Naja, ich sprach nicht von Eltern, die abends ein Bier trinken oder bei ner Feier mal angeheitert von den Kindern erlebt werden. Am besten am nächsten Morgen noch sehen, dass Papa verkatert ist...das würde ich persönlich als normal ansehen, für andere wäre das schon Sodom und Gomorrha. *gg*

Ich meinte eher Mütter, die wärend der Schwangerschaft Rauchen und/oder Alkohol trinken. Eltern, die die Kinder mittags im Vollrausch auf dem Sofa vorfinden, oder bei denen regelmäßig im Suff der Partner oder die Kids verprügelt werden. Wo für Alk oder Kippen immer Geld da ist, für anderes nie. Das tut Kindern mit Sicherheit nicht gut.




TomX 56

TomX

Inventar
10,641 posts

04/06/16, 11:22 am
Post from Tina4911 49 :

Da hat jeder wohl so seine persönlichen Pakete aus der Vergangenheit...

Wer in der Kindheit Alkoholabhängigkeit erlebt hat, ist da sicher hochsensibel und vermutet bei deinem geliebten Bierchen schon Alkoholismus. Wer erlebt hat, dass da…

Also ich denke, dass Kinder eher unter despotischen Eltern zu leiden haben, unter Eltern, die der Meinung sind, die Weisheit alleine gepachtet zu haben und damit jeden bevormunden zu können und jede andere Ansicht, egal wie begründet diese ist, von vorneherein ablehnen, als unter den Eltern, die mal ein Bier trinken oder rauchen. 

Auch dürften Eltern, die geniessen können eher Verständnis für die Bedürfnisse der Kinder haben als solche, die aufgrund ihrer masslosen Selbstüberschätzung und ihres moralinsauren Oberlehrertums nur noch die eigenen Kids als Ansprechpartner haben (und diese auch nur gezwungenermassen). Weil sonst keiner mehr zuhört und auch keiner mehr was damit zu tun haben will...

Wir werden sie finden und wenn es auf dem Klo ist, und wir werden sie zerquetschen.
- Wladimir Putin ... ob er damit die Trolle gemeint hat ???

FREIE FAHRT FÜR FREIE BÜRGER

Dem Wald zuliebe ... Tempo 100 in der Stadt

Tina4911 49

Tina4911

Halbgott
18,287 posts

04/06/16, 11:11 am
Post from JuneBeetle 35 :

Nunja, das kann man sich zwar gerne einreden, aber dem ist nicht so. Genuss ist vielfältig. Ich wüsste jetzt nicht, was daran Genuss sein soll, wenn ich MIR täglich ein Bier reinknalle. Was habe ich davon? Du kannst doch machen was du willst,…

Naja, Alkohol ist dann wohl für dich nicht der Wahnsinnsgenuss oder die Gefahr von Kontrollverlust scheint dir unangemessen groß. Ist ja auch völlig ok, finde ich, man kann ohne Bier/Wein/Sekt etc. sicherlich gut leben. Aber du sagst ja selber: von deinen Zigaretten bist du auch abhängig und sprichst da trotzdem von Genuss.




Tina4911 49

Tina4911

Halbgott
18,287 posts

04/06/16, 11:07 am
Post from TomX 56 :

Hast du völlig recht Tina - allerdings halte ich es für mehr als bedenklich, wenn man den Leuten künstlich einredet, dass sie ja Alkoholiker wären bzw ein grosses Problem damit hätten. 

Das Problem liegt wohl meist darin begründet, dass…

Da hat jeder wohl so seine persönlichen Pakete aus der Vergangenheit...

Wer in der Kindheit Alkoholabhängigkeit erlebt hat, ist da sicher hochsensibel und vermutet bei deinem geliebten Bierchen schon Alkoholismus. Wer erlebt hat, dass das Sportstudio Mama wichtiger ist als die Kinder (hab ich hier in der Nachbarschaft), bekommt vermutlich schon die Krise, wenn der Partner plötzlich täglich laufen gehen will...im Endeffekt finde ich aber auch, dass der mahnende Zeigefinger längst nicht immer gerechtfertigt ist. Bisschen mehr Gelassenheit  und Vertrauen auf die Eigenverantwortlichkeit des Menschen wäre nett. Solange kein anderer, insbesondere kein Kind, drunter leiden muss!




JuneBeetle 35

JuneBeetle

Demigod
18,408 posts

04/06/16, 11:07 am
Post from TomX 56 :

Hast du völlig recht Tina - allerdings halte ich es für mehr als bedenklich, wenn man den Leuten künstlich einredet, dass sie ja Alkoholiker wären bzw ein grosses Problem damit hätten. 

Das Problem liegt wohl meist darin begründet, dass…

Nunja, das kann man sich zwar gerne einreden, aber dem ist nicht so. Genuss ist vielfältig. Ich wüsste jetzt nicht, was daran Genuss sein soll, wenn ich MIR täglich ein Bier reinknalle. Was habe ich davon? Du kannst doch machen was du willst, ich entscheide aber selbst, was ich genießen will und Bier ist sicherlich nicht darunter. Mein Lebensglück mache ich persönlich nicht von einem Suchtmittel abhängig.

"Manche Menschen behaupten ich wäre arrogant - Komisch, mit denen rede ich doch gar nicht"
Ironie ist meine beste Freundin
JuneBeetles World

Unregistered

Profile picture

Newbie
0 posts
04/06/16, 11:06 am
The post has been deleted by the user.

JuneBeetle 35

JuneBeetle

Demigod
18,408 posts

04/06/16, 11:01 am
Post from Tina4911 49 :

Sucht ist ein vielschichtiges Problem. Und gerade bei Alkohol halte ich die Übergänge auch für fließend und sehr individuell! Der eine trinkt täglich sein Feierabendbier oder sein Viertele, kann aber im Bedarfsfall ohne Problem darauf verzichten…

Richtig, da stimme ich dir absolut zu. Nur ist halt das Problem, dass Alkohol gesellschaftskonform ist und es normal ist, wenn man täglich trinkt, sich jedes Wochenende besäuft o.ä.. Sicherlich kann jeder machen was er möchte, nur schätzen viele die Gefahr eben falsch ein. Jeder meint es im Griff zu habe.

"Manche Menschen behaupten ich wäre arrogant - Komisch, mit denen rede ich doch gar nicht"
Ironie ist meine beste Freundin
JuneBeetles World

TomX 56

TomX

Inventar
10,641 posts

04/06/16, 10:54 am
Post from Tina4911 49 :

Sucht ist ein vielschichtiges Problem. Und gerade bei Alkohol halte ich die Übergänge auch für fließend und sehr individuell! Der eine trinkt täglich sein Feierabendbier oder sein Viertele, kann aber im Bedarfsfall ohne Problem darauf verzichten…

Hast du völlig recht Tina - allerdings halte ich es für mehr als bedenklich, wenn man den Leuten künstlich einredet, dass sie ja Alkoholiker wären bzw ein grosses Problem damit hätten. 

Das Problem liegt wohl meist darin begründet, dass die Leute, die einem gerne das Leben so vorschreiben würden, wie es ihnen passt, neidisch darauf sind, dass es noch immer Menschen gibt, die den Genuss und die Zufriedenheit mit ihrem Leben höher bewerten als irgendwelche Trends...

Wir werden sie finden und wenn es auf dem Klo ist, und wir werden sie zerquetschen.
- Wladimir Putin ... ob er damit die Trolle gemeint hat ???

FREIE FAHRT FÜR FREIE BÜRGER

Dem Wald zuliebe ... Tempo 100 in der Stadt