1. Welcome to KWICK!

    We're happy that you are part of our community. Please take a few minutes discover how KWICK! works.

    You want to explore KWICK! on your own? No problem. You can easily restart the tour at any time by using the sidebar if you change your mind.

  2. Logo

    A click on the KWICK! Logo brings you back to the startpage. Besides a menue with a lot of useful links opens if you mouse over.

  3. Notifications

    You may find all of your news, friendship requests and messages up right in the navigation bar.

  4. Settings

    Just mouse over a post and the gearwheel will appear. Here you'll find all the settings for your news.

  5. Supermodul

    The supermodul summarizes various contents. Enjoy exploring!

Overview / Gesundheit

Sammelthread rund um das Thema Alkohol!

  • 1147 Posts
Author Post

JuneBeetle 35

JuneBeetle

Demigod
18,408 posts

04/07/16, 03:30 am
Post from Mark 43 :

Wenn man etwas regelmäßig tut schon. Trotzdem ist es absolut nicht normal, jeden Tag zu trinken und sich am Wochenende abzuschießen.

Das war sarkastisch gemeint und sollte heißen, dass es in der Gesellschaft als normal angesehen wird, dass man täglich sein Bier trinkt und am Wochenende etwas mehr. Das dies geradeaus süchtig machen kann, scheint unterzugehen, weil eben ein anderes Bild vom Alkoholiker vermittelt wird.

"Manche Menschen behaupten ich wäre arrogant - Komisch, mit denen rede ich doch gar nicht"
Ironie ist meine beste Freundin
JuneBeetles World

Mark 43

Mark

Inventory
58,111 posts

04/07/16, 03:14 am
Post from JuneBeetle 35 :

In deiner Welt darf es ja normal sein. Ändert aber nichts an der Tatsache, dass man schon süchtig sein kann.

Wenn man etwas regelmäßig tut schon. Trotzdem ist es absolut nicht normal, jeden Tag zu trinken und sich am Wochenende abzuschießen.

Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren imaginären Freund hat.
"Meine Lieblingsweinsorte ist Bier." -Danny Messer
Gemüse ist wie Gewalt. Es ist keine Lösung.
Qui s'y frotte s'y pique.

JuneBeetle 35

JuneBeetle

Demigod
18,408 posts

04/07/16, 03:13 am
Post from Mark 43 :

Es ist ja normal täglich zu trinken, es ist normal sich am Wochenende zu besaufen

In deiner Welt. In meiner ist es normal, zum Essen oder auch vor dem Fernseher was zu trinken und auch mal am Wochenende etwas mehr.

In deiner Welt darf es ja normal sein. Ändert aber nichts an der Tatsache, dass man schon süchtig sein kann.

"Manche Menschen behaupten ich wäre arrogant - Komisch, mit denen rede ich doch gar nicht"
Ironie ist meine beste Freundin
JuneBeetles World

Mark 43

Mark

Inventory
58,111 posts

04/07/16, 03:08 am
Post from JuneBeetle 35 :

Ich schrieb doch, dass ich süchtig nach Zigaretten bin und das Rauchen gefährlich ist. Ich würde das niemals verharmlosen. Aber eben darum geht es mir: Alkohol wird hier viel zu sehr verharmlost, selbst ein Feierabendbier kann bereits abhängig…

Es ist ja normal täglich zu trinken, es ist normal sich am Wochenende zu besaufen

In deiner Welt. In meiner ist es normal, zum Essen oder auch vor dem Fernseher was zu trinken und auch mal am Wochenende etwas mehr.

Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren imaginären Freund hat.
"Meine Lieblingsweinsorte ist Bier." -Danny Messer
Gemüse ist wie Gewalt. Es ist keine Lösung.
Qui s'y frotte s'y pique.

JuneBeetle 35

JuneBeetle

Demigod
18,408 posts

04/07/16, 02:54 am
Post from Conny1986 32 :

Mein Lebensglück mache ich persönlich nicht von einem Suchtmittel abhängig.

aber du rauchst doch?

...

ich finde es irgendwie interessant, dass es so "normal" ist zuzugeben, dass man süchtig nach zigaretten ist, aber beim…

Ich schrieb doch, dass ich süchtig nach Zigaretten bin und das Rauchen gefährlich ist. Ich würde das niemals verharmlosen. Aber eben darum geht es mir: Alkohol wird hier viel zu sehr verharmlost, selbst ein Feierabendbier kann bereits abhängig machen. Da es aber gesellschaftskonform ist zu trinken, wird eben dieser Aspekt total ausgelassen. Es ist ja normal täglich zu trinken, es ist normal sich am Wochenende zu besaufen und das nur, weil es die Gesellschaft vor lebt.

"Manche Menschen behaupten ich wäre arrogant - Komisch, mit denen rede ich doch gar nicht"
Ironie ist meine beste Freundin
JuneBeetles World

JuneBeetle 35

JuneBeetle

Demigod
18,408 posts

04/07/16, 02:36 am
Post from Llory 27 :

 

Oder wie erklärst du dir, dass man täglich Lust auf Alkohol hat?

Wie erklärst du dir, dass du täglich(?) Lust auf Zigaretten hast? 

Ich will dir damit nicht zu Nahe treten, ich verlange auch keine Antwort darauf, aber i…

Eigentlich schrieb ich, dass ich ich abhängig von Zigaretten bin. Ich verharmlose hier gar nichts, weil ich mir bewusst bin, dass ich süchtig bin und das Rauchen total ungesund ist. Es kann machen was jeder will, ob nun sein Feierabendbier, seine Zigaretten, Kaffee oder Zucker, das muss jeder für sich entscheiden. Ich finde es nur verwerflich, wie hier Alkoholismus verharmlost wird. Würde ich beim Rauchen niemals machen. Ich denke, jeder der mal mit Suchtkranken zu tun hat/hatte, wird ebenso denken.

"Manche Menschen behaupten ich wäre arrogant - Komisch, mit denen rede ich doch gar nicht"
Ironie ist meine beste Freundin
JuneBeetles World

JuneBeetle 35

JuneBeetle

Demigod
18,408 posts

04/07/16, 02:33 am
Post from Tina4911 49 :

Naja, Alkohol ist dann wohl für dich nicht der Wahnsinnsgenuss oder die Gefahr von Kontrollverlust scheint dir unangemessen groß. Ist ja auch völlig ok, finde ich, man kann ohne Bier/Wein/Sekt etc. sicherlich gut leben. Aber du sagst ja selber:…

Eben, darauf will ich ja hinaus. Rauchen empfinde ich als Genuss und warum? Weil ich süchtig bin, so realistisch sollte man sein und da brauche ich persönlich nichts schönreden. Ich brauche nicht behaupten, dass ich nur aus Genuss rauche, das wäre blödsinnig. Hier wird es aber als Rechtfertigung ausgelegt und als Beweis, dass man nicht süchtig ist. Das ist aber ebenfalls leichtgläubig, da ja eine Sucht eben einem Verlangen zugrunde liegt. Lust, die gestillt werden will.

"Manche Menschen behaupten ich wäre arrogant - Komisch, mit denen rede ich doch gar nicht"
Ironie ist meine beste Freundin
JuneBeetles World

Llory 27

Llory

Halbgott
11,032 posts

04/06/16, 01:02 pm
Post from JuneBeetle 35 :

Japp, ich habe Erfahrungen mit Alkoholikern, deswegen ja. Außerdem musst du schon den Kontext verfolgen, denn es ging u.a. um täglichen Genuß und das dies schon ein Anzeichen von Sucht ist. Oder wie erklärst du dir, dass man täglich Lust auf A…

 

Oder wie erklärst du dir, dass man täglich Lust auf Alkohol hat?

Wie erklärst du dir, dass du täglich(?) Lust auf Zigaretten hast? 

Ich will dir damit nicht zu Nahe treten, ich verlange auch keine Antwort darauf, aber ich kann nicht so recht verstehen, wie du das eine Genuss- oder Suchtmittel pauschal verteufeln kannst und ein anderes nicht. 

Man kann von allem Möglichen abhängig werden. Ich denke, dass jede Sucht durch ein ungelöstes Problem begründet ist. Deshalb kann ich nur jedem raten, der sich sein Feierabendbier aus dem Kühlschrank holt oder sich seine Gute-Nacht-Zigarette anzündet oder seinen stoned sunday einleitet, sich mal zu fragen, ob es Gewohnheit, Sucht oder Lust oder irgendwas anderes ist, was einen dazu verleitet. "Sünden" sollen ja schließlich glücklich und nicht krank machen. 

 


Conny1986 32

conny1986

Legend
5,341 posts

04/06/16, 12:22 pm (modified 04/06/16, 12:24 pm)
Post from JuneBeetle 35 :

Nunja, das kann man sich zwar gerne einreden, aber dem ist nicht so. Genuss ist vielfältig. Ich wüsste jetzt nicht, was daran Genuss sein soll, wenn ich MIR täglich ein Bier reinknalle. Was habe ich davon? Du kannst doch machen was du willst,…

Mein Lebensglück mache ich persönlich nicht von einem Suchtmittel abhängig.

aber du rauchst doch?

...

ich finde es irgendwie interessant, dass es so "normal" ist zuzugeben, dass man süchtig nach zigaretten ist, aber beim thema alkohol reagieren sehr viele sofort total gereizt...

dabei können beide "suchtmittel" krank machen und tödlich enden

ich muss gestehen, ich trinke sehr sehr gerne bier...und ja, auch gerne das berühmte feierabendbier

ich mag es einfach, mich mitm kühlen bierchen auf die terrasse zu setzen, die füße hochzulegen, eine dabei zu rauchen (das ist mittlerweile meine einzige zigarette am tag) und den tag revue passieren zu lassen...

sicher nicht täglich (wenn ich frei habe oder halt unterwegs bin, mache ich das nicht) aber ich schätze mal, schon so 3-4x die woche...und ja, das ist natürlich auch ein stück gewohnheit - aber mit sicherheit keine sucht!

und wenn das andere schon als sucht betiteln, bitte!

mit einem bier kommt mein körper wohl besser klar, als mit kiloweise zigaretten, süßkram oder sonstigen suchtmitteln.

ich denke, dass man das nicht so pauschal sagen kann, wann einer süchtig ist und wann nicht...das ist bei jedem menschen verschieden

 

"Wir leben in einem Land, in dem Gutmensch und Pazifist Schimpfwörter sind.
Das haben wir toll hingekriegt...."

Tina4911 49

Tina4911

Halbgott
18,287 posts

04/06/16, 12:07 pm
Post from Da_hooliii 30 :

Klar hat man einen anderen Bezug zu Alkohol wenn man jemanden im Umfeld hatte, der dauernd am Trinken war und in dem Zustand schlimme Dinge tat oder wenn man jemanden durch einen Unfall am Steuer verloren hatte. Das steht gar nicht zur Debat…

Seh ich auch so. Aber ich kann mir vorstellen, dass man mit einem solchen "Rucksack" an Erfahrungen Alkohol (nur als Beispiel) nicht mehr differenziert betrachtet.

Wenn man für sich selber entscheidet, ich will keinen Alkohol trinken, nie, gar nicht, auch die Cognacsoße zum Steak ist mir zuviel, ist das ja ok. Wenn man sagt, ich geh Situationen aus dem Weg, in denen ich mit angeheiterten (oder auch betrunkenen) Menschen zusammentreffe: auch ok. Unfair finde ich (wie du anscheinend auch), anderen Abhängigkeiten zu attestieren, die Alkoholkonsum nicht ablehnen bzw sagen, für mich ist es ein Teil Lebensqualität, mir dies oder jenes zu gönnen.