1. Willkommen bei KWICK!

    Wir freuen uns, dass Du ein Teil der Community geworden bist. Nimm Dir ein paar Minuten Zeit um zu erfahren wie KWICK! funktioniert!

    Du möchtest lieber alleine auf Entdeckungsreise gehen? Ok! Über die Seitennavigation kannst Du die Tour jederzeit erneut starten, falls Du es Dir anders überlegst.

  2. Logo

    Ein Klick auf das KWICK!-Logo bringt Dich wieder auf die Startseite. Außerdem öffnet sich ein Menü mit vielen nützlichen Links wenn Du mit der Maus darüber fährst.

  3. Ereignisse

    Sämtliche Neuigkeiten, Freundschaftsanfragen und Messages findest Du oben rechts in der Navigation.

  4. Einstellungsmöglichkeiten

    Einfach mit der Maus über einen Beitrag fahren und schon erscheint das Zahnrad. Dort findest Du alle Einstellungen zu Deinen Neuigkeiten.

  5. Supermodul

    Das Supermodul fasst unterschiedliche Inhalte auf kleinstem Raum zusammen. Viel Spaß beim Erkunden!

Übersicht / Gesundheit

Leben mit chronischen Krankheiten - Handicap oder totale Akzeptanz?

  • 882 Beiträge
Autor Beitrag

CheyenneX 55

CheyenneX

Halbgott
17.217 Beiträge

26.05.10, 19:03 Uhr (geändert 26.05.10, 19:05 Uhr)
In diesem Thema soll es um einen Austausch Betroffener gehen.

Kwickies die mit chronischen Krankheiten leben. Als chronische Krankheiten werden z.B.
 -Diabetes mellitus
 -Asthma
 -Neurodermitis
-Morbus Crohn
 -Rheuma
und auch andere Krankheiten gesehen. Selbst an Diabetes mellitus erkrankt, wuerde es mich interessieren wie andere Betroffene mit ihren staendigen Erkrankungen leben. Aus persoenlicher Sicht kann ich berichten, dass es haeufig zu einer Mischung aus Mitleid, aber auch Schuldzusprechung kommt. Da ich aber Typ 1 Diabetiker bin weiss jeder der auch nur ein wenig in Biologie aufgepasst hat, dass dies der Diabetes ist, fuer den man nichts kann(Gen-Defekt). Dies soll jedoch nicht zu einer Plattform fuer dumme Kommentare werden("..ess halt weniger"), oder zu einer Selbsthilfegruppe. Es sollen Erfahrungen ausgetauscht werden ueber Eigenakzeptanz, Selbstbewusstsein und eventuell auch Tipps um besser zurecht zu kommen. Wie kommt ihr mit eurer Erkrankung zurecht? Komische Blicke oder totales Verstaendnis? Einschraenkung im taeglichen Leben? Fuehlt ihr euch nicht qualitativ als vollwertige Menschen?? Na dann,...ich bin mal gespannt!


Erstbeitrag neu eingestellt. Inhalt stammt nicht von mir.
Meine Freiheit nehme ich mir...
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will,
sondern darin, daß er nicht tun muß, was er nicht will.
Jean-Jacques Rousseau (1712-78)
Mit Kritik kann ich super umgehen. Und mit einer Axt auch.

Abgemeldet

Profilbild

Einsteiger
0 Beiträge
29.05.18, 14:12 Uhr
Beitrag von Schaefle84 33 :

Hallo Leute,
Die Ärzte haben bei mir eine paranoide und eine hebephrene Schizophrenie diagnostiziert.
Zusätzlich habe ich eine Atopische Dermatitis.

Dies weiß ich auch schon lange Zeit und hab mehrere Möglichkeiten …

Ach und wegen Sexualisierter Gewalt habe ich 
mir schon auch Hilfe geholt.

Doch wie seht Ihr das so also auch die Frauen hier.
Wie kommt so eine Lebensgeschichte bei euch an.
Grüße euer Mischa

Wie soll so etwas ankommen? Timeline nicht im Griff?

Nachlangerzeit 42

Nachlangerzeit

Milchgesicht
99 Beiträge

29.05.18, 13:45 Uhr
Beitrag von Schaefle84 33 :

Hallo Leute,
Die Ärzte haben bei mir eine paranoide und eine hebephrene Schizophrenie diagnostiziert.
Zusätzlich habe ich eine Atopische Dermatitis.

Dies weiß ich auch schon lange Zeit und hab mehrere Möglichkeiten …

das kommt vom übermäßigen Pornokonsum! 

Ison 32

Ison

Guru
12.559 Beiträge

29.05.18, 12:43 Uhr
Beitrag von MastermindTC 53 :
Darf ich mich an der Diskussion eigentlich beteiligen? Viele meiner Kollegen sind chronisch krank im Kopf. Und ich muss damit leben und mich täglich damit auseinandersetzen. Das qualifikationiert mich doch zur Mitsprache!? ;)

 Das qualifikationiert mich doch zur Mitsprache!? ;)

Nein, du bist überqualifiziert 4.gif

"Schmeichler sind Katzen, die vorne lecken, aber hinten kratzen"

Schau mich nicht in diesem Ton an ^^

MastermindTC 53

MastermindTC

Halbgott
8.673 Beiträge

29.05.18, 12:30 Uhr
Beitrag von Ison 32 :

Das liegt auch ehrlich gesagt ein wenig an meinem Pornokonsum.
Über Sexualität kann ich offen und ehrlich sprechen.
Doch wie seht Ihr das so also auch die Frauen hier.
Wie kommt so eine Lebensgeschichte bei euch an.

Na …

Darf ich mich an der Diskussion eigentlich beteiligen? Viele meiner Kollegen sind chronisch krank im Kopf. Und ich muss damit leben und mich täglich damit auseinandersetzen. Das qualifikationiert mich doch zur Mitsprache!? ;)
Ihr nehmt die Beiträge in diesem Forum ernst? Dann habt Ihr weit
größere Probleme, als Ihr denkt! - - - Anders ausgedrückt:
Das Erkennen von Ironie oder Sarkasmus setzt ein gewisses
Mindestmaß an Intelligenz voraus!

Ison 32

Ison

Guru
12.559 Beiträge

29.05.18, 07:52 Uhr
Beitrag von Schaefle84 33 :

Hallo Leute,
Die Ärzte haben bei mir eine paranoide und eine hebephrene Schizophrenie diagnostiziert.
Zusätzlich habe ich eine Atopische Dermatitis.

Dies weiß ich auch schon lange Zeit und hab mehrere Möglichkeiten …

Das liegt auch ehrlich gesagt ein wenig an meinem Pornokonsum.
Über Sexualität kann ich offen und ehrlich sprechen.
Doch wie seht Ihr das so also auch die Frauen hier.
Wie kommt so eine Lebensgeschichte bei euch an.

Na standing ovations wirst du sicher nicht bekommen.

Ich weiß jetzt gerade nicht, ob das ein Coming-Out onder eine neue Art der Anmache ist. Dann bist du in diesem Thread falsch. Auch dein Foto ist hier mehr als unpassend, einen Hautarzt würde es vlt interessieren.

"Schmeichler sind Katzen, die vorne lecken, aber hinten kratzen"

Schau mich nicht in diesem Ton an ^^

Schaefle84 33

Schaefle84

Superkwickie
3 Beiträge
28.05.18, 23:28 Uhr

6560746816355402546.jpg

Hallo Leute,
Die Ärzte haben bei mir eine paranoide und eine hebephrene Schizophrenie diagnostiziert.
Zusätzlich habe ich eine Atopische Dermatitis.

Dies weiß ich auch schon lange Zeit und hab mehrere Möglichkeiten gefunden damit umzugehen.
Die Neurodermitis ist abgeheilt.
Und gegen die psychischen Probleme mache ich mehrere Therapien durch.
In der Partnerschaft habe ich oft Schwierigkeiten was mir auch immer mehr klar wird.
Das liegt auch ehrlich gesagt ein wenig an meinem Pornokonsum.
Über Sexualität kann ich offen und ehrlich sprechen.
Doch wie seht Ihr das so also auch die Frauen hier.
Wie kommt so eine Lebensgeschichte bei euch an.
Grüße euer Mischa

PS: könnt mir gerne eure Meinung dazu schreiben
Ach und wegen Sexualisierter Gewalt habe ich
mir schon auch Hilfe geholt.

Impossibility 53

Impossibility

Superkwickie
10 Beiträge

27.04.18, 11:30 Uhr

Mit den Jahren vergisst ein chronisch Kranker, wie es war, gesund zu sein. Man arrangiert sich und macht das Beste daraus. Was soll man auch sonst machen. Und die Hoffnung, dass man die Krankheit, die man selber hat, irgendwann doch mal heilen kann, die ist immer da. 

dum spiro spero... 

Anek 28

Anek

Halbgott
8.298 Beiträge

26.04.18, 19:55 Uhr

Hab selber Diabetes Melitus und komme super zurecht , fühle mich nicht benachteiligt , aber es dauerte bis die akzeptanz von mir selber da war...der vorteil ist die Frau wo mir Blut abnimmt...Sie ist zuckersüß

YouTube-Channel https://www.youtube.com/user/HighspeedAnek

Thanks for all the memories.
You will always remain a part of me.
R.I.P Bud Spencer † 27.06.2016.

Joya 48

Joya

Halbgott
1.414 Beiträge

26.04.18, 19:17 Uhr
Beitrag von Irismaus 59 :
Hätte da mal an Euch allen hier eine Frage was man noch machen kann:Hab einen schmerzverzerrten Golfarm unterhalb am Ellenbogen rechts kommt höchstwahrscheinlich auch laut den Ärzten wo ich schon bei mehren war vom schweren heben u.es wurde me…

Schau mal unter tennisarm.  ch   ;-)

Tut zwar weh...könnte aber die "Ausbrennzeit" für einen Tennisarm von einem Jahr evtl. um 1/4 verkürzen.

 

Gute Besserung