1. Welcome to KWICK!

    We're happy that you are part of our community. Please take a few minutes discover how KWICK! works.

    You want to explore KWICK! on your own? No problem. You can easily restart the tour at any time by using the sidebar if you change your mind.

  2. Logo

    A click on the KWICK! Logo brings you back to the startpage. Besides a menue with a lot of useful links opens if you mouse over.

  3. Notifications

    You may find all of your news, friendship requests and messages up right in the navigation bar.

  4. Settings

    Just mouse over a post and the gearwheel will appear. Here you'll find all the settings for your news.

  5. Supermodul

    The supermodul summarizes various contents. Enjoy exploring!

Overview / Gesellschaft & Kultur

Wie gut könnt ihr mit Kritik umgehen?

  • 1021 Posts
Author Post

Modbot 45

Modbot

Mythos
362 posts

05/10/12, 04:43 pm

In seinem Leben umgibt man sich mit sehr vielen Menschen und deren unterschiedlichen Ansichten zu den verschiedensten Themen und zu einem selbst. Bei der Arbeit oder in der Schule, wird man des öfteren kritisiert. Könnt ihr damit umgehen? Wenn ja, wie geht ihr mit Kritik um, nehmt ihr sie an oder lasst Ihr die Kritik an euch abprallen? Habt ihr Schwierigkeiten damit andere Menschen für Ihr Tun und Handeln zu kritisieren?

Ich selbst habe  mit konstruktiver und ehrlicher gemeinter Kritik kein Problem. Wenn ich sie als gerechtfertigt sehe überdenke ich meine Einstellung ggf auch nochmal. Es bereitet mir auch keine Schwierigkeiten andere Menschen zu kritisieren. Denn konstruktive und ehrlich gemeinte Kritik zeigt das sich dein gegenüber Gedanken um dich und dem, was du mitteilst macht..

Vorhangschiene 27

Vorhangschiene

Occasional user
21 posts

06/28/19, 08:17 am
Njoaaa, sagen wir es mal so: es gibt Dinge, die ich besser kann. Fühle mich relativ schnell in Frage gestellt- als Ganzes. ☝️
Selbstwert-Prediger: the stage is yours!

Sarahschatz 16

sarahschatz

Grandmaster
94 posts

01/11/19, 09:26 am
https://youtu.be/hnvIkBfU5sQ
Ab 4:40
Ich kann besser als er damit umgehen haha aber trotzdem bin ich auch ein kleiner Sturkopf
Und klingt komisch aber Lob vertrag ich nicht

Knallkoepfchen 53

knallkoepfchen

Dinosaur
440 posts

11/26/18, 09:59 am

28.gif25.gif51.gif4.gif10.gif128.gif

ICH SEHR GUT!

Und ihr so??60.gif

22excide 30

22excide

Großmeister
81 posts

11/10/18, 04:34 pm

Ich denke ganz gut. Im ersten Moment brennt es im Hirn. Danach kommt aber entweder die Einsicht das es stimmt oder ein Shitstorm weil es nicht so passt.

Dakota2006 34

Dakota2006

Halbgott
2,462 posts

08/20/18, 12:18 pm

im prinzip gut, aber nur wenn sie gerechtfertigt ist

Pflegenotstand Deutschland
Bessere Bezahlung von Fachkräften in der Pflege
Pflegekräfte aus dem Ausland sind keine Lösung
Bezahlt unsere richtig, dann kommen auch mehr

Anek 28

Anek

Demigod
12,171 posts

07/14/18, 06:10 pm

6578198606793062706.gif

100% ist 1% zu wenig!

YouTube-Channel https://www.youtube.com/user/HighspeedAnek

Anek 28

Anek

Demigod
12,171 posts

07/14/18, 06:06 pm (modified 07/14/18, 06:07 pm)
The post has been deleted by the user.
100% ist 1% zu wenig!

YouTube-Channel https://www.youtube.com/user/HighspeedAnek

Lirasu 37

lirasu

Meister
1,912 posts

05/21/18, 02:43 pm
Post from Beaver 39 :

Das Interessante Schrägstrich Traurige an dem Thema ist ja, dass die Fähigkeit, relevante Kritik zu ÜBEN mit zunehmender Nutzung der sogenannten digitalen Medien und asozialen Netzwerken umgekehrt proportional abnimmt. Ob ich ne blöde Kuh bin,…

Wer Kritik als Angriff formuliert, muss sich nicht wundern, wenn sie auch als Angriff verstanden wird.

Kritik ist immer ein Angriff auf eine Position, die ich doof/falsch finde. Es ist also auch nicht falsch, diese entsprechend zu formulieren. Das Problem besteht doch viel mehr darin, dass Leute sich im Ganzen infrage gestellt fühlen, wenn eine ihrer Positionen kritisiert wird. Allerdings darf das wiederum kein Grund sein, eine Kritik nicht entsprechend scharf zu formulieren. Schließlich geht es um die Position, nicht um die Person.

"Das Problem ist: Mach´ einem Bekloppten klar, dass er bekloppt ist." Dieter Bohlen

"Die Größe von Babies sind heute mit über 60 cm und über 4 kg keine Seltenheit. Also eine Vagina kann auch jede Größe eines Penisses auf nehmen." ein weiser Mann aus dem Kwick Forum

Beaver 39

Beaver

Superuser
53 posts

05/14/18, 08:44 am

Das Interessante Schrägstrich Traurige an dem Thema ist ja, dass die Fähigkeit, relevante Kritik zu ÜBEN mit zunehmender Nutzung der sogenannten digitalen Medien und asozialen Netzwerken umgekehrt proportional abnimmt. Ob ich ne blöde Kuh bin, wenn ich jemandem die Vorfahrt genommen habe, interessiert mich nicht und prallt an mir ab. Ob meine Mutter ein Stundenhotel betreibt, interessiert mich noch weniger, wenn ich es nicht auf die Reihe bekomme, mit einem für alle Beteiligten gesunden Abstand zwischen zwei anderen Autos einzuparken. Und ob ich nen hässlichen Pickel auf der Stirn habe, interessiert mich schon dreimal nicht, wenn ich meine Titten im Internet präsentiere. So gesehen kann ich "Kritik" gut ignorieren.

 

Wenn man mir aber sagt, etwas, das ich getan, gesagt, gutetet habe, war Mist, weil wegen dies und das und das ganze auch noch völlig überraschend in einem vernünftigen Tonfall und einer Wortwahl, die ich kenne, bin ich auch fähig, diese Kritik als solche zu erkennen, zu akzeptieren und wenn man mich davon überzeugt, dass es tatsächlich Mist war/ist ("weil wegen dies und das", s.o.), sogar daran zu arbeiten. 

Wahnsinn. 

 

Mit Kritik UMGEHEN können meiner Erfahrung nach durchaus die meisten. Zum größten Teil gilt daher eher: Bevor man von sich selbst behauptet, gerade "lediglich Kritik zu üben": Denken könnte nützen. Wer Kritik als Angriff formuliert, muss sich nicht wundern, wenn sie auch als Angriff verstanden wird. Und gerade an der Wortwahl scheitert es im heutigen Sprachgebrauch am Häufigsten.