Post from Ignition 45 :

Wenn man es genau nimmt:

Umweltschutz "beisst" sich mit "Wirtschaftswachstum", "Industrie", und kollidiert also mit dem verlangen der Konzerne.

 

Mehr brauche ich wohl nicht zu schreiben.

Naja... ich kann mich noch erinnern, als hier der große "Biodiesel" Wahnsinn herrschte... und sich irgend welche Spinner des "Guten Gewissens" und des "Grünen Fingerabdrucks" wegen... Biodiesel gekauft haben und die Landwirte das natürlich sofort bedient haben... anstatt in der Nahrungskette, landeten die landwirtschaftlichen Erzeugnisse in der Biodieselanlage... man hat sogar ganze Wälder in Südamerika für den Biodiesel abgeholzt.

Im übrigen passiert das gleich jetzt auch mit Soja...

Man hat dann aber zumidnest ein "Gutes Gewissen" weil man ja s "grün" ist...

Hat fast schon was von Ablasshandel. Man kauft jeden propagierten Scheiss, nur um sein ökologisches Gewissen zu beruhigen. Wäre ich früher auf die Idee gekommen,hätte ich eine Ökokirche  aufgebaut um so richtig abzukassieren.

 

 

Es wird sich nichts ändern bevor wir nicht einsehen das jeder Eingriff in die Natur, völlig egal wie wir es tun, die Natur beeinträchtigt.

VIelleicht sollte man auch mal davon abkommen den Leuten zu erklären das mit "einfachen" Lösungen die Welt gerettet wird. Im übrigen geht es nicht um den Arsch des Planeten, sondern um unseren Arsch dem Planeten ist es völlig wurscht was wir tun, wir sind nur ein Sandkorn in der Geschichte... wir sind nur ein Heuschreckenschwarm der wie ein Plage alles aufbraucht und irgendwann wenn nichts mehr da ist, der Vergangenheit angehören wird und der Planet wird sich weiter drehen, als hätte es uns gar nicht gegeben. ;)