Bei Überschreitung der Lichtgeschwindigkeit besteht die Gefahr einer Verschiebung des Raum-Zeit-Kontinuums in eine vierdimensionale Struktur.

Der dreidimensionale Euklidische Punktraum ist dabei eine Äquivalenzklasse von Räumen die man erhält, wenn man den Nullpunkt des Subraumes an verschiedene Raumpunkte verschiebt. Eine wichtige Eigenschaft der Räume ist ihre Homogenität und Isotropie: Kein Punkt und keine Richtung ist vor anderen ausgezeichnet. Gemeinsam ist allen ein vorgegebenes Skalarprodukt, das die Orthonormalbasen vorgibt.

Ein Durchbrechen des Subraumes würde unweigerlich eine strukturelle Desintekration des Flugobjektes zur Folge haben.

Also Vorsicht!