Post:

bipolares Politikspektrum

Das scheitert ja eigentlich schon beim Blick auf die sogenannten politischen Ränder. Bspw. wenn die Thälmann-Gedächtnisfraktion von "den Faschisten" redet (und damit vermutlich jede politische Haltung jenseit…

Man beachte beispielsweise die Unterschiede zwischen rechts in Europa und rechts in den USA.

Achja, auch so ein Nazi-Ding. Sich null bei der Ideologie des politischen Gegners auskennen (sei jetzt mal dahingestellt ob Anarchist, Kommunist, Salafist, Liberaler etc). Sind halt alles Gutmenschen oder Zecken. :D

Aber da wundert man sich, warum da Verschwörunsgtheorien so gut ziehen, wenn man nichtmal weiss was der entsprechende Gegner eigentlich so will, da denkt man sich dann eben auch, dass der aus reiner Bosheit so handelt, ohne eigenen Nutzen oder Gestaltungswillen.