Post:
Keineswegs! Wer zu Übergewicht neigt hat sich nicht einfach an zuviel und schlechtes gewöhnt. Das ist Quatsch und lässt sich daran widerlegen, dass stark Adipöse nach der Abnahme das Hungergefühl solange behalten, bis sie entweder zunehmen oder b…

Naja aber es ist doch Gewöhnungssache wenn man jahrelang 5000 Kalorien am Tag zu sich nimmt und dann auf 2000 umstellt. Das Hungergefühl verschwindet irgendwann wenn sich der Körper dran gewöhnt und der Magen und der Bauch nicht mehr so riesig sind. Das Verzichten findet doch nur am Anfang statt. Teilweise ist es auch Kopfsache. Wenn man sich dauernd einredet man bräuchte mehrere Schnitzel und Pizzen in der Woche (übertrieben ausgedrückt) dann denkt man natürlich, dass man auf was verzichtet. Und ja die Lebensqualität ist individuell aber ab einem Gewicht können die die Übergewichtigen mit den Normalgewichtigen nicht mehr mithalten. Wenn der Arm so kurz ist, dass man sich wegen des dicken Bauches nicht mehr richtig bücken oder an bestimmte Dinge nicht mehr rankommt kann man das nicht als fit bezeichnen. Jemand mit 150kg (Es sei denn er ist wirklich sehr groß) kommt beim Treppensteigen auf jeden Fall eher ins Schwitzen als Übergewichtige.