Hallo 5.gif

also ich hab die MS seit 1999 habe davor noch niemals etwas von dieser Krankheit gehört...

Aber damals sagte ein MS ler zu mir :

Die MS muss nicht dein bester Freund werden aber du wirst lernen mit ihr zu leben!

Jetzt weiß ich was er meinte...

bleibt uns ja nix anderes übrig weil gehen wird sie nicht!

Aber wenn man das kapiert hat gehört sie einfach dazu!

Und drum versuche ich das beste zu draus zu machen und habe meinen arzt gefragt wie ich mich verhalten soll so mit 20 fängt das Leben ja erst an..

Er meinte die allergrößte Gefahr lauert im Stress und ich soll alles machen was mir Spaß macht. Ob ich die ganze nacht tanzen geh oder ob ich zwei tage schlafe...ich soll den stress meiden und das tun was mir gut tut..

Ich hab sie jetzt 14 Jahre und finde auch das stress mir gar nich gut tut. Und wenn man ehrlich ist, macht man sich den meisten stress selbst und wenn man da bewusst drauf achtet und einen gesunden egoismus entwickelt dann hat man schon einiges gegen die MS getan...