1. Welcome to KWICK!

    We're happy that you are part of our community. Please take a few minutes discover how KWICK! works.

    You want to explore KWICK! on your own? No problem. You can easily restart the tour at any time by using the sidebar if you change your mind.

  2. Logo

    A click on the KWICK! Logo brings you back to the startpage. Besides a menue with a lot of useful links opens if you mouse over.

  3. Notifications

    You may find all of your news, friendship requests and messages up right in the navigation bar.

  4. Settings

    Just mouse over a post and the gearwheel will appear. Here you'll find all the settings for your news.

  5. Supermodul

    The supermodul summarizes various contents. Enjoy exploring!

Paska

Paska   , 31

from Kirchheim unter Teck

 

1391683_175267527.jpg

 

Wir werden auf Wege geschickt,die als richtig erachtet werden,

werden in Schubladen gesteckt,

nach Klischees beurteilt. 

Unter Druck gesetzt,

mit Massen belastet,

von Medienverarschen bombadiert. 

 

Tun wirs nicht,

sind wir Außenseiter,

verrückt, verhaltensauffällig

und anderweitig "komisch"...

 

Sind wir diesem nicht gewachsen,

suchen Hilfe sind wir schwach, verrückt

von der breiten Masse verstoßen.

 

Schlägt uns das Leben einen Haken, 

ist er auch noch so groß, 

soll man sich nicht so anstellen, 

Positive Dinge werden nieder gemacht. 

 

Finster drein blickend 

streifen wir durch die Straßen, 

hetzen von Ort zu Ort, 

versuchen Anderen es recht zu machen, 

geben uns selbst auf. 

 

Von billig produziertem Medien-Schwachsinn beschallt,

lassen wir für uns denken,

anstatt dieses mal selbst zu tun. 

 

Dinge die uns als Kinder ausgemacht haben,

die wir an Kindern und Tieren schätzen

haben wir verlernt,

man könnte ja als kindisch beurteilt werden.

 

Wir machen Dinge, um Menschen zu gefallen, 

die uns als wir selbst nicht haben wollen,

meckern über Dinge,

anstatt die Zeit zu nutzen

um sie zu ändern,

schieben die Schuld auf Andere,

anstatt mal auf uns selbst zu blicken,

lassen uns von unserem Wege abbringen,

die manchmal besser für uns wären,

leben für andere, selten für uns selbst.

Verlernen, dass das Leben auch lernen bedeutet,

gehen den "Anderen sollen für mich denken Weg",

anstatt den eigenen zu gehen.

 

 

 

Die größte Entscheidung Deines Lebens liegt darin,

dass Du Dein Leben ändern kannst, indem Du Deine Geisteshaltung änderst.


Albert Schweitzer.

 https://www.youtube.com/watch?v=S3pG7E5Lmnc