1. Willkommen bei KWICK!

    Wir freuen uns, dass Du ein Teil der Community geworden bist. Nimm Dir ein paar Minuten Zeit um zu erfahren wie KWICK! funktioniert!

    Du möchtest lieber alleine auf Entdeckungsreise gehen? Ok! Über die Seitennavigation kannst Du die Tour jederzeit erneut starten, falls Du es Dir anders überlegst.

  2. Logo

    Ein Klick auf das KWICK!-Logo bringt Dich wieder auf die Startseite. Außerdem öffnet sich ein Menü mit vielen nützlichen Links wenn Du mit der Maus darüber fährst.

  3. Ereignisse

    Sämtliche Neuigkeiten, Freundschaftsanfragen und Messages findest Du oben rechts in der Navigation.

  4. Einstellungsmöglichkeiten

    Einfach mit der Maus über einen Beitrag fahren und schon erscheint das Zahnrad. Dort findest Du alle Einstellungen zu Deinen Neuigkeiten.

  5. Supermodul

    Das Supermodul fasst unterschiedliche Inhalte auf kleinstem Raum zusammen. Viel Spaß beim Erkunden!

Kategorie auswählen: Alle Kategorien

Magazin

  • Deutsche halten Gesetze für zu schwach gegen "Gefährder"

    Deutsche halten Gesetze für zu schwach gegen Erfurt (dts Nachrichtenagentur) - 56 Prozent der Deutschen sind laut einer Umfrage der Meinung, dass die derzeitigen Gesetze nicht ausreichen, um Deutschland vor Personen, die die innere Sicherheit gefährden, zu schützen. 25 Prozent sind anderer Ansicht, so eine Erhebung des Meinungsforschungsinstituts INSA, die der dts Nachrichtenagentur vorliegt. Lediglich unter den Anhängern der Grünen gibt es mit 52 eine Mehrheit, die glaubt, dass die derzeitigen Gesetze gegen sogenannte "Gefährder" ausreichend sind.

  • Strauß: Postbank wird alleine erfolgreich sein

    Strauß: Postbank wird alleine erfolgreich sein Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) - Frank Strauß, der Vorstandschef der Postbank, sieht gute Chancen für sein Haus, sollte die Deutsche Bank das Institut in die Selbständigkeit entlassen: "Ich bin davon überzeugt, dass die Postbank alleine erfolgreich sein wird. Wir haben 14 Millionen Kunden und sind auf gutem Weg unsere Eigenkapitalkosten zu verdienen, was in Deutschland eher ungewöhnlich ist", sagte Strauß dem "Handelsblatt". Die Postbank verfolge "eine klare Strategie, die auch gesellschaftlich akzeptiert ist".

  • Gladbachs Sportdirektor rechtfertigt Zeitpunkt der Trainer-Entlassung

    Gladbachs Sportdirektor rechtfertigt Zeitpunkt der Trainer-Entlassung Mönchengladbach (dts Nachrichtenagentur) - Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl hat den Zeitpunkt der Entlassung von Trainer André Schubert verteidigt: "Erst die letzten drei Spiele gegen Mainz, Augsburg und Wolfsburg waren sowohl vom Auftreten als auch von den Ergebnissen her nicht gut. Wir dürfen nicht vergessen, dass wir selbst in dieser Hinrunde gegen Barcelona, in Glasgow oder gegen Manchester fantastische Spiele hatten", sagte der Eberl der "Rheinischen Post" (Freitagsausgabe). Auch wenn Trainerentlassungen nicht der Linie des Vereins entsprächen, habe Borussia den Schritt kurz vor Weihnachten als notwendig angesehen.

  • Amelie Bachmayer: Mathe ist übertrieben hässlich ...

    Amelie Bachmayer: Mathe ist übertrieben hässlich ... Lehrerin Amelie Bachmayer erzählt aus ihrem Schulalltag und ihrem Leben. Über ein Schuljahr begleitet der Leser Frau Bachmayer im Unterricht, im Lehrerzimmer, auf Klassenfahrt und auch im Privatleben. Wie geht man mit renitenten Schülern um, wie mit überfürsorglichen Eltern, wie kriegt man die Klasse dazu alleine zu arbeiten, damit man den Kater vom Vorabend auskurieren kann, über wen wird mit Kollegen gelästert und was machen Lehrer überhaupt in den Ferien? Amelie Bachmayer ist Lehrerin an einer Oberschule. Ein schöner Job, weil man so viel Ferien und damit frei hat. Die Wochen mit dem Unterricht dazwischen aber sind anstren…
    mehr...

  • Maren Gilzer glaubt nicht an 'Honeys' Sieg

    Maren Gilzer glaubt nicht an 'Honeys' Sieg Maren Gilzer prophezeit "Honeys" Niederlage im Dschungelcamp. Die Dschungelcamp-Siegerin der 9. Staffel ist sich sicher, dass der Ex-Freund der 'GNTM'-Siegerin Kim seine Dschungelkrone verspielt. Gegenüber 'Promiflash' gesteht die Moderatorin, dass Alexander "Honey" Keen einfach zu sehr über das Ziel hinaus schießen würde. "Sobald die Kamera an ist, macht er immer wieder den Fehler, sich selbst zu sehr in Szene zu setzen und profilieren zu wollen", so die Schauspielerin. Dies könne den 34-Jährigen zu arrogant wirken lassen. Zuschauer der letzten 'GNTM'-Staffel würden dies wahrscheinlich nicht abstreiten. Schon dort versuchte…
    mehr...